Home / Forum / Liebe & Beziehung / Können Männer ihre Gefühle abschalten ??

Können Männer ihre Gefühle abschalten ??

8. September 2009 um 17:59

Ich hoffe es kann mir jemand bei meinem Problem helfen!!!

Ich habe einen Mann im Internet kennen gelernt, na ja er ist auch ein bekannter meiner Freundin, aber das eigentliche kennen lernen fand im Internet statt, war aber anders als bei andern Männern, wahrscheinlich weil weil wir die gemeinsame bekannte haben.
Es hat langsam angefangen, er war sehr zurückhaltend und nach so 2-3 Wochen stellte sich dann plötzlich raus das wir Gefühle für einander haben und immer an einender denken müssen, er schrieb mir aber das er das gar nicht will, weil er andere Prioritäten hart... das war in erster Linie die Job suche (ich wusste von meiner Freundin das er schon länger arbeitslos war) er schrieb auch das es bei ihm alles sehr schwierig ist im Moment... das er auch seit ein paar Jahren, seit seiner letzten Trennung, wieder daheim bei der Mutter wohnt... und das er wieder ganz gesund werden möchte, er hatte letztes Jahr eine schwere OP am Fuß und immer noch schmerzen...als sich aber dann raus stellte das wir was für einander empfinden, meinte er das wir und doch mal treffen müssten, denn so würde es ja auch nix bringen, wir verabredeten uns für die darauf folgende Woche und die zeit bis dahin war zwar lang, aber auch echt schön, wie schrieben uns immer, also das wir uns freuen und an einander denken und wie lange es noch dauert, wir freuten uns riesig darauf
Als es endlich Samstag war und wir uns sahen, oh man es war wirklich der Hammer, wir gingen was trinken und dann spazieren, als wir uns dann küssten meinte er... das er sich schon die ganze zeit darauf gefreut hat, er fragte mich ob ich eigentlich wüste das er mich lieb hat.
Und er sagte mir das er eigentlich für die nächsten 3-4 Jahre keine Beziehung wollte, aber ich hab ihm sein Herz gestohlen. Er wollte mich auch am nächsten Tag treffen das wir dann auch getan haben... das treffen war auch wunder schön, also insgesamt haben wir und 3x getroffen und ich kann nur sagen wow...wir haben jeden Tag telefoniert und auch ab und zu sms geschrieben.
In unseren Telefonaten und SMS kam auch immer vor das wir uns lieb haben, uns vermissen, an uns denken usw..es war alles so wie es sein sollte...
So und dann bekam er einen Zeit begrenzten Job, mit eventueller Übernahme und wir kamen zu unserem vierten treffen, also Montag war sein erster Arbeitstag und da hat man am Telefon schon gemerkt das er den Kopf mit Arbeit voll hat, er sagte auch das es so viel Info gewesen ist und er jetzt richtig kaputt sei, am Dienstag kam er dann zu mir, er sah total kaputt und fertig aus, irgend wie kam es dann das er sagte, so wie es ist findet er es nicht gut, er sagt mir ich würde hinten anstehen, bei ihm kommt an erster stelle der Job und dann das er wieder ganz gesund wird und das es ein Zeit Problem gibt und er so keine Beziehung aufbauen kann und will, also wegen der zeit, er hat auch noch als wir uns noch nicht kannten, als Fußballtrainer zugesagt, auch mit seiner Wohnsituation ist er unzufrieden ...das wars dann auch.... am Mittwoch hab ich ihm dann eine SMS geschrieben, wo ich wissen wollte wie es ihm geht, er antwortete das er hofft das es mir besser gehe wie ihm...hab ihm dann auch noch eine Mail geschrieben... das ich das mit dem Job und so verstehe, ich ihn lieb hab und auch wüsste das die erste zeit schwierig werden könnte, aber ich dafür bereit währe und wenn er auch was für mich empfindet, soll er uns eine Chance geben, oder er soll mir bitte sagen... das alles was er mir gesagt und geschrieben hat das er das alles nicht so gemeint hat. Da bekam ich dann keine Antwort drauf.. am Freitag traf ich ihn dann zufällig, er war gut betrunken, bin dann irgendwann zu ihm hin und fragte warum er nicht geschrieben hat, er meinte er wusste nicht was er schreiben sollte, ich sagte ihm das ich ihn lieb hab, darauf antwortete er, ja ich hab dich auch lieb, am nächsten Tag schrieb ich wieder eine SMS ich schrieb wieder das ich ihn, na ihr wisst schon und das er mir sehr fehlt und das ich immer an ihn denke, ich auch nicht den Eindruck hatte das ich ihm egal bin, wenn ich mich aber täuschen sollte, soll er es jetzt sagen und er ist mich los, da kam dann wieder nix eine Woche später versuchte es dann meine Freundin, aber wieder nix, ja und zum guten Schluss schrieb ich ihm dann 1 Wochen später er soll mir jetzt bitte sagen das ich ihn langweile, oder das ich ihm auf den Keks gehe, oder irgend etwas anderes, denn so würde ich es nicht kapieren, ob wohl sein nicht melden ja schon alles sagt, aber ich eine ohrfeige brauche, um ihm aus meinen Kopf zu bekommen... das ich ihn immer noch lieb hab das er ein Blödmann ist und wenn ihm eh nix daran liegt, sollte es doch für ihn nicht schwer sein, ich aber dann abschließen kann, ich hab ihn halb angefleht...darauf bekam ich dann eine Antwort, er meinte... ok. dann so. er möchte weder mit mir noch mir sonst wem im Moment zusammen seien das hat aber nix mit mir, sondern nur mit ihm was zu tun und das es ihm sehr Leid täte...
Das war vor zwei Wochen, was soll ich denn jetzt tun ich liebe ihn und denke er hat auch Gefühle für mich, er sie aber versucht weg zu schieben, ich denke auch das er sich nicht mehr melden wird wegen der SMS die ich geschrieben hab das ich abschließen will, er denkt jetzt bestimmt das ich nicht mehr will, auch wenn er vielleicht irgendwann dafür bereit ist.... und überhaupt wie seht ihr das kann man Gefühle einfach so hinten anstellen? oder Bild ich mir das nur alles ein und er hat keine für mich? Soll ich ihn vergessen oder warten oder was auch immer???

Mehr lesen

16. September 2009 um 16:46

Männer setzen Prioritäten...
Hallo Saturn 38

Tja, das tut mir wirklich sehr leid für dich, dass du jetzt in so einem Schlamassel sitzt.

Ich denke, dass Männer Gefühle nicht abschalten, aber Männer, anders als wir Frauen, eher Prioritäten setzen. Und generell ist den meisten Männern ihr Job und ihr berufliches Umfeld sehr wichtig, da sie dort all die Anerkennung und den Respekt ernten, den sie so dringend brauchen. Das kann ihnen eben keine Frau geben, das hat auch was mit Leistung, Können und Bestätigung zu tun. Und natürlich wollen sie sich auch mit anderen Männern messen, sich beweisen, dass sie gut sind und Erfolg haben können... Und in deinem Falle ist es ja sogar so, dass dein Exemplar längere Zeit ohne Job war, so wie ich das verstanden habe.

Natürlich ist das jetzt eine sehr schwere Zeit für ihn gewesen und hat ihn sicherlich auch sehr am Ego getroffen. Und nun ist er irgendwie "überfordert": Da ist sein neuer Job, da sind einige Baustellen in seinem Leben, die er erst beackern muss, da bist du. Und all das ist wahrscheinlich sehr viel für ihn. Und da den meisten Männern Respekt und Anerkennung wichtiger sind als Liebe, setzt er jetzt seine Priorität in Richtung Job, denn dort braucht er jetzt Erfolg. Das heisst nicht, dass Männer nicht auch geliebt werden wollen und auch lieben können, das heisst einfach nur, dass er jetzt mal sein Ego wieder aufbauen muss und das kann er wahrscheinlich am Besten, wenn er einen erfolgreichen Einstieg in seinen neuen Job hinlegt.

Es ist sehr schwierig für einen Mann, auch wenn er noch so sehr verliebt ist, wenn er das Gefühl hat, nicht "gut genug" für eine Frau zu sein. Und wenn ein männliches Ego angekratzt ist, dann kommen auch noch Selbstzweifel und Versagensängste hinzu. Das alles lässt ihn zweifeln und setzt ihn unter Druck - und den hat er ja ohnehin schon, da er sich im neuen Job beweisen muss/möchte plus die anderen Probleme, die er angesprochen hat.

Hinzu kommt natürlich, dass du ihn ebenfalls enorm unter Druck gesetzt hast, mit deinem Verhalten!!!! Du hast ihn eigentlich fast erpresst, dir irgendeine Antwort zu geben, nur um für dich eine Bestätigung zu haben. Und das ist, meiner Meinung nach, tödlich!!!! Wenn er nämlich unter Druck ist, diesem nicht mehr standhalten kann oder will, kommt fast zwangsläufig ein "nein". Einfach weil er seine Ruhe will oder irgendeine Antwort geben muss, die ihn entlastet und dich "befriedigt". Allerdings hättest du ihn Ernst nehmen müssen, als er sagte, dass er sich nicht meldet, weil er nicht weiss, was er sagen soll. Und bevor er was Falsches sagt, sagt er lieber nichts... Für ihn war es eine Entscheidung - Herz gegen Kopf. Er konnte sie nicht treffen oder wusste nicht, ob er links oder rechts gehen soll und hat sich mitten in die Kreuzung gestellt und einfach nix gemacht (offensichtlich, wahrscheinlich hat er aber nachgedacht ). Dann hast du ihn gefragt, in welche Richtung es geht und er hat gesagt: "ich weiss es (noch) nicht!" Das war sicherlich ehrlich!!! Und er hat es dir ja auch erklärt! Er hat ja gesagt, dass du momentan hinten anstehst, dass er im Moment andere Prioritäten hat, dir derzeit das nicht geben kann, was du von ihm erwartest... Aber du konntest das nicht akzeptieren und hast ihm so lange Druck gemacht, bis er doch reagiert hat! Und dann kam das "nein".

Schau, ich bin 27 Jahre verheiratet und kann dir sagen, dass, je grösser das "Problem" ist, das ein Mann zu bewältigen hat, er es sicherlich nicht mit (s)einer Frau gemeinsam lösen möchte. Kleine Alltagsdinge, ja, aber ein fundamentales Problem (SEIN Problem), muss er selbst lösen, da will er keine Hilfe und schon garnicht von einer Frau, die er respektiert oder liebt!!! Wir Frauen denken einfach, wir müssten ihm "helfen", ihn entlasten, ihn bemuttern! Aber er ist ein erwachsener Mann und kein Kind! Ich habe das auch im Laufe meiner Ehe gerlernt und verstanden - und glaube mir, in den ersten Jahren, als ich mit einem Mann zusammen war, hat das oft zu Missverständnissen und Diskussionen geführt!

Ich will hier natürlich nichts verallgemeinern und auch kein Schubladendenken forcieren und spreche rein aus meiner Erfahrung, aber ich glaube, dass das so sein könnte.

Ich kann dir nur raten, dass du nun endlich den Druck rausnimmst und seine Wahrnehmung der Situation respektierst. Wenn du ihn wirklich magst, so lässt du ihm Freiraum und Zeit, seine Probleme zu lösen und zu sich zu finden. Wenn er dich auch mag, so wird er dich sicher nicht vergessen, auch wenn du im Moment hinten anstehst und wird sich sicher irgendwann wieder melden. Aber wenn du weiterhin mit Druck und Erpressung reagierst, so wird er sich wahrscheinlich irgendwann ganz zurückziehen. Und ich meine damit nicht, dass du warten sollst bist du schwarz wirst und dabei nur an ihn denkst! Lebe dein Leben weiter wie bisher, du konntest ja bevor er in dein "Leben" trat auch ohne ihn leben. Such dir Hobbies, triff dich mit Freunden, mach all das was dir Spass macht und versuche deine Kontakte mit ihm auf ab und zu eine kurze Nachricht zu beschränken. Wenn er sich entscheiden sollte, den Kontakt mit dir wieder intensivieren zu wollen, kannst du ja entscheiden, ob du dich wieder darauf einlassen willst oder nicht. Und sollte er keinen engeren Kontakt mehr wollen, so könnt ihr vielleicht mal eine schöne Freundschaft pflegen. Das Problem mit sich anbahnenden Beziehungen ist oft, dass man unbedingt seine Erwartungen erfüllt haben möchte. Aber ein potenzieller Partner ist nicht dafür da, deine Erwartungen zu erfüllen, sondern dich auf seine Art und Weise zu bereichern. In seiner Andersartigkeit und in seinem Ermessen. Und da sind die Spielräume unermesslich gross!

Ich wünsche dir die nötige Ruhe und Gelassenheit, sowie die Muse, eine für dich stimmige Entscheidung zu treffen, wie du mit der Situation besser leben und umgehen kannst!

Alles Liebe,
Soraya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2009 um 18:26
In Antwort auf china_12921729

Männer setzen Prioritäten...
Hallo Saturn 38

Tja, das tut mir wirklich sehr leid für dich, dass du jetzt in so einem Schlamassel sitzt.

Ich denke, dass Männer Gefühle nicht abschalten, aber Männer, anders als wir Frauen, eher Prioritäten setzen. Und generell ist den meisten Männern ihr Job und ihr berufliches Umfeld sehr wichtig, da sie dort all die Anerkennung und den Respekt ernten, den sie so dringend brauchen. Das kann ihnen eben keine Frau geben, das hat auch was mit Leistung, Können und Bestätigung zu tun. Und natürlich wollen sie sich auch mit anderen Männern messen, sich beweisen, dass sie gut sind und Erfolg haben können... Und in deinem Falle ist es ja sogar so, dass dein Exemplar längere Zeit ohne Job war, so wie ich das verstanden habe.

Natürlich ist das jetzt eine sehr schwere Zeit für ihn gewesen und hat ihn sicherlich auch sehr am Ego getroffen. Und nun ist er irgendwie "überfordert": Da ist sein neuer Job, da sind einige Baustellen in seinem Leben, die er erst beackern muss, da bist du. Und all das ist wahrscheinlich sehr viel für ihn. Und da den meisten Männern Respekt und Anerkennung wichtiger sind als Liebe, setzt er jetzt seine Priorität in Richtung Job, denn dort braucht er jetzt Erfolg. Das heisst nicht, dass Männer nicht auch geliebt werden wollen und auch lieben können, das heisst einfach nur, dass er jetzt mal sein Ego wieder aufbauen muss und das kann er wahrscheinlich am Besten, wenn er einen erfolgreichen Einstieg in seinen neuen Job hinlegt.

Es ist sehr schwierig für einen Mann, auch wenn er noch so sehr verliebt ist, wenn er das Gefühl hat, nicht "gut genug" für eine Frau zu sein. Und wenn ein männliches Ego angekratzt ist, dann kommen auch noch Selbstzweifel und Versagensängste hinzu. Das alles lässt ihn zweifeln und setzt ihn unter Druck - und den hat er ja ohnehin schon, da er sich im neuen Job beweisen muss/möchte plus die anderen Probleme, die er angesprochen hat.

Hinzu kommt natürlich, dass du ihn ebenfalls enorm unter Druck gesetzt hast, mit deinem Verhalten!!!! Du hast ihn eigentlich fast erpresst, dir irgendeine Antwort zu geben, nur um für dich eine Bestätigung zu haben. Und das ist, meiner Meinung nach, tödlich!!!! Wenn er nämlich unter Druck ist, diesem nicht mehr standhalten kann oder will, kommt fast zwangsläufig ein "nein". Einfach weil er seine Ruhe will oder irgendeine Antwort geben muss, die ihn entlastet und dich "befriedigt". Allerdings hättest du ihn Ernst nehmen müssen, als er sagte, dass er sich nicht meldet, weil er nicht weiss, was er sagen soll. Und bevor er was Falsches sagt, sagt er lieber nichts... Für ihn war es eine Entscheidung - Herz gegen Kopf. Er konnte sie nicht treffen oder wusste nicht, ob er links oder rechts gehen soll und hat sich mitten in die Kreuzung gestellt und einfach nix gemacht (offensichtlich, wahrscheinlich hat er aber nachgedacht ). Dann hast du ihn gefragt, in welche Richtung es geht und er hat gesagt: "ich weiss es (noch) nicht!" Das war sicherlich ehrlich!!! Und er hat es dir ja auch erklärt! Er hat ja gesagt, dass du momentan hinten anstehst, dass er im Moment andere Prioritäten hat, dir derzeit das nicht geben kann, was du von ihm erwartest... Aber du konntest das nicht akzeptieren und hast ihm so lange Druck gemacht, bis er doch reagiert hat! Und dann kam das "nein".

Schau, ich bin 27 Jahre verheiratet und kann dir sagen, dass, je grösser das "Problem" ist, das ein Mann zu bewältigen hat, er es sicherlich nicht mit (s)einer Frau gemeinsam lösen möchte. Kleine Alltagsdinge, ja, aber ein fundamentales Problem (SEIN Problem), muss er selbst lösen, da will er keine Hilfe und schon garnicht von einer Frau, die er respektiert oder liebt!!! Wir Frauen denken einfach, wir müssten ihm "helfen", ihn entlasten, ihn bemuttern! Aber er ist ein erwachsener Mann und kein Kind! Ich habe das auch im Laufe meiner Ehe gerlernt und verstanden - und glaube mir, in den ersten Jahren, als ich mit einem Mann zusammen war, hat das oft zu Missverständnissen und Diskussionen geführt!

Ich will hier natürlich nichts verallgemeinern und auch kein Schubladendenken forcieren und spreche rein aus meiner Erfahrung, aber ich glaube, dass das so sein könnte.

Ich kann dir nur raten, dass du nun endlich den Druck rausnimmst und seine Wahrnehmung der Situation respektierst. Wenn du ihn wirklich magst, so lässt du ihm Freiraum und Zeit, seine Probleme zu lösen und zu sich zu finden. Wenn er dich auch mag, so wird er dich sicher nicht vergessen, auch wenn du im Moment hinten anstehst und wird sich sicher irgendwann wieder melden. Aber wenn du weiterhin mit Druck und Erpressung reagierst, so wird er sich wahrscheinlich irgendwann ganz zurückziehen. Und ich meine damit nicht, dass du warten sollst bist du schwarz wirst und dabei nur an ihn denkst! Lebe dein Leben weiter wie bisher, du konntest ja bevor er in dein "Leben" trat auch ohne ihn leben. Such dir Hobbies, triff dich mit Freunden, mach all das was dir Spass macht und versuche deine Kontakte mit ihm auf ab und zu eine kurze Nachricht zu beschränken. Wenn er sich entscheiden sollte, den Kontakt mit dir wieder intensivieren zu wollen, kannst du ja entscheiden, ob du dich wieder darauf einlassen willst oder nicht. Und sollte er keinen engeren Kontakt mehr wollen, so könnt ihr vielleicht mal eine schöne Freundschaft pflegen. Das Problem mit sich anbahnenden Beziehungen ist oft, dass man unbedingt seine Erwartungen erfüllt haben möchte. Aber ein potenzieller Partner ist nicht dafür da, deine Erwartungen zu erfüllen, sondern dich auf seine Art und Weise zu bereichern. In seiner Andersartigkeit und in seinem Ermessen. Und da sind die Spielräume unermesslich gross!

Ich wünsche dir die nötige Ruhe und Gelassenheit, sowie die Muse, eine für dich stimmige Entscheidung zu treffen, wie du mit der Situation besser leben und umgehen kannst!

Alles Liebe,
Soraya

@Soraya
27 Jahre verheiratet! Wie beneidenswert und wie schön, dass es in der heutigen zeit doch noch so lange ehen gibt...Du hast ein sehr wertvolles Geschenk bekommen! Diese lange zeit zeigt auch, dass ihr viel an euch gearbeitet habt....ich werde die Hoffnung nicht aufgeben!!!Auch wenn ich schon stramm auf die 40 zugehe und eigentlich keine hoffnung mehr habe....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram