Home / Forum / Liebe & Beziehung / Konflikte wegen Angststörung

Konflikte wegen Angststörung

1. September 2010 um 11:57

Hallo,

hier wollte ich mal meine Probleme von der Seele reden.
Ich glaube ich befinde mich gerade in der Konfliktphase meiner Beziehung. Ich bin seit 1,5 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Meine Freundin hat mich am Anfang unserer Beziehung "gewarnt" micht mit ihr einzulassen, da sie meinte sie hätte einen "Schaden". Ich fand das immer schlimm als sie das sagte, wußte nicht was sie meint. Sie hat mir erst nach ca. einem halben Jahr Beziehung erzählt. Das sie eine generlisierte Angststörung und Panikattacken hat.
Sie hat diese Panikattacken in ganz alltäglichen Situationen. Z.B. auch oft bei der Arbeit, beim Einkaufen, im Kino etc. überall wo sich viele Menschen befinden. Und ist davon total gestreßt, müde und z.T. aggressiv.

Ich habe wohl einen Fehler gemacht und viele Aufgaben aus der Verliebtheit heraus übernommen. Z.B. sehr oft für uns eingekauft, es immer übernommen Karten für Theater, Kino, Konzert abgeholt. Und bin sogar zum Arzt für sie gegangen um Rezepte für Psychopharmaka zu holen. Sie hat sogar Probleme eine Pizza am Telefon zu bestellen und das mache ich auch!

Am Anfang war das kein Problem für mich aber jetzt ärgere ich mich oft. Vorallem das ich auch immer für mich selbst sorgen muß wenn ich bei ihr übernachte. Das wenn ich essen will, es schon Streit gibt wenn ich sie bitte einzukaufen und ich als egoistisch dargestellt werde.
Vorallem muß ich mir noch anhören das ich nerve! Bei mir bekommt sie Frühstück ans Bett und ich fühle mich bei ihr unwohl da ich gesagt bekomme ich muß mich selber drum kümmern, wenn ich frühstücken will.

MIr fällt es schwer, klar nein zu sagen. Und wenn ich mir etwas wünsche, gibt es gerade nur Streß! Ich fühle mich gerade nur ausgenutzt! Und bin oft verletzt oder enttäuscht. Die Verliebtheit ist weg und ich habe das Gefühl ich sehe sie jetzt wie sie wirklich ist. Ich liebe sie schon aber ich will nicht dauernd nur Ärger oder Streit.

Was würdet ihr tun? Wie kann ich Grenzen setzen, damit ich mich nicht ausgenutzt fühle?

Mehr lesen

1. September 2010 um 12:10

Danke für den Tipp
Meine Freundin befindet sich schon seit Jahren in Therapie (Verhaltenstherapie). Wenn es Phasen gibt in denen es ihr besser geht, kann sie auch mehr alleine machen.
Ich denke ich muß mich einfach überwinden sie etwas alleine machen zu lassen.
Gestern wollte sie eigentlich das ich ihr Karten für ein Konzert besorge. Zu dem sie mit einer Bekannten geht. Bin aber nicht darauf eingegangen. Habe aber dann irgenwie ein schlechtes Gewissen, obwohl es ja nicht schlimm ist. Aber wenn ich nein sage oder etwas tue es ihr nicht gefällt, sagt sie ich bin egoistisch (emtionale Erpressung)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 12:23

Gut
ich werde mich mal mit dem Thema Co-Abhängigkeit beschäftigen. Vor kurzem habe ich schon in einem Seminar versucht meine Selbstsicherheit zu stärken und im Rollenspiel nein zusagen. Das muß ich echt noch üben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 12:51

Das verbale Zurückspielen
das klappt leider nicht, das habe ich schon versucht und da kriege ich nur Streß und Ärger. Da versuche ich es mal mit ignorieren. Bzw. direkt sagen das ich manche dinge für sie nicht tue, wenn es ihre Heilung der Angststörung behindert.

Die meisten fiesen Sprüche sind nicht ernst gemeint, Weil es ihr später leid tut. Sie tuen aber in dem Moment dennoch weh. Vielleicht sollte ich sie einfach versuchen nicht ernst zu nehmen und als kindische oder Angstreaktion annehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2010 um 12:56

Vielen Dank
für die liebe Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 10:40

Konfliktlösung
Das mit dem Stop sagen oder dem Codewort versuche ich mal.
Es gibt gerade die ganze Woche riesige Krachs nur wegen Kleinigkeiten. Und mir reicht es es echt, meine Schmerzgrenze ist erreicht. Mittlerweile war ich gestern so weit die 2 Treffen diese Woche abzusagen, weil ich schon Angst habe das ich wieder psychisch fertig gemacht werde. Das sie mir nur sagt ich nerve und bin egoistisch etc. Die letzen 2 Tage wollte sie auch wieder 2 Dinge von mir. Das ich ihr die Konzertkarte besorge (bin nicht drauf eingegangen, jetzt macht das ihre Schwester) und gestern wollte sie das ich für sie eine e-mail schreibe. Und ich habe ihr gesagt sie soll ihrer Bekannten einfach ne sms schreiben oder sie anrufen. Dann brauch ich deswegen nicht extra den PC anmachen! Sie ist total sauer geworden! Und hat nur gesagt das ich nerve und aufgelegt und das ich morgen nicht zu ihr kommen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2010 um 12:59

Da bin ich auch...
...etwas stutzig geworden.

Sie schafft es nicht, einkaufen zu gehen oder den Pizzadienst anzurufen, aber auf ein Konzert zu gehen, wo deutlich mehr Leute zugegen sind, die meist auch noch schubsen, drängeln und und teilweise alkoholisiert sind?

Hmm hört sich zumindest für Außenstehende seltsam an.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen