Home / Forum / Liebe & Beziehung / Konflikt zwischen Eltern und Partner

Konflikt zwischen Eltern und Partner

25. August 2014 um 21:53 Letzte Antwort: 28. August 2014 um 12:15

Hallo ihr lieben,
Ich hoffe auf einen Rat hier bei euch.
Ich habe ein tierisches Problem.
Während unserer Bauzeit haben sich mein Vater und mein Lebensgefährte immer wieder in die Haare bekommen. Es waren alles nur Kleinigkeiten. Ein gutes verhakt ist hab es zwischen meinen Eltern und ihm nie.
Jetzt ist die Sache eskaliert. Es hab eine riesige Meinungsverschiedenheit. Er hat meine Eltern aus dem gemeinsamen Haus geworfen. Ich habe ihn gebeten das nicht zu tun, leider ohne Erfolg. Er ist ein sehr sturer Mensch, dem die Sache auch nicht leid tut. Auch mir gegenüber sieht er das nicht ein. Ich liebe ihn und möchte ihn nicht verlassen. Er liebt mich auch hat er mehrmals gesagt. Wir haben sonst eine gute Beziehung und keinerlei Probleme. Meine Eltern möchten die Sache nun klären. Er ist aber zu keinem Gespräch bereit. Ich stehe in der Mitte und weiß mir keinen Rat mehr. Die Situation ist unerträglich. Hat von euch Jemand einen Rat? Ich bin für alle Antworten offen. Vielen Dank

Mehr lesen

25. August 2014 um 22:08

- PUSH -
Sorry, ich push Deinen Beitrag nur im Ranking eben hoch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. August 2014 um 22:13
In Antwort auf lastofus

- PUSH -
Sorry, ich push Deinen Beitrag nur im Ranking eben hoch.

Danke
Danke, wäre schön wenn mir jemand helfen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2014 um 9:25

Traurig
Hat von euch keiner einen Tipp für mich ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2014 um 9:42

Starrkopf
Nein, wenn wir Streit haben lenkt er des öfteren ein. Aber sobald meine Eltern ins Spiel kommen ist nichts zu machen. Ich denke schon, dass er weuß wie belastend die Situation für mich ist. Er sagt, er macht das jetzt schon 11 Jahre mit, dass sich meine Eltern in alles einmischen. Jetzt wäre Schluss damit. Meine Eltern würden mich bevormunden und ich würde immer alles machen, damit ich es ihnen Recht machen. Da hat er auch ein Stück weit recht. Meine Eltern drängen jetzt darauf, dass ich Ihm den Kopf wasche, mal richtig auf den Tisch haue und er sich dadurch überzeugen lässt sich mit ihnen an einen Tisch zu setzten. Er blockt aber bei dem Thema immer ab. Ich bin ziemlich ratlos

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. August 2014 um 10:32

Frage...
inwieweit mischen sich deine Eltern ein?
Wie oft sind sie da?

Steuern sie irgendwas bei zum Hausbau oder ähnliches?
Seid ihr finanziell abhängig von deinen Eltern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2014 um 8:46

Vielen Dank für die Antworten
Vielen Dank schon mal für die tollen und vielen Antworten.
Es sind verschiedene Sachen vorgefallen, eher Kleinigkeiten. Mein Vater ist selbstständig und hat uns den Außenputz am Haus gemacht, jetzt fehlte noch eine Klienigkeit unten am Sockel die gemacht werden musste und es hat sehr lange gedauert. Dann wollte er meinem Freund noch eine Maschine bringen für außen ums Haus etwas zu Baggern. Das hat er aber zeitlich nicht geschafft, da er in Urlaub gefahren ist. Das war dann der Punkt wo mein Freund ausgerastet ist. Also der gewisse Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat. Klar hat mein Vater sehr viel an unserem Bau gearbeitet. Das ist warscheinlich auch ein Teil meines Problems. Ich bin ihm dankbar und kann nicht einfach mal so auf den Tisch hauen. Ist warscheinlich auch falsch. Ich bin momentan echt ratslos was ich machen soll. Meine Mutter erwartet eine Entschuldigung von ihm, dass er meinen Vater den Sockel jetzt nicht machen lässt. Die beiden haben sich sehr angeschrien und dann hat er meine Eltern aus dem gemeinsamen Haus geworfen. Ich stehe jetzt dazwischen. Wenn ich zu meinen Eltern fahre gibt es fast kein anderes Thema. Ich soll ihn überzeugen, dass er sich bei ihnen Entschuldigt. Ich bin an allem Schuld, weil ich meinem Freund nicht mal die Meinung sage. Ich lasse ihm in den Augen meiner Eltern alles durchgehen. Meine Mutter sagt, wenn er sich nicht bald entschuldigt, wäre sie auch nicht mehr bereit eine Entschuldigung anzunehmen. Ich habe mir überlegt, ob ich nicht den Weg in eine Gesprächstherapie suche. Ich komme mit der momemtanen Situation einfach nicht klar. Alle reißen an mir und keiner sieht wie schlecht es mir geht. Mein Freund sagt, es fgeht ihm jetzt mal wieder richtig gut und er möchte keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2014 um 12:18

Das Stimmt schon...
... da heb sich über Jahre immer wieder kleine Sachen aufgebaut. Natürlich ist es jetzt nicht die Lösung einfach nicht mehr mit ihnen zu sprechen. Sie haben mir auch gesagt, dass sie das Haus nicht mehr betreten, da Sie ja rausgeschmissen wurden. Meine Eltern üben jetzt Druck auf mich aus. Er war Ihnen in meinen Augen nie gut genug. Weil er auch das Gefühl hat, hat er warscheinlich auch so reagiert. Ich melde mich jetzt die letzte Woche nur noch sporatisch bei meinen eltern, sobald ich anrufen oder vorbei fahre kommt sofort das Thema wieder auf den Tisch. Ich wieß aber auch ehrlich nicht wie das mal in der Zukunft aussehen kann. Wenn wir mal Kinder haben oder so. Bleibt er dann einfach zu Hause. Das kann doch nicht die Lösung sein. Ich befürchte nur, dass er von seinem Standpunkt nicht mehr abweicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2014 um 21:41

Öhn
Nein, er hat nicht alles umsonst gemacht. Wir schon was bezahlt. Aber halt nicht den normalen Preis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. August 2014 um 12:15

Tjoa
Genau, weil der Partner ja ein kleines Kind ist das man erziehen müsste! Dem man die eigene Meinung aufdrücken und dafür sorgen muss, dass er sich schön brav so verhält wie die eigenen Eltern das für richtig halten.

Wenn ich eine Hilfeleistung anbiete (und sie auch noch bezahlt bekomme - selbst wenn es nicht zum vollen Preis ist - ) dann schaue ich auch, dass ich das zeitnah über die Bühne bringe. Ich empfinde das als eine Sache der Verlässlichkeit. Wenn ich das nicht leisten kann, dann biete ich das nicht an, oder sage ehrlich, dass es einige Zeit dauern kann und dass man sich dann vielleicht bitte lieber an wen anders wenden solle.

Ich kann mir nun nicht vorstellen, wie genau der Streit zwischen deinem Freund und deinen Eltern abgelaufen ist. Eins kann ich dir aber versichern: ich würde mich definitiv nicht in meinem eigenen Haus von irgendwem anschreien lassen. Auch nicht von den Eltern meiner Freundin. My home is my castle. Wer das nicht akzeptieren kann, den würde ich da auch nicht haben wollen.
Ich habe das Gefühl, dass deine Eltern euch nicht als erwachsenen Menschen, also auf Augenhöhe begegnen.

Also, was würde ich machen. Ich würde meinem Freund sagen, dass ich seinen Ärger nachvollziehen kann und dass er den Kontakt zu meinen Eltern nicht haben muss. Ich würde ihm aber auch zu bedenken geben, dass das auf die Dauer für mich Schade und traurig ist und fragen, wie er sich das bei Feiern, Kindern, Hochzeit etc. vorstellt und ihn bitten sich so erwachsen zu verhalten, dass er dazu kommt sie wenigstens zu dulden solange sie sich zurückhalten.

Meinen Eltern würde ich sagen, dass ich sie als übergriffig empfinde. Du bist nicht verantwortlich für ihren Konflikt mit deinem Freund. Wenn sie etwas zu klären haben, dann sollen sie das selber tun. Er ist dein Partner und nicht dein Kind, dem du irgendein gewünschtes Benehmen beibringen musst. Du hast auch kein Problem mit ihm... also lässt du ihm auch nichts durchgehen.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club