Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kondom bei IHR gefunden

Kondom bei IHR gefunden

23. Februar 2009 um 17:52

Hallo
Seit gestern ist eine Welt zusammengebrochen. Und um mal das thema in eine andere Richtung zu wenden. Ich habe bei meiner Frau gestern durch Zufall ein Kondom in der Handtasche gefunden.
Tja nur zur Info, wir sind seit 7Jahren ein Paar, und seit 1 Jahr verheiratet. Ja und natürlich gibt es hochs und tiefs. Vor allem in einer noch jungen Ehe.
Nun aber zu dem was gestern passiert ist. Ich habe in Ihrer Handtasche in einem geschlossenen Seitenfach ein Kondom gefunden. Dazu muss ich sagen das wir kein Kondom nutzen, oder besser, schon ewig keines verwendet haben.
Ich muss leider zugeben das ich Ihre Tasche durchsucht habe, dafür schäme ich mich auch. Aber leider hat sich in den vergangenen 5 Monaten unsere Beziehung verschlechtert. Diese Veränderung trieb mich ins Misstrauen und in diese häsliche art des nachspionierens. 5 Monate keine Liebe, keine Zuneigung, kein Sex, ständig getrennte programme........... Dies hat leider aus mir einen Nervösen, nicht schlafenden Eifersüchtigen Ehemann gemacht der sich auf nahezu nichts mehr konzentrieren kann.
Natürlich habe ich schon x-mal mit ihr das Gespäch gesucht um denn Problemen auf den grund zu gehen, warum eine ehemals top beziehung so langsam ins leere läuft. Als Ergebniss hat sich Ihr Unzufriedenheit mit unsererm allgemeinem Leben herausgestellt. Wobei ich dazu sagen muss das es uns nicht schlecht geht...!
Nun das ergebniss solcher gespräche endete meist in noch mehr Ablehnung und Abstand und streit....! Nach einigen Tagen normalisiert sich das zwar aber mehr wie eine Umarmung und schmatzer auf die Backe gehen nicht. Leider Resigniere ich nach einiger zeit, mann verkrampft nahezu bei jeder berührung und bei allem was man tut.
Natürlich habe ich versucht mir das problem mit unserem Beruflichen Stress und Alltag zu erklären. Aber wenn es auch so ist, sollte man doch den Partner nicht völlig aufs Eis packen. Denn selbst wenn das Leben schwer ist sollte man doch für denn Partner da sein, vor allem wenn man ihn liebt,oder!?
Na egal, wegen ihrem Verhalten zu mir begann leider das Misstrauen und die Eifersucht aufzuflammen, eine Sache die ich niemandem wünsche. Und so habe ich festgestellt das sie in Ihrem handy immer eifrig nachrichten löscht......sämtliche klänge auf lautlos stellt, und der letzte gipfel war das sie das handy versteckt hat.
so darauf nun angesprochen wurde ich angekeift, das sie dazu genötigt wird von mir da ich ihr nachspioniere und sie zu kontrollieren versuche. Ihr Handy hatte ich aber echt nicht durchsucht aber es ist einfach auffällig . Auch die Lautlosfunktion wurde von mir nur zufällig entdeckt. Hatte ihr eine Liebe sms geschrieben, obwohl wir beide im haus waren , telefon liegt auf dem tisch und kein ton von dem teil........! na ich habe nichts gesagt und wollte warten bis sie es liest, aber keine Reaktion. Darauf angesprochen kam nur ein danke sonst nix. na und da ist mir der kragen geplatzt, warum tel lautlos ist....und das schon seit tagen ...... vor allem weil früher immer das ding gebimmelt hat, so wie meines natürlich auch.
Natürlich sagt sie, bin ich schuld daran das sie dazu genötigt wird das handy auf stumm zu stellen, und ich denke nun mal das sie was zu verheimlichen hat.
Und so kam es dazu das ich gestern einen blick in Ihre Handtasche geworfen habe. der fund war ein Kondom.
Ich habe Sie natürlich sofort zu rede gestellt. aber nix böses oder so. ich habe einfach nur gefragt wie das ding dort reinkommt. Wir sind ein Ehepaar und haben vielleicht vor x jahren ein kondom benutzt. Ich habe sie Natürlich auch direkt auf eine Affäre hin angesprochen und auch beschuldigt.....da ja zwischen uns schon seit monaten nichts dahingehend passiert.
Ihre Reaktion war, das das Kondom schon seit ewigkeiten in der Tasche währe (was ich nicht glaube,und nicht stimmt), und wir es sogar gemeinsam gekauft hätten.....!
die Affäre streitet sie ab, was ja auch eine normale reaktion ist.
Mich hingegen hat sie als Krank bezeichnet und für einen fall beim Psychologen.
Ich habe versucht vieles in den Vergangenen Monaten zu verstehen, es geduldig abzuwarten (da oft die gespäche auch so endeten das ich geduld haben soll. momentan ist ihr kopf nicht bei klarem Verstand), das ergebniss ist das ich nun echt denke das meine psyche hilfe benötigt.
Aber diese Kondom Sache, kann ich nicht verstehen und erklären. Warum in Ihrer Handtasche, wenn angeblich wir die gekauft haben, wieso liegt das ding dann nicht in der nähe unseres bettes, ABER wir verwenden doch gar keine Kondome................!
Na und leider wurde dann das ganze auch noch frech von ihrer Seite....ich soll doch ruhig sein und erst was sagen wenn ich sie erwische.............also ich war platt, bzw ich bin es immer noch.
Von Ihrer Seite kamm nicht mal der Versuch an der ganzen Sache etwas zu bessern oder zu schlichten.........nur das ich verrückt bin, und sie in ruhe lassen soll.

Tja ich weiß echt nicht ob mich jemand hier im Forum versteht, oder gar dazu was sagen kann, einen rat geben kann.... Aber ich war noch nie in einer solchen Situation, und ich bin absolut ratlos. Was soll ich tun............flucht, trennung. Mein Vertrauen ist restlos gelöscht..........für mich ist es eine lüge die mir da aufgetischt wurde, auch wenn ich es zu glauben versucht habe.
Sie müsste nun reagieren, sie müsste nun kämpfen............! Aber das einzige was von ihr kommt ist das ich sie in ruhe lassen soll.


Ich Liebe sie über alles und sie ist für mich mein Lebensmittelpunkt, und unsere gemeinsame Zukunft.
Die es aber so wohl nicht mehr geben wird........

Mehr lesen

23. Februar 2009 um 18:22

Ich denke...
... ich würde nicht anders reagieren als du. Wenn ich das hier so lese tust du mir sehr leid. Ich finde ihr verhalten die gegenüber ist eher unfair und respektvoll. Ich kann dich voll und ganz verstehen. Die ganze Situation scheint sehr weit fortgeschritten zu sein. Keine Nähe mehr, keine Zuwendung und Liebe. Das tut mir in der Seele weh, ehrlich. Ich wünsche keinem, in so einer erkalteten Beziehung leben zu müssen.

Ich an deiner Stelle würde mich genauso fühlen. Das lautlos gestellte Handy, die gelöschten Nachrichten, monatelang keine Zuneigung und kein Sex und dann auch noch das Kondom. Ok ich habe auch eines in meinem Portemonnaie. Wir sind auch schon 4 Jahre zusammen und nutzen auch keins. Das ist dort nur drin, falls man mal unterwegs is und auf eine Schweinerei verzichten möchte (im Auto z.B.).
Aber bei deiner Frau scheint es mir ehrlich gesagt auch nicht so, als ob sie es wegen dir in der Tasche hat Und den Vorwurf du brauchst einen Psychologen solltest du dir auch nicht zu Herzen nehmen. Ich denke nicht das zu übertrieben reagierst. Klar sollte man nich schnüffeln, aber wenn man einen konkreten Verdacht hat ist das meiner Meinung nach ok. Tja und der Fund wirft auch ne Menge Fragezeichen auf

Ich weiß leider auch nicht was ich dir raten soll. Eine Trennung ist immer schmerzhaft. Du liebst sie über alles, aber das was ihr momentan führt ist scheinbar mehr eine Zweckgemeinschaft. Man bleibt aus Bequemlichkeit zusammen. Außerdem bekommst du überhaupt keine Liebe von ihr geschenkt. Ich nehme an deine Bedürfnisse sehen auch anders aus, als das was sie dir gibt. Es tut mir auch weh zu hören wie sie mit dir um geht. Wenn man liebt sollte man kämpfen. Ihr scheinen deine Vorwürfe aber gleichgültig zu sein. Auch wenn ich eine Frau bin, was in deiner Frau vorgeht kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg, egal wie du dich entscheidest weiter zu machen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 11:44
In Antwort auf lara_12323571

Ich denke...
... ich würde nicht anders reagieren als du. Wenn ich das hier so lese tust du mir sehr leid. Ich finde ihr verhalten die gegenüber ist eher unfair und respektvoll. Ich kann dich voll und ganz verstehen. Die ganze Situation scheint sehr weit fortgeschritten zu sein. Keine Nähe mehr, keine Zuwendung und Liebe. Das tut mir in der Seele weh, ehrlich. Ich wünsche keinem, in so einer erkalteten Beziehung leben zu müssen.

Ich an deiner Stelle würde mich genauso fühlen. Das lautlos gestellte Handy, die gelöschten Nachrichten, monatelang keine Zuneigung und kein Sex und dann auch noch das Kondom. Ok ich habe auch eines in meinem Portemonnaie. Wir sind auch schon 4 Jahre zusammen und nutzen auch keins. Das ist dort nur drin, falls man mal unterwegs is und auf eine Schweinerei verzichten möchte (im Auto z.B.).
Aber bei deiner Frau scheint es mir ehrlich gesagt auch nicht so, als ob sie es wegen dir in der Tasche hat Und den Vorwurf du brauchst einen Psychologen solltest du dir auch nicht zu Herzen nehmen. Ich denke nicht das zu übertrieben reagierst. Klar sollte man nich schnüffeln, aber wenn man einen konkreten Verdacht hat ist das meiner Meinung nach ok. Tja und der Fund wirft auch ne Menge Fragezeichen auf

Ich weiß leider auch nicht was ich dir raten soll. Eine Trennung ist immer schmerzhaft. Du liebst sie über alles, aber das was ihr momentan führt ist scheinbar mehr eine Zweckgemeinschaft. Man bleibt aus Bequemlichkeit zusammen. Außerdem bekommst du überhaupt keine Liebe von ihr geschenkt. Ich nehme an deine Bedürfnisse sehen auch anders aus, als das was sie dir gibt. Es tut mir auch weh zu hören wie sie mit dir um geht. Wenn man liebt sollte man kämpfen. Ihr scheinen deine Vorwürfe aber gleichgültig zu sein. Auch wenn ich eine Frau bin, was in deiner Frau vorgeht kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Ich wünsche dir viel Kraft und Erfolg, egal wie du dich entscheidest weiter zu machen.
LG

............vielen dank
für die Worte. Möglich das ich extrem reagiert habe aber es ging nicht anderst, die 2 nacht getrennt verbracht. Vor dem TV und die meiste zeit wach. Und ich habe mich ständig mit Gedanken gemartert, die Hauptschuld bei mir gesucht....., denn wenn eine Beziehung auf eine schiefe bahn gerät liegt es ja oft an beiden......! Auch wenn ich da auf kein richtiges Ergebnis gekommen bin, bzw immer nur auf eines, das ich es einfach nicht verstehe, nicht kapiere.
Ich weiß auch nicht ob es richtig sein wird order nicht, aber ich habe beschlossen ein wenig Abstand zwischen uns zu bringen (also ob er nicht schon groß genug währe............)!!!!! Ich habe in gedanken schon die Entscheidung getroffen für einige zeit zu verreisen, wobei ich echt nicht abschätzen kann ob das einen positiven oder negativen effekt haben wird. Also jetzt nicht in Urlaub, sondern Arbeiten (wir sind Selbständig und haben auch im Ausland ein Firma...) auch wenn es mir extrem schwer fällt meine Gedanken irgendwie auf die Arbeit zu konzentrieren. Aber ich halte es einfach nicht aus, vielleicht bekomme ich bzw wir so einen weg gezeigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2009 um 13:27
In Antwort auf ulf_12163210

............vielen dank
für die Worte. Möglich das ich extrem reagiert habe aber es ging nicht anderst, die 2 nacht getrennt verbracht. Vor dem TV und die meiste zeit wach. Und ich habe mich ständig mit Gedanken gemartert, die Hauptschuld bei mir gesucht....., denn wenn eine Beziehung auf eine schiefe bahn gerät liegt es ja oft an beiden......! Auch wenn ich da auf kein richtiges Ergebnis gekommen bin, bzw immer nur auf eines, das ich es einfach nicht verstehe, nicht kapiere.
Ich weiß auch nicht ob es richtig sein wird order nicht, aber ich habe beschlossen ein wenig Abstand zwischen uns zu bringen (also ob er nicht schon groß genug währe............)!!!!! Ich habe in gedanken schon die Entscheidung getroffen für einige zeit zu verreisen, wobei ich echt nicht abschätzen kann ob das einen positiven oder negativen effekt haben wird. Also jetzt nicht in Urlaub, sondern Arbeiten (wir sind Selbständig und haben auch im Ausland ein Firma...) auch wenn es mir extrem schwer fällt meine Gedanken irgendwie auf die Arbeit zu konzentrieren. Aber ich halte es einfach nicht aus, vielleicht bekomme ich bzw wir so einen weg gezeigt.

Hey...
Ich denke nicht dass du überreagiert hast. Ich wäre glaub ich auch ausgetickt. Hätte mir wahrscheinlich wieder sonst was ausgemalt. Im Kopfkino bin ich leider auch sehr gut
Ist echt Angst einflößend wie ohnmächtig man zu sehen muss wie einem die eigene Beziehung entgleitet. Der Partner entfernt sich einem immer mehr...
Ich denke auch das dir etwas abstand gut tun wird. Dann könnt ihr beide über eure Beziehung nachdenken und eine Entscheidung für euch treffen.
Weiß nicht was in Ihr vorgeht. Du sagst du liebst sie, aber von ihr kommt gar nichts. Bin der Meinung sie sollte auch mal einen Schritt auf dich zu gehen und mit dir reden. Z.B. könnte sie dir mitteilen was ihr in eurer Beziehung fehlt, welche Bedürfnisse sie hat, etc. Ihr mangelndes Interesse verheißt aber meiner Meinung nach nichts Gutes Sorry.
Wünsch dir alles Gute und viel Kraft egal welche Entscheidung du/ihr triffst/trefft.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2009 um 9:24
In Antwort auf lara_12323571

Hey...
Ich denke nicht dass du überreagiert hast. Ich wäre glaub ich auch ausgetickt. Hätte mir wahrscheinlich wieder sonst was ausgemalt. Im Kopfkino bin ich leider auch sehr gut
Ist echt Angst einflößend wie ohnmächtig man zu sehen muss wie einem die eigene Beziehung entgleitet. Der Partner entfernt sich einem immer mehr...
Ich denke auch das dir etwas abstand gut tun wird. Dann könnt ihr beide über eure Beziehung nachdenken und eine Entscheidung für euch treffen.
Weiß nicht was in Ihr vorgeht. Du sagst du liebst sie, aber von ihr kommt gar nichts. Bin der Meinung sie sollte auch mal einen Schritt auf dich zu gehen und mit dir reden. Z.B. könnte sie dir mitteilen was ihr in eurer Beziehung fehlt, welche Bedürfnisse sie hat, etc. Ihr mangelndes Interesse verheißt aber meiner Meinung nach nichts Gutes Sorry.
Wünsch dir alles Gute und viel Kraft egal welche Entscheidung du/ihr triffst/trefft.
LG

............
Es sind nun einige Tage vergangen seit Sonntag, passiert ist nichts. Kein Gespräch, ansätze von mir, wurden von Ihr abgewiegelt, und sie versucht mir klar zu machen das alles in ordnung ist. Und ich sie mit dem Kondomthema in ruhe lassen soll. Tja aber damit kann man auch die vergangenen Monate nicht erklären. Ich drehe mich im Kreis, ich hätte von ihr ein Zeichen erwartet, aber alles geht grad so weiter wie der Samstag vor dem Sonntag geendet hatte. Ein Gespräch hatte dazu geführt das sie zu Ihren Eltern packen wollte (wobei ich Sie nicht zurückgehalten habe), im gegenteil ich sage zu ihr das es wohl das beste sein wird...... Aber als ich Abends zu Hause ankomme, liegt sie im Bett.........na und schläft, sie redet auch viel aber eben nicht über uns, über unser Problem......wenn überhaupt kommt nur eine " das wird alles gut ", aber das reicht nun nicht mehr. Das höre ich nun schon zu lange.....

Vielleicht ist der Zug abgefahern nur will ich es nicht wahr haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2009 um 16:25
In Antwort auf ulf_12163210

............
Es sind nun einige Tage vergangen seit Sonntag, passiert ist nichts. Kein Gespräch, ansätze von mir, wurden von Ihr abgewiegelt, und sie versucht mir klar zu machen das alles in ordnung ist. Und ich sie mit dem Kondomthema in ruhe lassen soll. Tja aber damit kann man auch die vergangenen Monate nicht erklären. Ich drehe mich im Kreis, ich hätte von ihr ein Zeichen erwartet, aber alles geht grad so weiter wie der Samstag vor dem Sonntag geendet hatte. Ein Gespräch hatte dazu geführt das sie zu Ihren Eltern packen wollte (wobei ich Sie nicht zurückgehalten habe), im gegenteil ich sage zu ihr das es wohl das beste sein wird...... Aber als ich Abends zu Hause ankomme, liegt sie im Bett.........na und schläft, sie redet auch viel aber eben nicht über uns, über unser Problem......wenn überhaupt kommt nur eine " das wird alles gut ", aber das reicht nun nicht mehr. Das höre ich nun schon zu lange.....

Vielleicht ist der Zug abgefahern nur will ich es nicht wahr haben.

Deine Entscheidung
Ich habe deine Schilderung als auch die Antworten aufmerksam gelesen. Ich kann deine Geschichte sehr gut nachvollziehen.
Wenn man diese Geschichte hört müsste man(n) sofort sagen, dass eine Trennung unumgänglich ist. Leider ist das nicht so einfach, da ja auch immer Gefühle im Spiel sind. Wie du ja geschrieben hast, liebst du deine Frau und sie ist dein Lebensmittelpunkt. Würde mir genauso ergehen!

Aber augenscheinlich ist eure Beziehung, eure Ehe, schon lange nicht mehr in Ordnung. Am liebsten vergleiche ich eine Beziehung mit einer Waage. Wenn nicht auf jeder Seite, in jeder Waagschale die selbe Bemühung eingeht, ist es einfach einseitig und langfristig zum Scheitern verurteilt.

Offensichtlich bemüht sich deine Frau nicht um deine Anerkennung und deine Liebe. Vermutlich hat sie für sich beschlossen, nach der Eheschließung im sicheren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2009 um 16:45
In Antwort auf chelo_12638680

Deine Entscheidung
Ich habe deine Schilderung als auch die Antworten aufmerksam gelesen. Ich kann deine Geschichte sehr gut nachvollziehen.
Wenn man diese Geschichte hört müsste man(n) sofort sagen, dass eine Trennung unumgänglich ist. Leider ist das nicht so einfach, da ja auch immer Gefühle im Spiel sind. Wie du ja geschrieben hast, liebst du deine Frau und sie ist dein Lebensmittelpunkt. Würde mir genauso ergehen!

Aber augenscheinlich ist eure Beziehung, eure Ehe, schon lange nicht mehr in Ordnung. Am liebsten vergleiche ich eine Beziehung mit einer Waage. Wenn nicht auf jeder Seite, in jeder Waagschale die selbe Bemühung eingeht, ist es einfach einseitig und langfristig zum Scheitern verurteilt.

Offensichtlich bemüht sich deine Frau nicht um deine Anerkennung und deine Liebe. Vermutlich hat sie für sich beschlossen, nach der Eheschließung im sicheren

Deine Entscheidung Teil 2
...(leichte Probleme mit der Technik)

..."Hafen der Ehe" zu verweilen, ohne sich weiter um dich zu bemühen.
Wenn ich alles gelesene auf mich wirken lasse, würde ich vermuten, dass nach eurer Eheschließung das sexuelle Verlangen deiner Frau immer mehr nachgelassen hat. Am Anfang wird das damit erklärt, dass man keinen "freien Kopf" dafür habe, Stress im Beruf oder sonst ein Blödsinn!

Deine Frau hatte ein Kondom dabei. Augenscheinlich wohl nicht für dich! Also für jemanden anderen. Dann hat sie ja doch einen "Freien Kopf" oder empfindet sexuelle Lust.

Wenn ich dir etwas raten darf: Versuche keine weiteren Details zu erfahren. Sie hatte ein Kondom dabei- ein unbenutztes- mehr nicht. Sobald du die eventuellen schmerzlichen Einzelheiten über eine möglich Liebschaft erfahren würdest, würde dich deine Seele und deine Gefühle matern. Ausserdem nimmst du dir die Möglichkeit später die Sache für dich selber herunterzuspielen!
Egal was passiert sein könnte oder ist- keine Einzelheiten. Du würdest automatisch Fragen über die Häufigkeit und Qualität eines möglichen Fremdgehens stellen. Es ändert nichts und zerstörrt nur dich.

Ich denke, dass die einzige Frage ist, ob du deine Ehe retten willst. Nicht was passiert sein könnte. Was ist dir deine Ehe, deine Frau Wert?

Noch ein Tip: Du liebst deine Frau, willst sie nicht verlieren! Rette deine Ehe!!! Setzte dir ein Zeitfenster von ca. 3 Monaten. Kämpfe in dieser Zeit. Mache dich ruhig zum "Obst"! Lege ihr jeden Tag eine Karte oder ein sonstiges hin, inder du deine Liebe erkläst! Lasse sie jederzeit erkennen, dass sie deine große Liebe ist! Vermittel ihr das Gefühl, dass ihr zusammengehört. Daneben mach dich selber interessant! Gehe dein eigenen Wege, kleide dich neu ein, ändere deine Frisur, gehe ins Solarium oder ähnliches.
Versuche sie nicht durch "Mitleid", "schlechtes Gewissen machen", "Selbstzerstörung", "Selbstmitleid", "Dackelblick" oder sonst so eine breitbandpsychologische Geschichte auf dich aufmerksam zu machen. Deine Frau sucht einen attraktiven Mann, der seine Umwelt im Griff hat und sie gestalten kann. Nicht den unrasierten, zusammengesackten in selbstmitleid zerfallenden Jogginghosenträger.

Sollte deine Frau sich innerhalb deiner gesetzten Zeitspanne nicht in deine Richtung orientieren, ist es wohl vorbei. Du musst dur dann aber nichts vorwerfen- versucht hast du es ja.

Klingt alles einfach- Gefühle sind es nicht! Du kannst aber nur einen Weg gehen: Ihr Vorwürfe machen und versuchen alles im Detail in Erfahrung zu bringen, oder um deine Liebe zu kämpfen. Dazu gehört aber auch verzeihen.

Ich wünsche dir viel Glück- so oder so!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2009 um 11:00
In Antwort auf chelo_12638680

Deine Entscheidung Teil 2
...(leichte Probleme mit der Technik)

..."Hafen der Ehe" zu verweilen, ohne sich weiter um dich zu bemühen.
Wenn ich alles gelesene auf mich wirken lasse, würde ich vermuten, dass nach eurer Eheschließung das sexuelle Verlangen deiner Frau immer mehr nachgelassen hat. Am Anfang wird das damit erklärt, dass man keinen "freien Kopf" dafür habe, Stress im Beruf oder sonst ein Blödsinn!

Deine Frau hatte ein Kondom dabei. Augenscheinlich wohl nicht für dich! Also für jemanden anderen. Dann hat sie ja doch einen "Freien Kopf" oder empfindet sexuelle Lust.

Wenn ich dir etwas raten darf: Versuche keine weiteren Details zu erfahren. Sie hatte ein Kondom dabei- ein unbenutztes- mehr nicht. Sobald du die eventuellen schmerzlichen Einzelheiten über eine möglich Liebschaft erfahren würdest, würde dich deine Seele und deine Gefühle matern. Ausserdem nimmst du dir die Möglichkeit später die Sache für dich selber herunterzuspielen!
Egal was passiert sein könnte oder ist- keine Einzelheiten. Du würdest automatisch Fragen über die Häufigkeit und Qualität eines möglichen Fremdgehens stellen. Es ändert nichts und zerstörrt nur dich.

Ich denke, dass die einzige Frage ist, ob du deine Ehe retten willst. Nicht was passiert sein könnte. Was ist dir deine Ehe, deine Frau Wert?

Noch ein Tip: Du liebst deine Frau, willst sie nicht verlieren! Rette deine Ehe!!! Setzte dir ein Zeitfenster von ca. 3 Monaten. Kämpfe in dieser Zeit. Mache dich ruhig zum "Obst"! Lege ihr jeden Tag eine Karte oder ein sonstiges hin, inder du deine Liebe erkläst! Lasse sie jederzeit erkennen, dass sie deine große Liebe ist! Vermittel ihr das Gefühl, dass ihr zusammengehört. Daneben mach dich selber interessant! Gehe dein eigenen Wege, kleide dich neu ein, ändere deine Frisur, gehe ins Solarium oder ähnliches.
Versuche sie nicht durch "Mitleid", "schlechtes Gewissen machen", "Selbstzerstörung", "Selbstmitleid", "Dackelblick" oder sonst so eine breitbandpsychologische Geschichte auf dich aufmerksam zu machen. Deine Frau sucht einen attraktiven Mann, der seine Umwelt im Griff hat und sie gestalten kann. Nicht den unrasierten, zusammengesackten in selbstmitleid zerfallenden Jogginghosenträger.

Sollte deine Frau sich innerhalb deiner gesetzten Zeitspanne nicht in deine Richtung orientieren, ist es wohl vorbei. Du musst dur dann aber nichts vorwerfen- versucht hast du es ja.

Klingt alles einfach- Gefühle sind es nicht! Du kannst aber nur einen Weg gehen: Ihr Vorwürfe machen und versuchen alles im Detail in Erfahrung zu bringen, oder um deine Liebe zu kämpfen. Dazu gehört aber auch verzeihen.

Ich wünsche dir viel Glück- so oder so!

Ich finde krypto hat vollkommen recht
man merkt, dass du deine frau wahnsinnig liebst, obwohl sie dich schon so lange hinhält...
kämpfe nochmal! du hast gesagt, sie ist zu hause geblieben, obwohl sie gesagt hat, dass sie gehen will....
man kann dies schonmal als erstes zeichen deuten.
mal so nebenbei: habt ihr schonmal über eine paartherapie nachgedacht?
versuche ihr einfach deine liebe zu zeigen - jeden Tag!!!
Aber mach dich nicht kaputt dabei. Du hast schließlich auch noch ein wenig Selbstachtung!

Ich wünsch dir viel Glück.
Bedräng deine Frau nicht, aber gib ihr trotzdem das Gefühl, etwas besonderes zu sein.
Schon in "normalen" Gesprächen kannst du ihr zeigen, dass du hinter ihr stehst und dich dafür interessierst, was sie tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club