Forum / Liebe & Beziehung

Kompromiss oder zu viel verlangt

Letzte Nachricht: 14. Mai um 9:10
12.05.21 um 15:44

Ich habe ein kleines Problem,

Ich bin mit meiner Freundin ungefähr 33 monate zusammen. Mir ist aufgefallen, dass sie fast täglich 1-2 große gläser wein trinkt. 
Ich habe ihr gestern völlig frei von vorwüfen mitgeteilt, dass ich es schön fände, wenn sie nur noch am wochende was trinkt, oder wenn sie mit den mädels losgeht.

Sie ist völlig ausgetickt. Ich würde sie kontrollieren und bevormunden. Es ist soweit eskaliert, dass ich meine Sachen bei ihr abholen sollte. 

Gefühlt war es wohl ihr stolz. 

Weiß nicht, wie ich damit weiterhun umgehen soll...

Mehr lesen

13.05.21 um 17:42
In Antwort auf

Ich habe ein kleines Problem,

Ich bin mit meiner Freundin ungefähr 33 monate zusammen. Mir ist aufgefallen, dass sie fast täglich 1-2 große gläser wein trinkt. 
Ich habe ihr gestern völlig frei von vorwüfen mitgeteilt, dass ich es schön fände, wenn sie nur noch am wochende was trinkt, oder wenn sie mit den mädels losgeht.

Sie ist völlig ausgetickt. Ich würde sie kontrollieren und bevormunden. Es ist soweit eskaliert, dass ich meine Sachen bei ihr abholen sollte. 

Gefühlt war es wohl ihr stolz. 

Weiß nicht, wie ich damit weiterhun umgehen soll...

Ihre Reaktion ist auf jedenfall übertrieben. Ich würde ihr an deiner Stelle den Freiraum lassen und ihr Genussmittel weiter genießen lassen. Es ist wahrscheinlich nur gut gemeint von dir, immerhin könnte es eine Alkohol Abhängigkeit werden, oder sein. Wie lange trinkt sie denn schon jeden Tag? 



Das hat sie entweder nicht verstanden, oder sie hat eventuell auch ein Problem mit dir, welches sie nicht anspricht. 

Ich wünsche dir alles Gute

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

14.05.21 um 9:10

Hallo,

verläuft eure Beziehung harmonisch oder gibt es irgendwelche Schwierigkeiten? In den Mengen wird Alkohl meist getrunken, um sich zu betäuben. Die Frage ist also, was will sie betäuben? Neigst du im Alltag auch zur Kontrolle und Bevormundung, war das vielleicht der Auslöser, warum sie so extrem reagiert hat? Oder denkst du, der Alkohol war alleinig für die Eskalation verantwortlich? Nur stolz wird es nicht gewesen sein, da Alkohl enthemmt kommen plötzlich Dinge an die Oberfläche, die ohne Alkohol nicht thematisiert werden. 

Du hast dein Anliegen super fein formuliert aber dabei irgendwie nicht deine Grenze mitgeteilt. Ich denke, dass bei dem Thema Drogen und Alkohl gezieltere Aussagen getätigt werden sollten. Es geht nicht nur um die täglichen zwei Gläser Wein, sondern vermutlich darum, dass du dadurch etwas an ihr feststellst, was dir absolut nicht gefällt oder du damit nicht leben magst. Dies ist ungleich schwerer zu thematisieren, ist aber wichtig, damit der Partner merkst, hier läuft etwas schief. Und damit er es nicht persönlich nimmt und als Bevormundung interpretiert bleibst du in deinen Aussagen bei dir. Du könntest zum Beispiel sagen...mir fällt auf, du trinkst regelmäßig jeden Abend Alkohl, ich mache mir Sorgen, denn ich habe den Eindruck, du bist nicht mehr die Frau, die ich kenne. 

Bevor Situationen komplett eskalieren ist es vielleicht gar nicht verkehrt aus der Schusslinie zu verduften. 

LG Sis

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers