Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komplizierter Betrug

Komplizierter Betrug

24. März 2017 um 11:18

Hallo alle miteinander,

vorerst ich bin ein Mann. Ich habe noch nie jemanden Betrogen und sowas könnte ich vom gewissen her gar nicht. Dies erwarte ich auch von meinem Partner. Das ist die erste Forumfrage meines lebens.

Zur langen Geschichte:

Ich bin mit meiner Freundin jetzt ein Jahr und 4 Monate zusammen. Kurz zu Ihr: Sie ist ein Scheidungskind und hat den Betrug Ihres Vaters ihm nie richtig verzeihen können und hatt da warscheinlich auch einen klapps bezüglich Männer mitbekommen.

Jedenfalls hat sie einen Ex-Freund. Mit diesem war sie 2 Jahre lang ein typisches On-Off-Paar. Die Beziehung vor mir scheiterte an ihm und meine damals nach 4-5 Monaten auch. Sie kam halt nicht von ihm weg. Nun war sie in unserer ersten Beziehungsphase (4-5 Monate) ein eher kalter, distanzierter Mensch. Am Anfang ging es noch aber es wurde schlimmer. Wir trafen uns nur ein bis zwei mal die Woche. Ich liebe dich sagte sie nur 2 mal in der gesammten Zeit. Und einmal davon auch nur per Handy. So kam es, dass von ihrem letztem "ich liebe dich" bis zum Ende nur ein Monat verstrich. Sie machte Schluss und ich hätte es so auch nicht viel länger mitmachen können. Sie traf sich  und hatte Sex mit ihrem Ex-Freund (ich hatte auch sex. Also es geht nicht darum was in der Trennung war, Trennung ist auch für mich wirklich Trennung). Nach nur einer Woche wurde dieser unantastbaren, kalten Person klar, das sie mich über alles liebt. Und ich verzieh ihr. 

Tatsächlich änderte sie sich komplett, also das sich eine Person so ändern kann, hätte ich nie gedacht. Sie wollte mich viel häufiger sehen, wir verbringen sehr viel Zeit zusammen, sie zeigt mir Gefühle, sie sagt sie liebt mich, sie ist wirklich mein perfekter Partner und beste Freundin geworden. 

Dazu muss ich sagen ich habe eine Macke, ich fragte sie immer und alles aus was in der Trennungszeit passiert war. Sie lügte und lügte und erfand sogar eine Lüge, dass ich schuld sei das sie mit ihrem ex geschalfen hat, weil ich sie in der 2 wöchigen Trennung nach einer woche ignoriert habe. Dennoch mit viel bohren konnte ich ausquetschen was wirklich war:

Unsere Beziehung war für Sie nahezu tot. Wir sahen uns die letzte Woche vor der Trennung nicht.
Sie traf sich drei mal in dieser Woche mit ihrem Ex und erkannte dass sie ihn nicht lieben würde (mich aber in diesem Moment scheinbar auch nicht). Er versuchte sie zu küssen und sie blockte ab, weil sie ja offiziell noch einen Freund hatte.
Aber dann passierete es. Er konnte sie überreden mit ihm zu schlafen. Wir trafen uns direkt danach (etwa 2h) und beendeten es, kam eher von ihrer seite aus. Ich erfuhr bis vor 4 Tagen von der Sache die 2 h davor passiert war nichts.

Da sie mich so lange so krass anlügen konnte ist das vertrauen nun mal sehr geschädigt. Aber in den letzten Tagen fing sie von sich aus an, mir sachen welche sie verdrängt hatte noch freiwillig und weinend, aus angst sie könnte mich verlieren zu erählen. Das es halt nicht 2 Treffen waren, sondern 3 und das sie einen Kuss geblockt hatte...gut das kann man wirklich vergessen nach einem Jahr.Sie fuhr extra von Arbeit heim zu mir um das zu beichten. Also sie gibt sich Mühe.

Jetzt wo das raus ist meinte sie, dass es für sie kein Richtiges betrügen war. Die Beziehung war für keinen mehr schön und sie wollte eh in sehr naher zukunft es beenden. Dann sei es passiert und dann blieb ihr nichts anderes übrig als es zu beenden (schlechtes Gewissen). Sie meint wenn sie einen Tag vor dem schluss machen, mit ihm was gehabt hätte dann sei es für sie ein richtiger Betrug auch wenn es nur ein Kuss gewesen wäre. Aber so entschied sie sofort schluss zu machen.

Jetzt ist das Problem:
-Meine Prinzipien die mir schon immer sagten wer Betrügt hat seine Chance verspielt.
-Das eine Jahr lang, trotz bohren zu lügen und lügen zu erfinden, wo ich mit schuld wäre
-Ich weiß nicht ob das und in wie fern das immer zwischen uns steht 
-sie wusste, dass sie ihren ex nicht liebt und hat dennoch mit ihm schlafen können, obwohl sie noch offiziel in einer Beziehung war, nur weil es vertraut und aufregend war

-Aber Sie ist ein komplett anderer Mensch, als in der ersten Beziehungsphase, Sie ist tatsächlich perfekt für mich , liebevoll, investiert viel zeit, komplett anderer Mensch, ich kann nur betonen , dass es sich wirklich um zwei verschiedene Menschen handelt um das euch näher zu bringen
-Ja es ist Betrug, aber ist es ein schlimmer, wenn die Beziehung schon gescheitert war und sie auch sofort danach schluss gemacht hat?
-Andere betrügen ihren Partner öfter und es wird ihnen verziehen, sie hat es einmal und auch nur direkt vor dem ende und danach auch direkt den Schlusstrich vollzogen und sie war auch wie gesagt ein anderer Mensch zu mir

Was soll ich machen. Wir hatten das tollste Jahr was ich je erleben durfte, aufgebaut auf eine Lüge, die aus Angst nur sehr schwer raus kam. Ich habe hier einen Menschen, der nicht wiederzu erkennen ist, aber mich damals dennoch zu einer sehr sehr schlechten Beziehungzeit, mit einer Person betrügen konnte, die ihr halt sehr vertraut war, aber wo sie merkte, dass sie ihn nicht mehr liebt. 
Menschen machen Fehler und das war auch Ihr erster und einziger in der Richtung, also sie hatte noch nie jemanden betrogen. 
Ich frage mich, soll ich meine Prinzipien mal außer acht lassen,denn ich liebe diese Person wirklich, sie hat sich für mich komplett geändert und die Beziehung war damals wirklich fast tot, weil sie wie eine Mauer um sich gebaut hatte. Oder mach ich Schluss und bereuhe es vielleicht diese neue perfekte Person wegen einem kurz vor dem Ende gemachten, großen Fehler aufgegeben zu haben. Veielleicht betrügt sie mich auch wieder, obwohl ich ehrlich sagen muss, dass ich mir das nicht vorstellen kann. Aber das habe ich mir auch bis vor 4 Tagen nicht vorstellen können. Aber wie gesagt es war damals eine ganz anderer Situation und nicht mit dem Menschen den ich jetzt habe zu vergleichen.

Alle die ich fragte egal ob bester Freund, Eltern ...sie haben den wandel dieser Person selber gesehen und sagen alle...."Mach das Glück,was ihr jetzt habt nicht von 2h abhängig. Sie kam nicht so richtig los von ihrem Ex (siehe auch vorhergenede Beziehung), aber ich habe den Kreislauf gebrochen und nun ist sie eine ganz andere."

Ich frage nun euch. Ist dieser 2h Betrug so kritisch die perfekte Person gehen zu lassen. Sie hat ihre zweite Chance genutzt, zwar aufgebaut auf einer Lüge, aber sie hat mir bewiesen wie sie sich verändert hat. Soll ich Ihr diese zweite Chance, die ich damals mit der Wahrheit nicht gegeben hätte, wieder wegnehmen. Oder sagen...sie war ein anderer Mensch, kalt, distanziert und hat einen Fehler gemacht in einer Zeit wo ich ihr egal gewesen bin und hat sofort (2h) darrauf mit mir schluss gemacht. Dann hat in ihrem Kopf ein Klickschalter geschalten und sie hat sich wirklich verändert. Ich möchte nur noch erwähnt haben, dass sie alle Beziehungen vor mir, und das glaube ich auch, immer nicht so viel Zeit investeiert hat. Auch die des Ex Freundes nicht. Ich bin der erste und das glaube ich auch, wo sie Zuhause ist....war ich damals nicht..zu der Zeit des Geschehens, aber bin ich heute, eindeutig.

Langer Text. Ist halt doch etwas komplizierter. Vielen Danke für die Antworten.

Gruß

Jado95
 

Mehr lesen

24. März 2017 um 13:53

Danke für die Antwort. 

Ich finde es nur schade, dass sie angeblich schon gemerkt hat das sie nicht mehr in ihren Ex verliebt war, sondern es war nur spannend und prickelnd. Hätte es mehr verstanden, wenn sie wenigstens gedacht hätte das dass der richtige wäre und danach was anderes gemerkt hat.

Aber ja sie hat von ihr aus, nun einiges erzählt und dabei geweint und gesagt das sie so angst mich zu verlieren. Das hätte die kalte Person von damals wohl nie gemacht, sich Ängste anmerken lassen. Sie ist sogar extra von arbeit zu mir gefahren in Ihrer Pause, weil sie es los werden wollte.

lg

Jado95
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2017 um 13:58

Aber ja die Hauptwahrheit "den Betrug"musste ich durch sehr sehr starkes bohren und selbst erraten  herrausfinden. Und jetzt fängt sie an alles was ihr noch einfällt, auch kleinere Dinge, wie es waren doch 3 Treffen ,nicht 2 von sich aus zu erzählen oder nachdem sie mir sagte es gab kein Kuss, fiel ihr von sich aus am nächsten Tag ein "er wollte mich küssen aber ich habe es abgeblockt"...

Danke.


Jado95

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2017 um 14:40

Mach Schluss und erspar ihr das leid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2017 um 20:30
In Antwort auf frauevi

Mach Schluss und erspar ihr das leid.

Wie meinst du das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 0:29

Meine guete ne ,jeder macht fehler...lasst die vergangenheit ruhen und werdet gluecklich. Sie bereut und hat sich getraut dir alles zu erzaehlen. Willst du sie jetzt ernsthaft dafuer bestrafen, das sie einen schwachen moment hatte?wobei ihr damals noch nicht mal ne ernsthafte liebesbeziehung hattet!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 1:04

genau! weitermachen! verzeih ihr. wenn du nicht mit kjlarkommst auf dauer, weil du doch merkst du vertraust ihr nicht oder so, dann kannst du dann immernoch schlussmachen, ich denke es tut ihr ehrlich leid und sie meint es ernst mit dir, weitermachen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2017 um 8:47

Vielen Dank. Ich wart gute Hilfe. 

Damit würde ich die Diskussion auch beenden wollen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest