Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komplizierte lange Geschichte

Komplizierte lange Geschichte

18. Februar 2012 um 19:26

Hallo liebe User

ich bin neu hier und weiß eigentlich gar nicht ob das der Richtige Ort ist für mein Problem. Das wird nämlich auch ein sehr sehr langer Text werden, da ich wirklich versuche alles zu erklären von Anfang an, damit keine Missverständnisse aufkommen.

Um erstmal mit den Daten anzufangen... ich bin 21Jahre... der Mann um den es geht 34 Jahre, er ist verheiratet und hat 2 Kinder( 6+3). Ich wohne in Karlsruhe und er in Dresden.

Wir haben uns im Mai letztens Jahres im Internet kennengelernt, wir haben uns auf anhieb gut verstanden, nett geschrieben, wussten von Anfang an von unserem Altersunterschied und das er verheiratet ist. Wir tauschten nie Bilder aus, wussten beide also nicht wie wir aussahen, als wir anfingen uns zu verlieben. Irgendwann sprachen wir mal über seine Ehe und er meinte... das diese schon seit knapp 2 Jahren nicht mehr gut liefe, es gäbe zwar auch keine Probleme, aber er liebt sie nicht mehr und es ist eher ein Leben nebenher.
Na ja im August kam es dann zu einem Treffen, eher ein "Freundeslisten-Treffen" aus dem Spiel, in dem wir uns kennengelernt haben. Es hat sofort geknistert bei uns beiden, wir haben uns super verstanden, er kam extra schon an einem Donnerstag, was ich eigentlich nicht wollte, weil ich so schüchtern bin, um uns schon ein Tag vor dem Treffen kennenzulernen, nahm ich ein Hotel. Kämpfte bestimmt über 2h am Telefon um zu mir in die Wohnung hoch zu dürfen - bis ich irgendwann ja sagte. Er nächtigte also bei mir, lagen einfach nur zusammen im Bett, redeten schüchtern, schauten Fernsehen und schliefen zusammen sein.
Am nächsten morgen trennten sich unsere Wege, ich musste arbeiten und er fuhr schon zum Hotel, wo das Treffen stattfinden sollte.

Na ja alle bei dem Treffen angenommen, sahen uns schon alle irgendwie an, dass wir ein bisschen zusammen hängten und eigentlich hatten wir gar keine Lust mehr darauf dort zu sein, wollten lieber alleine sein. Wir verabschiedeten uns recht früh von der Gruppe und gingen ins Hotel. Da küssten wir uns... ein bisschen heftig^^... aber es lief wieder nichts. An keinem der weiteren Abende. Sicher hatten wir beide interesse daran. Als er abfuhr, erklärte er mir extra, warum nicht, er wollte nicht das ich denke, dass er nur das von mir möchte.
Na ja er fuhr jedenfalls nach Hause... er schrieb mir sofort eine SMS... das er total traurig ist und sich auf unser nächsten Treffen freut... und sich auf unsere Zukunft freut ...

ich schrieb ihn daraufhin eine Email... wo ich fragte was das mit uns eigentlich ist... er schrieb sofort zurück und lachte... "oh ich habe das als so selbstverständlich betrachtet... natürlich sind wir zusammen ein Paar, wenn du das auch möchtest"... also von dem Tag an waren wir zusammen... er erzählte seine Frau das er die Tage mit mir zusammen verbracht hatte... hatte aber nicht das GEspräch gefunden schluss zu machen, dass kam erst ein paar Tage später.

Na ja im Grunde war er dann jede Woche bei mir, nur Mo-Di war er in Dresden um zu arbeiten und seine Kinder zu besuchten. Wir suchten relativ schnell nach einer Wohnung in Karlsruhe und wir waren echt glücklich. Er wollte zu mir ziehen, damit wir nicht immer getrennt voneinander sein müssen, sogar seine KInder zurück lassen...! Er verstand sich mit meinen Eltern.
Irgendwann kam der Tag, als ich fragte.. ob er seine Frau vermisse, weil er so komisch war. Er meinte nein, sie nicht... aber seine Kinder.. er fragte mich.. ob ich mir nicht doch vorstellen könnte nach Dresden zu ziehen... wir hatten beide Tränen in den Augen, weil ich keine Antwort darauf wusste, da ich schon einen großen Umzug hinter mir hatte und das eigentlich nicht noch einmal wollte.

So kam es ende September zu unserer ersten Trennung... er schrieb er käme damit nicht klar, sich von seinen Kinder ganz zu verabschieden.
Na ja.. wir kamen 1 Tag später wieder zusammen...^^ weil wir ohne einander nicht konnten.
Im Oktober kam es zur nächsten Trennung... weil seine Ex/Frau ihn seine Kinder so wenig gab, er war nun seltener bei mir, evtl jede zweite woche... und wenn er die Woche in dresden verbrachte konnte er sie vielleicht einmal zu sich nehmen, womit er gar nicht klar kam. Hinzu kommt das ganze Gerede von seinem Umfeld... sie ihm ein schlechtes Gewissen machen, seine Mum.." guck mich an, ich bin auch nur noch für einen 14 jährigen Bruder mit dem Vater zusammen sein 10 Jahren, da musst du durch, du hast die KInder auf die Welt gebracht, du wolltest sie.. du musst für sie da sein... du kannst sie nicht verlassen" etc.. das gleiche von Nachbarn und Frau natürlich. Er hat jetzt so ein ausgeprägtes Denken darüber, das er ein schlechter Vater sei.. wenn er mit mir weiterhin zusammen sei.

Na ja wir kamen dann aber noch einmal zusammen... wir liebten uns so sehr, ich versprach ihn nach meiner Ausbildung nach Dresden zu kommen... er nahm sich deshalb schon eine Wohnung in der Nähe, ich glaube ein Dorf weiter, was dann unsere sein sollte.... im November verbrachten wir ganz viel zeitmiteinander, er war 1 Woche bei mir... dann hatte ich Urlaub und wir fuhren zusammen nach Dresden, damit ich die WOhnung und Umgebung kennenlernen würde. Eigentlich sollte ich auch die Kinder kennenlernen, aber er sagte das wolle seine Ex nicht, es wäre zu früh.
Die Zeit war wirklich schön, es war schon fast so als wohnten wir zusammen... wir redeten sogar schon von eigenen Kindern... Hochzeit und allem ...

Na ja.. Mitte Dezember traf mich dann der Schlag, er machte erneut Schluss, er wolle für die Kinder eine Familie, auch wenn er das Opfer bringen muss, mich zu verlassen und die Familie mit seiner Ex vorzuspielen. Er will das die Kinder ein glückliches Weihnachtsfest haben als Familie und nicht getrennt... usw... na ja... wir sahen uns eine sehr lange Zeit nicht.. aber unser KOntakt brach die ab... es war als wären wir zusammen....
Im Januar kam er noch einmal zu mir... wir waren indirekt zusammen, er wollte es nur noch nicht seiner Ex sagen... um nicht wieder so ein Hass aufzuwirbeln... wir kauften uns Ringe... um uns zu binden ...
doch als er wieder fuhr... hatte ich ein komisches Gefühl... 1 Woche später folgte wieder eine E.mail in der er Schluss macht.... er käme mit dem Gedanken einfach nciht klar, es liegt an ihm, sein schlechtes gewissen, dieKinder wären so unglücklich, sie müssenm behütet aufwachsen in einer Familie... na ja.. ich hatte es diesmal aufgegeben.... weil die Email so anders klang als vorher.. wir hatten vielleicht 2 Tage keinen Kontakt.. und dann fing es wieder von vorne an, als wären wir zusammen.. doch wir sind es nicht. Das geht nun jetzt schon seit 4 Wochen so. Ich mache mir ja auch sorgen das bei ihnen was läuft... da sie ja offiziell wieder zusammen sind... aber er sagt immer nein... ist das möglich? Ich mein, ich wüsste nicht wann. Er fährt zwar frühs hin... bis die Kinder Mittagsschlaf machen, dann kommt er online, schreibt mir mir und spielt. Erst wenn die Kinder wieder aufstehen, geht er offline, kommt dann Abends wieder Online wenn die Kinder ins Bett sind, bleibt noch 1-2h am Rechner... weil das eine Regel von seiner Ex war, dass er bisschen länger bleibt als das die Kinder ins Bett gehen.. und dann fährt er nach Hause.. in unsere Wohnung und wir telefonieren den ganzen Abend.
Er äußert jetzt schon manchmal das er merkt seine Ex wäre die ganzen Tage unglücklich... aber seine Kinder so Happy....

Vor 1 Woche war er mal hier ( beruflich ) und er wollte mich unbedingt sehen, ich wollte das als gelegenheit nehmen zum reden, aber es kam natürlich ganz anders, der Abend zwar so schön, vertraut wie immer als wäre nichts.. wir waren essen bei dem Italiener wo wir bei unserem ersten Date waren... hielten unsere Hand.. dann fuhren wir... und er hielt irgendwann am Rand an.. weil wir uns noch nciht trennen wollten, weil wir uns vornahmen getrennt zu schlafen *hust hust* im auto redeten wir dann ein bisschen, kuschelten und küssten uns schliesslich, wir entschieden uns dann doch dafür zu mir nach Hause zu fahren.. meine eltern natürlich skeptisch. Na ja und es kam doch zum Sex... ich weiß das war ein fehler, aber es war wirklich so vertraut wie immer... er beschrieb mir wie er auch auf Wolke 7 schwebte an dem Abend, der schönste Tag seit langem.

Na ja ich hatte ihn dann vor kurzem ein paar Texte geschickt aus Foren... wo paare Schreiben, dass es ein fehler war, nur für die KInder zusammen zu bleiben, wie die Kinder leiden, Erfahrungen etc.. er sagte ... ja die haben ihn geholfen. Aber er schiebt die Entscheidung immer noch weiter raus. Er hat wirklich schon von anfang an ein Problem mit sowas, mit jemanden zu reden, er frisst gerne alles in sich hinein und schieb alle entscheidungen und ernsten Gespräche hinaus. Sein Umfeld ist halt auch immer noch so streng.. nur weil die das selber auch so machen...

Ich weiß nicht was ich noch machen soll... besteht überhaupt keine Chance? KLingt das alles so einleuchtend? Ich muss ihn doch irgendwie überzeugen können das er kein schlechter Vater ist, nur weil er eine neue Beziehung anfängt. Was soll ich tun? Habe schon überlegt den KOntakt abzubrechen, weil so hat er ja kein Handlungsdrang, jetzt hat er mich und seine Kinder etc.,.. aber ich schaff das irgendwie nicht.. ich brings nicht übers Herz. Wir schreiben den ganzen Tag über und telefonieren fast jeden Morgen und Abend... eigentlich redet er auch immer von unserer Zukunft "wenn du bald hier wohnst, dann gehen wir Picknicken.. kaufen uns Fahrräder und machen richtig Sport" ...."wenn wir mal ein kind kriegen..." usw Meint er das alles ernst?

Mehr lesen

18. Februar 2012 um 19:28

Zusatz
ach ja.. und ich möchte auch unbedingt seine Kinder kennenlernen, als die Jungs ab und zu bei ihm geschlafen haben... war ich am telefon manchmal dabei und habe zugehört war echt süß aber kennen tun sie mich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 19:31

Vergessen^^
Und was ich noch vergessen hatte.... 1 Woche nachdem wir uns getrennt hatten, hatten wir ja weiterhin kontakt... aber er ist so enttäuscht von mir gewesen, dass ich wieder im ICQ online bin und wieder mit anderen Jungs schreibe "so schnell geht das bei dir das du dich wieder single zeigst und kontakte suchst"...da meinte ich... du bist doch zu deiner Ex zurück... er dann "nein... das kann man nicht wirklich als beziehung sehen, ich liebe sie nicht, wir haben nichts es ist nur wegen den kindern..:" da meinte ich dann nur noch... das Endergebnis ist das gleiche... aber ich suche ja auch gar niemanden habe nur normal geschrieben....

na ja ich habe mal versucht länger nicht auf sms etc zu antworten an manchen abenden da wird er richtig verrückt^^..."schatzz?!?!?" ..."Wo bist du was machst du?"? da merkt man also denk ich schon... das er an mir hängt oder?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 19:38

Sorry...
Aber ich glaube, das es besser ist, wenn ihr euch entgültig trennt.
Dir geht es ja immer schlecht dabei.
Ausserdem muss er wissen, ob er ein guter Vater ist oder nicht. Da hilft es nicht viel, wenn du sagst du bist ein guter Vater, er es aber von seinem Umfeld anders gesagt bekommt!

Ich glaube nicht, dass ihr eine Chance habt.

Wünsche dir viel Kraft und alles Gute!

PS: Nur jeder fünfte Mann, trennt sich nach seiner Affäre!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 19:41


also... ich denke schon, dass er etwas von dir will...

Aber versuche ihn doch zu verstehen, mir würde es auch das herz brechen, wenn ich meine Kinder (als Mann oder Frau, völlig egal) "vernachlässigen würde und mir das alle noch unter die Nase reiben würden. Er steckt da halt etwas in der Scheiße drinne... Versuche ihm doch lieber dabei zu helfen, ihm dein verständnis in der lage zu zeigen und ihm zu versichern, dass ihr das schon irgendwie zusammen schafft.

Er hat sich für die Kinder entschieden, das bedeutet aber nicht, dass er sich gegen DICH entschieden hat. Mach doch erstmal deine Ausbildung zu Ende und dann schaut ihr weiter. Vllt gibt es ja wirklich diese Zukunft, von der er spricht.

Stelle ihn bloß nicht unter Druck! Er hat ganz sicher nichts mit seiner Ex/Frau, sonst wäre er schon längst wieder in die gemeinsame Wohnung gezogen und würde aus Liebe zu seiner Ex/Frau den Kontakt zwischen euch komplett abbrechen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Februar 2012 um 19:54

Danke für die schnellen antworten
@ moonlady: also als Affäre würde ich mich eigentlich nicht unbedingt sehen, außer in letzter Zeit. Aber das konnte ich mir auch schon sehr oft anhören, dass ein Mann sich allgemein niemals von seiner Frau trennt.^^

@ Kl1989.. du das mache ich schon die ganze Zeit... ich gebe ihm quasi schon seit Dezember Zeit, bin immer für ihn da... bringe ihm wirklich sehr viel verständniss entgegen, ich mein wer macht das schon mit das er eigentlich fast jeden Tag mit seiner Ex/frau verbringt^^ ich habe ihn wie gesagt schon so Texte gezeigt, ihm angeboten weil er das auch mal wollte zu einer Beratungsstelle jetzt zu gehen, da wollen wir nächste Woche ein Termin machen Druck mache ich ihn aufjedenfall nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2012 um 8:35


Guten Morgen,

ich würde mich noch über ein paar mehr Meinungen freuen

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen