Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komplizierte Dreiecksbeziehung - Was tun?

Komplizierte Dreiecksbeziehung - Was tun?

7. Oktober 2017 um 6:00

Hallo liebe Leser!
Ich suche Hilfe bei einem Problem, bei dem ich einfach nicht mehr weiter weiß..
Kurzum: Ich liebe die Freundin meines einzigen und besten Freundes, die aber auch gleichzeitig meine beste Freundin ist.

Ich bin mit meinem besten Freund jetzt schon zirka 17 Jahre befreundet und wir erzählen uns alles. Bis halt auf meine Gefühle seiner Partnerin gegenüber. Und das frisst mich auf, weil ich weiß, dass das ein absolutes Tabu ist. Zumal die beiden schon 12 Jahre zusammen sind und 3 Kinder miteinander haben. Doch um meine Gefühle loszulassen, müsste ich mit ihr brechen, und gleichzeitig auch mit ihm, weil wie sollte ich ihm sonst erklären, warum ich Abstand suche? ...

Was die Sache noch um ein Vielfaches erschwert, ist die gemeinsame Vergangenheit zwischen uns dreien. Es gab früher sogar mehrmals eine intime Nacht zu dritt. Als ich damals schon Gefühle für sie hegte, und ich das meinem besten Freund sagte, war eine Zeit Funktstille, aber seit zirka einem Jahr sind wir wieder befreundet, wie als wäre nichts gewesen. Zumindest habe ich das geglaubt. Die Gefühle ihr gegenüber sind nämlich immer noch da.
Und dann kam für mich etwas unerwartetes.
Als ich einmal mit ihr etwas alleine unternommen hatte und wir einfach nur normal geredet hatten, beichtete sie mir, sie hätte ebenso Gefühle für mich, aber diese könne sie nicht so richtig einordnen. Immerhin hatte sie zu diesem Zeitpunkt schon die Kinder, sie sind verlobt, sie liebt ihn über alles und könne ihn einfach nicht verlassen, vor allem nachdem, was die beiden schon alles miteinander erlebt hatten.
Das verstehe ich alles, und aus Liebe könnte ich auch nie von ihr verlangen, sich für einen von uns zu entscheiden. So ein A**** bin ich nicht.

Seit einiger Zeit treffen wir uns nun, im Deckmantel der Freundschaft, und verschleiern unsere wahren Gefühle nach außen hin. Also in dem Sinne bin ich doch ein A**** meinem besten Kumpel gegenüber...
Pikanter wurde es nochmal um einiges, als wir jüngst wieder einen Dreier hatten. Zwar mit genug Alkohol intus, aber allein diese Tatsache hat es uns nicht wirklich erleichtert mit der Sache umzugehen, nein, eher im Gegenteil.
Ich muss dazu sagen, zu zweit wurden wir nie Intim, nicht mal einen Kuss gab es. Und so wird es auch bleiben. Das ist unser beider Grundsatz. (Der Dreier war übrigens seine Idee)...

Soweit also die Geschehnisse.

Aktuell sieht es in mir so aus: Ich liebe sie. Ich bin aber auch nicht so blind, um zu wissen, dass ich keine Chance habe. Ich ertrage es aber einfach nicht mehr die beiden zusammen zu sehen. Die Freundschaft zu beiden will ich aber nicht verlieren.

Was soll ich also tun?

Jeder wird mir vermutlich raten, ehrlich zu sein und alle Karten offen auf den Tisch zu legen, selbst wenn es das Ende der Freundschaft zu meinem
besten Freund bedeutet. Aber wie soll ich das machen, ohne gleichzeitig deren Beziehung zu zerstören? Immerhin, empfindet sie auch was für mich (selbst wenn es keine „Liebe“ ist)..

Ich bin echt verzweifelt.. Hilfe

Mehr lesen

7. Oktober 2017 um 14:35

Vielen Dank für eure Antworten!

hmmm.. wie mans dreht und wendet; da wird mir anscheinend wirklich nichts mehr anderes übrig bleiben.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 16:22
In Antwort auf matthi86

Hallo liebe Leser!
Ich suche Hilfe bei einem Problem, bei dem ich einfach nicht mehr weiter weiß.. 
Kurzum: Ich liebe die Freundin meines einzigen und besten Freundes, die aber auch gleichzeitig meine beste Freundin ist. 

Ich bin mit meinem besten Freund jetzt schon zirka 17 Jahre befreundet und wir erzählen uns alles. Bis halt auf meine Gefühle seiner Partnerin gegenüber. Und das frisst mich auf, weil ich weiß, dass das ein absolutes Tabu ist. Zumal die beiden schon 12 Jahre zusammen sind und 3 Kinder miteinander haben. Doch um meine Gefühle loszulassen, müsste ich mit ihr brechen, und gleichzeitig auch mit ihm, weil wie sollte ich ihm sonst erklären, warum ich Abstand suche? ...

Was die Sache noch um ein Vielfaches erschwert, ist die gemeinsame Vergangenheit zwischen uns dreien. Es gab früher sogar mehrmals eine intime Nacht zu dritt. Als ich damals schon Gefühle für sie hegte, und ich das meinem besten Freund sagte, war eine Zeit Funktstille, aber seit zirka einem Jahr sind wir wieder befreundet, wie als wäre nichts gewesen. Zumindest habe ich das geglaubt. Die Gefühle ihr gegenüber sind nämlich immer noch da. 
Und dann kam für mich etwas unerwartetes. 
Als ich einmal mit ihr etwas alleine unternommen hatte und wir einfach nur normal geredet hatten, beichtete sie mir, sie hätte ebenso Gefühle für mich, aber diese könne sie nicht so richtig einordnen. Immerhin hatte sie zu diesem Zeitpunkt schon die Kinder, sie sind verlobt, sie liebt ihn über alles und könne ihn einfach nicht verlassen, vor allem nachdem, was die beiden schon alles miteinander erlebt hatten.
Das verstehe ich alles, und aus Liebe könnte ich auch nie von ihr verlangen, sich für einen von uns zu entscheiden. So ein A**** bin ich nicht. 

Seit einiger Zeit treffen wir uns nun, im Deckmantel der Freundschaft, und verschleiern unsere wahren Gefühle nach außen hin. Also in dem Sinne bin ich doch ein A**** meinem besten Kumpel gegenüber... 
Pikanter wurde es nochmal um einiges, als wir jüngst wieder einen Dreier hatten. Zwar mit genug Alkohol intus, aber allein diese Tatsache hat es uns nicht wirklich erleichtert mit der Sache umzugehen, nein, eher im Gegenteil. 
Ich muss dazu sagen, zu zweit wurden wir nie Intim, nicht mal einen Kuss gab es. Und so wird es auch bleiben. Das ist unser beider Grundsatz. (Der Dreier war übrigens seine Idee)...

Soweit also die Geschehnisse. 

Aktuell sieht es in mir so aus: Ich liebe sie. Ich bin aber auch nicht so blind, um zu wissen, dass ich keine Chance habe. Ich ertrage es aber einfach nicht mehr die beiden zusammen zu sehen. Die Freundschaft zu beiden will ich aber nicht verlieren. 

Was soll ich also tun? 

Jeder wird mir vermutlich raten, ehrlich zu sein und alle Karten offen auf den Tisch zu legen, selbst wenn es das Ende der Freundschaft zu meinem
besten Freund bedeutet. Aber wie soll ich das machen, ohne gleichzeitig deren Beziehung zu zerstören? Immerhin, empfindet sie auch was für mich (selbst wenn es keine „Liebe“ ist).. 

Ich bin echt verzweifelt.. Hilfe
 

Wenn ich Deinen Nick richtig deute, bist Du 31 Jahre und schon lang aus dem Teenager Alter raus. In Liebesdingen scheinst Du mir aber eher wie ein Teenager zu agieren.

Du gibst Dich jahrelang einer völlig hoffnungslosen Verliebtheit hin. Selbst wenn die Umschwärmte zu Dir warmwechseln würde (was man ausschließen kann), hättet ihr zusammen keine Zukunft. Oder wie stellst Du Dir ein Leben als 3-facher Stiefvater mit einem wirklichen Vater, der Dich zutiefst hassen wird, vor?

Also selbst wenn die völlig unwahrscheinliche Option eintreten würde, dass sie sich für Dich aus einer völlig intakten Ehe trotz 3 Kinder trennt, hättet ihr eigentlich keine Zukunft.

Du selbst sagst ja selbst, dass es keine Option für Euch geben wird. So ist es eben im Leben. Manche Wünsche gehen nie in Erfüllung und man muss sich einfach damit arrangieren. Du bist noch ziemlich jung und es gibt viele andere Frauen, in die Du Dich genauso oder stärker verlieben wirst, wenn Du endlich mit dieser unglücklichen Liebe abschließt. Statt abszuschließen, lässt Du Dich aber im Augenblick sogar zu einem 3er überreden. Sorry, aber ungeschickter geht es nun wirklich nicht mehr.

Ich würde bei den beiden auf keinen Fall die Karten offen auf den Tisch legen. Sonst halten Dich beide für (zurecht) ziemlich schräg und wirr. Außerdem wären damit ziemlich sicher schöne Erinnerungen an eine gemeinsame Freundschaft zerstört. Einfach zurückziehen und den Kontakt völlig abbrechen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 18:37
In Antwort auf 6rama9

Wenn ich Deinen Nick richtig deute, bist Du 31 Jahre und schon lang aus dem Teenager Alter raus. In Liebesdingen scheinst Du mir aber eher wie ein Teenager zu agieren.

Du gibst Dich jahrelang einer völlig hoffnungslosen Verliebtheit hin. Selbst wenn die Umschwärmte zu Dir warmwechseln würde (was man ausschließen kann), hättet ihr zusammen keine Zukunft. Oder wie stellst Du Dir ein Leben als 3-facher Stiefvater mit einem wirklichen Vater, der Dich zutiefst hassen wird, vor?

Also selbst wenn die völlig unwahrscheinliche Option eintreten würde, dass sie sich für Dich aus einer völlig intakten Ehe trotz 3 Kinder trennt, hättet ihr eigentlich keine Zukunft.

Du selbst sagst ja selbst, dass es keine Option für Euch geben wird. So ist es eben im Leben. Manche Wünsche gehen nie in Erfüllung und man muss sich einfach damit arrangieren. Du bist noch ziemlich jung und es gibt viele andere Frauen, in die Du Dich genauso oder stärker verlieben wirst, wenn Du endlich mit dieser unglücklichen Liebe abschließt. Statt abszuschließen, lässt Du Dich aber im Augenblick sogar zu einem 3er überreden. Sorry, aber ungeschickter geht es nun wirklich nicht mehr.

Ich würde bei den beiden auf keinen Fall die Karten offen auf den Tisch legen. Sonst halten Dich beide für (zurecht) ziemlich schräg und wirr. Außerdem wären damit ziemlich sicher schöne Erinnerungen an eine gemeinsame Freundschaft zerstört. Einfach zurückziehen und den Kontakt völlig abbrechen.

Danke für deine Offenheit. 

Zugegeben, dass ich mich auf das ganze eingelassen habe, war schon ziemlich dumm. Aber wie heißt es so schön: „wo die Liebe hinfällt“.. Ich hab’s mir nicht ausgesucht, es ist einfach passiert. Soll natürlich keine Entschuldigung sein. 

Also diese ganze Situation (mit dem Gespräch zwischen ihr und mir) fing erst dieses Frühjahr an. Davor hatte ich 3 Freundinnen, von denen ich allesamt beschissen wurde. Von daher bin ich, was das Vertrauen betrifft, echt geschädigt. 
Jedenfalls will ich damit nur sagen, dass ich ihr nicht jahrelang hinterhergelaufen bin. Aber gut, das konntest du ja nicht wissen.

Wie wir uns gegenseitig offen gesagt haben, was wir empfinden, war uns beiden aber im selben Augenblick klar, dass es keine Zukunft hat. Wir mussten uns aber mit der Situation arrangieren, und ich hab’s versucht, glaub mir. 

Ich bin das alles, alle möglichen Szenarien immer und immer wieder im Kopf durchgegangen und bin auch immer nur zu diesem Schluss gekommen, mit beiden zu brechen. Deswegen war mein anfänglicher Text dazu da, mir die Bestätigung zu holen und dass ich nichts außer Acht gelassen hab. 
Und der Tenor scheint eindeutig zu sein.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Jungfräulichkeit und Unterdrückung
Von: ayla512
neu
7. Oktober 2017 um 14:07
Teste die neusten Trends!
experts-club