Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komplizierte Beziehungs/Liebessituation - Arbeitskollegin

Komplizierte Beziehungs/Liebessituation - Arbeitskollegin

10. Dezember 2015 um 11:15 Letzte Antwort: 10. Dezember 2015 um 12:57

Hallo Forum.

Ich M mitte 20 bin seit fast 10 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Haben uns damals in der Schule kennengelernt und leben jetzt auch seit 2 Jahren zusammen. Sie war meine erste Richtige Beziehung und auch die erste und einzige Sexualparternin..

Wir haben uns in den 10 Jahren nie groß gestritten und es war immer alles in Ordnung. Wir waren nie das paar was andauernd Sex hatte, wir sind aber zufrieden mit dem was wir hatten. Sind eher die "Kuschler"...

Nun gut, ich muss zugeben das ich seit einiger Zeit so 1-2 Jahren immer mal im Kopf hatte..das kann es doch nicht gewesen sein oder??..Also die eine für immer?? Und ich auf Partys und so immer mal die Möglichkeit gehabt hätte irgendwie Fremd zu gehen.. Aber nein, ich habe es nicht getan...ich hab immer an sie gedacht und ich weiß sie würde am Boden zerstört sein...

Jaaa..das war aber einmal.. ich habe seit einem Jahr eine neue Stelle und eine direkte Arbeitskollegin..die ich vor 2 Wochen auf einer Feier geküsst habe.. Es kam von ihr, ich hatte es nicht vor...Auf jeden Fall ist es passiert......Sie hatte es ihrem Freund erzählt und ist jetzt erst mal ausgezogen ich habe noch nichts erzählt. Sie werden sich wohl trennen und ich ich fühle das sie mehr will, sie will mich...wir sehen uns täglich und man spürt es...

Ich weiß nur nicht ob ich das will. Das ich fremdgegangen bin steht fest, aber eigentlich möchte ich keine Trennung möchte keinen Auszug, ich lege mich Abends ins Bett zu meiner Freundin und umarme und küsse sie...ich will eigentlich nicht weg von ihr...aber auf der anderen Seite ist diese Kollegin, die ich auch nicht "enttäuschen" möchte..weil ich sie auch mag und sie mir ein gutes Gefühl gibt..........

Was sagt ihr??




Mehr lesen

10. Dezember 2015 um 11:25

Du kannst nicht beiden Frauen gerecht werden,
sondern du wirst dich entscheiden müssen, für die eine oder die andere Frau, oder für gar keine von Beiden.

Vielleicht solltest du einfach mal eine Zeitlang allein leben und deinen Nachholbedarf an Erfahrung mit anderen Frauen decken, den du ja bis jetzt nicht hast.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2015 um 11:29

Tja voxvox,
die Leiden des jungen W....

Wenn du deine Partnerin magst, bleib bei ihr - wenn du sie nicht mehr magst, lass sie gehen. Für mich hört es sich so an, als würdest du deine Partnerin lieben. Dass sie deine erste Frau war und du noch nie eine andere berührt hast - geschenkt! Lass die anderen doch reden. Solange du ein glückliches Leben führst, kann es dir herzlich egal sein, ob du erst mit einer, oder vielleicht doch mit 10 oder gar schon 100 Frauen geschlafen hast: dein partnerschaftliches Leben musst du nämlich immer mit deiner einen aktuellen Partnerin führen und auf der anderen Seite des Zauns ist das Gras auch nicht grüner - das sieht von deiner Seite aus nur so aus...

Sollte das Ganze bei dir zu einer Obsession werden, ist es klüger, wenn du dich mit deiner Partnerin besprichst und ihr erkundet ggf. das so dringend zu erkundende Neuland gemeinsam. Ihr könnt z.B. gemeinsam einen Swingerclub besuchen. Dort wirst du sehen, dass die anderen es auch nicht wesentlich anderster machen als du selbst bisher.

Jedenfalls darfst du mir glauben, dass die Qualität einer Beziehung herzlich wenig mit der Anzahl deiner Sexualpartnerinnen zu tun hat. Das ist nur ein Nebenkriegsschauplatz, der dich von den eigentlichen Problemstellungen des Beziehungsalltags ablenken wird.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Dezember 2015 um 12:57
In Antwort auf py158

Tja voxvox,
die Leiden des jungen W....

Wenn du deine Partnerin magst, bleib bei ihr - wenn du sie nicht mehr magst, lass sie gehen. Für mich hört es sich so an, als würdest du deine Partnerin lieben. Dass sie deine erste Frau war und du noch nie eine andere berührt hast - geschenkt! Lass die anderen doch reden. Solange du ein glückliches Leben führst, kann es dir herzlich egal sein, ob du erst mit einer, oder vielleicht doch mit 10 oder gar schon 100 Frauen geschlafen hast: dein partnerschaftliches Leben musst du nämlich immer mit deiner einen aktuellen Partnerin führen und auf der anderen Seite des Zauns ist das Gras auch nicht grüner - das sieht von deiner Seite aus nur so aus...

Sollte das Ganze bei dir zu einer Obsession werden, ist es klüger, wenn du dich mit deiner Partnerin besprichst und ihr erkundet ggf. das so dringend zu erkundende Neuland gemeinsam. Ihr könnt z.B. gemeinsam einen Swingerclub besuchen. Dort wirst du sehen, dass die anderen es auch nicht wesentlich anderster machen als du selbst bisher.

Jedenfalls darfst du mir glauben, dass die Qualität einer Beziehung herzlich wenig mit der Anzahl deiner Sexualpartnerinnen zu tun hat. Das ist nur ein Nebenkriegsschauplatz, der dich von den eigentlichen Problemstellungen des Beziehungsalltags ablenken wird.

Freundliche Grüße,
Christoph

Ich habe
auch eigentlich gar keine Lust wieder bei Null anzufangen.. neue Frau kennenlernen und das ganze drumherum..Auch wenn ich das bedürfnis hatte (habe)..will ich mir das ganze drumherum ersparen...

Meine Freundin und ich sind von Kinder zu Erwachsenen geworden, das ging alles so schnell....und schon einfach wegen dieser Zeit kann ich mir nicht vorstellen das eigentlich zu beenden..und es würde mir ihr gegenübern so weh tun....

Abbbberr diese Kollegin bekomme ich auch nicht aus dem Kopf, ich sehe sie jeden Tag arbeite mit ihr Direkt zusammen..und es Kribbelt, es ist interessant mit ihr zu reden.....und sie lässt mich nicht in ruhe....

Scheiße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Zum Geburtstag gratulieren Ja - Nein?
Von: lilias_12557108
neu
|
10. Dezember 2015 um 11:36
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook