Forum / Liebe & Beziehung

Komplizierte Beziehung

Letzte Nachricht: 11:07
H
hope4444
15.06.22 um 22:45

Hallo Leute, ich bin mit meinem Mann 10 Jahre zusammen. Wir haben kein gemeinsames Kind. Ich merke einfach, dass ich für ihn nicht mehr empfinde, wenn es um Liebe geht obwohl er zu mir noch viele Hoffnung hat und er liebt mich immer noch. Ich wohne aktuell als Nebenwohnsitz in einem Ort wo ich arbeite. Und er ist in unsere Hauptwphnsitz. Mir fehlt nichts wenn wir mehrere Tagen nicht schreiben, ich merke dadurch auch, dass ich einfach den Abstand zu ihm brauche. Er erkennt das leider nicht und kommt immer wieder und wieder. Ich sehe keine Zukunft mehr mit ihm aber ich weiß nicht wie ich es ihm sagen soll ohne ihn zu verletzen, ob er das auch verstehen will. Er behauptet immer, dass ich ihm gehöre und alles und ich seine Frau bin. Aber ich denke man lebt nur einmal und soll glücklich sein anstatt nur Traurigkeit im ganzen Leben. Wir machen auch keine Liebe mehr schon seit mehr als einem Jahr, weil ich es einfach nicht kann. Ich sagte zu ihm, such dir doch jemand anderes mit der er sowas tun kann aber er hört überhaupt nicht zu. Ixh weiß nicht mehr. Habt ihr ne idee wie ich es ihm sagen soll? 

Mehr lesen

S
sibila
16.06.22 um 11:14

Vielleicht erklärst du ihm, dass du ihm nicht "gehörst"?! Hat er dich 10 Jahre lang als sein "Eigentum" angesehen? 

1 -Gefällt mir

E
ella71
16.06.22 um 13:56

Mach eine klare Ansage!! Außerdem bist Du nicht sein Besitz.
Warum kündigst Du nicht die Wohnung und machst die Zweitwohnung zu Deiner einzigen? Das wäre ein erstes klares Signal.

Und wenn er vor der Tür steht lässt Du ihn halt mal stehen. Sei konsequent. 
Das hört sich nach einer extremen Klette an.

Trenn Dich. Du findest garantiert jemanden, mit dem Du glücklich wirst.

Alles Liebe 🍀

Gefällt mir

C
corendi
16.06.22 um 15:09
In Antwort auf hope4444

Hallo Leute, ich bin mit meinem Mann 10 Jahre zusammen. Wir haben kein gemeinsames Kind. Ich merke einfach, dass ich für ihn nicht mehr empfinde, wenn es um Liebe geht obwohl er zu mir noch viele Hoffnung hat und er liebt mich immer noch. Ich wohne aktuell als Nebenwohnsitz in einem Ort wo ich arbeite. Und er ist in unsere Hauptwphnsitz. Mir fehlt nichts wenn wir mehrere Tagen nicht schreiben, ich merke dadurch auch, dass ich einfach den Abstand zu ihm brauche. Er erkennt das leider nicht und kommt immer wieder und wieder. Ich sehe keine Zukunft mehr mit ihm aber ich weiß nicht wie ich es ihm sagen soll ohne ihn zu verletzen, ob er das auch verstehen will. Er behauptet immer, dass ich ihm gehöre und alles und ich seine Frau bin. Aber ich denke man lebt nur einmal und soll glücklich sein anstatt nur Traurigkeit im ganzen Leben. Wir machen auch keine Liebe mehr schon seit mehr als einem Jahr, weil ich es einfach nicht kann. Ich sagte zu ihm, such dir doch jemand anderes mit der er sowas tun kann aber er hört überhaupt nicht zu. Ixh weiß nicht mehr. Habt ihr ne idee wie ich es ihm sagen soll? 

Du gehörst höchstens zu ihm (das verspricht man sich bei der Hochzeit)aber ganz sicher nicht ihm.

Wenn du nicht mehr Glück bist in deiner Beziehung hast du auch das Recht diese zu beenden.

Du ssolltest halt in Ruhe mit ihm das Gespräch suchen und ihm ganz ehrlich sagen was für dich nicht mehr stimmt.

Gefühle können im Laufe der Jahre verschwinden und weniger werden das wird er akzeptieren müssen.
Da du ja bereits einen zweiten Wohnsitz hast wird es ja einfach mit dem ausziehen. 

Wage es sag ihm die Wahrheit und so habt ihr beide noch die Chance jemand anderen der besser passt zu treffen.

Alles Gute 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

fritz07
fritz07
17.06.22 um 15:28

Eine Trennung ohne Verletzungen gibt es selten, bis nie...
Bei einem Mann, der mich als seinen Besitz sieht, wäre ich allerdings vorsichtig.
Du kennst ihn am Besten, würde er ausrasten, Dinge tun, die dir Angst machen könnten? 
Sprich mit ihm, frag ihn, ob er glücklich ist und sich sein weiteres Leben so vorstellt.
Dann sag ihm, was du willst und das du dir eine Zukunft mit ihm nicht mehr vorstellen kannst.

Bei meiner ersten Trennung war es so, dass mein Partner nicht loslassen wollte und nicht verstehen konnte, dass die Beziehung vorbei war.
Wir haben viele Gespräche geführt, viel geweint und uns schließlich getrennt. 
Auch wenn die Liebe weg war, aufzugeben war hart.

 

Gefällt mir

H
holzmichel
11:07

Sag ihm das was du hier geschrieben hast und dann gehe.

Es geht hier um dein Leben und nicht um seines und seine Befindlichkeiten.

Gefällt mir