Forum / Liebe & Beziehung

kompliziert, Trennung und gemeinsame Wohnung

18. Mai um 9:13

Hallo,

ich möchte mir einfach mal die Seele aussprechen bzw. aufschreiben. Evtl. übertreibe ich ja?! Bin sowas von verwirrt.
Also: Vor 12 Jahren kam ich mit dem Vater unserer Tochter 11.J zusammen. Nach 8 Monaten Beziehung und vor der Geburt trennte ich mich (damals 22, er 37), da er sehr aufbrausend und sehr schnell von 0 auf 100 ein total anderer Mensch wurde (ausrasten, aber keine Gewalt gegenüber Lebewesen).

Er hat sich 4 Jahre kaum um unsere Tochter gekümmert, dann bekam sie mit 5 Jahren Diabetes Typ1 (2011), er machte mir Vorwürfe und meldete sich erst wieder im Jahr 2018. Irgendwie wurde die Anziehungskraft (ich war 8 Jahre Single) zu ihm sehr stark und wurden wieder ein Paar. Im Juli 2019 zogen wir zusammen, alles schön, dann fing es an...Er regte sich über jeden Piep auf, wenn er was nicht verstand wurde er laut und war nur am motzen. Habe soweit alles noch gut geredet. Sylvester war alles soweit ok, zwar viele Streitigkeiten und ignoranzen, aber schnell wieder zusammengerauft. Allerdings konnte ich schon langsam kein Sex mehr mit ihm haben (Gesundheitliche Gründe, aber evtl. schon rosa Rote Brille abgesetzt). Das waren die Hauptsächlichen Gründe für den Stress, extrem Neujahr 2020!!!. Er haute ab ohne was zu sagen, weil ich morgens einfach keine Lust hatte und beendete die Beziehung somit. 1 Tag später, schlechte Stimmung seinerseits. Ich bin dann mit unserer Tochter zu unserer Familie mit Klamotten, um ein klaren Kopf zu bekommen. Er schreib immer wieder, ich sei albern und soll Erwachsen sein! Halloo? Wer bitte benimmt sich wie ein kleines Kind und hat schlechte Laune mit schreien etc. Nach 6 Tagen gingen wir wieder in die gemeinsame Wohnung, sprachen uns aus. Alles soweit ok, aber mein Bauchgefühl sagte mir, dass irgendwas nicht stimmt. Ich habe durch Zufall eine Mail seiner EX gesehen und laß mir die Verläufe durch. (macht man nicht, aber ich konnte nicht anders, er fühlt ja meine Briefe durch). Seit 2019 schrieben sie regelmäßig und sie hat ihn in seiner Firma besucht und hatten schön gegessen etc. Er schrieb ihr im Neujahr wo er abgehauen ist, ob sie mit kommen will zur Nordsee.
Ab da fragte ich ihn hinter die Blume, ob er irgendwie Kontakt hat mit seiner EX. Seine Antwort: Nä, die blöde Kuh kann mich mal.

Ähm, ok. GELOGEN. Er fing irgendwann an, nur noch am Handy oder PC oder Tablet zu hängen. Zu daddeln etc. Zwischendurch hat er sich aber um mich sehr gekümmert, massiert etc.
Ab 13.05.2020 fing es aber wieder an, mit Handy und PC Spielen, Distanzierung und Ignoranz. Ich habe Stillschweigend alles bis Samstag, 16.05.2020 runtergeschluckt. Morgens habe ich ihn dann darauf angesprochen, er meinte JA, mit Absicht. Ich habe dann gesagt, dass ich keine sexuellen Gefühle zu ihm verspüre und sein Vorhaben mit Distanz daran Schuld sei und das er nur an elektrischen Geräten hängt und ich immernoch kein Rückzugsort habe und das ich das Gefühl habe, er hätte eine andere!

Nach dem Satz: Rastete er total aus!!! Gut das unsere Tochter diese Situationen nicht ernst nimmt.

Sind dann zu meiner Oma, da mein Opa starb .
Am Abend kein Blickkontakt und er wusste an dem Tag, dass ich seine Mails mit seiner Ex gelesen habe (seine Mutter hat es ihm gesagt).
Er meinte dann wütend, als ich meine Sachen packte, dass er mit mir nicht leben kann, weil wir kein SEX haben.

Nun wohnen wir erstmal bei meiner Oma. Ich kann einfach nicht mit so einem unter einem Dach leben. Habe ja kein Rückzugsort.

Jetzt kamen wieder Whtsapp Nachrichten, dass ich albern bin und ich würde mich benehmen, als sei er ein Schläger etc. Er rafft das einfach alles nicht, was ich meine. Ich glaube es ist besser, ihn nicht mehr zu sehen. Allerdings muss ich in die Wohnung, um Unterlagen etc. zu holen. Schwere Situation.

 

Mehr lesen