Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komplett am Ende...Psychologen einschalten?

Komplett am Ende...Psychologen einschalten?

28. Februar 2011 um 0:59

Hallo Leute...
mittlerweile weiß ich wirklich nicht weiter. Ich fang einfach mal ganz vorne an mit dem erzählen.

Vor 3 Jahren habe ich meinen Exfreund kennengelernt.
Damals waren wir noch beide jung und gingen zur Schule..ich war 16 und er 17.
Wir haben uns bei allem total viel Zeit gelassen und es war wirklich wunderschön. (man muss dazu sagen das es mehr oder weniger mein erster fester freund war)
Wir haben uns richtig geliebt und uns jedentag gesehen und jedentag bei einander übernachtet..also es war schon sehr intensiv alles.
Nach 1,5 Jahren hat er Schluss gemacht mit der Begrünung das er glaubt keine Gefühle mehr zu haben. Ich war total schockiert weils ganz plötzlich aus dem Nichts kam.
Nach 2 Wochen der Trennung hat er sich wieder gemeldet, sich entschuldigt und mich um Vergebung gebetet.
Ich habe ihn natürlich noch immer geliebt und wir sind wieder zusammen gekommen.
Alles war wieder wunderbar bis er ein halbes Jahr später denselben Mist abgezogen hat, aber haargenau.
Wieder ein paar Wochen später- er meldet sich wieder und will mich wieder zurück...Ich so blöd wie ich bin nehme ihn wieder zurück. und ihr werdet es nicht glauben aber ein paar wochen später hatten wir dann das ganze noch einmal. So...
Da hats mir dann langsam wirklich gereicht und ich kam mir richtig verarscht vor, aber er wollte mich wieder und hat mir gesagt das er all die Male sich unsicher war weil er ein psychologisch bedingtes Problem mit sich selbst hätte, das er in seiner Meinung so schwankt. Was genau er hatte wusste er selbst nicht, hat aber versprochen zum Psychologen zu gehen, also gab ich ihm erneut die chance, da sie Zeit die wir hatten einfach immer perfekt war und ich einfach nciht geglaubt habe das es irgendwas vergleichbares auf der Welt gibt.
Letzendlich hat er wieder Schluss gemacht, und war auch nciht beim Psychater, irgendwie war das wohl in Vergessenheit geraten als wir wieder zu sammen waren weil ja alles gut war.
Wir hatten jetzt also insgesamt 3 Jahre eine On-Off Beziehung unter der mein komplettes Leben litt.
Ich bin nicht mehr ich selbst, ich fühl mich komplett zerrissen, das ich das immer wieder mitgemacht habe verwundert mich selbst..aber ich habe ihn einfach geliebt wie nichts anderes auf der Welt und tu das immer noch.
Die letze Trennung war im November. Wir hatten bis Februar keinen Kontakt, haben uns dann wieder angenähert und etwas Beziehungsähnliches aufgebaut...also alles war wie in einer normalen Beziehung: wir sind zusammen essen gegangen, ins Kino, haben uns täglich gesehen oder telefoniert..jedoch hat er immer gesagt er will keine Beziehung weil er nicht bereit ist sich zu binden, denn er will keine Verantwortung für eine andere Person übernehmen.
Ich hab einfach gedacht - abwarten- denn ich hatte ja alles was ich in einer "beziehung" gehabt hätte..ich dachte er wird sich schon umentscheiden.
Gestern die bittere Enttäuschung: er sagt mir wieder aus dem Nichts das wir uns nie wieder sehen können da er es nicht länger mit an sehen kann wie er mich behandelt.
Das er sich so schuldig fühlt wegen allem was er mir angetan hat, dabei habe ich niemals irgendwas geäußert das ich sauer wär oder ähnliches.
Er sagt er habe immer noch Gefühle für mich und will mich, aber das es im Moment einfach nicht geht da er nicht mit sich selbst klar kommt.
Das glaube ich ihm auch das er Gefühle hat, denn die Zeit die wir zusammen verbracht haben war einfach wunderschön und wir waren wirklich verliebt. zum Valentinstag hat er mich auch überrascht.
Ich weiß jetzt ehrlich gesagt nicht was ich tun soll oder denken soll und wende mich deswegen an euch alle...
Vielleicht hat jemand etwas ähnliches durchgemacht und kann mir sagen wie ich mich loslösen kann?
Mittlerweile fühl ich mich wirklich innerlich zerstört und nicht mehr ich selbst..aber ich weiß einfach das die Beziehung perfekt war und das wir uns beide noch lieben.
Ich weiß nicht wie ich das verarbeiten soll was passiert ist wenn ich keinen richtigen Grund kenne...
Ich weiß für außenstehende hört sich das alles unglaublich lächerlich an und ihr denkt euch sicher "boah ist die blöd die lässt sich zich mal verarschen!" aber so ist es einfach nicht...
Wenn ich nicht wirklich geglaubt hätte das das zwischen uns was besonders war oder ist dann hätte ich das ganze nicht mitgemacht.
Zwischdurch hätte ich mich auch auf andere Männer einlassen können, also es lag auch nciht daran das ich keinen abgekriegt hätte..aber ich wollte einfach durchgehend nur ihn da es keine schlechten Zeiten mit ihm gab, außer die Zeiten nach den Trennungen....
So lange Nachricht, kurzer Sinn..ich wär euch echt dankbar für Meinungen! ich hoffe ich habe alles verständlich dargestellt.

Mehr lesen

28. Februar 2011 um 10:50

Er hat es ja selbst schon erkannt,
dass er ein Problem hat, das unter Umständen in die Hände eines FAchmannes gehört. Ich spekuliere nun mal. Er hat evtl. Verluste in seinem Leben erlitten, wurde evtl verlassen oder im Stich gelassen. Er wurde das Opfer seiner Umstände und kann sich auf Grund dieser Umstände nicht mehr wirklich einlassen und wird bevor es zum Opfer wird lieber zum Täter.
Also er verlässt dich, bevor du es tust. Er macht das mit Sicherheit nicht bewußt. Das sind Menschen, die auf Grund ihrer Erlebnisse nicht mehr bindungsfähig bzw. nur begrenzt bindungsfähig sind. Du bist nun das Opfer geworden und leidest. Aber auch du darfst für dich entscheiden, dass du das nicht mehr mitmachst und das solltest du ganz dringend tun. Denn wenn vermeintliche Liebe Leiden verursacht dann ist es keine Liebe.
Buchtipp:
Ich lieb dich nicht , wenn du mich liebst
Andernfalls hol du dir Hilfe, dass du es lernst aus dieser Beziehung , die sehr abhängig klingt, heraus zu kommen. Es tut dir ja wirklich nicht gut.
Gruß Melike


riripp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram