Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komplett am Ende

Komplett am Ende

13. Dezember 2009 um 18:40

Hallo!

Ich bin 26 (m) meine Ex-Freundin ist 23.

Es ist eine lange Geschichte, ich versuch es zu kurz wie möglich zu machen.Bitte habt Nachsehen für die Länge. Es ist leider so viel passiert. Die ersten zwei Absätze sind auch nicht soo wichtig.

Wir kamen in der Sylvesternacht 2005-06 zusammen. Es war nicht Liebe auf den ersten Blick, aber dafür dann umso heftiger. Ich hatte mit ihr damals mein erstes Mal. Es war wunderschön! Sie hatte vorher schon eine kurze Beziehung.

Die letzten 3 Jahren waren die schönsten meines Lebens. Ihr kennt das ja alles. "Ich kann nicht ohne dich leben!" "Es ist so als ob wir uns schon ewig kennen!". Unsere Beziehung hatte Höhen und Tiefen (ungewollte Schwangerschaft, viele Todesfälle in den Familien...), aber es gab nie größere Streitereien. Übrigens war Treue für mich das Allerwichtigste. Während unserer Beziehung haben wir uns gegenseitig 100%ig vertraut, obwohl wir uns nie permanent gesehen haben. Mich haben während dieser Zeit keine anderen Frauen interessiert, weil sie einfach so süß und wundervoll war. Der Sex mit ihr war bis zum Schluss wunderschön! Wir konnten sonst auch nie voneinander lassen (Händchen halten, Umarmen, Küssen). Diese körperliche Nähe war mir immer sehr wichtig. Sie war mir so vertraut wie niemand anders. Mein Lebensmittelpunkt. Mein Anker, meine Stütze! Alles war meist total harmonisch! Sie war das liebste Mädel der Welt!

Seit Mai 2009 wohnten wir dann zusammen. Ich hatte dabei meine Bedenken, weil wir doch recht unterschiedlich waren (sie er chaotisch, flegmatisch, ich eher organisiert, planend). 10 Tage nachdem sie dann eingezogen war (ich wohnte vorher schon ein paar Wochen in unserer ersten Wohnung) gab es den ersten heftigen Streit! Ich war das erste Mal eifersüchtig, weil sie sich an diesem Abend mit einem Typen auf ein Bier treffen wollte. Nach dem Streit entschuldigte sie sich bei mir und die folgenden Monate trauten wir uns beide nicht mehr zu streiten und den anderen schärfer zu kritisieren. Seit August hat sie sich dann komisch verhalten. Ich habe sie oft gefragt was los sei. Sie meinte es sei alles O.K. und sie sei mit mir so glücklich in unsererm Liebesnest. Nach mehrmaligem Nachhacken ließ ich sie dann in Ruhe und gab ihr mehr Freiraum (auch ich brauchte das). In dieser Zeit fiel mir auf, dass sie immer gereizter und abweisender wurde. Auch dazu konnte sie mir nichts konkretes sagen ("vielleicht liegt es an der Pille oder es ist der Streß mit der Uni"). Zu dieser Zeit war ich beruflich extrem beschäftigt. Ich sah, dass irgend etwas nicht stimmte und investierte trotz Streß alles in unsere Beziehung. Wir waren im August dann auf romantischem Frankreichurlaub für den ich extra Überstunden gemacht hatte. Aber irgendwie blieb sie komisch. Ich fragte sie so oft, ob sie denn nicht krank sei. Ob es an mir liege? An unserer Beziehung? Am Sexleben? Sie sagte nur das alles gut passt und sie eben momentan mehr Freiraum braucht. Den hab ich dann auch gegeben. Wir merkten, dass dieses dauernde "Aufeinandersitzen" unsere Sehnsucht zueinander zerstört. Also gaben wir uns gegenseitig mehr Freiheiten. Sie war in dieser Zeit dann öfters aus. Ich unternahm viel mit Freunden.

Am 19. Oktober dann der Schock. Nach 2 Stunden Dauer-Geheule plapperte sie etwas von:"Sie hat sich in jemand anders verliebt!" "Sie kenne ihn schon länger!" "Sie liebt ihn mehr als mich!!!!!!" (meine Ex verwechselt Verliebtheit mit Liebe, aber egal!) "Er sei ihr so vertraut!" Ich hatte damit nicht gerechnet. Es kam trotz allem so plötzlich. Vor allem weil sie ihn nie erwähnte. Sie sagte, sie konnte seit dem sie ihm im Mai traf (sie oben), nicht mehr aufhören an ihn zu denken. Sie beichtete mir ihn (27) vor 3 Tagen geküsst zu haben mit dem Argument:"Wenn alles zwischen mir und ihr 100% gepasst hätte, dann wäre es nicht dazu gekommen!" Ich bin sonst ein starker, selbstbewusster Typ, aber was Gefühle angeht ein sehr sensibler. Nach dem was sie mir gesagt hatte bin ich zusammen gebrochen. Es war wie ein böser Alptraum! Bei IHR hätte ich nie damit gerechnet! Ich leider derzeit immer noch: reaktionäre Depression, Schlafstörunge, Erektionsstörungen usw. Vorher war ich Mr. Superpower 2000!

Sie sagte mir, dass sie wolle sich trennen. Er sei aber nicht der Grund, sondern nur der Auslöser. "Die luft ist raus!" "Die Gefühle waren nicht mehr so da!" usw.. Ich meinte sie sehe derzeit alles durch eine rosarote Brille und nur das schlechte an unserer Beziehung. ich bot ihr an, es gerade wegen diesem Erlebnis noch zu versuchen. Mit Paartherapie. Intensiver Arbeit an uns. Über alles Sprechen. Doch dafür war es ihrer Meinung nach zu spät. Sie meinte:"Ich hätte meine Chancen gehabt! Und für das nächste Mal würde ich aus den Fehlern lernen!" Ich habe sie noch nie so abweisend und gefühlskalt erlebt. Sie war wie ausgewechselt. Das hat mich so verletzt!

Sie ist dann eine Woche später ausgezogen. Sie sagte, sie wolle ihn erst Mal nicht mehr sehen und alleine sein. Und: Sie könne sich in nächster Zeit nichts ernsthaftes vorstellen. Die Tatsache, dass sie erst ein Mal allein war und ich allein gab mir Hoffnung. Ich hielt 3 Wochen KS. Blieb hart und gefasst! (Außer Dingen, die sich um die Wohnung drehten, redete ich mit ihr kaum etwas). Ich wollte die Sehnsucht in ihr Wecken. Bis ich dann über eine Freundin erfuhr, dass sie bei dem Typen war! Das war der nächste Schock! Ich konnte es nicht fassen! Wie konnte sie nur 2 Wochen nachdem sie mit mir geschlafen hatte, mit einem anderen!

Darauf hin erkannte ich den Ernst der Lage. Ich drehte vollkommen durch. Rief sie an, sie mache einen Riesen-Fehler usw.. Ich gestand ihr meine Liebe. Wollte das Begehren in ihr wecken und sie vor diesem Macho schützen. In ihrer Naivität ignorierte sie all das. Sie meinte, sie verarbeite die Trennung "anders als ich!" Ich begann langsam sie zu hassen! Ich fing an mich mit anderen Frauen zu treffen (was sonst nicht meine Art ist). Ich küsste sogar eine sehr intensiv, wollte aber nicht mit ihr schlafen, weil mir in dem Augenblick klar wurde, dass ich meine Ex noch über alles liebte und keinerlei Gefühle da waren.

Ich wollte nach diesem Erlebnis mit meiner Ex reden. Sie blockte ab. Hat dann ihre Tel. Nummer gewechselt. Ich habe ihr Gedichte, Lieder geschriebe, ALLES! Sie sagte, dann ich sei ihr langsam egal! Wie kann jemand nur so etwas zu seinem ehemaligen Partner sagen! Sie war total distanziert, zornig, bösartig am Telefon

Obwohl ich sie immer noch geliebt habe, habe ich dann gemerkt, dass es sinnlos sei ihr hinterher zu laufe. Weder Kontaktsperre noch aktives Handeln bewegten irgenwas.

Ich habe dann von ihr erfahren, dass das mit dem Typen nichts wurde (verwunderte mich nicht, da er Frauen nur verarscht). Darauf hin hatte ich die Hoffnung, wenn ich sie in Ruhe lasse (2-3 Monate), dass sie wieder Sehnsucht nach mir haben würde. Ich ging mein eigenes Leben. Zog es voll durch. Ich traf mich weiterhin mit anderen Frauen um sie eifersüchtig zu machen. Ich konnte nicht anders...dachte mir:Wenn sie kann, kann ich das auch! Ist leider so.

Die Trennung ist jetzt 2 Monate her und durch einen Zufall habe ich erfahren, dass sie da jemand kennen gelernt hat, mit dem sie sich gut verstehen zu scheint (gemeinsamer Musikgeschmack). Ich muss dazu sagen er ist 40!
Zum jetzigen Zeitpunkt habe ich mit ihr fast abgeschlossen. Eine Beziehung könnte ich mir kaum noch vorstellen zumal ich jemand anderen im Blick habe der sehr sehr nett ist Da ich trotz all dem noch an meiner Ex hänge, glaube ich nicht, dass ich mich so schnell für was Neues öffnen kann (Mein Problem ist auch, dass ich noch nie mit einer anderen geschlafen habe und daher nicht weiß wie es mit einer anderen ist...). Ich weiß nicht ob ich es vermisse mit meiner Ex zusammen zu sein, oder mit jemand den ich mag/liebe zusammen zu sein Meine Ex hat mich was das angeht total kaputt gemacht!

Dennoch hab ich mich noch nie so verletzt und einsam in meinem Leben gefühlt wie jetzt.

Vor einer Woche habe ich meine Ex zufällig getroffen. Sie sagte mir, sie liebe den anderen noch (mehr als mich) und möchte erst ein Mal allein sein. Gut damit habe ich mich langsam abgefunden. Sie allein. Ich allein. Okay. Vielleicht kommt sie irgendwann zurück. Nur weiß ich nicht ob ich sie dann noch will...mhhhh...

Nun der nächste Hammer der mich runter zieht: Ich habe gestern erfahren, dass sie den 40-jährigen schon öfter getroffen hat und mit ihm jetzt übers Wochenende auf ein Konzert gefahren ist. Alle sagen, dass da nichts ist. Doch ich kann das nicht glauben!

Ich kann damit leben von ihr getrennt zu sein, zumal die andere die ich kennen gelernt habe sehr süß ist.
Aber mich würde es trotzdem fertig machen, zu erfahren, dass meine liebe Maus in den 2 Monaten nach der Trennung mit zwei (!!!) Typen was hatte. Ich kann es einfach nicht ertragen, dass ich mit so einem "leichten" Mädchen zusammen war. Ich weiß, dass sie mir während unserer Beziehung treu war, aber so etwas!

Ich denke die ganze Zeir nur daran. Ich kann nicht anders. Ich bin extrem eifersüchtig/traurig/enttäuscht. Ich will aber endlich die Wahrheit von ihr erfahren. Wenn da nichts mit dem 40-jährigen wär, wär alles okay für mich. Dann wäre ich irgendwie beruhigt. Das mit dem anderen habe ich ja eh akzepiert.

Ich weiß: Jeder kann nach der Trennung machen was er will. Aber es geht mir um den Respekt voreinander.

Dieses Mädchen macht mich fertig! Bis vor 2 Monaten stand ich mit beiden Beinen im Leben, jetzt muss ich vielleicht sogar in eine Klinik, weil sie so mit mir umgeht.

Mein ganzes Umfeld ist schon so genervt von meiner Geschichte. Aber sie war die Liebe meines Lebens! Mir fällt es schwer los zu lassen. Ich MUSS sie vergessen. Da ich aber niemand anders als sie habe, muss ich die ganze Zeit an sie denken. Und wenn ich an sie denke, dann grübel ich zwangsläufig über die Sache mit dem Typen! Ein Teufelskreis!

Alle sagen: Wenn du mit der nächsten zusammen bist, ist alles vorbei! Aber wann? Wie lange soll das noch gehen?`
Mein ganzes Privat-, Berufsleben leider mittlerweile...

Ich will es einfach nicht wahr haben, dass sie so abgegangen ist und vl.. noch so abgeht! Um es noch einmal zu sagen: Von dieser Frau hätte ich sowas nie etwartet.

Belogen -> Betrogen -> Verarscht/Fies gewesen -> Verletzt -> Verletzt???

Mehr lesen

13. Dezember 2009 um 21:05

Ich kann mir vorstellen, wie es dir geht
aber das ist icht normal. Du mußt begreifen, es ist vorbei. Sie war sehr jung, als ihr zusammen gekommen seid. Es ist doch nicht dein Ernst, wenn du sagst, sie ist ein leichtes Mädchen, sie möchte nur jetzt etwas erleben und vielleicht auch nachholen.
Denke nicht mehr über sie nach, sondern fange an die Trennung zu verarbeiten. Und sicher ist nicht alles vorbei, wenn du jemand neues hast. Du würdest nur die Gefühle der anderen verletzen.

lg Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2009 um 0:51
In Antwort auf esin_12075657

Ich kann mir vorstellen, wie es dir geht
aber das ist icht normal. Du mußt begreifen, es ist vorbei. Sie war sehr jung, als ihr zusammen gekommen seid. Es ist doch nicht dein Ernst, wenn du sagst, sie ist ein leichtes Mädchen, sie möchte nur jetzt etwas erleben und vielleicht auch nachholen.
Denke nicht mehr über sie nach, sondern fange an die Trennung zu verarbeiten. Und sicher ist nicht alles vorbei, wenn du jemand neues hast. Du würdest nur die Gefühle der anderen verletzen.

lg Dani

Jo du hast Recht!
Mein Verhalten war nicht normal. Ich habe sie glaube ich zu sehr geliebt und auf Händen getragen.

Aber alle stellen sie als Opfer hin, das nicht anders konnte. Ich hätte während unserer Beziehung auch Chancen gehabt etwas Neues zu erleben, aber ich tat es aus Liebe nicht. SIe hat mich fast ein halbes Jahr psychisch terrorisiert und mich dann einfach weg geschmissen. Unsere Gemeinsame Zukunft - alles! Sie ist eben sehr naiv, was Beziehungen angeht, vll. sogar beziehungsunfähig. Ich weiß es nicht. Mir ist es auch inzwischen egal!

Das mit dem "erleben" und "nachholen" ist doch nur Vorwand! Wie sie immer sagte bin ich ein extrem guter Liebhaber! Ich habe vor ihr mehrere Frauen geküsst und alle waren hin und weg. Sie hat mich zum Schluss einfach nicht mehr geschätzt und nur diesen Trottel im Kopf gehabt...

bzw.: Sie weiß einfach nicht was sie will im Leben. Die Geborgenheit und das Vertrauen zu mir oder das "Aufregende". Andererseits muss ich selbst zugeben, dass das "Neue" und "Aufregende" mich selber zur Zeit reizt. Aber ich habe während unserer Beziehung immer andere Prioritäten gesetzt.

Außerdem ging es nicht nur um die Trennung. Wegen dem "Aufregendem" und "Neuem" war ihr einfach alles egal. Ob ich die Wohnung bezahlen kann usw..

Ich denke ich brauche eben jemand reiferes. EIne die ich auch heiraten kann. Mit meiner Ex habe ich langsam abgeschlossen.

Und ja: Ich habe mich bereits in die Neue verknallt! Ich habe heute Abend länger mit ihr telefoniert und wir sehen uns übermorgen wieder. Sie ist einfach wundervoll. Mal sehen was daraus wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook