Forum / Liebe & Beziehung

Kommunikationsverhalten des Partners

Letzte Nachricht: 29. November 2016 um 19:32
29.11.16 um 14:09

Hallo liebe Gemeinde,

ich (m, 31) war jetzt einige Jahre Single und bin seit ca. einem Monat in einer Beziehung. Früher war ich sehr eifersüchtig, habe aber in den letzten Jahren an mir gearbeitet und so ist das heute für mich kaum noch ein Problem.

Folgende Situation: Ich habe ein Problem mit dem Kommunikationsverhalten meiner Freundin, vorallem was Chats, also WhatsApp/Facebook angeht. Es kommt oft vor, dass sie Nachrichten nicht liest oder sehr spät antwortet oder auch mal garnicht reagiert. Ich habe sie auch schon unter vier Augen darauf angesprochen und sie antwortete "Ich schreibe halt wenn ich Zeit dafür habe". Das habe ich dann mal so stehen lassen. Daraufhin bin ich denke ich wieder ein bisschen in alte Muster verfallen und habe häufig ihren Onlinestatus kontrolliert oder den Zeitpunkt des Lesens der Nachrichten und dabei ist mir aufgefallen, dass sie teilweise öfters online geht ohne meine Nachrichten zu lesen oder auf gelesene Nachrichten zu antworten. Daraus schließe ich dann sowas wie "für andere hat sie Zeit aber nicht für mich". Das ganze wurde mir dann wieder zuviel und seitdem schreibe ich ihr nicht mehr über Facebook und habe in WhatsApp ausgeschaltet dass ich sehen kann wann jemand online war und ob meine Nachrichten gelesen wurden. Das hat schonmal ein wenig geholfen aber trotzdem komme ich immer wieder in Situationen die mir nicht gefallen, z.B. wenn sie schreibt, ich sofort antworte und dann wieder ewig nichts kommt. Ich selbst schaue immer sofort aufs Handy und schreibe auch direkt zurück weil ich finde dass sich das so gehört, vorallem bei meinem Partner.

- Kennt ihr solche Situationen und wie geht ihr damit um?
- Sind das vielleicht noch Überbleibsel meiner Eifersucht?
- Was kann ich tun um mich in diesen Situationen nicht falsch behandelt zu fühlen?

Danke schonmal im Vorraus für eure Zeit und eure Ideen!

Mehr lesen

29.11.16 um 14:21

Chat, PN, EMail & Co ist grundsätzlich keine "Echtzeitkommunikation" wie es ein Telefonat wäre. Eine sofortige Antwort ist nicht erforderlich - und wenn die Antwort nicht sofort kommt, hat das an sich gar nichts zu bedeuten.

Was Du tun kannst, um Dich nicht falsch behandelt zu fühlen? Warum nimmst Du das überhaupt so persönlich und interpretierst da so viel hinein?

Gefällt mir

29.11.16 um 14:33
In Antwort auf

Hallo liebe Gemeinde,

ich (m, 31) war jetzt einige Jahre Single und bin seit ca. einem Monat in einer Beziehung. Früher war ich sehr eifersüchtig, habe aber in den letzten Jahren an mir gearbeitet und so ist das heute für mich kaum noch ein Problem.

Folgende Situation: Ich habe ein Problem mit dem Kommunikationsverhalten meiner Freundin, vorallem was Chats, also WhatsApp/Facebook angeht. Es kommt oft vor, dass sie Nachrichten nicht liest oder sehr spät antwortet oder auch mal garnicht reagiert. Ich habe sie auch schon unter vier Augen darauf angesprochen und sie antwortete "Ich schreibe halt wenn ich Zeit dafür habe". Das habe ich dann mal so stehen lassen. Daraufhin bin ich denke ich wieder ein bisschen in alte Muster verfallen und habe häufig ihren Onlinestatus kontrolliert oder den Zeitpunkt des Lesens der Nachrichten und dabei ist mir aufgefallen, dass sie teilweise öfters online geht ohne meine Nachrichten zu lesen oder auf gelesene Nachrichten zu antworten. Daraus schließe ich dann sowas wie "für andere hat sie Zeit aber nicht für mich". Das ganze wurde mir dann wieder zuviel und seitdem schreibe ich ihr nicht mehr über Facebook und habe in WhatsApp ausgeschaltet dass ich sehen kann wann jemand online war und ob meine Nachrichten gelesen wurden. Das hat schonmal ein wenig geholfen aber trotzdem komme ich immer wieder in Situationen die mir nicht gefallen, z.B. wenn sie schreibt, ich sofort antworte und dann wieder ewig nichts kommt. Ich selbst schaue immer sofort aufs Handy und schreibe auch direkt zurück weil ich finde dass sich das so gehört, vorallem bei meinem Partner.

- Kennt ihr solche Situationen und wie geht ihr damit um?
- Sind das vielleicht noch Überbleibsel meiner Eifersucht?
- Was kann ich tun um mich in diesen Situationen nicht falsch behandelt zu fühlen?

Danke schonmal im Vorraus für eure Zeit und eure Ideen!

Du solltest lernen, dass die einzig wirklich richtige/wichtige Kommunikation das REDEN miteinander ist und Whats-App und all das zwar eine nette Spielerei ist aber nicht mehr.

Mach dich nicht abhängig vom Handy. Deine Freundin macht es genau richtig. Sie nimmt das ganze nicht so wichtig und so sollte es auch sein.

Es kommt mir so vor, als wenn du deine Freundin damit kontrollieren willst und ein Partner der einen kontrollieren will, ist total unattracktiv und nervig.

2 -Gefällt mir

29.11.16 um 14:38
In Antwort auf

Du solltest lernen, dass die einzig wirklich richtige/wichtige Kommunikation das REDEN miteinander ist und Whats-App und all das zwar eine nette Spielerei ist aber nicht mehr.

Mach dich nicht abhängig vom Handy. Deine Freundin macht es genau richtig. Sie nimmt das ganze nicht so wichtig und so sollte es auch sein.

Es kommt mir so vor, als wenn du deine Freundin damit kontrollieren willst und ein Partner der einen kontrollieren will, ist total unattracktiv und nervig.

das mit der "netten spielerei" ist eine idee mit der ich mich vielleicht anfreunden kann.
 

Gefällt mir

29.11.16 um 14:54

Da ist jetzt wirklich nichts dabei. Sowohl mein Mann als auch ich, antworten wenn es uns passt und schauen kaum aufs Handy oder FB. Da ist doch nichts dabei, ab und zu ließt man halt, ah er hat geschrieben und irgendwann schreib man zurück. Wenns wichtig ist, wird telefoniert oder wir reden am Abend. Mach dir doch wegen sowas keinen Stress, nicht jeder kann permanent aufs Handy schauen und schreiben, ab und zu hat man ja auch was zu tun, arbeiten zb.

Gefällt mir

29.11.16 um 14:57
In Antwort auf

Da ist jetzt wirklich nichts dabei. Sowohl mein Mann als auch ich, antworten wenn es uns passt und schauen kaum aufs Handy oder FB. Da ist doch nichts dabei, ab und zu ließt man halt, ah er hat geschrieben und irgendwann schreib man zurück. Wenns wichtig ist, wird telefoniert oder wir reden am Abend. Mach dir doch wegen sowas keinen Stress, nicht jeder kann permanent aufs Handy schauen und schreiben, ab und zu hat man ja auch was zu tun, arbeiten zb.

ich gehe da halt irgendwie von "meinem eigenen standard" aus, sprich immer direkt lesen wenns bimmelt und antworten. hab auch schon versucht einfach mal bewusst nicht sofort aufs handy zu gucken und nicht direkt zu antworten aber dabei fühle ich mich irgendwie komisch, als würde ich meinem partner damit unreecht tun...

Gefällt mir

29.11.16 um 15:02
In Antwort auf

ich gehe da halt irgendwie von "meinem eigenen standard" aus, sprich immer direkt lesen wenns bimmelt und antworten. hab auch schon versucht einfach mal bewusst nicht sofort aufs handy zu gucken und nicht direkt zu antworten aber dabei fühle ich mich irgendwie komisch, als würde ich meinem partner damit unreecht tun...

und Du gehst auch davon aus, dass jeder andere Mensch ganz bestimmt denkt, fühlt und handelt wie Du? Dann und nur dann wäre Deine Schlussfolgerung nämlich richtig.

Gefällt mir

29.11.16 um 15:05
In Antwort auf

ich gehe da halt irgendwie von "meinem eigenen standard" aus, sprich immer direkt lesen wenns bimmelt und antworten. hab auch schon versucht einfach mal bewusst nicht sofort aufs handy zu gucken und nicht direkt zu antworten aber dabei fühle ich mich irgendwie komisch, als würde ich meinem partner damit unreecht tun...

Das kann man trainieren. Ich hab mein Handy z.B. seit Jahren immer auf lautlos. Weils mich nervt wenn da ständig was düdelt. Mach dich nicht abhängig von einem Gegenstand. Es gibt mittlerweile zig Methoden zu kommunizieren und doch kommt es mir vor als würde das die echte Kommunikation einschränken. Also, Handy auf lautlos, weglegen und dich mit was anderem beschäftigen.

1 -Gefällt mir

29.11.16 um 15:06
In Antwort auf

und Du gehst auch davon aus, dass jeder andere Mensch ganz bestimmt denkt, fühlt und handelt wie Du? Dann und nur dann wäre Deine Schlussfolgerung nämlich richtig.

nein das tue ich nicht und ich habe auch nciht vor sie zu ändern oder so. genau deswegen frage ich ja hier nach rat wie ich mit meinen gefühlen und gedanken besser umgehen kann.

Gefällt mir

29.11.16 um 15:08
In Antwort auf

Das kann man trainieren. Ich hab mein Handy z.B. seit Jahren immer auf lautlos. Weils mich nervt wenn da ständig was düdelt. Mach dich nicht abhängig von einem Gegenstand. Es gibt mittlerweile zig Methoden zu kommunizieren und doch kommt es mir vor als würde das die echte Kommunikation einschränken. Also, Handy auf lautlos, weglegen und dich mit was anderem beschäftigen.

danke für die idee. das werde ich mal probieren!

Gefällt mir

29.11.16 um 15:08

Wie man hier auch liest gibt es wohl genug Menschen, die das eher "locker" nehmen. Ich hab z. B. dazu eine grundsätzlich lockere Einstellung, aber finde auch, dass man dem Partner dadurch nicht wirklich viel Wertschätzung entgegen bringt, wenn man (bsp. Whatsapp) lieber xfach mit anderen schreibt, bis man dem Partner mal antwortet.

Ich kenne das was Du beschreibst auch, war aber mit der Dame gerade mal ein paar Wochen zusammen und habs dann auch als es mir irgendwann richtig auf die Batterie ging per Whatsapp beendet. Hab dann von ihr "fassungslosigkeit" geerntet, aber was soll mann machen. Ich schreibe auch nicht immer gleich zurück etc., aber wenn ich dann die Zeit finde um überhaupt zu schreiben, ist meine Partnerin die erste die was von mir liest. Es gibt mit Sicherheit Situationen da ist es nicht so, aber im großen und ganzen sollte es aus meiner Sicht die nötige Priorität haben...

​Also, entweder Du arrangierst Dich damit oder Du eskalierst es. Mehr Möglichkeiten hast Du wohl nicht.... aber ganz so locker wie meine Vorredner sehe ich das nicht, das kann durchaus ein (schlechtes) Zeichen sein (z. B. Desinteresse, andere Prioritäten etc.). Muss nicht, aber kann...

 

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

29.11.16 um 15:16
In Antwort auf

Wie man hier auch liest gibt es wohl genug Menschen, die das eher "locker" nehmen. Ich hab z. B. dazu eine grundsätzlich lockere Einstellung, aber finde auch, dass man dem Partner dadurch nicht wirklich viel Wertschätzung entgegen bringt, wenn man (bsp. Whatsapp) lieber xfach mit anderen schreibt, bis man dem Partner mal antwortet.

Ich kenne das was Du beschreibst auch, war aber mit der Dame gerade mal ein paar Wochen zusammen und habs dann auch als es mir irgendwann richtig auf die Batterie ging per Whatsapp beendet. Hab dann von ihr "fassungslosigkeit" geerntet, aber was soll mann machen. Ich schreibe auch nicht immer gleich zurück etc., aber wenn ich dann die Zeit finde um überhaupt zu schreiben, ist meine Partnerin die erste die was von mir liest. Es gibt mit Sicherheit Situationen da ist es nicht so, aber im großen und ganzen sollte es aus meiner Sicht die nötige Priorität haben...

​Also, entweder Du arrangierst Dich damit oder Du eskalierst es. Mehr Möglichkeiten hast Du wohl nicht.... aber ganz so locker wie meine Vorredner sehe ich das nicht, das kann durchaus ein (schlechtes) Zeichen sein (z. B. Desinteresse, andere Prioritäten etc.). Muss nicht, aber kann...

 

danke für deine antwort. das mit der wertschätzung und den andere prioritäten finde ich gut formuliert und trifft genau meine einstellung zu dem thema.

ich möchte mich auf jeden fall damit arrangieren, dachte das geht aus den drei fragen zum schluss meines posts hervor, da habe ich mich wohl nicht deutlich genug ausgedrückt...

Gefällt mir

29.11.16 um 15:18

Wenn ich nicht will, dann schreibe ich auch nicht. Und wenn ich nicht reden will, dann rede ich nicht. lib

1 -Gefällt mir

29.11.16 um 15:19

"ich gehe da halt irgendwie von "meinem eigenen standard" aus, sprich immer direkt lesen wenns bimmelt und antworten. hab auch schon versucht einfach mal bewusst nicht sofort aufs handy zu gucken und nicht direkt zu antworten aber dabei fühle ich mich irgendwie komisch, als würde ich meinem partner damit unreecht tun..."

- da steht genau das Gegenteil von "nein, ich gehe nicht davon aus, dass alle denken und handeln wie ich" - Du hast die Gefühle, weil Du davon ausgehst, wie Du Dich fühlen würdest und was Du ausdrücken würdest, wenn Du versuchst, nicht sofort zu antworten - und implizierst, dass das bei ihr genau so ist.

Dass andere nicht so "ticken" wie man selbst kann man nur schlicht weg akzeptieren. Dass andere nicht das gleiche meinen / ausdrücken wollen, wie man selbst mit der gleichen Handlung ausdrücken würde, kann man nur akzeptieren. Im Grunde ist es das gleiche wie das Erlernen einer Sprache. Oder solcher Sachen wie "in den meisten Ländern ist Nicken = ja - aber eben nicht überall. In manchen Ländern ist es ein Nein".

Wenn es Dich interessiert und um das ganze vielleicht auf eine etwas rationalere Ebene zu bringen: Beschäftige Dich mal mit Kommunikationstheorie. Die Autorin Deborah Tannen kann ich da empfehlen.

Gefällt mir

29.11.16 um 15:22
In Antwort auf

Wie man hier auch liest gibt es wohl genug Menschen, die das eher "locker" nehmen. Ich hab z. B. dazu eine grundsätzlich lockere Einstellung, aber finde auch, dass man dem Partner dadurch nicht wirklich viel Wertschätzung entgegen bringt, wenn man (bsp. Whatsapp) lieber xfach mit anderen schreibt, bis man dem Partner mal antwortet.

Ich kenne das was Du beschreibst auch, war aber mit der Dame gerade mal ein paar Wochen zusammen und habs dann auch als es mir irgendwann richtig auf die Batterie ging per Whatsapp beendet. Hab dann von ihr "fassungslosigkeit" geerntet, aber was soll mann machen. Ich schreibe auch nicht immer gleich zurück etc., aber wenn ich dann die Zeit finde um überhaupt zu schreiben, ist meine Partnerin die erste die was von mir liest. Es gibt mit Sicherheit Situationen da ist es nicht so, aber im großen und ganzen sollte es aus meiner Sicht die nötige Priorität haben...

​Also, entweder Du arrangierst Dich damit oder Du eskalierst es. Mehr Möglichkeiten hast Du wohl nicht.... aber ganz so locker wie meine Vorredner sehe ich das nicht, das kann durchaus ein (schlechtes) Zeichen sein (z. B. Desinteresse, andere Prioritäten etc.). Muss nicht, aber kann...

 

und woraus schliesst Du bitte, dass die Freundin des TE "lieber xfach mit anderen schreibt, bis man dem Partner mal antwortet"? Daran, dass sie online ist? Doch wohl eher nicht, oder?

Gefällt mir

29.11.16 um 15:28
In Antwort auf

und woraus schliesst Du bitte, dass die Freundin des TE "lieber xfach mit anderen schreibt, bis man dem Partner mal antwortet"? Daran, dass sie online ist? Doch wohl eher nicht, oder?

Einfach eine Deutung. Genauso wie andere wohl deuten, dass sie dann lieber zum x-ten mal die gleichen Chats durchliest, rein aus Langeweile. Oder einfach süchtig ist, ständig online zu gehen.

Gefällt mir

29.11.16 um 15:40
In Antwort auf

Einfach eine Deutung. Genauso wie andere wohl deuten, dass sie dann lieber zum x-ten mal die gleichen Chats durchliest, rein aus Langeweile. Oder einfach süchtig ist, ständig online zu gehen.

na ich weiß, dass ich im ICQ wahnsinnig oft online bin.
Teilweise aber noch nicht mal am PC weil ich zu Hause gerade irgendwo anders in der Wohnung bin oder auf Arbeit im Meeting oder ...
Wenn ich gerade busy bin, dann lese ich oft die Nachrichten von meinem Mann, aber wenn es nichts dringendes ist, antworte ich teilweise auch erst 1h + x später. Und ja, ich gebe es zu: auf manchen Nachrichten fällt mir auch ganz einfach keine Antwort ein - und da schreibe ich auch keine. 

Ich habe ehrlich gesagt erst durch ihn gelernt, dass z.B. "ich wünsche Dir einen schönen Tag" überhaupt etwas ist, worauf eine Antwort erwartet wird. Mache ich jetzt ihm zu Liebe - aber auch nur für ihn und auch erst, weil ich jetzt weiß, dass das für ihn wichtig ist. Auch wenn er da immer geantwortet hat - ich wäre nie darauf gekommen, eine Aussage darin zu suchen, wenn jemand, mein Partner inklusive, darauf nichts antwortet.
Da sind eben nicht alle Menschen gleich. Weiß ich inzwischen und damit kann ich mich auch auf andere einstellen, wenn ich das will - aber das will erst einmal herausgefunden sein.

Generell gilt aber immer, dass schriftliche Kommunikation keine Echtzeit-Antworten hat. Wenn man eine Echtzeit antwort möchte - ruft man an.

1 -Gefällt mir

29.11.16 um 15:42

Man könnte auch einfach eine glückliche, unkomplizierte Beziehung führen, ohne in "wann ist wer online" zu viel hineinzuinterpretieren. Das ist mir doch völlig egal, ob mein Partner jetzt zuerst jemand anderem schreibt, vielleicht hat diese Person ein dringlicheres anliegen oder es ist was wegen der Arbeit, Uni,ectr. Wer allerdings erwartet, permanent die Nummer 1 zu sein, egal was grade ist und das der Partner immer und überall sofort am Handy sein muss und auf keinen Fall jemand anders zuerst schreiben darf wird sich damit schwer tun.

3 -Gefällt mir

29.11.16 um 15:52
In Antwort auf

Man könnte auch einfach eine glückliche, unkomplizierte Beziehung führen, ohne in "wann ist wer online" zu viel hineinzuinterpretieren. Das ist mir doch völlig egal, ob mein Partner jetzt zuerst jemand anderem schreibt, vielleicht hat diese Person ein dringlicheres anliegen oder es ist was wegen der Arbeit, Uni,ectr. Wer allerdings erwartet, permanent die Nummer 1 zu sein, egal was grade ist und das der Partner immer und überall sofort am Handy sein muss und auf keinen Fall jemand anders zuerst schreiben darf wird sich damit schwer tun.

kann ich so unterschreiben!

Gefällt mir

29.11.16 um 19:32

um die hier bei einigen entstandenen missverständnisse auszuräumen: es geht um die frage wie ich an den punkt gelange damit anders umzugehen als ich es bisher tue. oder noch besser garnicht erst negative gefühle und gedanken aufkommen zu lassen wenn der partner nicht direkt antwortet. lest doch nochmal den ursprünglichen beitrag aufmerksam. danke.

Gefällt mir