Forum / Liebe & Beziehung

Kommt sie (borderliner) zurück ?

15. November um 17:57 Letzte Antwort: 16. November um 2:46

Hallo liebe Leute
Mich beschäftigt seit taagen die Frage ob sie zurückkommt...
Kurz zur Vorgeschichte.
Sie 27 ich 26 
Wir haben uns letztes jahr im Dezember kennengelernt (sie ist in meiner Firma azubi).
Es schien alles perfekt aber ich habe mir Zeitgelassen mit dem zusammenkommen, im Februar war es dann soweit , wir waren ein paar und es war das schönste was ich bisher erlebt habe einfach eine tolle zeit so nah war ich zuvor niemanden , sie gab mir das gefühl jemand ganz besonderes zu sein und wir machten Zukunftspläne die von ihr aus gingen.

Die Beziehung war echt perfekt und ich wurde auch super von ihrer Familie aufgenommen , ihr Vater liebte mich und wir hatten eine gute kumpelbasis , mir wurde von allen Seiten gesagt das ich ja so viel besser bin und so viel toller als ihr ex mit dem sie 7 jahre zusammen war und sie nur manipuliert und unterdrückt hat.

Irgendwann war es soweit das sie Zwischenprüfung hatte und hat sich da von heute auf morgen sehr zurückgezogen , zwar sagte sie es mir vier aber das es so krass wird wusste ich nicht
wir haben uns 3 Wochen nicht gesehen, nur auf der arbeit .
nichtmal auf eine Stunde nach der arbeit zum Kaffeetrinken sie wollte nur lernen und ich habe immer versucht herauszufinden wieso sie mich nicht sehen will also habe ich sie leider etwas erdrückt mit liebe und klärungsgesprächen.

Nach der prüfung war wieder alles super und wieder die Beziehung die wir vorher hatten ,jedoch meinte sie das sie mehr Zeit mit anderen verbringen will , mal ihre Schwester besuchen usw. Und das sie glaubt das wir uns zu oft sehen ich habe das akzeptiert und ihr natürlich die Freiheit gelassen auch mal was mit anderen Menschen zu machen damit hatte ich kein Problem, ich besitze sie ja nicht und wenn sie das möchte bekommt sie diese Freiheit von mir , gut da lief aber auch noch alles super haben uns 2-3 mal die woche gesehen aber war dennoch eine tolle beziehung mit viel Liebe, irgendwann merkte ich das es etwas gezwungen zwischen uns wird , teilweise angespannt , aber auch das ging dann wieder vorbei und an diesem einen Wochenende war sie so extrem anhänglich hat ganz viel Nähe gesucht mich mit liebe überschüttet und ich dachte alles sei super, einen Tag danach war sie total schlecht drauf und hat mich bisschen angemotzt, wurde aber nie respektlos oder dergleichen , ich ging nachhause weil ich keinen Streit wollte.

Abends entschuldigte sie sich dafür und es war wieder super , 3 taage später war sie wieder bei mir nach der arbeit auch mit schlechter Laune und ich wusste nicht wie ich mit ihr umgehen sollte , also ging ich ein wenig auf Abstand dennoch kuschelte wir am Ende und haben uns gesagt wie sehr wir den anderen lieben , dann kam der Schlag wir hatten was ausgemacht für Samstag aber ich musste Freitag zum coronatest , wurde dann in Quarantäne gepackt und durfte sie daher nicht sehen , sie war unheimlich traurig darüber und wir versuchten das beste daraus zu machen , am anfang sagte sie mir jeden tag wie sehr sie mich liebt und vermisst , aber irgendwann wurde es immer weniger , irgendwann meldete sie sich kaum noch antwortete nichtmehr auf meine guten morgen SMS usw. Dadurch wurde ich misstrauisch und suchte öfter das Gespräch, durch die Ungewissheit bin ich auch langsam durchgedreht,  wahrscheinlich bin ich ko-abhängig auch psychisch kaputt den ganzen Tag daheim sein keine Ahnung was ich mit mir anstellen soll und wollte nur ein wenig Unterstützung meiner Partnerin aber ich Triebe sie immer mehr weg sie wurde extrem kalt und ignorierte mich am letzten Tag der qurantäne wollte sie kommen hat aber einfach ganz pampig abgesagt , ich war am Boden und machte den Fehler ihre Schwester anzurufen und zu fragen ob diese weis was los sei, meine ex Partnerin bekom davon wind und rufte mich an und wollte es beenden , wir diskutierten am Telefon und trafen uns , sie war total kalt und böse zu mir , ich erdrückt sie usw. Ich nahm die trennung hin und meldete mich 0 bei ihr

4 taage danach sahen wir uns auf arbeit und sagten normal hallo jedoch meidete sie jeden blickkontakt usw. Noch am selben Abend rief sie mich an das sie vor meiner Türe steht und ihre Sachen holen wollte , ich ließ sie rein wir tranken einen Kaffee und haben geredet ich habe meine fehler eingesehen habe mich entschuldigt aber ihre Entscheidung akzeptiert , ich sagte das es evtl. An verlustängsten liegt und ich mir hilfe suchen werde , wir verstanden uns super und lachten , ihr Grund jedoch war das ich in dieser Prüfungszeit sie unter druck gesetzt habe und das sie keine gefühle mehr hat , obwohl sie 2 wochen zuvor noch so leibesbedrüftig war und wir sogar S. hatten , gut ich meldete mich nicht bei ihr und ließ die sache ruhen , 1 woche später meldete ich mich bei ihr das ich noch 2 Oberteile von ihr gefunden habe , sie kam am freitag nach der arbeit und wir redeten nochmal , eigene fehler eingestehen usw. Wir verstanden uns auch wieder super und lachten gemeinsam aber sie sagte wieder Prüfungszeit war so schlimm usw. Die Beziehung ist nicht das was sie sich vorgestellt hatte usw. Ich habe mich bei ihr verabschiedet , gesagt das ich noch eine chance sehe ubd ich an mir arbeite , auch das Gespräch beim therapeuten habe ich erwähnt, aber ihre entscheung respektiere , das ich sie überall gelöscht habe fb nummer insta. Usw. Um Abstand zu gewinnen
Wenn sie es versuchen will dann solle sie sich melden ansonsten wünsche ich ihr vom Herzen alles gute wir verabschiedeten uns und seitdem wieder kein Kontakt,Hatte jemand mal eine ähnliche Situation? sie war einige jahre in Therapie wegen borderline , selbstverletzung , Depressionen usw. Ich denke jede Sekunde an sie , unsere Beziehung war so wundervoll und ich habe alles für sie gemacht , auch gab es nie Streit

Wird sie zurückkommen ?Wir sind jetzt seit 3 Wochen getrennt und sehen uns nur auf arbeit täglich da werde ich aber meistens ignoriert
Sie hat borderline , abunzu Depressionen und muss täglich neuroleptiker wir waren 8 monate zusammen  und sie war vor unserer Beziehung 1 jahr Single
ich bin ihr 3ter freund und auch der 3te sexpartner

Danke für eure hilfe

Mehr lesen

15. November um 20:35
In Antwort auf user59551214

Hallo liebe Leute
Mich beschäftigt seit taagen die Frage ob sie zurückkommt...
Kurz zur Vorgeschichte.
Sie 27 ich 26 
Wir haben uns letztes jahr im Dezember kennengelernt (sie ist in meiner Firma azubi).
Es schien alles perfekt aber ich habe mir Zeitgelassen mit dem zusammenkommen, im Februar war es dann soweit , wir waren ein paar und es war das schönste was ich bisher erlebt habe einfach eine tolle zeit so nah war ich zuvor niemanden , sie gab mir das gefühl jemand ganz besonderes zu sein und wir machten Zukunftspläne die von ihr aus gingen.

Die Beziehung war echt perfekt und ich wurde auch super von ihrer Familie aufgenommen , ihr Vater liebte mich und wir hatten eine gute kumpelbasis , mir wurde von allen Seiten gesagt das ich ja so viel besser bin und so viel toller als ihr ex mit dem sie 7 jahre zusammen war und sie nur manipuliert und unterdrückt hat.

Irgendwann war es soweit das sie Zwischenprüfung hatte und hat sich da von heute auf morgen sehr zurückgezogen , zwar sagte sie es mir vier aber das es so krass wird wusste ich nicht
wir haben uns 3 Wochen nicht gesehen, nur auf der arbeit .
nichtmal auf eine Stunde nach der arbeit zum Kaffeetrinken sie wollte nur lernen und ich habe immer versucht herauszufinden wieso sie mich nicht sehen will also habe ich sie leider etwas erdrückt mit liebe und klärungsgesprächen.

Nach der prüfung war wieder alles super und wieder die Beziehung die wir vorher hatten ,jedoch meinte sie das sie mehr Zeit mit anderen verbringen will , mal ihre Schwester besuchen usw. Und das sie glaubt das wir uns zu oft sehen ich habe das akzeptiert und ihr natürlich die Freiheit gelassen auch mal was mit anderen Menschen zu machen damit hatte ich kein Problem, ich besitze sie ja nicht und wenn sie das möchte bekommt sie diese Freiheit von mir , gut da lief aber auch noch alles super haben uns 2-3 mal die woche gesehen aber war dennoch eine tolle beziehung mit viel Liebe, irgendwann merkte ich das es etwas gezwungen zwischen uns wird , teilweise angespannt , aber auch das ging dann wieder vorbei und an diesem einen Wochenende war sie so extrem anhänglich hat ganz viel Nähe gesucht mich mit liebe überschüttet und ich dachte alles sei super, einen Tag danach war sie total schlecht drauf und hat mich bisschen angemotzt, wurde aber nie respektlos oder dergleichen , ich ging nachhause weil ich keinen Streit wollte.

Abends entschuldigte sie sich dafür und es war wieder super , 3 taage später war sie wieder bei mir nach der arbeit auch mit schlechter Laune und ich wusste nicht wie ich mit ihr umgehen sollte , also ging ich ein wenig auf Abstand dennoch kuschelte wir am Ende und haben uns gesagt wie sehr wir den anderen lieben , dann kam der Schlag wir hatten was ausgemacht für Samstag aber ich musste Freitag zum coronatest , wurde dann in Quarantäne gepackt und durfte sie daher nicht sehen , sie war unheimlich traurig darüber und wir versuchten das beste daraus zu machen , am anfang sagte sie mir jeden tag wie sehr sie mich liebt und vermisst , aber irgendwann wurde es immer weniger , irgendwann meldete sie sich kaum noch antwortete nichtmehr auf meine guten morgen SMS usw. Dadurch wurde ich misstrauisch und suchte öfter das Gespräch, durch die Ungewissheit bin ich auch langsam durchgedreht,  wahrscheinlich bin ich ko-abhängig auch psychisch kaputt den ganzen Tag daheim sein keine Ahnung was ich mit mir anstellen soll und wollte nur ein wenig Unterstützung meiner Partnerin aber ich Triebe sie immer mehr weg sie wurde extrem kalt und ignorierte mich am letzten Tag der qurantäne wollte sie kommen hat aber einfach ganz pampig abgesagt , ich war am Boden und machte den Fehler ihre Schwester anzurufen und zu fragen ob diese weis was los sei, meine ex Partnerin bekom davon wind und rufte mich an und wollte es beenden , wir diskutierten am Telefon und trafen uns , sie war total kalt und böse zu mir , ich erdrückt sie usw. Ich nahm die trennung hin und meldete mich 0 bei ihr

4 taage danach sahen wir uns auf arbeit und sagten normal hallo jedoch meidete sie jeden blickkontakt usw. Noch am selben Abend rief sie mich an das sie vor meiner Türe steht und ihre Sachen holen wollte , ich ließ sie rein wir tranken einen Kaffee und haben geredet ich habe meine fehler eingesehen habe mich entschuldigt aber ihre Entscheidung akzeptiert , ich sagte das es evtl. An verlustängsten liegt und ich mir hilfe suchen werde , wir verstanden uns super und lachten , ihr Grund jedoch war das ich in dieser Prüfungszeit sie unter druck gesetzt habe und das sie keine gefühle mehr hat , obwohl sie 2 wochen zuvor noch so leibesbedrüftig war und wir sogar S. hatten , gut ich meldete mich nicht bei ihr und ließ die sache ruhen , 1 woche später meldete ich mich bei ihr das ich noch 2 Oberteile von ihr gefunden habe , sie kam am freitag nach der arbeit und wir redeten nochmal , eigene fehler eingestehen usw. Wir verstanden uns auch wieder super und lachten gemeinsam aber sie sagte wieder Prüfungszeit war so schlimm usw. Die Beziehung ist nicht das was sie sich vorgestellt hatte usw. Ich habe mich bei ihr verabschiedet , gesagt das ich noch eine chance sehe ubd ich an mir arbeite , auch das Gespräch beim therapeuten habe ich erwähnt, aber ihre entscheung respektiere , das ich sie überall gelöscht habe fb nummer insta. Usw. Um Abstand zu gewinnen
Wenn sie es versuchen will dann solle sie sich melden ansonsten wünsche ich ihr vom Herzen alles gute wir verabschiedeten uns und seitdem wieder kein Kontakt,Hatte jemand mal eine ähnliche Situation? sie war einige jahre in Therapie wegen borderline , selbstverletzung , Depressionen usw. Ich denke jede Sekunde an sie , unsere Beziehung war so wundervoll und ich habe alles für sie gemacht , auch gab es nie Streit

Wird sie zurückkommen ?Wir sind jetzt seit 3 Wochen getrennt und sehen uns nur auf arbeit täglich da werde ich aber meistens ignoriert
Sie hat borderline , abunzu Depressionen und muss täglich neuroleptiker wir waren 8 monate zusammen  und sie war vor unserer Beziehung 1 jahr Single
ich bin ihr 3ter freund und auch der 3te sexpartner

Danke für eure hilfe

Ohne es gelesen zu haben und unter der Sicherheit, dass irgendjemand aufschreit. Mir als ehmaligen Partner einer Borderlinerin fällt nur eins ein. Sei froh das SIe weg ist. ps: Wenn sie wirklich borderline hat, werdet ihr jetzt eh in einer ständigen On-Off Beziheung sein.(

Gefällt mir

15. November um 21:37

Ich wünschte, mehr Männer wären so verständnisvoll und liebevoll wie du - und so unkompliziert. Ganz ehrlich. Wieso redet ihr über DEINE "Verlustängste"? Bis zu einem gewissen Grad hat das jeder Mensch, ohne das es irgendwie krankhaft ist. Und über ihre Bindungsängste habt ihr nicht gesprochen? Hab mal ein Buch über Borderline gelesen, da mein Mann das glaub ich auch hat: "Ich hasse dich, verlass mich nicht" heißt das Buch.
Borderliner sabotieren auch gern mal eine Beziehung - absichtlich. Vielleicht unbewusst, keine Ahnung. Wenn du sie echt liebst, kannst du ja um sie kämpfen. Damit meine ich, dass du zu ihr sagst, dass du sie nicht aufgibst und mit ihr durch die harte Zeit des Lebens gehen willst, in der sie sich der Heilung ihrer Borderlinestörung widmet! Borderliner brauchen viel Liebe und Geduld und tiefes Verstehen. Aber mach dir klar, dass es kein Zuckerschlecken wird und du viel Frust usw. erleben wirst. Aber sie muss willig sein, dran zu arbeiten. Hat sie dir selber davon erzählt, dass sie mal wegen Borderline in Behandlung war? Ich greife das Thema jetzt nur so auf, da sie sich echt nach nem Borderliner anhört. Und ganz ehrlich - was sollst du genau falsch gemacht haben??? Du hast sie doch in Ruhe gelassen bei der Prüfung. Und ICH würde mir doch wünschen, dass mein Freund sich mal nach mir erkundigt, wenn ich eine wichtige Prüfung schreibe. Und das mit der Schwester, die du angerufen hast - sorry, aber, wie ich das so aus der Ferne beurteilen kann, ist das ne normale Reaktion - wenn sie nicht mit der Sprache rausrückt. Weil getan hast du ja nix. Also ehrlich. Bevor du ihr das "anbietest", dass du sie nicht aufgibst und mit ihr kämpfst, sei dir klar darüber, ob sie echt die richtige Partnerin auf dein ganzes Leben bezogen ist. Ist sie eine, mit der du durch Dick und Dünn gehen kannst? Vielleicht prüfst du das mal in den nächsten Wochen in Ruhe, ohne das "Gefühl" zu sehr zu berücksichtigen. Also Intuition ja, Verliebtheitsgefühle nein.

1 LikesGefällt mir

15. November um 22:39

Danke für deine lieben Worte die bauen auf , das sie die jetzige ist mit der ich durch dick und dünn kann glaube ich schon , ich habe mich gerade viel im internet mit der ganzen Thematik auseinandergesetzt auch mit dem Thema emotionale Abhängigkeit und habe mich leider sehr darin wieder gefunden , ich glaube nicht es liegt an ihrem borderline sondern eher an mir , über ihre Erkrankung und darauffolgende Therapie hat sie mit mir selbst geredet , ich habe ihr immer versucht das Gefühl zu geben das man mit mir über wirklich alles reden kann , ich kann auch offen über meine Gefühle reden , sie leider jedoch nie , ich werde sie in ruhe lassen bzw. Ich versuche es in den wochen seit der Trennung habe ich bereits 2 mal kontakt aufgenommen aber sie wirkte jedes mal als wäre ich einfach nur irgendjemand und nicht ihr ex 

Gefällt mir

15. November um 22:43

Gerne würde ich erstmal noch mit meiner therapeuthin über das Thema emotionale Abhängigkeit reden und dann nochmal ein Gespräch mit ihr suchen aber ich glaube das würde dann nur abgeblockt werden , und ich würde wieder nicht mein Wort halten indem ich sagte ich werde aus ihrem Leben verschwinden und mich nichtmehr melden 

Gefällt mir

16. November um 2:46
In Antwort auf user59551214

Hallo liebe Leute
Mich beschäftigt seit taagen die Frage ob sie zurückkommt...
Kurz zur Vorgeschichte.
Sie 27 ich 26 
Wir haben uns letztes jahr im Dezember kennengelernt (sie ist in meiner Firma azubi).
Es schien alles perfekt aber ich habe mir Zeitgelassen mit dem zusammenkommen, im Februar war es dann soweit , wir waren ein paar und es war das schönste was ich bisher erlebt habe einfach eine tolle zeit so nah war ich zuvor niemanden , sie gab mir das gefühl jemand ganz besonderes zu sein und wir machten Zukunftspläne die von ihr aus gingen.

Die Beziehung war echt perfekt und ich wurde auch super von ihrer Familie aufgenommen , ihr Vater liebte mich und wir hatten eine gute kumpelbasis , mir wurde von allen Seiten gesagt das ich ja so viel besser bin und so viel toller als ihr ex mit dem sie 7 jahre zusammen war und sie nur manipuliert und unterdrückt hat.

Irgendwann war es soweit das sie Zwischenprüfung hatte und hat sich da von heute auf morgen sehr zurückgezogen , zwar sagte sie es mir vier aber das es so krass wird wusste ich nicht
wir haben uns 3 Wochen nicht gesehen, nur auf der arbeit .
nichtmal auf eine Stunde nach der arbeit zum Kaffeetrinken sie wollte nur lernen und ich habe immer versucht herauszufinden wieso sie mich nicht sehen will also habe ich sie leider etwas erdrückt mit liebe und klärungsgesprächen.

Nach der prüfung war wieder alles super und wieder die Beziehung die wir vorher hatten ,jedoch meinte sie das sie mehr Zeit mit anderen verbringen will , mal ihre Schwester besuchen usw. Und das sie glaubt das wir uns zu oft sehen ich habe das akzeptiert und ihr natürlich die Freiheit gelassen auch mal was mit anderen Menschen zu machen damit hatte ich kein Problem, ich besitze sie ja nicht und wenn sie das möchte bekommt sie diese Freiheit von mir , gut da lief aber auch noch alles super haben uns 2-3 mal die woche gesehen aber war dennoch eine tolle beziehung mit viel Liebe, irgendwann merkte ich das es etwas gezwungen zwischen uns wird , teilweise angespannt , aber auch das ging dann wieder vorbei und an diesem einen Wochenende war sie so extrem anhänglich hat ganz viel Nähe gesucht mich mit liebe überschüttet und ich dachte alles sei super, einen Tag danach war sie total schlecht drauf und hat mich bisschen angemotzt, wurde aber nie respektlos oder dergleichen , ich ging nachhause weil ich keinen Streit wollte.

Abends entschuldigte sie sich dafür und es war wieder super , 3 taage später war sie wieder bei mir nach der arbeit auch mit schlechter Laune und ich wusste nicht wie ich mit ihr umgehen sollte , also ging ich ein wenig auf Abstand dennoch kuschelte wir am Ende und haben uns gesagt wie sehr wir den anderen lieben , dann kam der Schlag wir hatten was ausgemacht für Samstag aber ich musste Freitag zum coronatest , wurde dann in Quarantäne gepackt und durfte sie daher nicht sehen , sie war unheimlich traurig darüber und wir versuchten das beste daraus zu machen , am anfang sagte sie mir jeden tag wie sehr sie mich liebt und vermisst , aber irgendwann wurde es immer weniger , irgendwann meldete sie sich kaum noch antwortete nichtmehr auf meine guten morgen SMS usw. Dadurch wurde ich misstrauisch und suchte öfter das Gespräch, durch die Ungewissheit bin ich auch langsam durchgedreht,  wahrscheinlich bin ich ko-abhängig auch psychisch kaputt den ganzen Tag daheim sein keine Ahnung was ich mit mir anstellen soll und wollte nur ein wenig Unterstützung meiner Partnerin aber ich Triebe sie immer mehr weg sie wurde extrem kalt und ignorierte mich am letzten Tag der qurantäne wollte sie kommen hat aber einfach ganz pampig abgesagt , ich war am Boden und machte den Fehler ihre Schwester anzurufen und zu fragen ob diese weis was los sei, meine ex Partnerin bekom davon wind und rufte mich an und wollte es beenden , wir diskutierten am Telefon und trafen uns , sie war total kalt und böse zu mir , ich erdrückt sie usw. Ich nahm die trennung hin und meldete mich 0 bei ihr

4 taage danach sahen wir uns auf arbeit und sagten normal hallo jedoch meidete sie jeden blickkontakt usw. Noch am selben Abend rief sie mich an das sie vor meiner Türe steht und ihre Sachen holen wollte , ich ließ sie rein wir tranken einen Kaffee und haben geredet ich habe meine fehler eingesehen habe mich entschuldigt aber ihre Entscheidung akzeptiert , ich sagte das es evtl. An verlustängsten liegt und ich mir hilfe suchen werde , wir verstanden uns super und lachten , ihr Grund jedoch war das ich in dieser Prüfungszeit sie unter druck gesetzt habe und das sie keine gefühle mehr hat , obwohl sie 2 wochen zuvor noch so leibesbedrüftig war und wir sogar S. hatten , gut ich meldete mich nicht bei ihr und ließ die sache ruhen , 1 woche später meldete ich mich bei ihr das ich noch 2 Oberteile von ihr gefunden habe , sie kam am freitag nach der arbeit und wir redeten nochmal , eigene fehler eingestehen usw. Wir verstanden uns auch wieder super und lachten gemeinsam aber sie sagte wieder Prüfungszeit war so schlimm usw. Die Beziehung ist nicht das was sie sich vorgestellt hatte usw. Ich habe mich bei ihr verabschiedet , gesagt das ich noch eine chance sehe ubd ich an mir arbeite , auch das Gespräch beim therapeuten habe ich erwähnt, aber ihre entscheung respektiere , das ich sie überall gelöscht habe fb nummer insta. Usw. Um Abstand zu gewinnen
Wenn sie es versuchen will dann solle sie sich melden ansonsten wünsche ich ihr vom Herzen alles gute wir verabschiedeten uns und seitdem wieder kein Kontakt,Hatte jemand mal eine ähnliche Situation? sie war einige jahre in Therapie wegen borderline , selbstverletzung , Depressionen usw. Ich denke jede Sekunde an sie , unsere Beziehung war so wundervoll und ich habe alles für sie gemacht , auch gab es nie Streit

Wird sie zurückkommen ?Wir sind jetzt seit 3 Wochen getrennt und sehen uns nur auf arbeit täglich da werde ich aber meistens ignoriert
Sie hat borderline , abunzu Depressionen und muss täglich neuroleptiker wir waren 8 monate zusammen  und sie war vor unserer Beziehung 1 jahr Single
ich bin ihr 3ter freund und auch der 3te sexpartner

Danke für eure hilfe

Ich würde ihren Wunsch nach Anstand jetzt winfach mal respektieren.

Du nimmst heden Strohhalm um sie wieder in Gespräche zu verwickeln und zu betteln, obwohl sie bereits sagte du erdrückst sie.

Das muss auch nicht zwingend  an ihrem Borderline liegen.

Gefällt mir