Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kommt die Liebe nachdem der Druck weg ist?

Kommt die Liebe nachdem der Druck weg ist?

12. September 2005 um 13:02 Letzte Antwort: 12. September 2005 um 15:47

Also, es ist etwas kompliziert das alles zu beschreiben.
Ich war nun seit 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen.
Wir haben eine sehr sehr schöne Zeit miteinander erlebt und alles funktionierte prima.
Es gab nur ein Problem was meinen Freund seit dem Beginn unserer Beziehung (begann etwa nach 3 Monaten) bis heute beschäftigt hat.
Er sagt, daß er mich wahrscheinlich nicht lieben kann.
Ich muß dazu sagen, daß wir beide damals aus einer zerbrochen Beziehung kamen und bei uns, auf Grund der schlechten Erfahrungen, zusätzlich das Problem mit dem Vertrauen und die Angst wieder verletzt zu werden extrem im Vordergrund stand. (bei meinem Freund das Problem, daß er evtl. niemanden mehr so sehr lieben kann wie seine EX)
Aber wir redeten viel miteinander und in unserer Beziehung wurde es besser und wir haben soweit alles super hinbekommen.
Seine Tiefs kamen aber immer wieder hervor, wo sich zunächst erstmal alles auf null gelegt hat. Das einzigste was ihm quälte ist, das er mich wahrscheinlich nicht lieben kann und er hat mir auch sehr hart Worte (war aber die Ehrlichkeit) zu mir gesagt. Er hat mich sehr sehr lieb und er wünscht sich so sehr mich lieben zu können. Daher haben wir es immer wieder neu versucht wir haben beide an uns geglaubt.
Ich liebe ihn sehr und habe versucht ihn zu verstehen um ihm irgendwie helfen zu können und gemeinsam einen Weg finden zu können das es klappt.
Da er eben immer wieder einen "neuanfang" machte und nicht aufgeben wollte hatte ich auch die Kraft aus Liebe um Ihn und für uns zu kämpfen.
Er hat sich sehr viel Mühe um mich gegeben und immer gewartet daß das Gefühl kommt.
Die Beziehung lief bis heute super. Wir wohnen zusammen und kommen bestens miteinander klar.
Doch, leider kommt bei Ihm immer wieder dieses eine Problem hoch.
Es belastet Ihn mittlerweile sehr und natürlich auch mich und im Endeffekt die Beziehung, denn nach 1 Jahren Beziehung muß Liebe da sein. Er sagt, daß er sich das so wahnsinnig sehr wünscht mich lieben zu können.
(Er hat mich sehr sehr lieb und ich bin für Ihn auch ein ganz wichtiger Mensch bzw. es ist für Ihn auch mehr wie eine Freundschaft)
Jetzt, hat er sich nun schweren herzens für eine Trennung entschieden, weil er keine Kraft mehr hat.
Mir fällt es auch sehr schwer aber ich akzeptiere seine Entscheidung, aus der Vernunft heraus hat es auf Dauer ja keinen Sinn, wenn es so weitergeht.
Wir verstehen uns wirklich so gut und sind so liebevoll und respektvoll zueinander, daß wir auch trotz der Trennung immer füreinander da sein wollen und werden.

Wie seht Ihr die Situation?
Ich stelle mir einfach vor, daß er sich zu sehr unter Druck gesetzt hat und deshalb das Gefühl jemanden zu lieben nicht gekommen ist. Wir reden jetzt noch viel mehr miteinander als während unserer Beziehung und ich merke das er sehr viel lockerer und offener geworden ist.
Vielleicht kommt jetzt, nachdem der Druck weg ist das Gefühl???
Wir wollen aus unserer Wohnung ausziehen und sich jeder eine eigene suchen.
Soweit geht es mir noch relativ gut und lasse das alles mal auf mich zukommen.
Aber er sagt ich solle mir keine Hoffnung machen daß das Gefühl noch kommt.


Bevor ichs vergeß, ich bin 26 Jahre und er ist 24 Jahre!

Mehr lesen

12. September 2005 um 13:23

TJA Muggelchen,
es sieht für mich so aus, als hätte Dein Freund die andere Beziehung noch nicht verkraftet und abgeschlossen damit. Die beiden sind noch nicht fertig miteinander.
Das kann er nur alleine für sich klären und ich denke auch dass er noch lange dafür brauchen wird.

Zu Dir will ich sagen, ich finde Du bist eine sehr starke Frau und hast versucht ihm dabei zu helfen ohne Rücksicht auf Dich selbst!
Es hat Dir sicher sehr weh getan, nicht so geliebt zu werden wie Du es Dir von ihm erwünscht hast. Die Entscheidung die ihr jetzt getroffen habt, die Trennung find ich sehr gut.
Denn auf Dauer würde das Aufrecht erhalten der Beziehung soviel Kraft kosten und entschuldige bitte, euch BEIDE nicht mehr glücklich machen.

Dass ihr beide respektvoll miteinander umgehen wollt find ich sehr schön

Auch seine Ehrlichkeit, zeigt von Respekt!!

Wie gehts Dir mit der Entscheidung?
Ich wünsch Dir alles erdenklich Liebe und viel Glück
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2005 um 13:38
In Antwort auf kaylyn_12128469

TJA Muggelchen,
es sieht für mich so aus, als hätte Dein Freund die andere Beziehung noch nicht verkraftet und abgeschlossen damit. Die beiden sind noch nicht fertig miteinander.
Das kann er nur alleine für sich klären und ich denke auch dass er noch lange dafür brauchen wird.

Zu Dir will ich sagen, ich finde Du bist eine sehr starke Frau und hast versucht ihm dabei zu helfen ohne Rücksicht auf Dich selbst!
Es hat Dir sicher sehr weh getan, nicht so geliebt zu werden wie Du es Dir von ihm erwünscht hast. Die Entscheidung die ihr jetzt getroffen habt, die Trennung find ich sehr gut.
Denn auf Dauer würde das Aufrecht erhalten der Beziehung soviel Kraft kosten und entschuldige bitte, euch BEIDE nicht mehr glücklich machen.

Dass ihr beide respektvoll miteinander umgehen wollt find ich sehr schön

Auch seine Ehrlichkeit, zeigt von Respekt!!

Wie gehts Dir mit der Entscheidung?
Ich wünsch Dir alles erdenklich Liebe und viel Glück
Fortunia

Oh mann,
wie mir das bekannt vorkommt...

ich glaube auch, dass da einfach einiges noch total ungeklärt ist von seiner seite, und dass er vielleicht auch einfach durch den altersunterschied ein bisschen verunsichert ist! klar, 2 jahre sind nicht SOOOO viel, aber es kann durchaus sein, dass da die interessen bzw. vorstellungen doch ein bisschen auseinander gehen!

ich glaube allerdings, dass er schon starke gefühle für dich hat, und ich hoffe, ihr findet wieder zusammen!
drück dir beide daumen!! ich hatte leider nicht so viel glück...
lg, sam...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2005 um 13:56
In Antwort auf kaylyn_12128469

TJA Muggelchen,
es sieht für mich so aus, als hätte Dein Freund die andere Beziehung noch nicht verkraftet und abgeschlossen damit. Die beiden sind noch nicht fertig miteinander.
Das kann er nur alleine für sich klären und ich denke auch dass er noch lange dafür brauchen wird.

Zu Dir will ich sagen, ich finde Du bist eine sehr starke Frau und hast versucht ihm dabei zu helfen ohne Rücksicht auf Dich selbst!
Es hat Dir sicher sehr weh getan, nicht so geliebt zu werden wie Du es Dir von ihm erwünscht hast. Die Entscheidung die ihr jetzt getroffen habt, die Trennung find ich sehr gut.
Denn auf Dauer würde das Aufrecht erhalten der Beziehung soviel Kraft kosten und entschuldige bitte, euch BEIDE nicht mehr glücklich machen.

Dass ihr beide respektvoll miteinander umgehen wollt find ich sehr schön

Auch seine Ehrlichkeit, zeigt von Respekt!!

Wie gehts Dir mit der Entscheidung?
Ich wünsch Dir alles erdenklich Liebe und viel Glück
Fortunia

Naja
Hallo Fortunia,
danke für dein Kompliment.
Also, das er nie wieder jemanden so lieben kann wie seine Ex, daß hatte er damals gesagt als er Anfangs immer in seine Tiefs gefallen war - später war das dann nicht mehr.
Das meinte ich damit.
Er will sie ja auch nicht mehr zurück haben.

Also daß was ich von ihm bekomme ist daß was ich vorher nicht kannte und ist aber genau daß wonach ich immer gesucht habe.
Ich bin für Ihn zwar auch das, was er schon immer gesucht hat aber er ist der Meinung das er mir noch viel mehr geben kann wie bisher, wenn er mich nur lieben würde.

Es ist schwer Ihn zu verstehen, denn für Ihn ists mehr wie eine Freundschaft aber es reicht nicht für Liebe....
Da stellt sich die Frage was ist Liebe??
Und das ist sehr schwer zu defifinieren.
Ich fragte Ihn auch oft was er denn so besonders an mir mag.
Der Frage ist er aber immer ausgewichen oder er hat sie nur teilweise beantwortet. Eher wollte er mir lieber meine negativen Eigenschaften nennen.
Im nachhinein sagte er, daß er mir deshalb ausgewichen ist damit er mir keine falschen Hoffnungen macht - aber selbst jetzt nach der Trennung möchte er das noch für sich behalten.

Zur Zeit bin ich noch in gefaßter Stimmung und nehme das alles zur Kenntnis und muß es ja auch akzeptieren.
Aber ich werde sicher noch in ein Loch fallen, nämlich wenn ich Ihn dann gar nicht mehr höre oder sehe (Funkstille haben wir beschlossen, damit da bei beiden erstmal Gras drüber wächst)
Da wir uns so super verstehen und auch meinem Freund die Trennung verdammt schwer fällt - wollen wir aber auch dann trotzdem einander erreichbar sein, falls es dem anderen mal so richtig dreckig gehen sollte.

Vielleicht kommts ja wieder ins richtige Lot, irgendwann.
Ich sagte zu Ihm, auch wenn er in der nächsten Zeit irgendetwas spüren sollte von diesem Gefühl, dann soll er sich bei mir melden und mich das wissen lassen. Das hat er mir versprochen. (ich weiß daß er das dann auch ehrlich meint wenn ers macht, denn er ist ein wirlich sonderbarer, ehrlicher Mensch)

Danke Dir Fortuna!

Gruß
muggelchen1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2005 um 14:05
In Antwort auf lyubov_12289371

Oh mann,
wie mir das bekannt vorkommt...

ich glaube auch, dass da einfach einiges noch total ungeklärt ist von seiner seite, und dass er vielleicht auch einfach durch den altersunterschied ein bisschen verunsichert ist! klar, 2 jahre sind nicht SOOOO viel, aber es kann durchaus sein, dass da die interessen bzw. vorstellungen doch ein bisschen auseinander gehen!

ich glaube allerdings, dass er schon starke gefühle für dich hat, und ich hoffe, ihr findet wieder zusammen!
drück dir beide daumen!! ich hatte leider nicht so viel glück...
lg, sam...

Hallo Sam
Ich danke Dir für deinen Beitrag!
Also, was den Altersunterschied betrifft muß ich sagen, daß er da total erwachsen ist. (hat mich damals bei dem Kennenlernen auch total an ihm fasziniert)
Er steht fest im Leben und ist sehr sehr vernünftig, was mich selbst sogar total baff macht. In manchen Situationen hat er sogar mich oftmals zu einer vernünftigen Entscheidung überzeugen müssen. Also, davor Achte ich Ihn sehr!
Was die Interssen und die Zukunft betrifft, da waren wir auch auf gleicher Welle.

Gruß,
muggelchen1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2005 um 14:12
In Antwort auf joleen_12689400

Naja
Hallo Fortunia,
danke für dein Kompliment.
Also, das er nie wieder jemanden so lieben kann wie seine Ex, daß hatte er damals gesagt als er Anfangs immer in seine Tiefs gefallen war - später war das dann nicht mehr.
Das meinte ich damit.
Er will sie ja auch nicht mehr zurück haben.

Also daß was ich von ihm bekomme ist daß was ich vorher nicht kannte und ist aber genau daß wonach ich immer gesucht habe.
Ich bin für Ihn zwar auch das, was er schon immer gesucht hat aber er ist der Meinung das er mir noch viel mehr geben kann wie bisher, wenn er mich nur lieben würde.

Es ist schwer Ihn zu verstehen, denn für Ihn ists mehr wie eine Freundschaft aber es reicht nicht für Liebe....
Da stellt sich die Frage was ist Liebe??
Und das ist sehr schwer zu defifinieren.
Ich fragte Ihn auch oft was er denn so besonders an mir mag.
Der Frage ist er aber immer ausgewichen oder er hat sie nur teilweise beantwortet. Eher wollte er mir lieber meine negativen Eigenschaften nennen.
Im nachhinein sagte er, daß er mir deshalb ausgewichen ist damit er mir keine falschen Hoffnungen macht - aber selbst jetzt nach der Trennung möchte er das noch für sich behalten.

Zur Zeit bin ich noch in gefaßter Stimmung und nehme das alles zur Kenntnis und muß es ja auch akzeptieren.
Aber ich werde sicher noch in ein Loch fallen, nämlich wenn ich Ihn dann gar nicht mehr höre oder sehe (Funkstille haben wir beschlossen, damit da bei beiden erstmal Gras drüber wächst)
Da wir uns so super verstehen und auch meinem Freund die Trennung verdammt schwer fällt - wollen wir aber auch dann trotzdem einander erreichbar sein, falls es dem anderen mal so richtig dreckig gehen sollte.

Vielleicht kommts ja wieder ins richtige Lot, irgendwann.
Ich sagte zu Ihm, auch wenn er in der nächsten Zeit irgendetwas spüren sollte von diesem Gefühl, dann soll er sich bei mir melden und mich das wissen lassen. Das hat er mir versprochen. (ich weiß daß er das dann auch ehrlich meint wenn ers macht, denn er ist ein wirlich sonderbarer, ehrlicher Mensch)

Danke Dir Fortuna!

Gruß
muggelchen1

hey mir danken wofür denn? muggelchen
wenn du gefahr läufst in ein loch zu fallen, dann schreib mir wenn Du willst eine pn. Bin gerne für Dich da!

In der Zwischenzeit wünsch ich Dir
alles Liebe
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2005 um 14:52
In Antwort auf joleen_12689400

Hallo Sam
Ich danke Dir für deinen Beitrag!
Also, was den Altersunterschied betrifft muß ich sagen, daß er da total erwachsen ist. (hat mich damals bei dem Kennenlernen auch total an ihm fasziniert)
Er steht fest im Leben und ist sehr sehr vernünftig, was mich selbst sogar total baff macht. In manchen Situationen hat er sogar mich oftmals zu einer vernünftigen Entscheidung überzeugen müssen. Also, davor Achte ich Ihn sehr!
Was die Interssen und die Zukunft betrifft, da waren wir auch auf gleicher Welle.

Gruß,
muggelchen1

@muggelchen
hi!
mein ex-freund war auch 2 jahre jünger als ich, und ich hab am anfang auch geglaubt, er ist wirklich erwachsen und weiß was er will.
er hat sich nie kindisch oder unreif verhalten - ok, manchmal aus spaß vielleicht. aber dann meistens nur um mich zum lachen zu bringen...
und er wusste auch sonst immer wo's lang geht, sei es im job oder mit seinem sport oder sonst... auch beim sex. ich hatte da oft das gefühl, ich bin viiiel unreifer als er weil ich einfach in mancherlei hinsicht nicht so sicher war.

aber jetzt nach der trennung, nach endlos vielen stunden nachdenken, grübeln, analysieren und interpretieren bin ich wirklich draufgekommmen, dass er zwar reif und erwachsen sein mag - aber trotz allem einfach nicht hundertprozentig sicher ist, was er will...
ich weiß, dass er mich sehr gern gehabt hat (und vielleicht noch immer ein winziges bisschen hat) und dass auch alles sonst gepasst hat - dass er aber einfach noch nicht bereit für diese beziehung war, nicht bereit für eine so ernste bindung....

ich kann dir leider keinen rat geben weil ich ziemlich in der selben situation bin und langsam daran verzweilfle....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2005 um 15:42

Was ist liebe
hallo muggelchen,

ich glaube, es gibt nichts worüber derart unterschiedliche vorstellungen bestehen wie über die liebe. eine sehr schöne beschreibung ist in dem thread von *ichwilleslernen* eingegangen.
meine persönliche Meinung ist die, dass liebe wachsen muss, dafür braucht sie raum.
unter druck kann sie sich nicht entwickeln.
deinen schilderungen nach kommt der druck von deinem freund, er glaubt, nicht genug geben zu können.
kommst du gut klar mit dem was du an ihm hast, kannst du beschreiben was du an ihm liebst? er kann es ja wohl nicht - oder will nicht.
und noch was zum thema ex.
jede beziehung hat einen raum in unserem leben, endet die beziehung bleibt der raum. dieser raum kann nicht durch eine andere beziehung gefüllt werden, jede neue beziehung bekommt auch einen neuen raum.
es ist nur die bedeutung die dieser raum für mich hat, was sich mit der zeit ändert. ist die beziehung in ordnung ist der raum mit liebe gefüllt, ist sie nicht mehr in ordnung kann sich der raum mit angst, hilflosigkeit, ablehnung ja sogar hass füllen, später vieleicht trauer und irgendwann dann nur noch erinnerung.
wer einer vergangenen beziehung ihren raum läßt und einer neuen beziehung einen neuen raum gibt hat meiner ansicht nach eine bessere ausgangsposition als jemand der nur den einen raum für beziehung hat und immer wieder versucht ihn jemand anderen zu geben.

ich hoffe es war nicht zu kompliziert was ich meine.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. September 2005 um 15:47
In Antwort auf kaleo_12490902

Was ist liebe
hallo muggelchen,

ich glaube, es gibt nichts worüber derart unterschiedliche vorstellungen bestehen wie über die liebe. eine sehr schöne beschreibung ist in dem thread von *ichwilleslernen* eingegangen.
meine persönliche Meinung ist die, dass liebe wachsen muss, dafür braucht sie raum.
unter druck kann sie sich nicht entwickeln.
deinen schilderungen nach kommt der druck von deinem freund, er glaubt, nicht genug geben zu können.
kommst du gut klar mit dem was du an ihm hast, kannst du beschreiben was du an ihm liebst? er kann es ja wohl nicht - oder will nicht.
und noch was zum thema ex.
jede beziehung hat einen raum in unserem leben, endet die beziehung bleibt der raum. dieser raum kann nicht durch eine andere beziehung gefüllt werden, jede neue beziehung bekommt auch einen neuen raum.
es ist nur die bedeutung die dieser raum für mich hat, was sich mit der zeit ändert. ist die beziehung in ordnung ist der raum mit liebe gefüllt, ist sie nicht mehr in ordnung kann sich der raum mit angst, hilflosigkeit, ablehnung ja sogar hass füllen, später vieleicht trauer und irgendwann dann nur noch erinnerung.
wer einer vergangenen beziehung ihren raum läßt und einer neuen beziehung einen neuen raum gibt hat meiner ansicht nach eine bessere ausgangsposition als jemand der nur den einen raum für beziehung hat und immer wieder versucht ihn jemand anderen zu geben.

ich hoffe es war nicht zu kompliziert was ich meine.

manndel

Wow!!!
dem ist nichts mehr hinzu zu fügen, das ist wirklich schön ausgedrückt:

>...jede beziehung hat einen raum in unserem leben, endet die beziehung bleibt der raum...<

besser und treffender kann man das eigentlich gar nicht ausdrücken!! danke!!!
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club