Forum / Liebe & Beziehung

Kommen Männer manchmal auch zurück???

Letzte Nachricht: 24. September 2008 um 20:58
23.09.08 um 20:59

Eine Frage an alle die sowas schon mal miterlebt haben:
kennt ihr Männer die bei ihren Familien ausgezogen sind, um mit ihrer Affäre zusammenzuziehen und nach einer bestimmten Zeit doch wieder zu Frau und Kindern zurück gekehrt sind?
Kann sowas gut gehen?
ich bin dankbar für alle Antworten....

Mehr lesen

23.09.08 um 21:47

Gibt es sicherlich....
und dann??? Fangen ja wohl die Probleme, Vorwürfe und Schwierigkeiten erst richtig an. Es sei den Frau schluckt alles und ist furchtbar dankbar, daß ER wieder da ist. Bis zum nächsten mal. Nein, danke. Da wäre ich mir zu schade für. Austoben und dann doch vielleicht feststellen, das wars ja doch nicht. Zurück zu Frau und Familie und so weitermachen wie es vielleicht vorher war - also unbefriedigend in jeder Hinsicht sonst wär es ja wohl nicht soweit gekommen. Diese Chance kriegt mein Exmann gar nicht. Ich wüßte nicht warum - er hat sich einmal gegen mich entschieden - das reicht. Es ist bei mir einfach zu viel gestorben. ICH WILL IHN NICHT MEHR.... Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden....

Viel Glück!!!!

Gefällt mir

24.09.08 um 10:09

Hallo Seestern
ja, bei uns war es so. Mein Mann kam nach etwas mehr wie 4 Monaten zurück.
Er sagte, er hat mich wahnsinnig vermisst und durch die Trennung festgestellt, dass er mich liebt und das mit der Affäre ein großer Fehler war.
Will Dein Mann denn wieder zurück zu Dir?

Gefällt mir

24.09.08 um 11:11
In Antwort auf

Gibt es sicherlich....
und dann??? Fangen ja wohl die Probleme, Vorwürfe und Schwierigkeiten erst richtig an. Es sei den Frau schluckt alles und ist furchtbar dankbar, daß ER wieder da ist. Bis zum nächsten mal. Nein, danke. Da wäre ich mir zu schade für. Austoben und dann doch vielleicht feststellen, das wars ja doch nicht. Zurück zu Frau und Familie und so weitermachen wie es vielleicht vorher war - also unbefriedigend in jeder Hinsicht sonst wär es ja wohl nicht soweit gekommen. Diese Chance kriegt mein Exmann gar nicht. Ich wüßte nicht warum - er hat sich einmal gegen mich entschieden - das reicht. Es ist bei mir einfach zu viel gestorben. ICH WILL IHN NICHT MEHR.... Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden....

Viel Glück!!!!

Danke für eure Antworten...
Danke für eure Antworten. Irgendwie ist man immer zweigeteilt. Einerseits will man die Familie erhalten, denkt plötzlich (warum auch immer) nur noch an die schönen Zeiten , andererseits ist das vertrauen dahin und man hat Angst den selben Mist irgendwann wieder durchzumachen...
Mein Mann tut so als hätte er sich nicht entgültig entschieden, ist auch erst vor 5 Wochen ausgezogen, muss aber erst mal das zusammenleben mit der anderen austesten.... (sehr aufbauend!) ich habe mal was von einem halben Jahr gehört.
Da sinkt der Hormonspiegel wieder ab und die erste Verliebtheit ist vorbei.
Habt ihr davon auch gehört??
viele Grüße

Gefällt mir

24.09.08 um 11:41
In Antwort auf

Danke für eure Antworten...
Danke für eure Antworten. Irgendwie ist man immer zweigeteilt. Einerseits will man die Familie erhalten, denkt plötzlich (warum auch immer) nur noch an die schönen Zeiten , andererseits ist das vertrauen dahin und man hat Angst den selben Mist irgendwann wieder durchzumachen...
Mein Mann tut so als hätte er sich nicht entgültig entschieden, ist auch erst vor 5 Wochen ausgezogen, muss aber erst mal das zusammenleben mit der anderen austesten.... (sehr aufbauend!) ich habe mal was von einem halben Jahr gehört.
Da sinkt der Hormonspiegel wieder ab und die erste Verliebtheit ist vorbei.
Habt ihr davon auch gehört??
viele Grüße

Hormonspiegel
wann der absinkt, kann ich Dir nicht sagen, ich weiß nur in meinem Falle, dass der Alltag sehr schnell zu Streit geführt hat.
Nun war mein Mann auch sehr verwöhnt worden von mir. Du weißt was ich meine, so mit Essen, Getränke, Wäsche, eben die normale Ordnung. Zudem hatten wir die gleichen Hobbys.
Das und vieles war plötzlich anders. Zudem hat mein Mann eine Firma die ich geführt habe. Das wollte sie nicht und konnte es wohl auch nicht. Sie wollte einfach damit nichts zu tun haben und da gab es Krach.
Ich kann Dir nur raten, halte Dich total raus. Ich habe überhaupt nicht auf das Gejammer von meinem Mann reagiert. Wenn er mich mal um einen Gefallen bat sagte ich immer, es gibt Menschen die man dafür bezahlen kann, die waschen und putzen und führen auch eine Firma, die kosten eben nur Geld.
Laß ihn also ganz in Ruhe, er muß die Veränderung selbst spüren und vielleich bitter erkennen, was er für einen Mist gebaut hat.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

24.09.08 um 13:01
In Antwort auf

Hormonspiegel
wann der absinkt, kann ich Dir nicht sagen, ich weiß nur in meinem Falle, dass der Alltag sehr schnell zu Streit geführt hat.
Nun war mein Mann auch sehr verwöhnt worden von mir. Du weißt was ich meine, so mit Essen, Getränke, Wäsche, eben die normale Ordnung. Zudem hatten wir die gleichen Hobbys.
Das und vieles war plötzlich anders. Zudem hat mein Mann eine Firma die ich geführt habe. Das wollte sie nicht und konnte es wohl auch nicht. Sie wollte einfach damit nichts zu tun haben und da gab es Krach.
Ich kann Dir nur raten, halte Dich total raus. Ich habe überhaupt nicht auf das Gejammer von meinem Mann reagiert. Wenn er mich mal um einen Gefallen bat sagte ich immer, es gibt Menschen die man dafür bezahlen kann, die waschen und putzen und führen auch eine Firma, die kosten eben nur Geld.
Laß ihn also ganz in Ruhe, er muß die Veränderung selbst spüren und vielleich bitter erkennen, was er für einen Mist gebaut hat.

Bei Bekannten
hat er sie vor ca. 2 Jahren vor die Türe gesetzt (mit kind). Freundin ist ins Haus gezogen. Jetzt ist er wieder auf Annäherung bei seiner Frau. Kann Dir da noch nicht sagen, was herauskommt. Sie geht auf jeden Fall darauf ein.

Lg

Gefällt mir

24.09.08 um 19:44

Sicher gibt es sowas, aber
aber die Frage ist doch, ob man ihn dann auch wieder nimmt.
Und das hängt von der persönlichen Toleranz und /oder Schmerzgrenze der Ehefrau/mann ab.

Da kann man sich als Nichtbetroffener schwer hineinversetzen.
Es ist immer leicht zusagen " Den würd ich nie mehr zurücknehmen".
Mein Mann und ich haben immer gesagt, dass wir uns darüber bewußt sind, dass irgendwann dem einen oder anderen sicherlich mal ein Fehltritt passieren kann.
Dafür sind wir doch alle Menschen mit Fehlern und Schwächen.
ABER : Ich habe immer gesagt, eine längere Geschichte könnte ich niemals verzeihen !!!!
Ich habe dazugelernt.
Ich bin durchaus bereit sie zu verzeihen, weil ich keine andere Wahl habe.
Ich möchte mich nicht trennen, liebe meinen Mann sehr, bin ihm aber nicht hörig oder sowas. Ich möchte nicht ohne ihn leben.
Und mein Mann möchte auch nicht ohne mich leben.
Man muß jede Affäre und jede Ehe individuell betrachten.
Was gab / gibt es für Probleme, was ist passiert das es soweit kommen konnte.
Erkennt man die Dinge und kann sie ändern, sollte man es tun.

Ich war in der glücklichen Lage, dass mein Mann sich nie entscheiden mußte. Er hat mit ihr keine richtige Zweitbeziehung gelebt. Er hat sie nicht geliebt.
Spontan würde ich sagen, wäre er damals mit ihr zusammengekommen, hätte ich ihn niemals zurückgenommen. Das hätte ich niemals akzeptieren können.
Aber wer weiß ?
Liebe verschwindet nicht einfach so....

Gefällt mir

24.09.08 um 20:58
In Antwort auf

Danke für eure Antworten...
Danke für eure Antworten. Irgendwie ist man immer zweigeteilt. Einerseits will man die Familie erhalten, denkt plötzlich (warum auch immer) nur noch an die schönen Zeiten , andererseits ist das vertrauen dahin und man hat Angst den selben Mist irgendwann wieder durchzumachen...
Mein Mann tut so als hätte er sich nicht entgültig entschieden, ist auch erst vor 5 Wochen ausgezogen, muss aber erst mal das zusammenleben mit der anderen austesten.... (sehr aufbauend!) ich habe mal was von einem halben Jahr gehört.
Da sinkt der Hormonspiegel wieder ab und die erste Verliebtheit ist vorbei.
Habt ihr davon auch gehört??
viele Grüße

...
Wenn du bereit bist, dieses halbe Jahr abzuwarten, dann bist du nicht mehr zu retten. Natürlich sinkt bei manchen in einem halben Jahr er Hormonspiegel ab und sie denken "nehme ich lieber meine Ehefrau, die Neue hat doch mehr Nachteile", und wenn die Frau dann auch noch so dumm ist, zu warten, hat der Ehemann Glück gehabt.

So tief willst du doch nicht ernsthaft sinken. Dem würde ich einen Arschtritt verpassen und die Scheidung einreichen.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers