Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komme nicht mir der Trennung klar.

Komme nicht mir der Trennung klar.

2. Dezember um 11:01

Hallo zusammen, 

Nach fast 5 Jahren und nachdem wir vor 2 Monaten zusammen gezogen sind, hat sich meine Freundin von mir getrennt. 
Sie kam eines Tages einfach nach einem kleinen Streit zu mir und sagte mir, dass sie nicht sicher ist, ob sie mich Gefühle für mich hat. Dann haben wir erstmal beide geheult und geredet.. Ich bin dann nach Hause gefahren, weil sie Zeit gebraucht hat. 
Nach 4 Tagen kam sie dann wieder "es war ein Fehler, ich will nur dich" und ich bin erstmal glücklich. 
Übers Wochenende konnten wir uns auch nicht sehen und als ich am dienstag in die Wohnung kam, machte sie sofort Schluss. 
Sie liebt mich einfach nichtmehr. 
Ich Falle aus allen Wolken. Wir waren relativ jung als wir zusammen kamen, aber wir dachten beide sehr lange, dass wir ewig zusammen bleiben. 
Nach fast einer Woche haben wir gestern nochmal gesprochen. 
Sie fühlt eigentlich nichts seit der Trennung. Sie geht feiern und ist zwar ein bisschen traurig, wenn sie an uns denkt, aber wenn sie alleine ist, hat sie keinerlei Gefühlsregungen bezüglich uns. 
Das erschreckt mich total und sie wahrscheinlich noch mehr, weil ich einfach ein gewaltiger Teil ihres Lebens war.
Sie hat gestern fast geweint, weil sie so gerne im mich trauern möchte, weil ich ihr so wichtig war und bin.
Ihre Familie hatte Probleme und ich war jahrelang einer ihre ganze Welt. 
Meine Familie und Freunde hat oft gesagt, dass meine Freundin sich niemals trennen würde, weil sie fast schon abhängig von mir ist. 
Und jetzt ziehen wir in die Stadt, sie findet neue Freunde und Geschmack am Studentenleben, wir leben uns irgendwie auseinander und unternehmen nicht viel und alles ist vorbei. 
Ich bin mit der Situation einfach überfordert.
Ich hätte das niemals gedacht. Wir hätten das beide niemals gedacht.
Sie hat gestern erzählt, dass sie immer dachte, dass ich es mal beende, wenn es einer von uns tut, weil sie wirklich dachte mit mir glücklich zu werden und mich auch immernoch für den besten menschen hält, denn sie je gekannt hat. Das sie sich bei mir geborgen und sicher fühlt und mir einfach 100% vertraut. 
Wir verstehen uns auch immer noch gut. Es tut gut mit ihr zu reden, nur schwirrt mir eben immer dieses "ich fühle garnichts" durch den Kopf.
Sie hat geweint, als wir über unsere Erinnerungen geredet haben und als sie einen Brief von mir lass, indem ich über meine Gefühle geredet habe.
Sie hat auch gesagt, dass sie nicht weiß, was sie getan hätte, wenn sie diesen Brief früher bekommen hätte.
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll.
Ich weiß nicht, wie ich über eine Beziehung kommen soll, wenn ich mit dieser Person solange zusammen war. Wir sind quasi zusammen von einer kleinen Beziehung zwischen Jugendlichen, bis zu 'wir leben mal zusammen' gekommen.
Ich habe einfach wenig sozialleben ohne sie und wir haben alles miteinander gemacht. Alle Urlaube, alle Konzerte, einfach alles. Wir waren eigentlich schon eine Familie. 
Ich bin einfach am Ende. Ich möchte sie einfach nur wieder haben.
Und ich weiß.. 'das Leben geht weiter und da sind andere Frauen'..
Aber ich bin mir so sicher, dass wir miteinander glücklich werden würden. 

Mehr lesen

2. Dezember um 12:04

Du Armer, fühl dich gedrückt, ich weiss, das ist hart. Du musst dich jetzt trauen, zu trauern. Unangenehm, ich weiss, aber wenn du tobst und weinst, löst sich der Schmerz schneller.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember um 12:46

Zwischen den Zeilen lese ich dass Du sehr auf sie fixiert warst, keine Leute daneben hättest. Dazu hat Eure Beziehung an Schwung verloren da ihr wenig unternommen habt.
Du solltest für die Zukunft mehr auf die Kommunikation achten, auf den Austausch. Dazu solltest Du die nächste Partnerin nicht erdrücken. Es hört sich so an, dass sie sich weiterentwickelt hat und deshalb würde es schwer dir Beziehung so weiterlaufen zu lassen

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club