Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komme mit dem kleinen Penis nicht zurecht.

Komme mit dem kleinen Penis nicht zurecht.

18. März 2014 um 13:02

Kein Wunder, dass er so ein großes Auto, Haus....hat und ich auch sonst durch sein materielles Haben sehr beeindruckt war.
Tja, damit musste er wohl seinen kleinen Penis ausgleichen.
Und ich komm damit gar nicht klar. Es ist echt total frustrierend. Ich komme echt damit gar nicht zum Zug. Es ist grauenvoller GV.

Habe es wirklich versucht. Es ist so schade, wenn was wegen Sex auseinandergeht,. aber ich könnte fast darauf verzichten mit ihm, weil ich ja wirklich nix merke, wenn wir miteinander schlafen. Was tun?

Ich stehe in der Blüte meiner Sexualität und habe wirklich extrem viel Lust.

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

18. März 2014 um 13:50

...
Das Problem kenne ich. Wie klein ist er denn?

Gefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 13:30

Naja
ob jetzt grosser penis oder grosse nase,du redest mit sehr wenig respekt über diesen mann.
Erspar ihm dein getue und trenn dich besser.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 13:50

...
Das Problem kenne ich. Wie klein ist er denn?

Gefällt mir 10 - Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 16:43

...
Vielleicht liebt sie ihn. Wollte aber in den Thread eher schreiben dass er ein Angeber ist und nun denkt sie sie weiss warum... weil er einen kleinen Penis hat.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 18:42

Das, was du schreibst,
spricht nicht gerade für dich als Mensch!

Entweder ER ist dir wichtig als Person oder nicht, aber das kannst du nur selbst beantworten.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 18:56
In Antwort auf keno_12129198

Das, was du schreibst,
spricht nicht gerade für dich als Mensch!

Entweder ER ist dir wichtig als Person oder nicht, aber das kannst du nur selbst beantworten.

Wieso denkst du so?
Ihr ist ihre Sexualität wichtig und wenn es für sie nicht hinhaut mit diesem Mann, ist es doch völlig legitim, sich darüber Gedanken zu machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 19:15

Das war auch nicht so gemeint!
Ich finde es nicht verwerflich, dass ihr ihre Sexualität wichtig ist. Aber sie schreibt sehr abwertend über ihn.
Mag sie ihn überhaupt als Mensch? Warum ist sie mit ihm überhaupt zusammen, weil er viel Materielles zu bieten hat?

Mir ist auch meine Sexualität sehr wichtig, aber ich lege vor allen Dingen erstmal Wert darauf, dass ich menschlich mit dem Mann zusammenpasse. Denn wenn das passt, dann bekommt man doch wohl auch die Sexualität in den Griff. Er hat nen kleinen Penis - Na und? Vielleicht passen sein Penis und ihre Vagina auch einfach nicht zusammen, aber darüber macht sie sich anscheinend gar keine Gedanken! Es gibt so viele Wege wie man sich gegenseitig Freude machen und befriedigen kann, daran sollte es doch wohl nicht scheitern oder?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 20:13

Entschuldige,
ich habe mich auch nicht auf dich, sondern auf snegurochka88 bezogen.
Ich dachte, du dich auch! War wohl ein Missverständnis...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 20:30

Ich kann es verstehen.
und ja, unbefriedigender sex kann eine beziehung sehr schnell zum platzen bringen.
auch hilfsmittel jedweder art sind auf dauer keine alternative.

natürlich ist es unschön, einen mann wegen solch einem kleinen detail abzuschiessen.
aber beim sex nie zufrieden zu sein, ist noch viel unschöner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 20:36

So?
"Sei nicht sauer, aber ich bin überzeugt, dass, wenn man wirklich liebt- spielt die Größe von Penis keine Rolle. Wer überhaupt denkt, dass die Größe von Penis entscheidend ist- hat sich emotional dem Mann gegenüber nicht geöffnet und hat oberflächlich gehandelt."

Ach? Wenn sich ein Mann darüber aufregen kann, dass seine Freundin nicht bläst, dann kann sich eine Frau auch darüber aufregen, dass der Penis des Partners zu klein ist!

Mann könnte es nämlich auch umdrehen: Wer überhaupt denkt, dass Oralverkehr entscheidend ist - hat sich emotional der Frau gegenüber nicht geöffnet und hat oberflächlich gehandelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 20:46


Nein, äußerlich zumindest nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 21:06

???
Wieso beziehst du das auf DICH???

Hier im Forum jammern genug Männer über fehlenden OV herum. Dann entbrennt die Diskussion, dass OV dazu gehört und sein muss. Wenn Männer also Wert auf OV legen dürfen, dann dürfen Frauen auch Wert auf einen normalen/großen Penis legen. Oder?

Männer sind mit ihrer Forderung nach OV dann nämlich genauso oberflächlich wie Frauen mit ihrer Ansicht zu Penissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 21:18
In Antwort auf fusselbine

???
Wieso beziehst du das auf DICH???

Hier im Forum jammern genug Männer über fehlenden OV herum. Dann entbrennt die Diskussion, dass OV dazu gehört und sein muss. Wenn Männer also Wert auf OV legen dürfen, dann dürfen Frauen auch Wert auf einen normalen/großen Penis legen. Oder?

Männer sind mit ihrer Forderung nach OV dann nämlich genauso oberflächlich wie Frauen mit ihrer Ansicht zu Penissen.

Aber
daran, ob ich Oralverkehr ausübe oder nicht, kann ich etwas ändern. Ich kann meine Einstellung dazu überdenken.

Männer können an ihrer Penisgröße nichts ändern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 21:47

Kleines Statement:
Wär mir das materielle jetzt so wichtig, würde ich ja bei ihm bleiben.
Ich weiß nicht, ob ich mich mit seinem extrem zu klein geratenem Penis anfreunden könnte. Aber er hat noch andere Makel. Wären die nicht, wer weiß.
Er ist extremst kalt und emotional unpässlich.

Das alles in Allem lassen mich eher die Entscheidung treffen.
Trotzdem finde ich krass, dass hier der Tenor herrscht, ne Frau muss das aus Liebe einfach so hinnehmen.

Bei Männern die hier über fehlenden OV oder Minititten klagen wird das toleriert. Fehlender OV und Minititten bringen die andere Person aber immer noch zum Orgasmus. Ein kleiner Penis leider nicht.

Ich denke nicht, dass ich Schluss machen würde allein wegen des Bifipenis, aber wie gesagt, es sind vor allem auch seine emotionale Kälte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 21:57

Also falls der Einwand jetzt an mich gerichtet war,
wovon ich einfach mal ausgehe, muss ich ehrlich zugeben, dass mir nicht wirklich klar ist, was du mir jetzt damit sagen willst???

Ich habe bereits weiter unten geschrieben, dass ich der Meinung bin, dass Sex sehr vielseitig ist und dass nicht alles am Penis hängt.
Also ich liebe die Hände von meinem Freund, die Zunge, den Mund und damit kann Mann großes vollbringen. Zusätzlich gibt es diverse Spielzeuge, die Paare in ihr Liebesspiel mit einbeziehen können. Ich wollte damit nur sagen, dass wenn der Partner bereit ist, vom Rein-Raus in eine umfassende Sexualität zu gehen, dass es dann durchaus auch mit kleinem Penis ein befriedigendes Sexualleben geben kann.

Und mit meiner Anmerkung habe ich auch keine Wertigkeit bezüglich Frauen vorgenommen, die nicht blasen wollen. Ich wollte bloß anmerken, dass dort Äpfel mit Birnen verglichen werden. Der Penis ist ein Teil des Körpers, für den der Mann nichts kann und an dem er generell auch nichts ändern kann. Blasen oder auch nicht blasen ist eine Verhaltensweise der Frau, die sie bewusst steuern kann! Ich finde schon, dass man da einen Unterschied machen sollte!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2014 um 22:20

Emotional
unzugänglich eben.
Er ist sehr oberflächlich und man kann mit ihm nur über oberflächlichen Kram sprechen. Das macht mich ganz fickrig. Ne, ich habe das schon entschieden. War am Wochenende mit Freunden weg und habe mich da so derart "zu Hause" gefühlt.

Habe ewig in ihm rumgebohrt, dann versucht mich sachte ranzutasten. Ne, einfach nur krampfig. Geht gar nicht. Tut mir zwar alles sehr weh, aber ich fühl mich da einfach unwohl und dann noch der schlechte Sex dazu. Och nö. Ich will mich doch nicht quälen. Ging mir echt nicht gut dabei. War ja auch sehr verliebt in ihn. Habe ihn auch angesprochen und er sagte immer nur ich wäre zu ungeduldig, aber wir kennen uns ja nicht erst seit gestern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 0:55
In Antwort auf keno_12129198

Aber
daran, ob ich Oralverkehr ausübe oder nicht, kann ich etwas ändern. Ich kann meine Einstellung dazu überdenken.

Männer können an ihrer Penisgröße nichts ändern!

Gibt kein Aber...
Es gibt aber Frauen, die ihre Einstellung zu OV oder anderen Spiel- und Gangarten nicht überdenken wollen. Weil es ihnen keinen Spaß macht.

Und damit müsste Mann dann genauso leben und es akzeptieren wie Frau bei einem zu klein geratenen Penis. Oder es eben lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 1:01
In Antwort auf keno_12129198

Also falls der Einwand jetzt an mich gerichtet war,
wovon ich einfach mal ausgehe, muss ich ehrlich zugeben, dass mir nicht wirklich klar ist, was du mir jetzt damit sagen willst???

Ich habe bereits weiter unten geschrieben, dass ich der Meinung bin, dass Sex sehr vielseitig ist und dass nicht alles am Penis hängt.
Also ich liebe die Hände von meinem Freund, die Zunge, den Mund und damit kann Mann großes vollbringen. Zusätzlich gibt es diverse Spielzeuge, die Paare in ihr Liebesspiel mit einbeziehen können. Ich wollte damit nur sagen, dass wenn der Partner bereit ist, vom Rein-Raus in eine umfassende Sexualität zu gehen, dass es dann durchaus auch mit kleinem Penis ein befriedigendes Sexualleben geben kann.

Und mit meiner Anmerkung habe ich auch keine Wertigkeit bezüglich Frauen vorgenommen, die nicht blasen wollen. Ich wollte bloß anmerken, dass dort Äpfel mit Birnen verglichen werden. Der Penis ist ein Teil des Körpers, für den der Mann nichts kann und an dem er generell auch nichts ändern kann. Blasen oder auch nicht blasen ist eine Verhaltensweise der Frau, die sie bewusst steuern kann! Ich finde schon, dass man da einen Unterschied machen sollte!

Es geht um den Vergleich des Akzeptierens!
Frau will oder kann nicht blasen = Mann muss dies akzeptieren oder lassen.

Mann hat einen zu kleinen Penis = Frau muss das dies akzeptieren oder lassen.

Du kannst nicht erwarten, dass Frau akzeptiert und Mann dies nicht tun muss, weil Frau sich ja ändern kann. Entweder ich nehme den Partner so wie er ist - mit kleinem Penis oder der Abneigung zu OV - oder ich lasse es und trenne mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 7:48

Deine EInleitung ..
.... ist wieder typisch Frau.

Erst kommt das große Haus, das fette Auto, seine Liquidität hat dich auch beeindruckt....
Dann plärrste hier rum wg. seinem kleinen Penis.

Ihr Weiber seid so erbärmlich!!!

Anders herum, woher soll er wissen das er ne Salami in einen leeren Flur wirft.

Tip: Da er ja ansonsten gut ausgestattet ist und du dies ja auch nicht missen möchtest lass dir einen Gaul kaufen.
Von dem kannst du es dir dann besorgen lassen.
Andererseits, dein Typ findet bestimmt auch ne andere die er für sein Geld vö**eln kann.

Ne andere Sache...
Du schreibst ja selbst du hättest extrem viel Lust.
Geh anschaffen, so kannst du dir irgendwann auch aus eigener Kraft Wohlstand verschaffen...und deine Lust ist auch befriedigt.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 9:25
In Antwort auf evilmogwai

Deine EInleitung ..
.... ist wieder typisch Frau.

Erst kommt das große Haus, das fette Auto, seine Liquidität hat dich auch beeindruckt....
Dann plärrste hier rum wg. seinem kleinen Penis.

Ihr Weiber seid so erbärmlich!!!

Anders herum, woher soll er wissen das er ne Salami in einen leeren Flur wirft.

Tip: Da er ja ansonsten gut ausgestattet ist und du dies ja auch nicht missen möchtest lass dir einen Gaul kaufen.
Von dem kannst du es dir dann besorgen lassen.
Andererseits, dein Typ findet bestimmt auch ne andere die er für sein Geld vö**eln kann.

Ne andere Sache...
Du schreibst ja selbst du hättest extrem viel Lust.
Geh anschaffen, so kannst du dir irgendwann auch aus eigener Kraft Wohlstand verschaffen...und deine Lust ist auch befriedigt.

...
Da hat wohl jemand einen sehr kleinen Penis oder wie können wir diese Wut verstehen?!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 9:36
In Antwort auf vilma_12363129

...
Da hat wohl jemand einen sehr kleinen Penis oder wie können wir diese Wut verstehen?!

Wut
Nicht wirklich, das sind einfach die Fakten...

Keine Fakten die meinem Hirn entsprungen wären, sondern Fakten die das Leben zw. M und W darstellen...

Was meinen "kleinen Pimmel" angegeht, der hat bisher immer gepasst...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 9:42

Fast richtig!
Gerne wäre ich eine (junge und hübsche) Frau, gesegnet mit der Libido und der Aufrichtigkeit, was die Sexualität betrifft, eines Mannes.

Meine erste Amtshandlung wäre die Hysterektomie!
Dann würde ich mir die Geilheit meiner Geschlechtsgenossen zu Nutze machen und mich für (viel) Geld vö**eln kassen oder Selbige ordentlich durchvö**geln, je nach Typ.
Selbst die hässlichste und fetteste Schranze hat und stellt ja schließlich Ansprüche nicht wahr

Ergebnis...
Genug Kohle um keinen Kerl auf der Tasche liegen zu müssen, keine Kinder die ich später als Druckmittel gegen einen Kerl heranziehen muss..
Perfekt!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 10:17


Also du kennst den Mann nicht erst seit gestern und hast ihn so wie er ist irgendwann mal gerne genommen.
Irgendwas hat sich geändert, der Penis wirds eher nicht sein...
Statt nun darüber zu jammern und ihm sein unabänderliches Defizit ziemlich gemein vorzuhalten würde ich da mal nachdenken.
Unterm Strich bleibt übrig dass du nicht glücklich mit ihm bist also geh bevors zwischen euch wirklich hässlich und noch gemeiner wird.
Was Sex mit unterbestückten Männern angeht gäbe es durchaus Tipps und Möglichkeiten trotzdem befriedigt zu werden (immerhin können ja sogar Frauen einander viel Wonne verschaffen und die sind noch minder bestückt...) nur das wird das Problem der TE nicht lösen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 10:23
In Antwort auf evilmogwai

Fast richtig!
Gerne wäre ich eine (junge und hübsche) Frau, gesegnet mit der Libido und der Aufrichtigkeit, was die Sexualität betrifft, eines Mannes.

Meine erste Amtshandlung wäre die Hysterektomie!
Dann würde ich mir die Geilheit meiner Geschlechtsgenossen zu Nutze machen und mich für (viel) Geld vö**eln kassen oder Selbige ordentlich durchvö**geln, je nach Typ.
Selbst die hässlichste und fetteste Schranze hat und stellt ja schließlich Ansprüche nicht wahr

Ergebnis...
Genug Kohle um keinen Kerl auf der Tasche liegen zu müssen, keine Kinder die ich später als Druckmittel gegen einen Kerl heranziehen muss..
Perfekt!


"Gerne wäre ich eine (junge und hübsche) Frau, gesegnet mit der Libido und der Aufrichtigkeit, was die Sexualität betrifft, eines Mannes."

Männer sind sexuell aufrichtig? Inwiefern? Dass sie sich einfach nehmen, was sie wollen?

Deine Sichtweise passt zu einem Einzelkämpfer. Keine Beziehung, keine Kinder, keine Verpflichtung. Nur Sex und Kohle.

Was für ein tolles Leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 10:33

So
klar beschreibe ich das hier.
Ihm selber habe ich rein gar nichts davon gesagt. Auch im Streit nicht. Das würde ich nie tun.
Für mich ist die emotionale Kälte auch viel ausschlaggebender.

Sicher, wären wir zusammengeblieben hätten sich schon Wege gefunden, Vibratoren, Gummipuppen...? Es wär halt nur sehr gewöhnungsbedürftig gewesen.

Und nochmal: Wäre mir das Geld so wichtig, wäre ich ja bei ihm geblieben. Da müsste ich nie wieder arbeiten gehen, was ich mein Leben lang getan habe. Immer für mich selbst eingestanden.

Ich habe ihm gesagt, dass ich die Beziehung nicht mehr will, da mich seine Distanziertheit total runterzieht. Damit komme ich nicht klar. Hab deswegen auch total abgenommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 10:36
In Antwort auf fusselbine


"Gerne wäre ich eine (junge und hübsche) Frau, gesegnet mit der Libido und der Aufrichtigkeit, was die Sexualität betrifft, eines Mannes."

Männer sind sexuell aufrichtig? Inwiefern? Dass sie sich einfach nehmen, was sie wollen?

Deine Sichtweise passt zu einem Einzelkämpfer. Keine Beziehung, keine Kinder, keine Verpflichtung. Nur Sex und Kohle.

Was für ein tolles Leben

Aufrichtig!
..indem sie dazu stehen das sie gerne fi**en, nur um des ... willen, um den ihnen angeborenen Urtrieb auszuleben und NICHT! weil sie damit etwas erreichen wollen was dem anderen zu Schaden gelangt.

Im Gegenteil, Frauen haben ja auch etwas davon, nämlich ihre Befriedigung.

Und wenn jetzt eine meint von dem schnellen rein und raus hätte sie ja nichts muss ich dem entgegnen das sie sich einfach nur dämlich anstellt.
Ihr seid es doch die euch die Plakette kummunikativ uind sozial anheftet...also, warum sagt ihr denn den Kerlen nicht was und wie ihr es beim Sex wollt?

Ich sags dir, weil ihr so gerne selbst Schuld habt, weil es ja an euch liegen muss wenn ihr keine Befriedigung erfahrt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 10:41
In Antwort auf fusselbine

Es geht um den Vergleich des Akzeptierens!
Frau will oder kann nicht blasen = Mann muss dies akzeptieren oder lassen.

Mann hat einen zu kleinen Penis = Frau muss das dies akzeptieren oder lassen.

Du kannst nicht erwarten, dass Frau akzeptiert und Mann dies nicht tun muss, weil Frau sich ja ändern kann. Entweder ich nehme den Partner so wie er ist - mit kleinem Penis oder der Abneigung zu OV - oder ich lasse es und trenne mich.

Ja natürlich,
da gebe ich dir Recht.
Wenn es keinen Weg gibt, Einstellungen zu ändern, dann gibt es nur akzeptieren oder gehen!

Das ist sicherlich eine Grundsatzdiskussion bezüglich des Oralverkehrs, die letztlich auch nichts bringt. Jeder hat dazu eine andere Meinung und solange die Person damit glücklich leben kann, ist das auch völlig in Ordnung so.
Ich wollte mir allem nur sagen, dass es insgesamt sicherlich einfacher ist, seine Einstellung zu verändern und Dinge zu probieren als seinen Penis zu verlängern.

Ich erwarte von niemandem irgendetwas. Jeder muss selber wissen, was er als wichtig und richtig erachtet und sich der Konsequenzen bewusst sein!
Ich schreibe hier lediglich meine eigene Einstellung, die ich für mich persönlich als richtig erachte, die mich glücklich macht, die aber für alle anderen Menschen auf der Welt nicht die richtige sein muss.
Ich gehe davon aus, dass die TE unsere Antworten liest und reflektiert und sich dann überlegt, was sie davon annehmen möchte und was nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 12:24


Das würde mich jetzt doch mal interessieren. Was misst seine kleine Schnecke denn so. Oder steht das schon irgendwo und ich hab's überlesen. Vielleicht kann man da auch ansetzen mit einem Tipp für Dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 14:51

...
Aber wirklich, wenn er dich nicht befriedigen kann ist die sache wohl aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 18:56

....
Mein erster Freund war normal bis gut gebaut, mein zweiter hatte ungefähr eine Größe von 12 cm und "Er" war auch nicht besonders dick. Ich bin völlig unbefangen an den Sex mit ihm rangegangen , glaubte ich doch bis dato "die Technik" machts wie ich das so gehört hatte.

Beim ersten Mal mit ihm habe ich dann gemerkt , wie massiv der Unterschied wirklich ist und dass bei einem kleinen Penis auch keine Technik irgendwas retten kann.Das ist ein Märchen. Der Sex kann trotzdem ganz gut sein, aber es ist definitiv nicht das Gleiche.

Ich bin damals bei ihm geblieben, weil ich ihn sehr geliebt habe, aber es war nicht erfüllend. Und auf wirklich lange Dauer hätte es wahrscheinlich auch nicht funktioniert.

Das mag alles gemein und unfair sein, aber so ist es leider.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2014 um 23:34

Mich würde interessieren...
wie du dich entschieden hast?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 8:15

So
zur Info: Die Beziehung ist beendet. Wenn es überhaupt eine war? Er konnte sich ja auch nie festlegen. Das hat mich total runtergezogen.
Eigentlich würde diese ganze Diskussion oder hätte die ganze Diskussion ja auch nur Sinn gemacht, wenn es einzig und allein um sein kleines Glied gegangen wäre.

Wäre es so gewesen: Dazu mein Statement: Nein, daran wäre die Beziehung von meiner Seite aus nicht kaputtgegangen. Es hatte mich schon beschäftigt. Aber: Ich fand ihn auch so attraktiv, sehr anziehend, war sehr verliebt. Es war am Anfang eben eine gewaltige Umstellung, weil mein Freund davor einen wirklich sehr festen, großen Penis hatte und ich jedes Mal befriedigt wurde, mehrere Male. Aber mit der Zeit hatte ich mich schon ein wenig gewöhnt an diesen Anderen Sex. Wir hätten uns da sicher was einfallen lassen müssen. Denn er hatte auch oft Lust.
Bin ich erregt, muss ich dann aber auch "zum Ziel" kommen, da ich sonst ganz schlecht schlafe. Da hätte man drüber sprechen müssen. Er hat mich auch einmal zum Orgasmus gebracht. Immerhin war es also möglich und das wäre sicher ausbaufähig gewesen.

Wahrscheinlich hätte ich das alles sowieso kein bisschen in Frage gestellt, wenn ich nicht vorher dieses mehr als erfüllendes Sexualleben gehabt hätte, wo aber auch immens viel Zärtlichkeiten, physische Nähe dazugehörten. Auch das war mit dem Mann mit dem kleinen Penis (sorry das soll nicht beleidigend klingen) leider auch total mager. Auch das hätte ich wahrscheinlich hingenommen, wenn ich vorher die Andere Erfahrung nicht gemacht hätte.

Vielleicht weiß ich jetzt auch einfach viel viel mehr zu schätzen, was ich an dem Mann vorher hatte. Und er will auch gerne wieder mit mir zusammen sein ganz aktuell. Gott, würde ich dann dankbar sein, wenn es klappen würde mit uns. Vielleicht kann ich auch durch diese neue Erfahrung mit den anderen Beziehungsproblemen die wir hatten umgehen. Fühlt sich nach den aktuellen Ereignissen sehr lohnenswert an!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2014 um 9:28

Ohne Grund..
..macht man das natürlich nicht.

Normalerweise liegt da ein medizinischer Grund vor....

In meiner Ausführung wäre der Grund jener, dass ich ohne Gefahr zu laufen den Rest meines Lebens ein Balg an der Hacke zu haben, meiner Verdienstmöglichkeit nachgehen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest