Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komme aus der Dreiecksbeziehung nicht raus

Komme aus der Dreiecksbeziehung nicht raus

28. Oktober 2009 um 13:38

Hallo,
ich habe mich vor knapp zwei Jahren in einen Kollegen verliebt. Er hat sich daraufhin von seiner Frau getrennt und lebt allein. Ich bin auch verheiratet, ich habe meinem Mann sehr schnell alles gesagt. Seitdem kämpfen wir alle drei. Beide Männer wollen mich nach wie vor. Ich liebe den Kollegen über alles, komme jedoch von meinem Mann nicht los. Ich hänge so sehr an ihm, kann mir nicht vorstellen, daß es UNS nicht mehr gibt. Aber es sind völlig andere Gefühle als zu meinem Kollegen. Z.B. haben wir kaum mehr Zärtlichkeiten und keinen Sex. Ich war zwischendurch schon mal ein halbes Jahr bei dem Freund, aber ich habe es gefühlsmäßig nicht ausgehalten. Mein Freund und ich haben den Kontakt abgebrochen, was wahnsinnig hart ist, weil wir richtiggehend süchtig nacheinander sind. Mein Mann und ich machen eine Paartherapie, ich bin in psychologischer Behandlung. Ich tu alles, um zu einer Entscheidung zu kommen und kein Psycho-Wrack zu werden. Zum nächsten Jahresanfang habe ich auch endlich geschafft, eine neue Stelle zu bekommen, so daß wir uns in der Arbeit nicht mehr sehen.

Das Schlimme ist der Wille.
Tief in meinem Innern will ich mit dem Kollegen zusammen sein. Aber ich schaffe es nicht, mich von meinem Mann zu lösen und mit der Trennung fertig zu werden. Daher bleibe ich. Mal sehen, wie die Welt nach einigen Monaten keinem Kontakt und allem oben Beschriebenen aussieht.

Kennt jemand eine ähnliche Situation? Wie ist es ausgegangen? Was habt Ihr gemacht? Wie kommt man da raus?

Viele Grüße
frankfort

Mehr lesen

28. Oktober 2009 um 14:28

Ein schönes Eheleben
Danke für den Beitrag.

Hat die Frau noch Kontakt zu dem Freund? Will sie ihn auf gar keinen Fall mehr? Oder schwankt sie immer noch? Sind sie wieder glücklich geworden oder bereut sie ihre Entscheidung?

Ich stimme Dir in vielem zu.
Aber man sollte dann auch mit der Entscheidung glücklich sein und nicht nur dahinter stehen, weil man sie getroffen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2009 um 14:40
In Antwort auf bilhah_12663508

Ein schönes Eheleben
Danke für den Beitrag.

Hat die Frau noch Kontakt zu dem Freund? Will sie ihn auf gar keinen Fall mehr? Oder schwankt sie immer noch? Sind sie wieder glücklich geworden oder bereut sie ihre Entscheidung?

Ich stimme Dir in vielem zu.
Aber man sollte dann auch mit der Entscheidung glücklich sein und nicht nur dahinter stehen, weil man sie getroffen hat.

Ich finde es kommt in der Geschichte doch heraus
ich finde es kommt in der Geschichte doch heraus, dass sie erst ihre Verliebtheit ablegen musste, um herauszufinden, dass sie diesen Freund gar nicht lieben konnte.

Der Lerneffekt hätte sein können, dass sie keinen der beiden wirklich lieben konnte. Das zu leben fehlte ihr der Mut. Aber ohne ihren Lover ist sie wieder in ihr altes Leben zurückgerutscht .... und es war auch wieder nicht gut.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2009 um 15:34

Nach zwei Jahren immer noch verliebt
Das ist vielleicht der Unterschied. Das ist eine lange Zeit, und das Gefühl ist immer noch da! Heftigst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2009 um 16:26

Ich kenne AUCH manden der eine solche Situation hatte.
und haben sie immer noch, nach 30!!!!! jahren.

das ist leider kein witz, sondern wirklich wahr!

beide sind in psychiatrischer behandlung mittlerweile; ihre ehen sind kaputt gegangen, sie haben immer wieder beziehungen zerstört, die mal der eine und dann der andere eben aufgebaut hat, um loszukommen und konnten doch nicht länger als ein paar monate miteinander.

eine story, die wohl in diesem leben auch nicht mehr wirklich endet.

so kanns auch gehen; wünsche ich dir nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2009 um 22:41
In Antwort auf esther_12929833

Ich kenne AUCH manden der eine solche Situation hatte.
und haben sie immer noch, nach 30!!!!! jahren.

das ist leider kein witz, sondern wirklich wahr!

beide sind in psychiatrischer behandlung mittlerweile; ihre ehen sind kaputt gegangen, sie haben immer wieder beziehungen zerstört, die mal der eine und dann der andere eben aufgebaut hat, um loszukommen und konnten doch nicht länger als ein paar monate miteinander.

eine story, die wohl in diesem leben auch nicht mehr wirklich endet.

so kanns auch gehen; wünsche ich dir nicht!

Warum halten sie es nicht aus?
Hallo,
ja, das hört sich wirklich schlimm an. Aber ich glaube nicht, daß es so wird. Wenn ich mich wirklich trenne, kann ich mich auf ihn einlassen, dann bleiben wir auch zusammen. Der Knackpunkt bin nur ich, weil ich eine definitive Entscheidung nicht hinkriege

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 7:10
In Antwort auf bilhah_12663508

Warum halten sie es nicht aus?
Hallo,
ja, das hört sich wirklich schlimm an. Aber ich glaube nicht, daß es so wird. Wenn ich mich wirklich trenne, kann ich mich auf ihn einlassen, dann bleiben wir auch zusammen. Der Knackpunkt bin nur ich, weil ich eine definitive Entscheidung nicht hinkriege

Sie passen nicht wirklich zusammen,
in diesem fall.

aber weil sie meinen, sich zu lieben, probieren sie es immer wieder. nach ein paar monaten ist dann alles wieder vorbei.

besonders bei ihr ist es so, dass sie es nicht haben kann, wenn er sich grade mal wieder auf eine andere frau einlässt und versucht, eine neue beziehung zu starten.

dann trennt sie sich wieder von ihrem langjährigen freund (ich glaube, das ist viermal vorgekommen) und ist eine weile mit ihm zusammen.

viele menschen waren in das drama schon verwickelt und haben darunter gelitten.

dass du meinst, ihr bleibt zusammen, wenn du die trennung schaffst, ist leider auch keine garantie, aber die hat man/frau ja nie.
ich bin generell gegen derartige konstellationen, weil ich glaube, dass man sich damit kaputtmacht, (abgesehen von der moralischen verantwortung, die man seinem partner, der einem vertraut, hat).
gerade seinen weg gehen ist für mich immer noch die beste art, durchs leben zu kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2009 um 12:41
In Antwort auf esther_12929833

Sie passen nicht wirklich zusammen,
in diesem fall.

aber weil sie meinen, sich zu lieben, probieren sie es immer wieder. nach ein paar monaten ist dann alles wieder vorbei.

besonders bei ihr ist es so, dass sie es nicht haben kann, wenn er sich grade mal wieder auf eine andere frau einlässt und versucht, eine neue beziehung zu starten.

dann trennt sie sich wieder von ihrem langjährigen freund (ich glaube, das ist viermal vorgekommen) und ist eine weile mit ihm zusammen.

viele menschen waren in das drama schon verwickelt und haben darunter gelitten.

dass du meinst, ihr bleibt zusammen, wenn du die trennung schaffst, ist leider auch keine garantie, aber die hat man/frau ja nie.
ich bin generell gegen derartige konstellationen, weil ich glaube, dass man sich damit kaputtmacht, (abgesehen von der moralischen verantwortung, die man seinem partner, der einem vertraut, hat).
gerade seinen weg gehen ist für mich immer noch die beste art, durchs leben zu kommen.

Moralische Verantwortung
ja, damit habe ich auch zu kämpfen. Daher haben wir auch den Kontakt abgebrochen. Nur so kann ich sehen, ob ich mit meinem Mann zusammen bleiben kann, möglichst unabhängig von jemand anderem, obwohl das natürlich sehr schwer ist.
Sollte ich mich trennen und dann doch mit dem anderen zusammenkommen, ist die Konstellation ja wieder anders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook