Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komm nicht los von ihm

Komm nicht los von ihm

25. Dezember 2016 um 19:04 Letzte Antwort: 30. Dezember 2016 um 13:12

Hallo zusammen,
da ich mit meinem Problem alleine nicht mehr fertig werde, wäre es schön, eure Meinungen und vielleicht den einen oder anderen Rat zu hören. Vielen Dank schonmal im Voraus. 
Ich weiß, dass manch einer mich nicht verstehen wird, mein Verhalten nicht kapiert und auch nicht gutheißen wird. Aber bitte helft mir trotzdem weiter. 
Ich habe von 3 Jahren einen Mann kennen gelernt. Für mich war es von Anfang an die große Liebe. Unsere Beziehung hat sich entwickelt und wir hatten eine wunderbare Zeit. Wir haben zwar nie zusammen gelebt, weil er das von vorn herein klar gestellt hat, dass er das nach 20 Jahren Ehe einfach sich nicht vorstellen kann. Aber das war ok, weil ich selber ein sehr freiheitsliebender Mensch bin, habe einen Job der mich fordert und einen guten Bekanntenkreis.Ich wusste aber auch, dass er seine Frau während der Ehe betrogen hat und er für sich selber nie die Hand ins Feuer gelegt hätte, er war immer offen, dass es vielleicht in einigen Jahren oder auch nie mir passieren kann. Soweit so dumm, ich dachte, ich krieg das hin, wenn er mich liebt, kriegen wird das schon gebacken.

Ich muss auch sagen, dass er immensen Stress im Beruf hatte, er ist selbständig, viele Probleme am Hals und unser Leben eher ruhig ablief, also nicht ständig unterwegs, auf drei Jahre nur zweimal kurz weg gefahren in Urlaub. Vielleicht war es ihm zu langweilig mit mir? Ich weiß es nicht.

Fakt ist, vor etwa einem halben Jahr gestand er mir, dass er eine Frau kennen gelernt hat, und er eine Affäre mit ihr hat. Wie er sagte, drei Monate bereits. Er wollte mich nicht verlieren, zu keinem Zeitpunkt. Wir haben viel geredet und diskutiert. Er war aber auch nicht bereit, die Affäre mit ihr aufzugeben, aber bei uns sollte sich nichts ändern. Ich hab versucht, zu verzeihen, zu verstehen, dachte, ok, sei du die Clevere, steh darüber, dann wird er das mit ihr aufgeben. Es hat sich dann komischerweise bei uns "zum guten gewendet", er war lieb, aufmerksam, schöner hätte es mit ihm nicht sein können.

Bis ich dann zwei Monate später durch Zufall erfahren habe, dass er a) mit ihr schon seit fast einem Jahr zusammen war und b) er sogar mit ihr in Urlaub war und mir erzählte, er ist auf Schulung. Ich hab das mit ihm sofort beendet, gesagt, ich will ihn nie mehr sehen. Mir ging es einfach dreckig. Nach einigen Wochen hat er sich wieder gemeldet und wir haben usn dann, vermeintlich, zu einer letzten Aussprache getroffen (eigentlich wollte ich nur meine Sachen bei ihm holen). Was soll ich sagen, wir haben uns dann in den letzten 4 Monaten vier oder fünfmal getroffen, hatten Sex, und wir verstanden uns wie früher.

Ich liebe diesen Mann so sehr, dass ich mich sogar auf dieses Arrangement eingelassen hätte. Bis ich vor ein paar Tagen - wieder mal über Bekannte - erfahren habe, dass da mehr ist bei den beiden. Ich habe ihn dann damit konfrontiert und er hat zugegeben, dass er es zwar nicht als Beziehung sieht, daber dass sie ihn mehr hat als ich ihn wohl je hatte. Er hat richtige Gefühle für sie (leugnet aber verliebt zu sein), sie darf mehr Zeit mit ihm verbringen usw.

Seine Erklärung dazu ist, dass die Zeit, als ich noch mit ihm zusammen war, bei ihm geprägt war von finanziellen Probleme, Ärger mit der Firma, Stress im Job, seine Trennung damals von der Ex-Frau und er halt jetzt eine andere Sicht auf das alles hat. Er also Zeit hat für sie und Zeit für Gefühle hat.


Wieder mal hab ich das mit ihm beendet und gesagt, ich will ihn nicht mehr sehen. Und ich könnte sterben vor Sehnsucht nach ihm, vor Traurigkeit, ich bin am Ende. Ich mache mir jetzt mehr Vorwürfe als vor 4 Monaten. Überlege ständig, was ich falsch machte. Was sie hat, was ich ihm nicht geben konnte. Wie soll ich wieder auf die Füße kommen, wie das überstehen. Ich befürchte, wenn er sagt, triff dich mit mir, dann mach ich das auch wieder. Ich weiß aber auch, dass ich so nie im Leben offen sein werde, für eine neue Beziehung. Wobei ich bezweifle, dass ich wieder einen Menschen finde wie ihn. 

So, sorry, eine lange Geschichte. Hoffe, ich bekomme die eine oder andere Antwort von euch. Vielen Dank. 

Mehr lesen

25. Dezember 2016 um 19:23

Das klingt nach wirklicher Abhängigkeit. Hast du schon mal überlegt das du gar nicht richtig ihn liebst sondern einfach nur das Gefühl jemanden zu haben ? Denn selbst Liebe hat seine Grenzen. Ich verstehe das es für dich schwer ist, denn ihr hattet eine schöne gemeinsame Zeit. Aber suchst du nicht eigentlich nach einer Beziehung in der du Vertrauen kannst, dich wirklich geliebt fühlst und Vorallem die einzige bist ? 😳 
Warum Die neue ihm mehr gibt als du ? Das kann man nicht beantworten man sucht sich ja nicht aus in wenn man sich verliebt. Aber das heißt nicht das du ein weniger guter Mensch bist als sie. Sie scheint wohl einfach besser zu ihm zu passen. Und das musst du ohne Selbstzweifel wohl so hin nehmen. Mach dir also mal Gedanken darüber wie deine Zukunft gewünscht ist und ob dieser Mann dir das überhaupt je erfüllen hätte können. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2016 um 10:09
In Antwort auf plueschprinzessin

Das klingt nach wirklicher Abhängigkeit. Hast du schon mal überlegt das du gar nicht richtig ihn liebst sondern einfach nur das Gefühl jemanden zu haben ? Denn selbst Liebe hat seine Grenzen. Ich verstehe das es für dich schwer ist, denn ihr hattet eine schöne gemeinsame Zeit. Aber suchst du nicht eigentlich nach einer Beziehung in der du Vertrauen kannst, dich wirklich geliebt fühlst und Vorallem die einzige bist ? 😳 
Warum Die neue ihm mehr gibt als du ? Das kann man nicht beantworten man sucht sich ja nicht aus in wenn man sich verliebt. Aber das heißt nicht das du ein weniger guter Mensch bist als sie. Sie scheint wohl einfach besser zu ihm zu passen. Und das musst du ohne Selbstzweifel wohl so hin nehmen. Mach dir also mal Gedanken darüber wie deine Zukunft gewünscht ist und ob dieser Mann dir das überhaupt je erfüllen hätte können. 

Abhängigkeit? Hm, nein, da bin ich mir sicher.  Das war schon wirklich Liebe. Ich hatte mit ihm die schönste Zeit meines Lebens, so wie ich jetzt die schlimmste habe. Es war einfach so ein Gefühl von Angekommen sein. Und das mit dem Vertrauen und die einzige sein. Das ist ja das schlimme, weil ich ihm zu 100 % vertraut habe. Und jetzt einfach nicht damit fertig werde, dass er mich so belogen hat. Was also heißt, ich muss nicht nur damit fertig werden, dass es vorbei ist und die neue jetzt bei ihm ist, sondern auch, dass ich belogen und betrogen wurde. Ich bin eigentlich niemand, der leicht unterzukriegen ist, bin eher so ein Stehaufmännchen, aber ich komm einfach  nicht mehr klar. Ich hab zweimal die Sache mit ihm beendet und mir gehts heute schlimmer als beim ersten Mal vor ein paar Monaten. Weil ich weiß, dass ich ihn JETZT zu 100 % verloren habe, weil ich jetzt das zweite Mal sagte, ich kann ihn so nicht mehr treffen. Und es eigentlich im nachhinein nicht so gemeint habe 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2016 um 10:36

Für mich klingt das Verhalten deines Ex-Partners schlichtweg nach einem Narzissten! Lies mal nach (es gibt auch eine gute fb-Gruppe)! Dass es einfach nur scheißweh tut so benutzt worden zu sein, ist leider klar!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2016 um 10:39
In Antwort auf elyas_12857761

Für mich klingt das Verhalten deines Ex-Partners schlichtweg nach einem Narzissten! Lies mal nach (es gibt auch eine gute fb-Gruppe)! Dass es einfach nur scheißweh tut so benutzt worden zu sein, ist leider klar!

Vielen Dank für den Tipp. Jetzt sollte ich wohl nur noch "lernen", dass ER mich benutzt hat. Denn im Moment sind die Fragen die mich so runterziehen eher in der Art: Was hab ich falsch gemacht? War es ihm mit mir zu langweilig, zu anstrengend? War ich nicht liebevoll genug? Lässt sich beliebig fortsetzen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2016 um 11:16

Ja aber kann ich sagen, ich war für ihn eine Sex-Affäre, wenn ich drei Jaher mit ihm zusammen war? Und nicht nur Treffen für Sex, sondern mit allem was dazu gehört. 

Und vergessen kann ich ihn eben nicht. Auch nach über 4 Monaten geht es mir schlechter als am ersten Tag. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2016 um 11:42

Ich weiß jetzt nicht, wie du darauf kommst. Eigentlich hab ich geschrieben, er WAR 20 Jahre verheiratet und wollte deshalb nicht gleich zusammen ziehen. Und ich hab auch nicht geschrieben, dass er 3 Frauen gleichzeitig hat ??????? Ich war für ihn keine Affäre, wenn wir 3 Jahre lang eine Beziehung haben, mit gemeinsamen Freunden, selber Urlaub fahren, Wochenende zusammen sein. Vielen Dank für deinen Beitrag, aber ich glaub, entweder hast du das komplett mißverstanden oder ich hab mich unklar ausgedrückt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2016 um 18:26

Vielen Dank @bissfest. Auch wenn mir das jetzt unvorstellbar erscheint.
Ich weiß selber, dass ich was tun muss, dass es mir besser geht und dass ich ihn vergessen muss. Ich weiß auch, dass ich nicht der einzige Mensch auf der Welt bin, dem genau das passiert. Aber es zieht mich wie in einer Spirale immer mehr nach unten. Vielleicht liegt es auch an Weihnachten, ich weiß nicht. 
Aber danke, für die lieben Worte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Dezember 2016 um 13:12

Ich versteh die Welt nicht mehr. Ich habe ja vor Weihnachten das zweite Mal mit ihm Schluss gemacht, ihm deutlich gesagt, ich will und kann nicht mehr, wenn er jetzt mit der anderen zusammen ist. Wir gingen eigentlich sogar im Streit auseinander. Er gab mir dann recht und meinte, es ist wirklich besser, wir führen das nicht mehr weiter, wenn ich das so sehe. Er hat bis zum Schluss geleugnet, dass er in die andere verliebt ist oder das mit uns nicht mehr als eine Affäre war. 

Und was nie für möglich hielt: Er hat sich heute wieder gemeldet. Wie es mir geht und ob er sich denn melden darf. Usw. 

Er hat ja in den ganzen letzte Wochen immer betont, er will sich nicht (nur) zum Sex mit mir treffen. Das käme nur in Frage, wenn ich das möchte. Er wollte immer klar stellen, dass er nicht nur eine Sexbeziehung mit mir hat. Auch jetzt nicht, nachdem die andere im Spiel ist. 

Kann es denn sein, wenn ein Mann sich so verhält, dass ich wirklich nur der Lückenfüller war, die Affäre bis er etwas besseres hat? Im Grunde genommen werde ich ihn momentan nicht los, auch wenn wir keinen Sex mehr haben. Wie eingangs beschrieben, wir hatten ja im Grunde genommen eine Beziehung. Naja, zumindest so was in der Art. Kann es sein, dass er mich wirklich mag - von Liebe will ich momentan nicht sprechen - wenn er sich so verhält. Oder ist das auch wieder normal für einen der lügt und betrügt? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
eifersüchtige freundin
Von: toiba_11863417
neu
|
30. Dezember 2016 um 12:18
Freund vertrauen schreiben mit anderen.
Von: Anonym
neu
|
30. Dezember 2016 um 7:27
Teste die neusten Trends!
experts-club