Home / Forum / Liebe & Beziehung / komisches Schlamassel, etwas dringend

komisches Schlamassel, etwas dringend

19. August 2009 um 16:22

Ich bräuchte einen dringend Rat, die Geschichte ist etwas länger - ich versuche das kurz zu machen.
Ich hab hier schonmal geschrieben, dass in der Firma, für die ich grad ein Projekt leite, ein Typ arbeitet, von dem ich ganz angetan war. Ich nenn ihn mal Max. Hab lange überlegt, ob ich seinen Avancen nachgeben sollte, mich dann aber doch dagegen entschieden, er ist zu jung für mich und auch nicht selbstbewusst genug. Max hat einen Vorgesetzten in meinem Alter - den nenn ich mal Moritz - eigentlich nicht mein Typ, aber ein sehr netter Mann.
Als ich noch am überlegen war, ob Max nicht doch für mich in Frage käme, habe ich eine kleine Feier für dasTeam organisiert, wo auch er mit seinem Vorgesetzten kam. Ein wirklich netter abend und wir drei haben lange zusammengesessen und geplaudert.
Jetzt ist Max, der eigentlich für mich zuständig war im Urlaub und das Projekt wird von Moritz betreut. Hab jetzt also mit ihm zu tun.
Gestern früh, ich bin hab grad mein Rad vor der Firma angeschlossen - steht Moritz vor mir und wünscht mir einen schönen guten Morgen, indem er mich mal eben umarmt und mich auf die Wange küsst - das ganze mit einem strahlenden Lächeln. Wow - das tat unheimlich gut. Später mussten wir nochmal telefonieren und er hat mich - etwas umständlich - gefragt, ob wir privat was zusammen unternehmen. Das hab ich aber - freundlich und auch ein bischen umständlich erstmal abgelehnt. Das kam mir alles ein bischen komisch vor - wer weiß was die beiden Männer da in ihrer Abteilung fürn internen "Aufreißwettbewerb" zu laufen haben.
Haken bei der Geschichte: Diese Umarmung - das hat mich völlig unerwartet wie ein Blitz getroffen. Er roch so gut und das hat sich bombastisch angefühlt - meine Phantasien mit ihm schlagen seit gestern früh Purzelbäume.
Eigentlich erstmal kein großes Problem, kann ich ja alles in der nächsten Zeit ausloten - ABER:
Seit ein paar Wochen treffe ich mich mit einem sehr netten Mann, den ich aufrichtig mag und er bemüht sich sehr um mich. Wir haben auch schon ein bischen rumgenutscht, wir verstehen uns super und unternehmen viel. Heute und morgen hab ich frei. Morgen bin ich wieder mit ihm verabredet. Erst am See, danach will er für mich kochen. Er wohnt ein bischen ausserhalb und bei der Verabredung war es irgendwie unausgesprochen klar, dass ich dann bei ihm übernachte und es wahrscheinlich nicht mehr beim küssen bleiben wird.
Tja und nun - so grad vom Blitz getroffen, total paralysiert von dem Kollegen, kommt das grad gar nicht in Frage. Ich brauch jetzt erstmal noch n bischen Zeit das alles zu analysieren und zu gucken, was dahinter steckt.
Nur - und nun die Frage:
Was sag ich zu meiner Verabredung morgen? Er muss mich dann ja abends wieder zum Bahnhof bringen, was nicht geplant war (Die Rede war von einem großartigen Rotwein/Grappa zum/nach dem Essen - was fahren natürlich ausschliesst)
Irgendwie - auch wenn das natürlich doof ist - muss der jetzt erstmal auf die Warmhalteplatte. Hab sowas noch nie gemacht und weiß nicht, wie ich aus der "Nummer" mit morgen abend wieder raus komme - ohne ihm gleich die Wahrheit zu sagen, von der ich ja auch gar nicht genau weiß, was die Wahrheit eigentlich ist.
Die Verabredung ganz absagen möchte ich eigentlich nicht. Ich hab ihn wirklich gern und dafür kocht er auch einfach zu gut

Mehr lesen

19. August 2009 um 16:40

Oh weh...
.. sach ma! ist doch nicht dein ernst oder??? Du bist aber leicht rumzukriegen! Denk mal darüber nach warum das so ist. Der arme Kerl, der um dich kämpft, mit dem du dann wahrscheinlich auch noch schlafen wirst und gleichzeitig an nen anderen denkst. Und genau solche Frauen regen sich dann meistens immer auf, wenn es solche Männer da draußen gibt, die jede Uschi abchecken. man man man... Wie wärs mal mit beide erstmal kennenlernen? Nicht gleich mit Hans oder Franz in die Kiste steigen? Noch ist es unverbindlich, aber ich bitte dich: wenn du mit dem anderen da paralell was am laufen hast, wo soll das denn hinführen? Interesse hast du ja offensichtlich an beiden, doch gezeigt hast du es nur dem, zu dem du morgen hinfahren willst.
Was machste denn morgen, wenn er (nachdem ihr GV hattet) dich fragt, wie es vll beziehungstechnisch mit euch voran geht? willst ihm dann sagen, dass du erst von dem anderen Kuchen naschen willst, bevor du dich entscheidest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2009 um 22:12
In Antwort auf brady_12886583

Oh weh...
.. sach ma! ist doch nicht dein ernst oder??? Du bist aber leicht rumzukriegen! Denk mal darüber nach warum das so ist. Der arme Kerl, der um dich kämpft, mit dem du dann wahrscheinlich auch noch schlafen wirst und gleichzeitig an nen anderen denkst. Und genau solche Frauen regen sich dann meistens immer auf, wenn es solche Männer da draußen gibt, die jede Uschi abchecken. man man man... Wie wärs mal mit beide erstmal kennenlernen? Nicht gleich mit Hans oder Franz in die Kiste steigen? Noch ist es unverbindlich, aber ich bitte dich: wenn du mit dem anderen da paralell was am laufen hast, wo soll das denn hinführen? Interesse hast du ja offensichtlich an beiden, doch gezeigt hast du es nur dem, zu dem du morgen hinfahren willst.
Was machste denn morgen, wenn er (nachdem ihr GV hattet) dich fragt, wie es vll beziehungstechnisch mit euch voran geht? willst ihm dann sagen, dass du erst von dem anderen Kuchen naschen willst, bevor du dich entscheidest?

Da hab ich mich wohl falsch ausgedrückt
Das geht auf keinen Fall, dass ich morgen mit dem Mann ins Bett steige oder rummache. Eben weil meine Hormone grad sehr unerwartet von einem Typen, den ich noch nicht mal richtig kenne so durcheinandergebracht werden.
Und da liegt ja genau mein Problem. Meine Verabredung morgen kenne ich schon seit 20 Jahren. Wir hatten uns nur einige Jahre aus den Augen verloren, hatten damals einen gemeinsamen Freundeskreis.
Eigentlich war ich mir sicher, dass das eine ernst zu nehmende Geschichte werden kann und habe mich deswegen auch auf die Übernachtung morgen eingelassen.
Jetzt möchte ich aber nicht mehr da übernachten, weil mich mein Kollege gestern so aus der Fassung gebracht hat - was ich überhaupt nicht erwartet hätte. Was da gestern passiert ist kann ich grad noch gar nicht einschätzen - eben weil ich den nicht richtig kenne - ignorieren kann ich das Gefühl aber auch nicht!
Ich möchte morgen die Verabredung einhalten, ich freu mich drauf - er freut sich drauf. Aber ich möchte da nicht mehr übernachten - nur: wie lavier ich mich da raus, ohne ihm gleich von dem anderen zu erzählen?
Wo es doch auch eigentlich noch gar nichts zu erklären gibt - und eben auch niemals was zu erklären geben wird, weil der andere sich möglicherweise als totales Windei entpuppt. Aber das möchte ich halt noch herausfinden.
Naja, werd wahrscheinlich nen Migräne-Anfall vortäuschen.
Trotzdem, danke für die Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club