Home / Forum / Liebe & Beziehung / Komische Gedanken

Komische Gedanken

25. November 2010 um 13:37 Letzte Antwort: 9. Dezember 2010 um 7:22

Hallo!
Ich brauche dringend mal ein paar Meinungen. Kurz zu meiner Situation ich (20) bin jetzt seit etwas mehr als 1,5 Jahren mit meinem Freund zusammen, es ist auch mein erster richtiger Freund. Letztes Jahr bin ich zum studieren in die stadt gezogen in der er auch arbeitet, ursprünglich kommen wir aber aus der gleichen Ecke. Seit Februar wohnen wir auch zusammen, vorher hatte ich 4 Monate eine WG. Es läuft eigentlich echt alles total gut, mein Freund ist echt der tollste Freund den ich mir je vorstellen konnte, er unterstützt mich in allem und liebt mich wirklich. Ein paar Wochen nach unserem ersten gemeinsamen Urlaub, der auch total super war, hatte ich auf einmal sehr komische gedanken und hatte plötzlich Angst vor mir selber, weil ich sowas von mir gar nicht kenne. Ich hab mich plötzlich gefragt, ob ich ihn eigentlich noch liebe, aber tief in mir weiß ich, dass ich nur ihn will und nur ihn liebe. Warum fragt man sich dann also sowas? Habe jetzt diese komischen gedanken seit ein paar Wochen, mal mehr mal weniger, mal zeitweise gar nicht. Aber da ich eh so ein Kopfmensch bin und mir eigentlich nur wünsche, dass diese Gedanken ganz verschwinden, hab ich wahrscheinlich Angst davor, dass das wieder hochkommt und schwups muss ich auch dran denken. Hab auch schon mit ein paar Leuten geredet (u.a. mit meinem Freund, er war sehr verständnisvoll und meinte, dass es ihm schonmal genauso ging und das alles ganz normal is) und alle sagten mir, dass es ganz normal ist, mal über alles nachzudenken.
Nur leider gehen diese Gedanken gar nicht weg, manchmal wenn ich alleine bin hab ich das Gefühl mal von allem weg zu müssen und ich fühl mich komisch wenn ich an ihn denke. Aber sobald er kommt und wir was zusammen unternehmen, oder gemeinsam essen dann denk ich mir oft wie bescheuert ich eigentlich bin so gedanken zu haben, wenn doch alles perfekt ist. Mein Kopf sagt mir manchmal grundlos, dass ich am besten einfach alles beenden sollte und ich weiß einfach nicht woher das kommt, weil mit ihm könnte ich mir echt ein gemeinsames Leben mit allem was dazu gehört vorstellen.
Sorry, dass das so lange geworden is, aber ich wollte einfach mal noch andere Meinungen dazu hören. Wäre lieb, wenn mir jemand antwortet!
Danke!

Mehr lesen

25. November 2010 um 17:40

Mhm..
hey snowheart3,
ich kann dich sehr gut verstehen. am anfang meine mittlerweile 3 jährigen beziehung ging es mir genauso... ich habe sehr oft darüber nachgedacht ob das wirklich das ist wonach andere ihr leben lang suchen. ich kann dir sagen nach einiger zeit hörst du mit den gedanken auf... in manchen situationen frage ich mich es immer noch aber das ist sehr sehr selten. mach dir keinen kopf.. das wird schon=) und wenn du mit ihm glücklich bist , dann viel erfolg und spaß!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Dezember 2010 um 9:10
In Antwort auf rajani_12545368

Mhm..
hey snowheart3,
ich kann dich sehr gut verstehen. am anfang meine mittlerweile 3 jährigen beziehung ging es mir genauso... ich habe sehr oft darüber nachgedacht ob das wirklich das ist wonach andere ihr leben lang suchen. ich kann dir sagen nach einiger zeit hörst du mit den gedanken auf... in manchen situationen frage ich mich es immer noch aber das ist sehr sehr selten. mach dir keinen kopf.. das wird schon=) und wenn du mit ihm glücklich bist , dann viel erfolg und spaß!


danke
kann mir sonst jemand noch tips geben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2010 um 6:39

Hallo,
für mich hört sich das an, als würde sich in dir eine gewisse Panik breit machen. Du hast es sozusagen geschafft: du hast schon den richtigen Mann gefunden, mit dem du bereits zusammenlebst und mit dem alles super läuft.. Was soll also noch kommen. Und du bist ja erst 20, könntest also noch ewig ein "ganz anderes" Leben führen. Statt dieses Gefühl zu haben, suggeriert dir dein Verstand womöglich fehlende Liebe zu deinem Freund. In dem Falle ist es sicher am besten, dass du diese Gedanken einfach kommen und gehen lässt und ihnen nicht allzuviel Bedeutung beimisst.
Es könnte natürlich sein, dass deine Liebe zu ihm doch nicht so groß ist, wie du eigentlich dachtest, dass du vielleicht das Gefühl hast, es könnte noch was "Größeres" geben,
das will ich nicht hoffen, da du dich ja eigentlich recht glücklich schätzen kannst, so einen netten Mann abbekommen zu haben. Ich persönlich weiß, dass das auch ganz anders laufen kann und manch einer überhaupt nie das Glück hat, so jemanden zu finden. Aber wenn die Liebe fehlt, nützt einem auch der tollste Mann nichts.
Ich denke, du wirst das merken, entweder verlieren sich diese Gedanken irgendwann von selbst oder sie werden stärker, und dann wirst du wahrscheinlich auch wissen, was zu tun ist. Gefühle oder Gedanken abstellen kann man ja sowieso nicht abstellen.
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2010 um 7:22
In Antwort auf dolly_12087315

Hallo,
für mich hört sich das an, als würde sich in dir eine gewisse Panik breit machen. Du hast es sozusagen geschafft: du hast schon den richtigen Mann gefunden, mit dem du bereits zusammenlebst und mit dem alles super läuft.. Was soll also noch kommen. Und du bist ja erst 20, könntest also noch ewig ein "ganz anderes" Leben führen. Statt dieses Gefühl zu haben, suggeriert dir dein Verstand womöglich fehlende Liebe zu deinem Freund. In dem Falle ist es sicher am besten, dass du diese Gedanken einfach kommen und gehen lässt und ihnen nicht allzuviel Bedeutung beimisst.
Es könnte natürlich sein, dass deine Liebe zu ihm doch nicht so groß ist, wie du eigentlich dachtest, dass du vielleicht das Gefühl hast, es könnte noch was "Größeres" geben,
das will ich nicht hoffen, da du dich ja eigentlich recht glücklich schätzen kannst, so einen netten Mann abbekommen zu haben. Ich persönlich weiß, dass das auch ganz anders laufen kann und manch einer überhaupt nie das Glück hat, so jemanden zu finden. Aber wenn die Liebe fehlt, nützt einem auch der tollste Mann nichts.
Ich denke, du wirst das merken, entweder verlieren sich diese Gedanken irgendwann von selbst oder sie werden stärker, und dann wirst du wahrscheinlich auch wissen, was zu tun ist. Gefühle oder Gedanken abstellen kann man ja sowieso nicht abstellen.
Alles Gute!

Danke
danke für deinen beitrag
genau so gehts mir manchmal, ich denk mir ab und zu "wars das schon? jetzt fehlt ja nur noch heiraten und kinder" also so nach dem motto ich weiß dass das eigentlich falsch ist aber das kommt halt ab und zu. ich weiß auch ganz genau dass ich kein anderes leben führen möchte und nicht ohne ihn sein möchte. klar nervt man sich manchmal, eben grade wenn man sich jeden tag sieht, aber wir versuchen immer so gut es geht zusammenzuhalten wenns mal probleme gibt. und er unterstützt mich total, grade weil er diese phase auch kennt. und mittlerweile hab ich auch gelernt, dass liebe nicht nur schmetterlinge im bauch sind sondern auch der ganze rest, also wie man sich zueinander verhält, ob man ehrlich ist, ob man zusammen schöne dinge unternimmt und ich glaub sogar der alltag gehört zur liebe die gedanken sind schon etwas weniger geworden, mein problem is halt, dass ich immer zu sehr in mich reinhorche und fast schon danach suche, obs wieder da ist oder grade nicht.
ich glaube nicht, dass die liebe fehlt weil ich sehr gerne bei ihm bin, sogar gern mit ihm nur auf dem sofa liege, mich immer freue wenn er kommt und mir keinen anderen vorstellen kann als ihn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest