Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kollegin ist Freundin (Bekannte) von meinem Exmann

Kollegin ist Freundin (Bekannte) von meinem Exmann

21. März 2011 um 23:10

Wir sind ein kleines Buero - 6 Frauen. Eine Kollegin ist mit meinem Mann nach unserer Trennung und Scheidung befreundet geblieben. Meinem nun Exmann habe ich schon vor etlicher Zeit mitgeteilt, dass mich diese Verbindung stoert und es fue rmich besser waere, wenn die Verbindung zu meiner Kollegin nicht bestuende.

Mein Exmann und ich sind zusammen aufgrund meines neuen Jobs hierhergezogen. Mein Mann hat meine Kollegin durch mich kennengelernt. Nun ist es auch so, dass meine Kollegin,w enn sie mit den Praktikanten unseres Bueros ausgeht, auch meinen Exmann dazu einlaedt. Keiner von beiden erzaehlt es mir, doch ich bekomme es irgendwie mit.

Kann ich es einfordern, dass diese Verbingung nicht besteht? Kann ich es wenigstens einfordern, dass meine Kollegin nicht Praktikanten mit meinem Exmann bekannt macht?

Ich leide sehr darunter.

Mehr lesen

21. März 2011 um 23:19

Hoert sich so an
ich merke, dass es extrem auf mein alltaegliches leben einwirkt, dass die beiden befreudnet sind und dass sogar unsere praktikanten damit eingegliedert werden. wir sind ein kleines buero und meine kollegin sitzt direkt neben mir. ich war mit meinem mann nur kurz verheiratet aber die trennung und disfunktionale beziehung hat mich extrem mitgenommen. es hat mich auch mitgenommen, dass er mit mir schlaeft und danach dann zu meiner kollegin faehrt. es nimmt mich mit, dass die praktikanten aus unserem buero ihn kennenlerenn und ich das dann halt irgendwie erfahre. meiner kollegin habe ich noch nie etwas gesagt und meinem exmann nur einmal. dohc ich merke, dass es mich seit zwei jahren total mitnimmt. es tut unglaublich weh. ich wuesste gerne, ob ich ihn daruauf ansprehcen kann ob er zumindest nicht zu diesen treffen mit unseren praktikanten gehte, die eh alle zwei monate wechseln.

klar jemandem die freundschaft nicht vorschreiben ist selbstverstaendlich. aber bei einer gescheitereten ehe mit einem noch nicht verarbeiteten trennungsprozess und einer noch weiterbestehenden art von beziehung ist alles irgenwie unglaublcih schmerzhaft

hinzukommt eben, dass ich mich mit der kollegnin nicht wirklich verstehe und mir deswegen alles umsomehr aufstoesst.... ach es waere mir eben einfach lieber, wenn unsere wege ein wenig weiter entfernt waeren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2011 um 23:23

Und wieso
stört es dich?

was berechtigt dich dazu den beiden zu untersagen sich zu verstehen und zu treffen?

nein, du kannst es nicht einfordern, wäre ja auch noch schöner

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2011 um 6:44

Nein,
von anderen Personen kannst du es nicht einfordern. Nur von dir selber!

Ist es nicht so, daß du dich vor allen Dingen dadurch "bedroht" fühlst, weil du immer noch Gefühle für deinen Exmann hast und in deiner Kollegin eine potielle Gefahr / Konkurrentin siehst? Hoffst du immer noch, daß sich alles mit deinem Ex zum Guten wendet? Woran ist eure Beziehung kaputt gegangen? Habe ich es richtig gelesen, daß du trotz allen immer noch mit ihm schläfst? Kein Wunder, daß du dann leidest. Aber das liegt bestimmt nicht an der Verbindung zwischen deiner Kollegin und deinem Ex, sondern eher daran, daß du den letzen Cut immer noch nicht vollzogen hast. Was willst du genau?

Und warum stört es dich vor allen Dingen, daß dein Ex mit euren Praktikanten zusammentrifft? Glaubst du, du bist dann das abendfüllende Unterhaltungsprogramm, obwohl du nicht dabei bist? Das die Praktikanten bei diesen Treffen Dinge über dich erfahren, die du für persönlich hälst und gerade im Bereich Arbeit für dich behalten möchtest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2011 um 1:23

Ja
es ist wirklich seltsam.

also mein mann und ich sind zusammen in ein neues land gegangen, weil ich dort einen neuen job bekam

im neuen land haben wir uns dann getrennt und scheiden lassen.

er hat sich mit meiner kollegin angefreundet die ich von anfang an ganz schrecklich fand.

meinen ex finde ich immer noch toll und wir haben uns nie voneinandre geloest.

ich an seiner stelle wuerde nicht mit einem direkten arbeitskollegen des expartners eine freundschaft beginnen, weil man dohc schon irgendwie versucht getrennt wege zu gehen

er weiss dass ich sie nicht mag und er versucht mich immer zu davon zu ueberzeugen, mit ihr befreundet zu sein

das mit den praktikanten stoert mich einfach, weil ich mit denen ebenfalls taeglich zu tun habe. ab und an wurde ich schon mal darauf angesprochen dass sie jemanden kennengelernt haben der ebenfalls aus der ecke kam in der ihc lange gelebt habe. dann weiss ich dass es mein exmann ist.

generell stoert mich die situation weil ich versuche privates vom beruflichen zu trennen und das mit dieser verbindung nicht geht

meine kollegin weiss nicht dass es mich stoert udn ich habe es nur einmal meinem exmann gegenueber ewaehnt. was aber schon sehr lange her ist.

doch es stoert mich wirklich. so sehr, dass ich denke, den arbeitsplatz zu wechseln, was damit schwerwiegende folgen aht,weilich dann auch gleichzeitig das land wechsel muesste (ist alles jobbedingt).

Generell stoesst es mir auf, dass von den beiden nie jemande daran gedacht hat, dass es mich stoeren keonnte. das es mein taegliches leben stoeren koennte, dass es die arbeitsatmosphaere storen koennte ........... meine kollegin iund ich sind die meiste zeit des tages zusammen. ich finde es eigentlich seltsam, dass sich jemand mit dem partner des arbeitskollegen anfreundet. ich respektiere ja uach das privatleben meiner kollegen und nehme daruaf ruecksicht. mir erscheint es eine ruecksichtslosigkeit und ja ich bin ueber die trennung nicht hinweg und wir sind uns immer noch sehr verbunden.

.. ist das etwas verstaendlich? sorry, es ist schon etwas spaet heute und ich habe gerade sehr anstrengende arbeitstage mit wenig schlaf hinter mir ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2011 um 1:26

Verstehe nicht
was du hier meinst ...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2011 um 1:30

Nachteile aus der verbingung
fue rmich bedeutet es lediglich dass ich mich extrem unwohl fuehle, es stress mich und ich fuehle mich schlecht. das ist alles was die freundschaft zwischen den beiden auf mich auswirkt. ich weiss, dass jeder machen kann was er will, doch gleichzeigtig merke ich dass ich damit nich t kalr komme. es stoert mich einfach. schon noch zu beziehungszeiten mochte ich die kollegin nicht. und ich mochte uach die freundschaft meines mannes zu ihr nicht. wobie ich sie nie als konkurrentin gesehen habe.
ich sitze mit meiner kollegin auf einer raeumlcihen distanz von zwei metern. ich mochte sie noch nie und ich habe extrem lange unter meiner gescheiterten beziehung gelitten. kalr dass da mich dann nicht kalt laesst, wenn mein ex sich mit ihr trifft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2011 um 1:31
In Antwort auf jess_11856892

Und wieso
stört es dich?

was berechtigt dich dazu den beiden zu untersagen sich zu verstehen und zu treffen?

nein, du kannst es nicht einfordern, wäre ja auch noch schöner

Schon die anderen klollegen
haben mich darauf angesprochen ob ich diese freundschaft denn so einfahc hinnehmen koennte. es ist wirklcih schwer fuer mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2011 um 6:06
In Antwort auf rhetta_12350374

Hoert sich so an
ich merke, dass es extrem auf mein alltaegliches leben einwirkt, dass die beiden befreudnet sind und dass sogar unsere praktikanten damit eingegliedert werden. wir sind ein kleines buero und meine kollegin sitzt direkt neben mir. ich war mit meinem mann nur kurz verheiratet aber die trennung und disfunktionale beziehung hat mich extrem mitgenommen. es hat mich auch mitgenommen, dass er mit mir schlaeft und danach dann zu meiner kollegin faehrt. es nimmt mich mit, dass die praktikanten aus unserem buero ihn kennenlerenn und ich das dann halt irgendwie erfahre. meiner kollegin habe ich noch nie etwas gesagt und meinem exmann nur einmal. dohc ich merke, dass es mich seit zwei jahren total mitnimmt. es tut unglaublich weh. ich wuesste gerne, ob ich ihn daruauf ansprehcen kann ob er zumindest nicht zu diesen treffen mit unseren praktikanten gehte, die eh alle zwei monate wechseln.

klar jemandem die freundschaft nicht vorschreiben ist selbstverstaendlich. aber bei einer gescheitereten ehe mit einem noch nicht verarbeiteten trennungsprozess und einer noch weiterbestehenden art von beziehung ist alles irgenwie unglaublcih schmerzhaft

hinzukommt eben, dass ich mich mit der kollegnin nicht wirklich verstehe und mir deswegen alles umsomehr aufstoesst.... ach es waere mir eben einfach lieber, wenn unsere wege ein wenig weiter entfernt waeren.


Wie - du schläfst noch mit ihm? Das kann ich echt nicht verstehen. Ich würde eher mal überlegen, damit aufzuhören statt mir den Kopf darüber zu zerbrechen, mit wem dein Ex seine Freizeit verbringt.

Irgendetwas bindet dich noch emotional an ihn, denn deine Gründen hören sich alle sehr vorgeschoben an. Natürlich kann man sich mit dem Partner von Kolleginnen gut verstehen.
Auf die Gefahr hin, dass ich mir jetzt die Zunge verbrenne (aber ich meine es wirklich nicht böse!): befürchstest du, dass er mit deiner Kollegin auch schläft??

Auf jeden Fall kannst du ihm nicht vorschreiben, mit wem er sich trifft.

Du hast deinen Exmann noch nicht losgelassen. Sonst wäre dir egal, was er macht. Mein Exmann könnte in der selben Straßen wohnen und jeden Tag eine Andere aus meiner Firma heimschleppen. Mir wäre das so was von schnuppe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2011 um 16:59

Wechsel
danke seldarius, was Du schreibst, hilft mir sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram