Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kollegen in mich verliebt

Kollegen in mich verliebt

18. November 2008 um 12:08 Letzte Antwort: 22. November 2008 um 15:01

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe mal, ich habe das richtige Unterforum erwischt

Zur Zeit sieht es schwer danach aus, dass sich zwei (indirekte) Kollegen in mich verliebt haben. Das wäre an und für sich ja nicht mal schlimm - wenn sich die beiden damit zurückhalten würden.

Bei dem einen geht das Ganze wohl schon etwas länger so, er hatte mir schon vor ca. 2 Jahren über einen meiner direkten Kollegen seine Telefonnummer zukommen lassen. Und das, obwohl ich damals schon klargestellt hatte, dass meinerseits kein Interesse besteht. Nun, ich rief halt nicht an, bald darauf folgte seine Nachfrage, wieso denn nicht, worauf ich nochmal deutlich machte, dass ich kein Interesse daran habe. Dann war Ruhe - bis vor kurzem. Da hatte ich wieder mal beruflich mit ihm zu tun und prompt fragte er mich nach meiner Telefonnummer. Ich gab sie ihm nicht, er wollte mir daraufhin seine Nummer nochmal geben, aber ich machte ihm klar, dass es sowieso wieder so enden würde, wie bei seinem letzten Versuch. Daraufhin hat er anscheinend einen meiner direkten Kollegen angestachelt, mich "aus der Reserve zu locken". Da versteht aber leider niemand ein "Nein", und langsam nervt das ganz schön.

Vor ein paar Wochen hat dann ein anderer indirekter Kollege meine Adresse incl. Telefonnummer herausgefunden. Anfangs dachte ich mir nichts dabei, da er nie irgendwelche Anstalten gemacht hatte, die auf "mehr" hingewiesen hätten. Ich sagte ihm auch von Anfang an, dass da niemals mehr sein wird, als nur Freundschaft. Nach einer Weile stellte sich dann heraus, dass er in meiner Abwesenheit an mehreren Tagen jeweils mehrmals bei mir angerufen hatte, in sehr kurzen Zeitabständen (Zb. 3 Anrufe innerhalb weniger Minuten). Worauf dann eine Mail auf Arbeit erfolgte, dass es doch so toll lief, er in letzter Zeit oft an mich denke und er enttäuscht sei, weil er mein Verhalten nicht verstehe Ich hab ihm eine Mail zurück geschrieben, in der ich ihm meinen Standpunkt erläutert habe und ihm mitteilte, dass ich unter diesen Umständen keinen privaten Kontakt mehr zu ihm möchte.

Meines Erachtens nach habe ich getan, was ich tun konnte: Die Sachen klar gestellt. Aber was soll ich tun, wenn die beiden mich in dieser Hinsicht doch nicht in Ruhe lassen? Dann könnte es durchaus passieren, dass eine berufliche Zusammenarbeit irgendwann nicht mehr einfach so möglich ist - und das wäre alles andere als vorteilhaft!

Verliebtheit am Arbeitsplatz - gut und schön. Aber ab wann sollte man sich damit zurückhalten? Wie seht ihr das?

Mehr lesen

18. November 2008 um 13:00


man du arme du weist nicht was du machen sollst wie alt seit ihr alle und wie lange arbeitet ihr schon zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2008 um 13:19


und was arbeitetet ihr zusammen und du hast einen freund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2008 um 15:01

Das würde mich auch nerven...
Hi Stupsi,

vielleicht solltest Du mal anders in die Offensive gehen?? Wie kommen denn die Herren auf die Idee, dass Sie bei Dir landen können? Vielleicht solltest Du wirklich Dich mal nach einem Time-Sharing-Freund umsehen. Das mit dem gemeinsamen Gespräch würde ich nicht machen. Sieht auch bis zu dem Date eher nach Interesse aus.

Ich würde das ganze öffentlich machen, wenn sie es anders nicht verstehen. Also: Zuerst noch einmal mit jedem der beiden reden und sagen, dass Du keinen Kontakt willst. Wenn Sie es dennoch nicht lassen, Sanktionen androhen. Und ehrlich sagen, dass es Dich nervt.

Die Sanktionen könnten so aussehen: E-Mails, die Du von den beiden erhälst entweder ausdrucken und ans schwarze Brett hängen oder jedem Kollegen weitermailen. Solltest Du schlimmer belästigt werden, dies laut ausprechen. Wenn das alles gar nicht hilft, den Vorgesetzten um Abhilfe bitten, denn das ist eine Form von sexueller Belästigung. Spätestens der muß dann handeln. Tut er das nicht, würde ich ggf. sogar einen Anwalt um Rat fragen. Eventuell einen Arzt, der Dich krank schreibt, bis das Gezeter geregelt ist. Es ist sogar möglich, aus dem Grund den Job zu kündigen, und trotzdem voll ALG zu erhalten.... Aber das ist jetzt mal alles Worst-Case.

Aber bevor es so weit kommt: Bitte noch einmal am eigenen Verhalten feilen. Man kann bei einem NEIN auf jeden Fall nicht zu freundlich bleiben - sonst wird es umgedeutet. Vielleicht ist das der Grund warum sie es nicht verstehen. Also ruhig auch mal BÖSE werden, wenn es sein muß . Und danach: Die Typen meiden. Keine Gespräche keine Antworten. Ignoriere Sie. Notfalls eine neue Telefonnummer, wenn es sein muß. Wie gesagt, im Betrieb den AG um Mithilfe bitten, dass Du nicht mit Ihnen zusammenarbeiten mußt. Wenn der AG Vorgesetzte nicht mitspielt, verletzt er seine Fürsorgepflicht. Würde dann doch mal einen Anwalt einschalten...

Gute Nerven und viel Erfolg

Gruß, Kylie





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. November 2008 um 15:01
In Antwort auf an0N_1229112099z


man du arme du weist nicht was du machen sollst wie alt seit ihr alle und wie lange arbeitet ihr schon zusammen


Hey ihr!

Danke für eure Antworten!

Ich hatte auch schon daran gedacht, mich an meinen Chef zu wenden, wenn es nicht aufhören sollte. Das werde ich auch tun, wenn's tatsächlich so weiter geht!
Bei dem Kollegen, der mich angerufen hatte, scheint meine Mail anscheinend etwas gebracht zu haben. Allerding packte er auf einmal irgendeine Ausrede aus, welhalb er mich so "dringend" erreichen wollte, und diese Erklärung war natürlich gaaaaaanz harmlos. (Da lachen ja die Hühner ) Naja, jedenfalls meinte er, dass er meine Einstellung akzeptiert und seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört.
Bei dem einen Kollegen (der, der so gerne meine Telefonnummer haben möchte), bin ich mir aber noch sehr unsicher, ob er nun mal langsam aufgibt. Dann ist da ja noch die Sache, dass mich meine direkten Kollegen wegen ihm nerven. Und da habe ich schon ÖFTERS und BÖSE meine Meinung zu gesagt! Aber Neee, sie kapieren es einfach nicht
@ginger: Wir sind allesamt erwachsene Leute auf Arbeit (im genannten Umfeld bin ich sogar die Jüngste). Die ältesten sind Mitte 40 bis 50. Toll, was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook