Forum / Liebe & Beziehung

Kollegen besser kennenzulernen

20. Februar um 18:30

Hallo ihr Lieben, 

ich habe eine ähnliche Situation, wie ich sie hier schon mal gelesen habe. Ich finde meinen Kollegen sehr sympathisch. Ich arbeite seit fast 11 Jahren im selben Unternehmen und bin innerhalb der Firma, ja man könnte sagen, die Empfgangskraft, die aber überwiegend alleine im EG sitzt. Mein Kollege, der jenige bei mir, sitzt in der zweiten Etage der Büros und naja ich habe hin und wieder Gänge wie wenn ich die Post oder mal Akten nach oben bringe. Er kommt selten runter. Also praktisch auch in einer anderen Abteilung. Er selbst dürfte jetzt 8 Jahre hier arbeiten und irgendwann letztes Jahr im Sommer oder anfang Herbst habe ich es in einem großem Joure Fix gemerkt, wo alle zusammen waren. Das Joure Fix war zu Ende, ich weiß noch er war an dem Tag der Protokollant. Ich habe einen Anruf in dem Moment auf das dienstliche Mobilteil bekommen und er merkte, dass es um ihn und seinen Fachbereich ging. Auf einmal, was ich noch nie so gesehen habe, er drehte sich zu mir um und ich merkte es richtig, dass mir ganz heiß wurde. Erst recht als wir alle zusammen Gläser unter andere Dinge abgeräumt hatten und ich in seine Nähe kam. Ich möchte immer noch nicht von verknallt oder ähnlichem sprechen, denn es gibt auch Menschen in meinem Leben über die ich noch nicht ganz hinweg bin, aber wie auch immer. Es gibt Tage da sage ich mir, ach komm ist nichts, heute gehst Du ihm aus dem Weg - und probt kommt was dass ich in sein Büro muss, oder einen Anruf zu ihm durchstellen muss und dann geht es wieder los. Wenn ich weiß er ist da und nicht im Homeoffice dann freu ich mich. Wenn ich mit dem Fahrstuhl hochfahre und weiß ich fahr in seine Etage und muss zu ihm in sein Büro, dann wird mir wieder ganz kribbelig. Ich glaube nicht dass er eine Freundin hat, bin mir aber nicht sicher. Er ist 8 Jahre älter. Wir sprechen von 33 und 41 Jahren! ​ Letzt Woche fuhr ein Kollege ihn und mich bei dem Winterchaos nach Hause. Seit dem weiß ich dass er bloß 5 Minuten mit dem Auto von mir entfernt wohnt. Und es ist ganz ähnlich wie in der Situation die ich hier schon gelesen habe. Er ist freundlich, nett, zurückhaltend und auch eigentlich ein ganz normaler Typ. So normal, dass es ihn schon wieder besonders macht. Und letztendlich war auch nicht wirklich was, aber irgendwie noch zusagen ist gar nichts geht auch nicht mehr. Und ich bin immer die gewesen mit dem Motto als Klischee "Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps"! Hmmm... halt auch schwierig. Möchte ihn gerne kennenlernen, auch mehr als oberflächlich, weiß aber nicht wie. Vielleicht wart ihr schon mal in einer ähnlichen Situation!? 


Liebe Grüße, S.
 

Mehr lesen