Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kollege wollte mich nicht, jetzt kommt er an!! wieso???

Kollege wollte mich nicht, jetzt kommt er an!! wieso???

2. August 2008 um 14:02

Hi,

ich habe mich vor 3 Jahren in einen Kollegen verliebt, wir haben ein sehr kompliziertes Verhältnis muss ich dazu sagen. Anfangs eher locker, dann hat er angefangen mich auf jeder Party massivst anzubaggern, im Alltag mich aber nur sehr distanziert behandelt. Anfangs habe ich mich gewehrt, da er seit Jahren liiert ist, dann bin ich ihm aber doch verfallen und habe mich total in ihn verliebt. Bin ihm zuerst aus dem Weg gegangen, doch als die Sehnsucht so stark war, fing ich an ihm nachzulaufen, schrieb ihm mails, auf Parties kam ich an. Es lief auch ab und an was, knutschen, umarmen etc.Das war immer sehr liebevoll und nett, ich dachte auch vielleicht empfindet er doch was für mich.Im alltag war ich ihm aber eher unterlegen, konnte ihm nicht in die Augen sehen, war nervös in seiner Gegenwart, er bei mir aber auch, wir gingen uns oft aus dem Weg, wenn wir uns sahen waren wir so nervös, dass wir oft nichts reden konnten oder nur blödes Zeug, es lag so ne unglaubliche Spannung in der Luft. Im Grunde dachte ich, harte Schale weicher Kern, er versuchte unnahbar zu sein und doch war er verletztlich und konnte sehr zärtlich sein. Er machte zwar oft mit, aber die Initatiative ging dann immer von mir aus, er gab mir auchoftmals nen korb, blockte bei Anspielungen ab oder mailte nicht mehr weiter. Dann verhielt er sich wieder sehr nervös in meiner Gegenwart, es lag eine Spannung in der Luft, wir konnten uns nicht in die Augen sehen, er bemühte sich wieder mehr um mich etc. Ich dachte auch, dass er womöglich doch Gefühle hat für mich und es sich einfach nicht eingestehen möchte, vielleicht doch seine Freundin verlassen will aber unnahbar bleiben will.

Wir mailten sehr viel, er mailte immer zurück, flirteten und malten uns aus, wie es wäre wenn wir mal sex hätten, er sagte aber es sei ein Spiel mit dem Feuer und meinte wohl ich würde mich niemals auf sowas einlassen. Letztes Weihnachten landeten wir nach ner Feier im Bett, das ging aber dann eher von mir aus, er hätte gekniffen. Er fragte dann auch immer was ich von ihm erwarte, was ich denn genau will. Ich wusste es aber nicht, ich wusste nicht, ob ihc ne Beziehung will, ne Affäre, denn vom Charakter ist er eigentlich eher arschig. Ich fragte ich immer wieder was ich an ihm mag, warum ich mich so verliebt habe.

Es war nicht sehr schön das erlebnis, ich konnte nicht mit ihm schlafen, verkrampfte total, er war zu mechanisch, zu wenig liebevoll so wie ich es mir vorstellte, ich hatte das gefühl, es geht ihm nur um Sex nicht um mich, denn danach schickte er mich auch lieblos weg. Ich sagte ihm dann mehrmals, dass ich ihn lieb hätte, er sagte er habe mich auch lieb, er fände mich seit Jahren sexy, wollte mit mir schlafen. Irgendwann fühlte er sich wohl durch meine Anhänglichkeit in die Ecke gedrängt und meinte, er mag mich aber er liebt seine Freundin mehr und er wird sie nicht verlassen, gut das habe ich auch gar nicht gefordert. Ich wollte aber ne Affäre mit ihm, schrieb ihm, dass es schwer ist ihn jeden Tag in der Arbeit zu sehen, dass ich Lust auf ihn habe, er antwortete nicht, liess mich hängen. in der Arbeit versuchte er mir Aufgaben zu geben, war von oben herab, dachte er hätte mich in der Hand, das ist aber auch seine Art anderen gegenüber, dachte dass ich ihm eh nachlaufe.

Ich erledigte immer alles sofort, bemühte mich um ihn sehr, zog ihn sogar bei vielen Dingen den anderen Kollegen vor, beruflich. ER genoss das sichtlich, dass ich mich in die schwächere Position begab, aber ich war zu blöd, ich war blind vor liebe und litt sehr die Monate danach. Ich sehnte mich einfach so unglaublich nach ihm. Ostern hatten wir ne kurze Aussprache per mail, die wieder ich anzettelte, er sagte mir dann es wäre besser wenn wir normal kollegial miteinander umgehen würden aber man wisse nie was die Zukunft bringt.

Ich war danach irgendwie total down und abgestumpft, ich litt wie ein Hund und hatte auch Rachefühle. Ich versuchte ihn zu vergessen, was sehr schwer war, aber langsam gewann ich mein selbstbewusstsein zurück, blieb nur beruflich, versuchte ihm auf Augenhöhe zu begegnen, wenn ich für ihn was machen musste, machte ich nur das was meine Aufgabe war, war distanziert und auch mal bestimmend, also nichts mehr mit nachlaufen oder umschmeicheln. Das muss er gemerkt haben, denn in letzter Zeit ist er zunehmend freundlicher geworden, fast schon zaghaft, irgendwie kommt er öfter an meinen Tisch, sucht banale Gründe um mich anzumailen, ist fast schon lieb, aber ich bleibe hart, ich maile nur beruflich, nur das nötigste und lasse mich auf nichts mehr ein. Irgendwann muss schluss sein. Ich weiss aber nicht warum er das macht, ist es verletzter Stolz, Ego? Hat er gemerkt, dass er der einzige ist in der Firma, mit dem ich nichts mehr zu tun haben will? Mit den anderen Männern bin ich nämlich sehr locker und komme gut mit denen zurecht und bei denen an. Ich habe auch Angst, dass wenn er zu nett wird, ich ihm wieder verfalle, ich mag ihn ja irgendwie immer noch oder nen teil von ihm, zumal bald ne grosse Feier ansteht. Vielleicht möchte er dass wieder was läuft und pirscht sich jetzt heran. Ich werde mich nie mehr mit ihm einlassen, denn es tat so weh, aber wer weiss?? was meint ihr? wie soll ich mich geben?

lg

Mehr lesen

2. August 2008 um 17:19

Nein, keine willige Beute...
aber ich war halt verliebt oder mag ihn immer noch ein wenig und daher war ich so blind. ich habe mich nur gefragt, wenn er von mir nichts will, keine affäre, keine beziehung etc. warum er jetzt ankommt, wenn ich ihn links liegen lasse?

Gefällt mir

2. August 2008 um 23:59

Du bist ein Spiel für ihn,
hast ja auch lange nach seinen Regeln funktioniert. Du ziehst dich zurück, das reizt
erneut. Ich glaube es geht nur um den Jagdtrieb.
Du entscheidest.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen