Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kollege bringt mich aus dem Ruder

Kollege bringt mich aus dem Ruder

6. Dezember 2016 um 23:21 Letzte Antwort: 26. Mai 2017 um 22:01

Hallo zusammen,

ich bin 29 und seit 6 Jahren mit meinem Mann zusammen. Seit 2 Jahren sind wir verheiratet. Wir haben keine Kinder. Schon nach 1,5 Jahren Beziehung hatte ich meinen Heiratsantrag von ihm bekommen und natürlich direkt ja gesagt. Wir verstehen uns sehr gut. Ich kann mit ihm über alles reden. Er unterstützt mich bei allen Dingen im Leben und tut alles damit es mir gut geht. Außerdem ist er ein Mensch mit einem großen Herz. Wenn ich ihn mit anderen Männern in meiner Umgebung vergleiche, bin ich froh ihn zu haben. Wir sind momentan auch so an der Familienplanung und wollen uns ein Haus kaufen. Es 'läuft' also alles. Aber jetzt kommt das ABER. 

Vor drei Monaten hat in der Firma in der ich arbeite ein neuer Kollege angefangen.
Ich kann gar nicht wirklich viel zu ihm sagen, weil ich kenne ihn nicht so gut. Das was ich aber von ihm kenne, bringt mich total aus dem Ruder. Er ist wahnsinnig gutaussehend, schüchtern aber extrem selbstsicher (was ich einfach an männern liebe) und er ist sympathisch. Wir verstehen uns sehr gut und arbeiten auch oft zusammen.
Ich kann ihm nicht in die Augen schauen, wenn ich mit ihm rede weil seine Blicke mich verrückt machen. Normalerweise bin ich taff, da ich auch eine leitende Position im Unternehmen habe und jeder kennt mich auch so im Unternehmen. Aber wenn ich ihn sehe, vergesse ich alles was ich mal gelernt habe. Ich weiß nicht was mit mir los ist. Ich interessiere mich für ihn. Heute habe ich mal darüber nachgedacht was wäre, wenn ich nicht verheiratet gewesen wäre und ich bin zum Entschluss gekommen, dass er für mich ein potenzieller Partner gewesen wäre und was das angeht bin ich wirklich schon immer wählerisch gewesen. Ich hatte vor meinem Mann nur eine Beziehung.

Mädels ich weiss nicht was los ist. Ich hatte das noch nie. Ich bin so unglücklich in meiner Ehe deswegen und habe so ein schlechtes Gewissen weil ein anderer Mann mein Herz zum klopfen bringt und ich dahinschmelze wenn er mich anlächelt. Ich würde ihn manchmal einfach gerne küssen und umarmen und dieses Gefühl habe ich momentan bei meinem Mann nicht.
Ich habe das erste mal darüber nachgedacht ob wir nicht doch noch ein bisschen hätten warten können mit dem Heiraten...
Was soll ich tun? Drehe ich jetzt komplett durch? Hilft mir ich bin so ratlos 🙁
 

Mehr lesen

7. Dezember 2016 um 0:14

Ja das Leben kann kompliziert sein, stecke zurzeit auch in einer Situation wo ich nicht weis wie ich mich entscheiden soll.

Aber bei euch ist es ja so das ihr wohl schon 4 Jahre zusammen wart bevor ihr geheiratet habt oder, also wenn ich das so richtig lese.
Was hättest du dann noch warten wollen?

Wenn es zwischen dir und deinem Mann nicht mehr richtig läuft dann rede einfach mal mit ihm und setzte nicht alles für eine Schwärmerei aufs Spiel.
Der arme weis vermutlich gar nicht das dir was fehlt, denn es läuft ja anscheinend alles gut zumindest hast du das so geschrieben.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 0:30

Liebe melistoas! (Also Nick gibt`s, die gibt`s gar nicht ...)

Ich bin kein Mädel, aber ich weiß, was los ist. Du schreibst: "Ich kann mit Ihm über alles reden." Dann rede mit Ihm. Mit der Wahrheit bin ich noch immer am BESTEN gefahren. Lügen ist nicht meine Sache. Die Wahrheit versteckt sich immer hinter der Lüge, weil sie nicht will, dass sie gesehen und/oder gehört wird.

Alles Gute!

Liebe Grüße,

lib

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 0:34
In Antwort auf seona_12075232

Ja das Leben kann kompliziert sein, stecke zurzeit auch in einer Situation wo ich nicht weis wie ich mich entscheiden soll.

Aber bei euch ist es ja so das ihr wohl schon 4 Jahre zusammen wart bevor ihr geheiratet habt oder, also wenn ich das so richtig lese.
Was hättest du dann noch warten wollen?

Wenn es zwischen dir und deinem Mann nicht mehr richtig läuft dann rede einfach mal mit ihm und setzte nicht alles für eine Schwärmerei aufs Spiel.
Der arme weis vermutlich gar nicht das dir was fehlt, denn es läuft ja anscheinend alles gut zumindest hast du das so geschrieben.

Ja es waren tatsächlich 4 Jahre aber mir kommt es im Nachhinein so vor dass wir geheiratet haben weil einfach alles gepasst hat. Die Familien verstehen sich super. Meine Eltern und Geschwister lieben ihn. Seine Familie liebt mich sehr. Ich habe das Gefühl, dass irgendwann gar nicht mehr überlegt wurde. Es wurde einfach gemacht. Wir waren verlobt, haben geheiratet weil alles passte... Bald kommen wahrscheinlich Kinder weil es eben dazugehört... aber irgendwie erfüllt mich das nicht. Ich merke dass ich Angst habe mich zu binden mit Kind und Haus usw....
Wie soll ich deiner Meinung nach mit ihm reden? Also was soll ich sagen? Ich habe keine Ahnung was mir fehlt...

Und dieser Kollege... Ich weiß nicht ob das normal ist. Ich hatte das noch nie seitdem ich meinen Mann kenne, deswegen habe ich mir nie großartig Gedanken über meine Beziehung/Ehe mit ihm gemacht.
Mir kommen schon die Tränen wenn ich ein Foto von meinem Kollegen sehe. Ich vermisse ihn, will ihn immer sehen und gehe dank ihm gerne zur Arbeit. Es soll vorbei sein. Ich möchte nicht mehr an ihn denken aber es hört nicht auf. Ich habe Angst dass ich etwas falsches mache...
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 0:37
In Antwort auf lightinblack

Liebe melistoas! (Also Nick gibt`s, die gibt`s gar nicht ...)

Ich bin kein Mädel, aber ich weiß, was los ist. Du schreibst: "Ich kann mit Ihm über alles reden." Dann rede mit Ihm. Mit der Wahrheit bin ich noch immer am BESTEN gefahren. Lügen ist nicht meine Sache. Die Wahrheit versteckt sich immer hinter der Lüge, weil sie nicht will, dass sie gesehen und/oder gehört wird.

Alles Gute!

Liebe Grüße,

lib

Es ist so einfach gesagt, aber so schwer getan. Aber Recht hast du... Danke dir 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 0:51
In Antwort auf melistoas

Ja es waren tatsächlich 4 Jahre aber mir kommt es im Nachhinein so vor dass wir geheiratet haben weil einfach alles gepasst hat. Die Familien verstehen sich super. Meine Eltern und Geschwister lieben ihn. Seine Familie liebt mich sehr. Ich habe das Gefühl, dass irgendwann gar nicht mehr überlegt wurde. Es wurde einfach gemacht. Wir waren verlobt, haben geheiratet weil alles passte... Bald kommen wahrscheinlich Kinder weil es eben dazugehört... aber irgendwie erfüllt mich das nicht. Ich merke dass ich Angst habe mich zu binden mit Kind und Haus usw....
Wie soll ich deiner Meinung nach mit ihm reden? Also was soll ich sagen? Ich habe keine Ahnung was mir fehlt...

Und dieser Kollege... Ich weiß nicht ob das normal ist. Ich hatte das noch nie seitdem ich meinen Mann kenne, deswegen habe ich mir nie großartig Gedanken über meine Beziehung/Ehe mit ihm gemacht.
Mir kommen schon die Tränen wenn ich ein Foto von meinem Kollegen sehe. Ich vermisse ihn, will ihn immer sehen und gehe dank ihm gerne zur Arbeit. Es soll vorbei sein. Ich möchte nicht mehr an ihn denken aber es hört nicht auf. Ich habe Angst dass ich etwas falsches mache...
 

@ Ich habe keine Ahnung was mir fehlt...

Was könnten denn die Unterschiede zwischen Deinem Mann und diesem Arbeitskollegen sein?
Wie war es, als Du am Anfang in Deinen Mann verliebt warst? Was fandest Du interessant an ihm?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 9:38

Du hast so Recht! Du sprichst mir aus der Seele... Ich werde es wohl auf mich zukommen lassen. Ich hatte eben nur dieses schlechte Gewissen gegenüber meinem Mann, obwohl ich ihn ja eigentlich nicht betrogen habe. Wahrscheinlich ist es normal einen anderen Mann attraktiv zu finden. Ich würde meine Ehe nicht wegen dem Kollegen aufs Spiel setzen, selbstverständlich nicht.
Ich würde meine Ehe aber bezweifeln, weil ich diese Gefühle für einen anderen Mann empfinde momentan. Mir geht es gar nicht darum mit jemandem zusammen zu sein. Mir geht es eher darum ob ich in der Ehe glücklich bin oder nicht und das bin ich zurzeit leider nicht. Wie sagt man immer: "Die Luft ist irgendwie raus".

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 10:18

"Mir geht es eher darum ob ich in der Ehe glücklich bin oder nicht und das bin ich zurzeit leider nicht. Wie sagt man immer: "Die Luft ist irgendwie raus"."

Darf ich dann mal fragen, was DU für Deine Ehe getan hast in de letzten Zeit?

"Beziehungsarbeit" heisst nicht umsonst so...

Für mich hört es sich so an, als wenn Dir langweilig ist in Deiner Ehe.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 11:55
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Mir geht es eher darum ob ich in der Ehe glücklich bin oder nicht und das bin ich zurzeit leider nicht. Wie sagt man immer: "Die Luft ist irgendwie raus"."

Darf ich dann mal fragen, was DU für Deine Ehe getan hast in de letzten Zeit?

"Beziehungsarbeit" heisst nicht umsonst so...

Für mich hört es sich so an, als wenn Dir langweilig ist in Deiner Ehe.
 

Klar darfst du...
Ich tue immer was für meinen Mann. Ich bin grundsätzlich ein sehr aktiver Mensch. Ich bekoche ihn täglich und mache kleine Überraschungen. Bringe mal Wein mit oder backe was. Ich plane Wochenendtrips. Ich bin für meinen Mann in eine andere Stadt gezogen, wo ich niemanden kenne. Auch wenn mir Kollegen manchmal anbieten nach der Arbeit was zu unternehmen, gehe ich nach Hause, weil ich weiß, dass mein Schatz lieber mit mir gemeinsam einen Film schauen will. Ich verzichte auf vieles aus Liebe zu ihm.
Aber er tut selten oder fast garnicht was... Ich sage ihm das ja auch, aber zwingen kann man niemanden dazu. Aber ob es daran liegen kann?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 11:57

Guter Punkt... Es gibt tatsächlich Punkte die mich an meiner Ehe stören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 12:03
In Antwort auf alyson_11905641

@ Ich habe keine Ahnung was mir fehlt...

Was könnten denn die Unterschiede zwischen Deinem Mann und diesem Arbeitskollegen sein?
Wie war es, als Du am Anfang in Deinen Mann verliebt warst? Was fandest Du interessant an ihm?

 


Ich habe mich in meinen Mann verliebt, weil ich gesehen habe wie sehr er eine Frau lieben kann und was für ein loyaler, treuer Mensch er ist. Natürlich weil er gut aussieht (Über die Jahre hat er leider zugenommen Ich aber auch . Und natürlich weil er neu und fremd war. Ich glaube wir Menschen lieben das Fremde

Und mein Kollege hat einfach schöne Blicke, er kann gut tanzen/feiern (Firmenfeier) und kochen (Er hatte mal für uns in der Arbeit gekocht) und er ist selbtsicher (Ich liebe selbstsichere Männer)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 13:13
In Antwort auf melistoas

Klar darfst du...
Ich tue immer was für meinen Mann. Ich bin grundsätzlich ein sehr aktiver Mensch. Ich bekoche ihn täglich und mache kleine Überraschungen. Bringe mal Wein mit oder backe was. Ich plane Wochenendtrips. Ich bin für meinen Mann in eine andere Stadt gezogen, wo ich niemanden kenne. Auch wenn mir Kollegen manchmal anbieten nach der Arbeit was zu unternehmen, gehe ich nach Hause, weil ich weiß, dass mein Schatz lieber mit mir gemeinsam einen Film schauen will. Ich verzichte auf vieles aus Liebe zu ihm.
Aber er tut selten oder fast garnicht was... Ich sage ihm das ja auch, aber zwingen kann man niemanden dazu. Aber ob es daran liegen kann?

"Aber er tut selten oder fast garnicht was... Ich sage ihm das ja auch, aber zwingen kann man niemanden dazu. Aber ob es daran liegen kann?"

Ein eindeutiges JA!

Du kannst ihn nicht zwingen, ihm aber mal ernsthat (also nicht nur nebenbei und indirekt) sagen, was Du vermisst.
Die Aufmerksamkeit und das Begehrt werden gehen im Alltag schon mal unter. Das kann man aber wieder hinbiegen, wenn beide wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 15:57

Du hast es wunderbar beschrieben. Dieses Gefühl, bei dem man nicht weiß wieso weshalb warum jetzt genau bei dieser einen Person kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 15:58
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Aber er tut selten oder fast garnicht was... Ich sage ihm das ja auch, aber zwingen kann man niemanden dazu. Aber ob es daran liegen kann?"

Ein eindeutiges JA!

Du kannst ihn nicht zwingen, ihm aber mal ernsthat (also nicht nur nebenbei und indirekt) sagen, was Du vermisst.
Die Aufmerksamkeit und das Begehrt werden gehen im Alltag schon mal unter. Das kann man aber wieder hinbiegen, wenn beide wollen.

Ich glaube ich muss wirklich damit anfangen erst einmal mit meinem Mann darüber zu reden, was mir so fehlt in der Ehe...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 16:06

Ich finde es schön, ihn mit solchen Aufmerksamkeiten glücklich zu machen und er schätzt es auch. Er bedankt sich jedes Mal und sagt mir was für eine tolle Frau ich bin, weil ich alles so unter einen Hut bekomme - Arbeit, Haushalt, Ehe usw. Er versucht es ja auch, aber er ist halt nicht so der Typ für so Aufmerksamkeiten. Wenn ich mal einen Tee möchte, macht er mir einen oder holt mir auch vom Supermarkt etwas, wenn ich gerade Lust auf etwas habe. Er gibt wirklich sein Bestes.

Nein er weiß es nicht, dass ich auch manchmal mit Kollegen was unternehmen möchte... Wie denn auch. Ich sage ja nichts. Aber ich bin selber immer viel am Arbeiten und manchmal auch auf Geschäftsreisen. Ich möchte es verhindern, dass er irgendwann sagt, ich würde mir keine Zeit für ihn nehmen...

Ich werde mir erst einmal Gedanken darüber machen, was mich an der Ehe stört und danach mit ihm redem. Ich hoffe, dass sich Dinge bessern und das wirklich nur eine Schwärmerei für einen Kollegen ist und nicht mehr...

Danke für die Tipps.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 16:10

Hmmm, das hört sich doch alles nicht so schlecht an, was Dein Mann macht.

Macht ihr was gemeinsam?
Fahrt ihr mal allein in den Urlaub? (Falls ihr Kinder habt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 16:13

JA Leidenschaft und Romantik fehlen. Leider hält mein Mann nichts von Romantik. Wir haben bis jetzt keine einzigen Jahrestag oder Hochzeitstag gefeiert, weil er diese Tage sinnlos findet...
Er ist der Meinung, dass man jeden Tag dankbar sein kann und sich beschenken kann - aber machen tut er es nicht.

Dieser Kollege ist wahrscheinlich ganz anders als ich ihn mir vorstelle. Darüber bin ich mir im Klaren. Ich lerne ihn ja momentan auch erst kennen.
Ich würde meine Ehe nicht für ihn beenden - keinesfalls. So blöd bin ich nicht Ich werde mir eher Gedanken darüber machen was mich an meiner Ehe stört und wie bzw. ob wir das lösen können. Meine Ehe würde ich erst beenden, wenn ich der Meinung bin ich möchte nicht mehr mit dem Mann zusammen sein und nicht weil ich mit einem anderen Mann zusammen sein möchte.

Danke für deinen Beitrag. Hilft mir wirklich sehr! Vielen Dank!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 16:13
In Antwort auf melistoas

Hallo zusammen,

ich bin 29 und seit 6 Jahren mit meinem Mann zusammen. Seit 2 Jahren sind wir verheiratet. Wir haben keine Kinder. Schon nach 1,5 Jahren Beziehung hatte ich meinen Heiratsantrag von ihm bekommen und natürlich direkt ja gesagt. Wir verstehen uns sehr gut. Ich kann mit ihm über alles reden. Er unterstützt mich bei allen Dingen im Leben und tut alles damit es mir gut geht. Außerdem ist er ein Mensch mit einem großen Herz. Wenn ich ihn mit anderen Männern in meiner Umgebung vergleiche, bin ich froh ihn zu haben. Wir sind momentan auch so an der Familienplanung und wollen uns ein Haus kaufen. Es 'läuft' also alles. Aber jetzt kommt das ABER. 

Vor drei Monaten hat in der Firma in der ich arbeite ein neuer Kollege angefangen.
Ich kann gar nicht wirklich viel zu ihm sagen, weil ich kenne ihn nicht so gut. Das was ich aber von ihm kenne, bringt mich total aus dem Ruder. Er ist wahnsinnig gutaussehend, schüchtern aber extrem selbstsicher (was ich einfach an männern liebe) und er ist sympathisch. Wir verstehen uns sehr gut und arbeiten auch oft zusammen.
Ich kann ihm nicht in die Augen schauen, wenn ich mit ihm rede weil seine Blicke mich verrückt machen. Normalerweise bin ich taff, da ich auch eine leitende Position im Unternehmen habe und jeder kennt mich auch so im Unternehmen. Aber wenn ich ihn sehe, vergesse ich alles was ich mal gelernt habe. Ich weiß nicht was mit mir los ist. Ich interessiere mich für ihn. Heute habe ich mal darüber nachgedacht was wäre, wenn ich nicht verheiratet gewesen wäre und ich bin zum Entschluss gekommen, dass er für mich ein potenzieller Partner gewesen wäre und was das angeht bin ich wirklich schon immer wählerisch gewesen. Ich hatte vor meinem Mann nur eine Beziehung.

Mädels ich weiss nicht was los ist. Ich hatte das noch nie. Ich bin so unglücklich in meiner Ehe deswegen und habe so ein schlechtes Gewissen weil ein anderer Mann mein Herz zum klopfen bringt und ich dahinschmelze wenn er mich anlächelt. Ich würde ihn manchmal einfach gerne küssen und umarmen und dieses Gefühl habe ich momentan bei meinem Mann nicht.
Ich habe das erste mal darüber nachgedacht ob wir nicht doch noch ein bisschen hätten warten können mit dem Heiraten...
Was soll ich tun? Drehe ich jetzt komplett durch? Hilft mir ich bin so ratlos 🙁
 

Drei Monate sind gar nichts. Jeder verliebt sich irgendwann neu. Wenn du jetzt wechselst, bist du in 5 Jahren wieder da, wo du jetzt bist.

Warte nochmal mindestens 3 Monate. Wenn du dann immernoch wechseln willst, wechsle. Wenn du dann nicht mehr wechseln willst, wirst du froh sein nicht dem ersten Hormonschub gefolgt zu sein.

Ob du verheiratet bist oder nicht ist irrelevant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 16:13

Nein nicht wirklich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 17:48

"Also von Jahrestagen halte ich auch nichts aber wir verreisen alle paar Monate übers Wochenende für ein paar Tage ins Ausland zum Seesighting. 
Es ist sowohl romantisch als auch erholsam wenn man einen sehr stressigen Job hat. Außerdem haben wir Zeit nur für uns beide. 
Persönlich würde sowas wirklich empfehlen, da es abwechslungsreich ist und wir jedesmal woanders hinfahren. "

Volle Zustimmung. Wir nennen so was unsere "Inseln".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 17:57
In Antwort auf melistoas

JA Leidenschaft und Romantik fehlen. Leider hält mein Mann nichts von Romantik. Wir haben bis jetzt keine einzigen Jahrestag oder Hochzeitstag gefeiert, weil er diese Tage sinnlos findet...
Er ist der Meinung, dass man jeden Tag dankbar sein kann und sich beschenken kann - aber machen tut er es nicht.

Dieser Kollege ist wahrscheinlich ganz anders als ich ihn mir vorstelle. Darüber bin ich mir im Klaren. Ich lerne ihn ja momentan auch erst kennen.
Ich würde meine Ehe nicht für ihn beenden - keinesfalls. So blöd bin ich nicht Ich werde mir eher Gedanken darüber machen was mich an meiner Ehe stört und wie bzw. ob wir das lösen können. Meine Ehe würde ich erst beenden, wenn ich der Meinung bin ich möchte nicht mehr mit dem Mann zusammen sein und nicht weil ich mit einem anderen Mann zusammen sein möchte.

Danke für deinen Beitrag. Hilft mir wirklich sehr! Vielen Dank!

"Danke für deinen Beitrag. Hilft mir wirklich sehr! Vielen Dank!"

Vielen Dank zürück. Endlich mal jemand, bei dem das Schreiben auf fruchtbaren Boden zu fallen scheint. In gefühlt 95% der Fälle lassen sich die TE´s nicht von irgendwelchem Blödsinn abhalten oder melden sich nicht mehr, wenn sie sich mal selber hinterfragen müssen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2016 um 19:29

Danke für alle Tipps und Beiträge. Gestern ging es mir echt nicht gut aber ihr habt mir sehr geholfen. Ich werde mir an erster Stelle Gedanken über meine Ehe machen und das mit dem Kollegen versuchen auf die Reihe zu kriegen. Schön dass es normal ist, zwischendurch auch mal einen anderen Mann als den eigenen toll zu finden... Aber er ist wirklich unglaublich süß obwohl er gar nicht mein Typ ist

Ich werde euch auf dem Laufenden halten und berichte Anfang des Jahres mal was aus der Story geworden ist.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2017 um 17:05

Knappes halbes Jahr ist mein Post jetzt her...
Hier ein kurzes Update meinerseits zu den Dingen die danach passiert sind, damit sich der Kreis für einige schließt.

Ich habe meinen Kollegen in der Zwischenzeit näher kennengelernt und ich habe gemerkt, dass er nicht wirklich der Typ Mann ist, auf den ich stehe. Seine Ansichten und Ziele im Leben stimmen nicht mit meinen überein... Aber zwischen uns ist etwas anderes, was ich mir nicht erklären kann... Ich denke mal, dass es dieses Verliebt-Sein ist... Einfach ohne Logik, nur dieses Gefühl, dass er etwas besonderes ist.

Vor einiger Zeit hatten wir auch Sex. Wir konnten leider die Finger nicht voneinander lassen. Aber es musste einfach passieren... Ich konnte ihm an diesem Abend einfach nicht wiederstehen. Diese Anziehung zwischen uns war wirklich unglaublich.

Aber es war eine einmalige Story und ich möchte und werde es nicht nochmal tun. Ich bereue es dennoch nicht, denn es war schön.

Wir haben uns mit dem Kollegen ausgesprochen. Wir arbeiten weiterhin zusammen.  Keiner der Kollegen weiß es und wird es auch niemals erfahren. Es ist also keine miese Stimmung. Wir kommen beide gut klar damit.

Meiner Ehe geht es auch gut. Ich weiß, dass ich etwas getan habe, was nicht in Ordnung ist, aber es hat mir auf der anderen Seite auch die Gewissheit gegeben, dass mein Mann einfach der Beste ist... Ich bin außerdem Schwanger (natürlich von meinem Mann!!). Ich freue mich auf meine kleine süße Familie.

Ende gut, alles gut. Krise überwunden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Mai 2017 um 22:01

Ich finds gut, wenn sich TE´s später noch mal melden und die Leser hier informieren.

In diesen Fall hier nicht. 

Naja, dann hat ja Dein Ehemann jetzt nen Freifigg über, nich !? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest