Home / Forum / Liebe & Beziehung / Koffer gepackt und er hat nur geheult

Koffer gepackt und er hat nur geheult

2. September 2011 um 17:32

... nachdem mein Mann ( 23 Jahr Ehe) mich betrogen hatte (Sommer2010) , er das allerdings nie zugab, und den telefonischen Kontakt zu ihr ( sie wohnt 1200km weit weg) nicht abbrach habe ich die Koffer gepackt. Ich bin mir 100% sicher, daß er mich mit ihr betrogen hat, auch wenn sie am Telefon nur sagt" wir haben nur Kaffee getrunken" ( wer fährt sonst mit Viagra so eine weite Strecke, wenn es nicht aus sexuellen Motiven war?)
Ich habe die Koffer gepackt, nachdem ich ihn vor ein Ultimatum gestellt habe, er sagt "JA ich habe keinen Kontakt mehr zu ihr" sein Handy jedoch bewies, daß er 3 Tage später sie wieder anrief.
Ich habe mir ein schönes Hotel ausgesucht und festgestellt, daß es tatsächlich noch andere Männer auf dieser Welt gibt!! Habe in 23 Jahren Ehe wirklich keinen näher angeschaut, da mir Treue absolut wichtig ist.
Am nächsten Tag schrieb ich ihm eine SMS, daß er sich ja gegen eine ehrliche Beziehung mit mir entschieden hatte, und lieber mit dieser Tussi rummacht. Er hat geantwortet per SMS, daß er mit dem Feuer gespielt habe und er nur mich liebe und er richtig Herzschmerzen habe usw...
Mittag habe ich ihn angerufen, ich hatte mich innerlich beruhigt und konnte nun klar denken: Er war das heulende Elend, ich habe meine Mann noch nie so aufgelöst erlebt, selbst als seine Mutter starb!! Und ich fühlte außer Mitleid nichts.
Er wollte neu Anfangen und hat die prepaid-Karte ins Klo geschmissen.. alles wird anders usw...
Und heute?
Er bemüht sich sehr um mich, ist aufmerksam und liebevoll, aber: ER hat mich 1 Jahr belogen und betrogen und ich habe sogut wie keine Gefühle mehr für ihn, kein Leiden, kein Herzschmerz, kaum Liebe, etwas Vertrautheit und ein 23 Jahre langer Lebensweg.
Ob ihm der Fi... mit dieser Frau Wert war, die er nur 1 Woche im Urlaub und 1 Nacht, als er sie in der Slowakei besucht hatte, weiß ich nicht, auf jedenfall hat er mein Herz dafür verloren.
Wer fremd geht, sollte an die Folgen denken, ich bin mit mir nun im Reinen. er dagegen hadert mit seinem Schicksal.....

Mehr lesen

3. September 2011 um 22:23

Bewunder
bewunder dich sehr dafür, dass du so stark bist und dein leben weiterlebst! die männer merken meistens erst was sie haben wenn es weg ist.. so ist das leider.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2011 um 16:30


Naja, wenn man das alles einmal in Relation sieht: 23 Jahre Ehe (und hoffentlich auch Liebe) und das beendet man alles wegen einmal Sex mit einer Frau die eher sowieso nicht mehr (oder zumindet nicht sehr oft) sehen wird (da eben 1200km auch nicht gerade eine Kleinigkeit sind).

Ich kann da immer wieder nur den Kopf schütteln.

Ich will damit nicht sagen, dass der Mann nicht zuerst einen Fehler gemacht hat (indem er dich eben hintergangen hat) und man ihm natürlich die Schuld geben kann. Aber wenn man mal genauer überlegt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 10:08

Wie - zusammensetzen?
Warum sollte eine Ehefrau einer Geliebten soviel Aufmerksamkeit zukommen lassen, ein Gespräch zu Dritt anzustreben?
Kann die Handlungsweise der TE absolut verstehen, halte es selbst aber für überzogen; vielleicht war insgeheim aber schon länger der Wunsch da, den gemeinsamen Lebensweg zu beenden und da bot sich nun eine gute Gelegenheit? Ich möchte das natürlich nicht einfach unterstellen, finde es aber doch ein wenig befremdlich, wenn man viele Jahre miteinander geteilt hat, dann aber wegen einer sehr aufwendigen Kurzaffäre unverzeihlich reagiert.

Natürlich soll das nicht als Negativ-Kritik aufgefasst werden. Wir Menschen sind alle individuell gestrickt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 17:59
In Antwort auf jonna_12124736

Wie - zusammensetzen?
Warum sollte eine Ehefrau einer Geliebten soviel Aufmerksamkeit zukommen lassen, ein Gespräch zu Dritt anzustreben?
Kann die Handlungsweise der TE absolut verstehen, halte es selbst aber für überzogen; vielleicht war insgeheim aber schon länger der Wunsch da, den gemeinsamen Lebensweg zu beenden und da bot sich nun eine gute Gelegenheit? Ich möchte das natürlich nicht einfach unterstellen, finde es aber doch ein wenig befremdlich, wenn man viele Jahre miteinander geteilt hat, dann aber wegen einer sehr aufwendigen Kurzaffäre unverzeihlich reagiert.

Natürlich soll das nicht als Negativ-Kritik aufgefasst werden. Wir Menschen sind alle individuell gestrickt.

Warum die Frau hat Stolz ?
Allso ich verstehe sie gut.Kein Wunder das ihr Mann mit seinem Schicksaal hadert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 19:04

RESPEKT.
Ich finde deine Konsequenz bewundernswert, vor allem, dass du nicht lange gehadert hast und deine Unabhängigkeit und Selbständigkeit sofort unter Beweis gestellt hast. Das Heulszenario des Herrn kenne ich von meinem sehr gut und ich hätte gern die Stärke, mich so unbeirrt von ihm abzuwenden, NUR auf seine beziehungszerstörerischen Handlungen zu schauen und keine tiefenpsychologischen Gespräche über das "Warum?" mit ihm zu führen. Wirklich, Respekt, vor allem nach so langen Ehejahren, bei uns sind es "gerade mal" 6 (intensive) Jahre ohne Ehe und mir fällt das sehr, sehr schwer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2011 um 19:07

PS.:
ICH würde mich, wie hier diskutiert wird, allerdings NIEMALS noch mit der Affäre meines Freundes an einen Tisch setzen, soweit käme es noch! WENN, kläre ich die Dinge mit iHM, was hat die Frau darin zu suchen? Damit macht man sie ja quasi zur gleichberechtigten "Partnerin" und das käme für mich definitv nicht in Frage. Maximal stelle ich ihm vollkommen frei, mit IHR zusammen zu sein und hingehen zu können, allein dann entscheidet er sich schon dagegen, weil kein Druck aufgebaut wird. (Obwohl ich natürlich sofort abhauen und SELBST die Entscheidung treffen müsste, das ist mir schon klar.)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2011 um 10:22


1. Er hatte über ein Jahr Zeit, den Kontakt abzubrechen, da ich bereits im Juli 2010 von der Sache wußte, ich war ihm dies aber anscheinend auch nach 23 Jahren nicht wert
2. Er hat immer wieder beteuert, daß es keinen Kontakt mehr gibt; leider hat er sich zu dämlich angestellt, so daß ich dahinter kam
3. wer einmal lügt, dem glaubt man nicht.... und wenn er ständig lügt dann ist das Vertrauen auch weg
4. Gefühle zerbrechen wie Glas, was einmal kaputt ist, ist kaum ohne Sprünge zu reparieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 11:58

So war`s
Sie haben sich im Juli 2010 kennengelernt, da sie ihn anmailte mit "Ich schenk Dir mein Herz"... kam alles raus. Ich sprach ihn direkt darauf an, er beteuerte seine Treue zu mir, und sie hab sich halt in ihn verliebt. Laut Telefonrechnung hatte sie dann weiterhin Kontakt bis er sich im August 2010 ein prepaid- Handy zulegte. (was ich aber erst im Dezember entdeckte) Er fuhr zu seiner Tochter im Dezember nach Österreich und fuhr von dort aus 1 Nacht in die Slowakei: da ich schon so was ahnte ( er hatte sich ein Navi gekauft) hatte ich mit den Kilometerstand vom Auto notiert, und als er nach hause kam, waren da doch tatsächlich über 1600 km mehr als es seien sollten drauf. Ich habe ihn direkt am nächsten Tag zur Rede gestellt, er stritt alles ab. 2 Tage später wollte er Sex mit mir, und da hab ich ihm klipp und klar gesagt, daß ich 100 % weiß. daß er in der Slowakei war, und er ihr übers Handy geschrieben hatte " ich hab noch deinen Geruch an mir" ( gehts noch eindeutiger?!?)
Er war völlig verdattert, woher ich das wußte, aber er hatte diese mail vergessen zu löschen. Er beschwor, daß nix gelaufen ist, ( außer Spielerei und Neckerei)und das er den Kontakt abbricht.
Er hatte dann ständig das 2. Handy dabei und im Januar nach einem großen Streit warf er die Karte vor meinen Augen weg.... Im März entdeckte ich wieder ein 2, Handy und ich gab den PIN-Code ein, ich sah, daß er mit ihr häufig telefonierte, so 2-3 mal die Woche. Ich habe dann selbst den Einzelverbindungsnachweis im Internet freigeschaltet, was ja mit dem Handy in der Hand ging.
Von nun an sah ich genau, wie oft sie Kontakt hatten, und es war mindestens 1 Stunde pro Woche. Ich fragte ihn immer mal beiläufig, ob die Tussi sich gemeldet habe, oder Kontakt bestehe und er antwortete immer mit NEIN, also eindeutig gelogen.
Ende Juni platzte mir dann der Kragen und ich sagte ihm, er solle sich zwischen der Tussi und dem Ei-tei-tei oder einer ehrlichen Beziehung mit mir entscheiden,ich habe das alles auf seinem Einzelverbindungsnachweis gesehen, er schmiß abermals die Karte weg. hatte sie aber wieder aus dem Müll gefischt, da sie nicht im Mülleimer war.
Am Freitag drauf, schwubs telefenierte er wieder mit ihr. Ich packte daraufhin meine Koffer und war weg... Gefühlschaos, Herzschmerz usw.
Am nächsten Morgen schrieb ich ihm eine SMS, du hast dich für die Tussi entschieden und machte mein Handy aus.
Zu diesem Zeitpunkt konnte ich nicht mit ihm darüber sprechen, da ich noch nicht stabil genug war und er ja immer wußte, wie er das alles wieder hinbiegt.
Mittags rief ich ihn an und er war das heulende Elend, auch jetzt beschwor er, daß nix mit dieser Frau gelaufen war und sie doch nur eine arme Frau sei, die ein bißchen Trost und Geborgenheit suchte, und sie hätte jas so ein Unglück mit ihren ganzen Männern ( vielleicht sollte sie sich einen ungebundenen Mann suchen...)
Heute wohne ich wieder zu hause, aber ich habe mich innerlich von meinem Mann getrennt, was er auch weiß. Er versucht täglich, mir zu beweisen, wie wichtig ich für ihn bin und daß er sein Leben mit mir leben will... usw.
Ich brauche Zeit um ihn zu vertrauen, was wohl nie wieder so sein wird wie früher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2011 um 13:15

Toll, wenn man die Koffer packen kann und es einem gut geht
Dein Mann hat es echt verdient, dir nachzutrauern! Er will dich nicht verlieren?! Hätte er sich vorher überlegen sollen. Er hatte ja kein Problem, die Ehe für kurze Zeit zu vergessen als er bei ihr war. Ich finde es bewundernswert und auch beneidenswert, dass es dir gut geht, dass du nichts mehr empfindest. Jetzt geht es ihm schlecht. Richtig so. Selbst schuld!! Alles Gute für deinen Neuanfang!!!
Wollte, mir ginge es auch so wie dir!! Wurde auch betrogen, dachte, wenn mir sowas passiert, bin ich weg, aber bin bei ihm, er gibt sich Mühe und wir lieben uns. Er will mich nicht verlieren, hätte es verdient, aber ich bin noch da. Manchmal geht es mir echt schlecht. Da bin ich so sauer, dass er für so billige Schlampen seine kleine glückliche Familie auf s Spiel gesetzt hat... Mal sehen, was die Zeit bringt..??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Ich würde am liebsten Koffer packen
Von: tacita_12668337
neu
12. Mai 2011 um 9:31
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen