Home / Forum / Liebe & Beziehung / Knallharte Ansage: Er ist nicht verliebt.

Knallharte Ansage: Er ist nicht verliebt.

5. November 2016 um 18:17

Hey ihr Lieben,

ich brauche ganz dringend euren Rat.

Ich treffe mich seit ein paar Monaten mit einem Mann, es war alles super schön und ich hab mich in ihn verliebt.
Wir haben sehr viel unternommen, er war aufmerksam, hat sich ständig neue Sachen einfallen lassen etc.
Unser Alltag war eigentlich wie in einer Beziehung, habe jeden Tag bei ihm geschlafen, seine Eltern und Freunde kennengelernt und nach kurzer Zeit schon einen Hausschlüssel von ihm bekommen.

Ich war wie auf Wolke 7, und für mich war eigentlich klar, dass er auch Gefühle für mich haben muss..

Seit einigen Wochen hat sich sein Verhalten allerdings ziemlich geändert, er hat sich nicht mehr so häufig gemeldet wie davor und wollte auch weniger machen.
Hab nachgefragt was los sei, Antwort war, alles sei gut.

Hab ich dann so hingenommen und mir eingeredet, jeder hat mal blöde Tage und eigentlich ist ja alles gut.

Gestern waren wir mit einem Freund was trinken und auf dem Heimweg meinte er, dass er mich jetzt heimfährt. Ich war natürlich ziemlich erstaunt, hab ja sonst auch immer bei ihm geschlafen..
Naja, ich hatte etwas getrunken und konnte es dann nicht lassen, ihn nochmals zu fragen was eigentlich los ist..
Dann kam es zum Streit, er meinte er will einfach mal alleine schlafen und ich solle mich doch nciht so aufregen.
Irgendwann hat er dann gemeint, ich bin eine Freundin für ihn aber er ist nicht verliebt.
Das hat mir ziemlich den Boden unter den Füßen weggezogen, für mich war das echt ein Schock. Ich war extrem verletzt, hab ihm das auch so gesagt, aber er hat nur abgeblockt und gemeint, dass er mich ja nicht verarscht und er hat auch keine andere aber er ist halt nicht verliebt und ich bin nur eine Freundin.

Heute hat er sich wieder gemeldet, kein Wort mehr dazu gesagt, obwohl er genau gemerkt hat, wie verletzt ich bin.

So und jetzt zu meiner Bitte an euch:

Hat jemand sowas schon mal erlebt? Wie seid ihr damit umgegangen?
Ich bin mir eigentlich zu gut dafür, mich weiterhin mit ihm zu treffen und zu hoffen, dass er doch noch Gefühle entwickelt.
Ich meine, wenn er es in den letzten Monaten nicht getan hat, wird er es wahrscheinlich nicht mehr tun, dessen bin ich mir bewusst.

Hab aber leider trotzdem irgendwo in meinem Kopf noch die leise Hoffnung, dass er sich doch noch verliebt (Ja, total dumm eigentlich, das weis ich auch).

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?


Danke euch schonmal

Mehr lesen

5. November 2016 um 18:38

Danke für deine Antwort  

Ja, das denke ich mir eigentlich auch, mir fällt es nur unglaublich schwer, mir vorzustellen dass alles aufzugeben und eigentlich ärgere ich mich über mich selbst am meisten, dass ich mir da überhaupt solche gedanken mache.. 

Finde es ziemlich schwer, da es ja so plötzlich und überraschend für mich kam, dass das für mich fast noch etwas unwirklich ist... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2016 um 19:24

Danke für deine Antwort  

Ja du hast Recht, ich war einfach ein Zeitvertreib für ihn, vielleicht dachte er anfangs noch, dass es evtl mehr sein könnte, ist es aber für ihn nicht geworden und das muss ich halt akzeptieren.. 

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2016 um 19:25

Da hast du Recht, danke dir  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2016 um 19:28

Naja, genau das ist doch die Definition von Zeitvertreib oder nicht?  

Welche Probleme sollte mein Auswahlmuster denn offenbaren?
Es war ja nicht so, dass er von Anfang an klipp und klar gesagt hat dass er keine Beziehung möchte und ich mich dennoch auf ihn eingelassen habe 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2016 um 21:35
In Antwort auf xxmurphyxx

Hey ihr Lieben, 

ich brauche ganz dringend euren Rat. 

Ich treffe mich seit ein paar Monaten mit einem Mann, es war alles super schön und ich hab mich in ihn verliebt. 
Wir haben sehr viel unternommen, er war aufmerksam, hat sich ständig neue Sachen einfallen lassen etc. 
Unser Alltag war eigentlich wie in einer Beziehung, habe jeden Tag bei ihm geschlafen, seine Eltern und Freunde kennengelernt und nach kurzer Zeit schon einen Hausschlüssel von ihm bekommen. 

Ich war wie auf Wolke 7, und für mich war eigentlich klar, dass er auch Gefühle für mich haben muss.. 

Seit einigen Wochen hat sich sein Verhalten allerdings ziemlich geändert, er hat sich nicht mehr so häufig gemeldet wie davor und wollte auch weniger machen. 
Hab nachgefragt was los sei, Antwort war, alles sei gut. 

Hab ich dann so hingenommen und mir eingeredet, jeder hat mal blöde Tage und eigentlich ist ja alles gut. 

Gestern waren wir mit einem Freund was trinken und auf dem Heimweg meinte er, dass er mich jetzt heimfährt. Ich war natürlich ziemlich erstaunt, hab ja sonst auch immer bei ihm geschlafen.. 
Naja, ich hatte etwas getrunken und konnte es dann nicht lassen, ihn nochmals zu fragen was eigentlich los ist..
Dann kam es zum Streit, er meinte er will einfach mal alleine schlafen und ich solle mich doch nciht so aufregen. 
Irgendwann hat er dann gemeint, ich bin eine Freundin für ihn aber er ist nicht verliebt. 
Das hat mir ziemlich den Boden unter den Füßen weggezogen, für mich war das echt ein Schock. Ich war extrem verletzt, hab ihm das auch so gesagt, aber er hat nur abgeblockt und gemeint, dass er mich ja nicht verarscht und er hat auch keine andere aber er ist halt nicht verliebt und ich bin nur eine Freundin. 

Heute hat er sich wieder gemeldet, kein Wort mehr dazu gesagt, obwohl er genau gemerkt hat, wie verletzt ich bin. 

So und jetzt zu meiner Bitte an euch: 

Hat jemand sowas schon mal erlebt? Wie seid ihr damit umgegangen?
Ich bin mir eigentlich zu gut dafür, mich weiterhin mit ihm zu treffen und zu hoffen, dass er doch noch Gefühle entwickelt. 
Ich meine, wenn er es in den letzten Monaten nicht getan hat, wird er es wahrscheinlich nicht mehr tun, dessen bin ich mir bewusst. 

Hab aber leider trotzdem irgendwo in meinem Kopf noch die leise Hoffnung, dass er sich doch noch verliebt (Ja, total dumm eigentlich, das weis ich auch). 

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? 


Danke euch schonmal  

Du schreibst, dass du dich seit ein paar mit einem Mann triffst. Seid ihr denn nun zusammen in einer Beziehung oder gab es noch keine Aussprache zu euren Gefühlen?

Das ist nämlich ein ganz entscheidender Punkt. Vielleicht dachte dein Freund eine Zeit lang, dass es sich um Freundschaft+ handelt. Sicher sollte man gerade das kommunzieren aber vielleicht hatte er einfach nicht den Mut dazu, nachdem er germerkt hat, dass von dir aus Liebe im Spiel ist.

Gehen wir vom Standpunkt aus, dass ihr euch zu euren Gefühlen ausgetauscht habt, kann man die Sache wieder ganz anders sehen. Möglicherweise brauchte dein Freund an dem abend Zeit für sich alleine, um über seine Gefühle nachzudenken. Sicher war seine Aussage, dass er dich nicht liebt, alles andere als taktvoll und ich kann verstehen, dass deine Enttäuschung jetzt sicher groß ist. Ich würde aber deinen Freund nicht sofort verurteilen und sagen, dass euer Verhältnis nur ein Zeitvertreib für ihn war oder er dich nur verarscht hat. Ihr habt viel unternommen, er war aufmerksam und kreativ. Er hat in einer gewissen Weise auch gezeigt, wie er zu dir steht. Vielleicht war seine Aussage, dass er dich nicht liebt, auf seine aktuelle Gefühlslage bestimmt, was nicht heißen soll, dass er nie etwas für dich empfunden hat. Es ist ganz normal, dass man sich in gewissen Phasen individuell weiterentwickelt und dadurch das Gefühl hat nicht mehr gemeinsam in die selbe Richtung zu schauen.

Bevor du dich jetzt weiter mit ihm triffst und ihr darüber kein Wort mehr verliert - setzt euch zusammen und sprecht euch aus. Verurteile ihn aber nicht, sondern versuche ihn zu durchleuchten und zu verstehen. Scheinbar braucht er einen Ruck, um über seine Gefühle zu sprechen. Sollte er die Sache aber so abtun als wäre nichts gewesen, dann ist immerhin die Enttäuschung das Ende einer Täuschung. Sie beendet sozusagen einen Irrweg, sie holt dich vom falschen Dampfer. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2016 um 10:03
In Antwort auf xxmurphyxx

Hey ihr Lieben, 

ich brauche ganz dringend euren Rat. 

Ich treffe mich seit ein paar Monaten mit einem Mann, es war alles super schön und ich hab mich in ihn verliebt. 
Wir haben sehr viel unternommen, er war aufmerksam, hat sich ständig neue Sachen einfallen lassen etc. 
Unser Alltag war eigentlich wie in einer Beziehung, habe jeden Tag bei ihm geschlafen, seine Eltern und Freunde kennengelernt und nach kurzer Zeit schon einen Hausschlüssel von ihm bekommen. 

Ich war wie auf Wolke 7, und für mich war eigentlich klar, dass er auch Gefühle für mich haben muss.. 

Seit einigen Wochen hat sich sein Verhalten allerdings ziemlich geändert, er hat sich nicht mehr so häufig gemeldet wie davor und wollte auch weniger machen. 
Hab nachgefragt was los sei, Antwort war, alles sei gut. 

Hab ich dann so hingenommen und mir eingeredet, jeder hat mal blöde Tage und eigentlich ist ja alles gut. 

Gestern waren wir mit einem Freund was trinken und auf dem Heimweg meinte er, dass er mich jetzt heimfährt. Ich war natürlich ziemlich erstaunt, hab ja sonst auch immer bei ihm geschlafen.. 
Naja, ich hatte etwas getrunken und konnte es dann nicht lassen, ihn nochmals zu fragen was eigentlich los ist..
Dann kam es zum Streit, er meinte er will einfach mal alleine schlafen und ich solle mich doch nciht so aufregen. 
Irgendwann hat er dann gemeint, ich bin eine Freundin für ihn aber er ist nicht verliebt. 
Das hat mir ziemlich den Boden unter den Füßen weggezogen, für mich war das echt ein Schock. Ich war extrem verletzt, hab ihm das auch so gesagt, aber er hat nur abgeblockt und gemeint, dass er mich ja nicht verarscht und er hat auch keine andere aber er ist halt nicht verliebt und ich bin nur eine Freundin. 

Heute hat er sich wieder gemeldet, kein Wort mehr dazu gesagt, obwohl er genau gemerkt hat, wie verletzt ich bin. 

So und jetzt zu meiner Bitte an euch: 

Hat jemand sowas schon mal erlebt? Wie seid ihr damit umgegangen?
Ich bin mir eigentlich zu gut dafür, mich weiterhin mit ihm zu treffen und zu hoffen, dass er doch noch Gefühle entwickelt. 
Ich meine, wenn er es in den letzten Monaten nicht getan hat, wird er es wahrscheinlich nicht mehr tun, dessen bin ich mir bewusst. 

Hab aber leider trotzdem irgendwo in meinem Kopf noch die leise Hoffnung, dass er sich doch noch verliebt (Ja, total dumm eigentlich, das weis ich auch). 

Was würdet ihr an meiner Stelle machen? 


Danke euch schonmal  

Vor Jahren hatte ich sowas schon mal erlebt...Da hatte ich mich mit einem ein paar Wochen getroffen, den ich im internet kennengelernt hatte, und dann  meinte er, er könnte sich nichts mehr vormachen und sah sich noch als Opfer. Ich war auch verletzt. Außer Küssen war zum Glück nichts... Als grund wurde angegeben,d ass er sehr dünne Mädels mag u.a....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Geht das wirklich alles so schnell?
Von: kweku_12506302
neu
6. November 2016 um 3:03
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook