Home / Forum / Liebe & Beziehung / Knacknuss Liebhaber

Knacknuss Liebhaber

13. August um 20:16 Letzte Antwort: 21. August um 12:23

Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir durch eure Erlebnisberichte helfen eine Situation zu verstehen, die sowohl wohltuend als auch zerstörerisch ist.

Ich verheiratet seit 13 Jahren, 2 Kinder hätte nie gedacht jemals eine Affäre zu beginnen. Aber die mangelnde Zuneigung meines Mannes trotz vieler Gespräche haben mich in die Arme eines verheirateten Mannes mit 1 Kind getrieben. Es war überhaupt nicht geplant, aber die Anziehung zu diesem Mann war so gross, dass ich ihm und seiner Flirterei nicht widerstehen konnte. Noch heute (5-6 Monate später) bin ich unfähig ihn von mir fern zu halten. 

Nun aber zu meinem Problem: wir haben uns einige Male zum Sex getroffen in März-Ende Mai). In der Zwischenzeit schrieben wir uns viele Sms. Hatten geplant nach dem Corona-Virus ein Wochenende zusammen zu verbringen. Mir war klar, dass diese Situation nie ewig dauern wird. 
Nun machte er plötzlich Anfang Juni Schluss (er realisiere, dass es nicht ok sei seine Frau zu betrügen). Ich akzeptierte dies und löschte ihn aus meinem Leben. Für mich war die Sache gegessen.
Nach nicht einmal 2 Wochen kamen wieder schüchterne Kontaktaufnahmen von seiner Seite. Zuerst Freundschaftlich, dann fingen wir wieder an zu flirten. Aber die SMS waren viel weniger als bevor er Schluss gemacht hat. Für mich hat seine Frau etwas bemerkt und er versuchte mich warm
zu halten...
Er ging dann 2 Wochen in die Ferien und es war klar, dass wir uns danach zum Sex treffen werden. Dieses Treffen hat stattgefunden und es war wunderbar. Er hat sogar vorgeschlagen ins Restaurant zu gehen, wusste mein Lieblingsessen und wollte sogar zahlen (dies habe ich aber nicht gewollt). Er sprach viel, war an mir Interessiert....sehr freundschaftlich und angenehm. Wie vorher, dieses sehr vertaute Gefühl zwischen uns und natürlich eine sexuelle Anziehung. Wir sprachen zusammen wie wenn wir uns seite jeher kennen.
Nach diesem Treffen war sein letztes SMS dann: bis ein anderes Mal (???!!!!). Seither 2 Tage Funktstille.
Warum dieser Vorschlag mit dem Restaurant und ich weiss, dass er mich mag (keine Liebe, so naiv bin ich nicht). Hat er Angst dass alles auffliegt bei zu viel Kontakt? Hat er Angst, dass die Vertrautheit zu gross wird? Oder will er mich nur verarschen und warm halten? Aber wenn es so wäre warum hat er mich nachdem es Schluss war wieder kontaktiert und es kann doch nicht sein, dass er sich bei unserem Treffen so sehr verstellt? Denn für mich wäre ein reines Sextreffen auch ok gewesen, nie hätte ich gedacht er wolle essen gehen. Er hat fast Stunden damit verbracht das richtige Restaurant zu finden und versucht zu reservieren obwohl es noch zu war!
Ich verstehe das nicht. Hattet ihr schon mit so einem Mann zu tun? Ich habe keine Erwartungen ihm Gegenüber, aber seine Art verunsichert mich immer mehr...

Sorry für den langen Text. Das musste mal raus. Und ja ich weiss eigentlich sollte ich Schluss machen...aber ich kann die Finger nicht von diesem Mann lassen.

Mehr lesen

13. August um 20:37
In Antwort auf amala_20725061

Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir durch eure Erlebnisberichte helfen eine Situation zu verstehen, die sowohl wohltuend als auch zerstörerisch ist.

Ich verheiratet seit 13 Jahren, 2 Kinder hätte nie gedacht jemals eine Affäre zu beginnen. Aber die mangelnde Zuneigung meines Mannes trotz vieler Gespräche haben mich in die Arme eines verheirateten Mannes mit 1 Kind getrieben. Es war überhaupt nicht geplant, aber die Anziehung zu diesem Mann war so gross, dass ich ihm und seiner Flirterei nicht widerstehen konnte. Noch heute (5-6 Monate später) bin ich unfähig ihn von mir fern zu halten. 

Nun aber zu meinem Problem: wir haben uns einige Male zum Sex getroffen in März-Ende Mai). In der Zwischenzeit schrieben wir uns viele Sms. Hatten geplant nach dem Corona-Virus ein Wochenende zusammen zu verbringen. Mir war klar, dass diese Situation nie ewig dauern wird. 
Nun machte er plötzlich Anfang Juni Schluss (er realisiere, dass es nicht ok sei seine Frau zu betrügen). Ich akzeptierte dies und löschte ihn aus meinem Leben. Für mich war die Sache gegessen.
Nach nicht einmal 2 Wochen kamen wieder schüchterne Kontaktaufnahmen von seiner Seite. Zuerst Freundschaftlich, dann fingen wir wieder an zu flirten. Aber die SMS waren viel weniger als bevor er Schluss gemacht hat. Für mich hat seine Frau etwas bemerkt und er versuchte mich warm
zu halten...
Er ging dann 2 Wochen in die Ferien und es war klar, dass wir uns danach zum Sex treffen werden. Dieses Treffen hat stattgefunden und es war wunderbar. Er hat sogar vorgeschlagen ins Restaurant zu gehen, wusste mein Lieblingsessen und wollte sogar zahlen (dies habe ich aber nicht gewollt). Er sprach viel, war an mir Interessiert....sehr freundschaftlich und angenehm. Wie vorher, dieses sehr vertaute Gefühl zwischen uns und natürlich eine sexuelle Anziehung. Wir sprachen zusammen wie wenn wir uns seite jeher kennen.
Nach diesem Treffen war sein letztes SMS dann: bis ein anderes Mal (???!!!!). Seither 2 Tage Funktstille.
Warum dieser Vorschlag mit dem Restaurant und ich weiss, dass er mich mag (keine Liebe, so naiv bin ich nicht). Hat er Angst dass alles auffliegt bei zu viel Kontakt? Hat er Angst, dass die Vertrautheit zu gross wird? Oder will er mich nur verarschen und warm halten? Aber wenn es so wäre warum hat er mich nachdem es Schluss war wieder kontaktiert und es kann doch nicht sein, dass er sich bei unserem Treffen so sehr verstellt? Denn für mich wäre ein reines Sextreffen auch ok gewesen, nie hätte ich gedacht er wolle essen gehen. Er hat fast Stunden damit verbracht das richtige Restaurant zu finden und versucht zu reservieren obwohl es noch zu war!
Ich verstehe das nicht. Hattet ihr schon mit so einem Mann zu tun? Ich habe keine Erwartungen ihm Gegenüber, aber seine Art verunsichert mich immer mehr...

Sorry für den langen Text. Das musste mal raus. Und ja ich weiss eigentlich sollte ich Schluss machen...aber ich kann die Finger nicht von diesem Mann lassen.

Du unterdrückst vielleicht doch Liebe?

Und deswegen seine Scheue art?
Du sagst Anziehung bist du dir deiner Gefühle für in bewusst oder Leugnest du
weil du ebend nicht naiv sein willst . Naiv wäre in dem Fall anzunehmen das es da keine Liebe gibt oder?
Wenn du mehr damit beschäftig bist deine Gefühle zurückzuhalten aus angst Naiv zu sein ist das ebend so Unreif .
Ich mag Naive Menschen aber ich würde sie auch nie Ausnutzen .
Sie sind es eher Wert Beschütz zu werden.
Ist bei ihm vll ähnlich. Du würdest was abklemmen was ihm gefällt und das würde ihm nicht gefallen ebenso von dir fern halten .

alles klar soweit?

Gefällt mir
13. August um 20:45

Du bist eine Affäre.

Am Anfang flatterten ein paar Schmetterlinge mit und er hat sich deswegen auch mehr gemeldet.

Aber irgendwann bist auch du eben für ihn alltäglich, genau so wie seine Frau.

Oder denkst du, er behandelt nur sie so ? Du bist nichts tolles oder besonderes für ihn.

Er geht mit dir Essen, weil er dich nett findet und dich bei Laune halten muss, immerhin gibt es bei dir gratis Sex. Das will er nicht verlieren.

Aber mehr bist du eben nicht. Eine Frau zum nett reden und Sex haben.

Danach geht er zurück zu seiner Ehefrau. 

2 LikesGefällt mir
13. August um 21:14
In Antwort auf beautifulmind89

Du bist eine Affäre.

Am Anfang flatterten ein paar Schmetterlinge mit und er hat sich deswegen auch mehr gemeldet.

Aber irgendwann bist auch du eben für ihn alltäglich, genau so wie seine Frau.

Oder denkst du, er behandelt nur sie so ? Du bist nichts tolles oder besonderes für ihn.

Er geht mit dir Essen, weil er dich nett findet und dich bei Laune halten muss, immerhin gibt es bei dir gratis Sex. Das will er nicht verlieren.

Aber mehr bist du eben nicht. Eine Frau zum nett reden und Sex haben.

Danach geht er zurück zu seiner Ehefrau. 

Was macht dich da so sicher?


Und für die Te  Welches Gefühl empfindet man denn als Warm und Angenehm und Schön Und wenns anfängt zu brennen wie feuer und wenns brennt mit diesen diesen andren Brennen wenn er nicht da ist ?

Gefällt mir
13. August um 21:55
In Antwort auf lostindarness

Du unterdrückst vielleicht doch Liebe?

Und deswegen seine Scheue art?
Du sagst Anziehung bist du dir deiner Gefühle für in bewusst oder Leugnest du
weil du ebend nicht naiv sein willst . Naiv wäre in dem Fall anzunehmen das es da keine Liebe gibt oder?
Wenn du mehr damit beschäftig bist deine Gefühle zurückzuhalten aus angst Naiv zu sein ist das ebend so Unreif .
Ich mag Naive Menschen aber ich würde sie auch nie Ausnutzen .
Sie sind es eher Wert Beschütz zu werden.
Ist bei ihm vll ähnlich. Du würdest was abklemmen was ihm gefällt und das würde ihm nicht gefallen ebenso von dir fern halten .

alles klar soweit?

Danke für deine Antwort. Ich meinte nicht naiv zu sein, dass er sich in mich verlieben würde. Ich bin überzeugt dass er nie Gefühle für mich entwickeln wird. Es gibt da genug Frauen die darauf hoffen dass der Mann seine Ehefrau verlässt. Diese Illusion verbiete ich mir zu haben. 
Ich denke in einer anderen Situation hätte ich mich Hals über Kopf in ihn verliebt. Aber was bringt es mir mich in jemanden zu verlieben, mit dem ich keine Zukunft habe? Es ist toll mit ihm, er ist ein toller Liebhaber und ich verbringe gerne Zeit mit ihm. Alles ist so leicht und problemlos wenn wir zusammen sprechen / lachen  

Was meinst du mit : er klemmt den Kontakt ab? Denn er meint dass ich mir mehr als eine Affäre erhoffe und ich würde dann alles beenden?

Gefällt mir
13. August um 22:01
In Antwort auf beautifulmind89

Du bist eine Affäre.

Am Anfang flatterten ein paar Schmetterlinge mit und er hat sich deswegen auch mehr gemeldet.

Aber irgendwann bist auch du eben für ihn alltäglich, genau so wie seine Frau.

Oder denkst du, er behandelt nur sie so ? Du bist nichts tolles oder besonderes für ihn.

Er geht mit dir Essen, weil er dich nett findet und dich bei Laune halten muss, immerhin gibt es bei dir gratis Sex. Das will er nicht verlieren.

Aber mehr bist du eben nicht. Eine Frau zum nett reden und Sex haben.

Danach geht er zurück zu seiner Ehefrau. 

Aber warum dieses ganze Theater um unbedingt DAS perfekte Restaurant zu finden? Noch vor der Öffnung mehrmals versuchen zu reservieren.

Er muss mich nicht bei Laune halten. Ich nehme das was er mir bringen kann und habe da keine Erwartungshaltung. Mir ist bewusst, dass ich nur eine Affäre bin.

Das Einzige, das ich nicht möchte ist diese Achterbahn fahren, wo er einmal Feuer und Flamme ist und am nächsten Tag auf Distanz geht.
Dieses Verhalten verstehe ich nicht.  

Gefällt mir
13. August um 22:06
In Antwort auf lostindarness

Was macht dich da so sicher?


Und für die Te  Welches Gefühl empfindet man denn als Warm und Angenehm und Schön Und wenns anfängt zu brennen wie feuer und wenns brennt mit diesen diesen andren Brennen wenn er nicht da ist ?

Was ich als schön empfinde ist mit ihm zu sein. Danach fehlt er mir, das gebe ich gerne zu. 
Auch eine Nachricht von ihm zu erhalten finde ich angenehm. Aber wie gesagt das Brennen möchte ich gar nicht aufkommen lassen.

Gefällt mir
13. August um 22:07

Worum geht es dir im Endeffekt?

Dass es mehr ist als eine Bettgeschichte,  dass du besser bist als seine Frau,  dass er sich nach dir verzerrt ect ?
Es klingt einfach danach, dass es dir darum geht die Beste, die Hübscheste und Begehrenswerteste zu sein, weil du es zu Hause nicht bekommst und du deinen Wert über äußere Impulse definierst.

Du machst dir mehr Gedanken um eine Bettgeschichte als um deine Ehe. 

Es kann dir egal sein wieviel Zeit er damit verbringt ein Restaurant zu finden. Ihr habt euch auf eine Bettgeschichte geeinigt. Du bist und bleibst die Affäre und wirst bei ihm nicht die erste und auch nicht die letzte sein.

1 LikesGefällt mir
13. August um 22:08

Ich finde das gut. Wer seinen Partner verarscht, darf auch verarscht werden.

6 LikesGefällt mir
13. August um 22:26
In Antwort auf bar_sinister19

Worum geht es dir im Endeffekt?

Dass es mehr ist als eine Bettgeschichte,  dass du besser bist als seine Frau,  dass er sich nach dir verzerrt ect ?
Es klingt einfach danach, dass es dir darum geht die Beste, die Hübscheste und Begehrenswerteste zu sein, weil du es zu Hause nicht bekommst und du deinen Wert über äußere Impulse definierst.

Du machst dir mehr Gedanken um eine Bettgeschichte als um deine Ehe. 

Es kann dir egal sein wieviel Zeit er damit verbringt ein Restaurant zu finden. Ihr habt euch auf eine Bettgeschichte geeinigt. Du bist und bleibst die Affäre und wirst bei ihm nicht die erste und auch nicht die letzte sein.

Nein ich bin sicher nicht besser als seine Frau. Ich weiss nicht wo dies hineininterpretiert werden kann.

Wie lange ich mir Gedanken über meine Ehe gemacht habe weisst du auch nicht. Mein Mann ist voll und ganz Papa geworden. Auch wenn ich ihn etliche Male darauf angesprochen habe, dass er unsere Ehe nicht vergessen darf, geändert hat sich nichts. Ich liebe ihn, liebe meine Familie. Aber auch die Beziehung Mann/Frau ist wichtig. Und so bin ich dann in diese Affäre geraten. Es entschuldigt die Untreue nicht, aber das Ganze ist nicht von heute auf morgen geschehen.

Ich bin auch nicht mit dem Erstbesten ins Bette gehüpft. Es haben es schon etliche mit mir versucht. Dies habe ich jedes Mal klar abgeblockt. Es ist das erste Mal, dass ich einen anderen Mann so anziehend finde.

Gefällt mir
13. August um 22:29
In Antwort auf cosmoliner2

Ich finde das gut. Wer seinen Partner verarscht, darf auch verarscht werden.

So kann man es natürlich auch sehen. Aber wer verarscht denn ihn? Schliesslich sind wir beide verheiratet  



 

Gefällt mir
13. August um 22:34
In Antwort auf amala_20725061

So kann man es natürlich auch sehen. Aber wer verarscht denn ihn? Schliesslich sind wir beide verheiratet  



 

Da wird sich das Karma hoffentlich auch noch was überlegen

2 LikesGefällt mir
14. August um 9:15
In Antwort auf amala_20725061

Was ich als schön empfinde ist mit ihm zu sein. Danach fehlt er mir, das gebe ich gerne zu. 
Auch eine Nachricht von ihm zu erhalten finde ich angenehm. Aber wie gesagt das Brennen möchte ich gar nicht aufkommen lassen.

Er sucht jemanden der offen mit Gefühlen umgeht. 

Ich z. B bin hyperempatisch 

Und wenn ich merke das Frau Gefühle unter drückt muss ich auf Abstand weil ich automatisch anfange auch Gefühle zu unterdrücken. 

Und ich denke der Mann ist ebenso sehr empatisch 

Und wenn du abklemmst tut ers als Automatismus auch. 

Ich nehme in erster Linie immer das wahr was mein Gegenüber fühlt. 

Meine eigenen muss ich mir dann später bewusst machen 

Das heisst nicht das er dich nicht liebt.  

Nur sind die eigenen Gefühle immer erstmal im hintergrund. 

Kommt dir bestimmt bekannt vor 😉

 

Gefällt mir
14. August um 9:27
In Antwort auf lostindarness

Er sucht jemanden der offen mit Gefühlen umgeht. 

Ich z. B bin hyperempatisch 

Und wenn ich merke das Frau Gefühle unter drückt muss ich auf Abstand weil ich automatisch anfange auch Gefühle zu unterdrücken. 

Und ich denke der Mann ist ebenso sehr empatisch 

Und wenn du abklemmst tut ers als Automatismus auch. 

Ich nehme in erster Linie immer das wahr was mein Gegenüber fühlt. 

Meine eigenen muss ich mir dann später bewusst machen 

Das heisst nicht das er dich nicht liebt.  

Nur sind die eigenen Gefühle immer erstmal im hintergrund. 

Kommt dir bestimmt bekannt vor 😉

 

Aber ich muss die Gefühle unterdrücken. Es wäre zu schmerzhaft wenn ich mich ihm öffnen würde und er dann nicht das gleiche empfindet
 

Gefällt mir
14. August um 9:33
In Antwort auf amala_20725061

Aber ich muss die Gefühle unterdrücken. Es wäre zu schmerzhaft wenn ich mich ihm öffnen würde und er dann nicht das gleiche empfindet
 

ganz zu schweigen von den jeweiligen partnern

2 LikesGefällt mir
14. August um 10:01

Mit deinem Mann reden kommt nicht infrage? Sag ihm, daß du mit ihm eine Paartherapie angehen möchtest, wenn er das ablehnt,  kann er sich auch eine andere Frau für den Sex suchen, so wie du.

Du schreibst du liebst deinen Mann, dann gewähre ihm die gleichen Rechte. ...wenn ihr über eine Paartherapie nicht zueinander finden wollt/könnt.

5 LikesGefällt mir
14. August um 10:16
In Antwort auf amala_20725061

Aber warum dieses ganze Theater um unbedingt DAS perfekte Restaurant zu finden? Noch vor der Öffnung mehrmals versuchen zu reservieren.

Er muss mich nicht bei Laune halten. Ich nehme das was er mir bringen kann und habe da keine Erwartungshaltung. Mir ist bewusst, dass ich nur eine Affäre bin.

Das Einzige, das ich nicht möchte ist diese Achterbahn fahren, wo er einmal Feuer und Flamme ist und am nächsten Tag auf Distanz geht.
Dieses Verhalten verstehe ich nicht.  

Ich frage mich, warum Frauen alles überinterpretieren müssen.

Ich kenne Affären, da gibt der Mann haufenweise Geld aus, finanziert teure Urlaube, Geschenke, kommt Weihnachten kurz vorbei und letztendlich werden auch die Frauen fallengelassen wie heiße Kartoffeln. Ersetzt oder die Ehe läuft wieder besser und es wird keine Zweitfrau mehr benötigt.

Dass er sich so anstrengt ist nur sein eigenes Ego. Er fühlt sich damit toll und romantisch.

Vielleicht will er damit sein schlechtes Gewissen ausbessern, sich beweisen dass er trotzdem ein guter Mensch ist, auch wenn er andere belügt und betrügt.

Aber mehr wird da definitiv nicht sein und ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie man sagen kann, dass man seine Familie liebt aber dann eine Affäre mit Gefühlen weiter laufen lässt.

Das wäre deine Zeit, den Kontakt abzubrechen und um dich entweder um deine Ehe zu berühren, sie zu beenden oder wenigstens nicht noch zuzüglich emotional fremdzugehen, sondern dir einen Kerl suchen, den du für seine Dienste bezahlst.

Ich würde niemals jemanden, den ich liebe, derartig erniedrigen. Wenn es nicht mehr gut läuft, gibt es Eheberatungen und in der Größten Not auch die Scheidung.

 

2 LikesGefällt mir
14. August um 10:40

Meist lässt es aber doch die Frau den Affärenmann fallen, aus Vernunftsgründen. Da gibt es Statistiken dazu und ich kenne das von anderen auch so. Die heiße Kartoffel ist der Mann meist. 

Ich glaube, dass wenn Menschen hormonverstrahlt sind, nicht ernstzunehmende Aussagen treffen bezüglich Liebe, Sex usw. Der Wahrheitsgehalt erschließt sich meist zu einem viel späteren Zeitpunkt oder nie, je nachdem. 

Erfahrene Fremdgänger können sicher den Unterschied gut definieren, weniger Erfahrene Menschen sind zu verstrahlt um Zusammenhänge zu erkennen. 

Gefällt mir
14. August um 11:08
In Antwort auf amala_20725061

Aber ich muss die Gefühle unterdrücken. Es wäre zu schmerzhaft wenn ich mich ihm öffnen würde und er dann nicht das gleiche empfindet
 

Du Gefühle kommen meist beidseitig auf das Problem ist eher immer dann wenn sie einer unterdrückt. Weil dann quälen sich 2 Menschen gegenseitig. 

Oder einer bekommt moralische Bedenken. 

Dann bleiben beide auf ihren Gefühlen sitzen Sehnsucht ensteht und letztendlich verliert eh einer die Kontrolle und dann kommt der große knall. Der unnötig wäre wenn man seine Gefühle Äussert und zeigt. 
Ich zieh mich auch zurück wenn ich merke das jemand Angst vor der Liebe hatt. Und dann heisst es Ängste verarbeiten. Langsam annähern Ängste Befürchtungen und Zweifel durch direkte oder subtile Fragen und Anspielungen zerstreuen. 

Ein Nein hast du sicher ein Ja kannst bekommen. Aber wenn du Angst hast offen zu reden und zu fragen steigt die Wahrscheinlichkeit vom nein... 

1 LikesGefällt mir
14. August um 11:10
In Antwort auf lostindarness

Du Gefühle kommen meist beidseitig auf das Problem ist eher immer dann wenn sie einer unterdrückt. Weil dann quälen sich 2 Menschen gegenseitig. 

Oder einer bekommt moralische Bedenken. 

Dann bleiben beide auf ihren Gefühlen sitzen Sehnsucht ensteht und letztendlich verliert eh einer die Kontrolle und dann kommt der große knall. Der unnötig wäre wenn man seine Gefühle Äussert und zeigt. 
Ich zieh mich auch zurück wenn ich merke das jemand Angst vor der Liebe hatt. Und dann heisst es Ängste verarbeiten. Langsam annähern Ängste Befürchtungen und Zweifel durch direkte oder subtile Fragen und Anspielungen zerstreuen. 

Ein Nein hast du sicher ein Ja kannst bekommen. Aber wenn du Angst hast offen zu reden und zu fragen steigt die Wahrscheinlichkeit vom nein... 

Der Große knall zieht dann im übrigen meist noch aussen stehende oder auch nahe stehende Personen in mitleidenschaft. 

Ich mache dich nur schonmal drauf aufmerksam. Nicht das es am Ende heisst hätte mir das mal jemand so gesagt 😉

Gefällt mir
14. August um 11:49

Ich kann mich nur bedingt in die Situation hineinversetzen,  verliebt hatte ich mich während meiner Ehe ( die zu dieser Zeit überhaupt nicht gut lief ) auch, davon kann sich auch keiner freisprechen das es trotz Ehering nicht passiert.  Aber eine Affäre/ONS hatte ich nie. Ich habe mit meinem Mann die Vereinbarung,  wenn sich von uns einer verliebt und es stecken ernsthafte Absichten dahinter dann reden wir als Ehepaar darüber.  Aber mal ehrlich, die wenigsten Ehemänner trennen sich für eine Affäre von ihrer Frau.  Wenn du unter der Situation leidest dann beende den Kontakt.  Und wenn die Ehefrau von der Affäre schon was merkt ist es nur eine Frage der Zeit wann eure Beziehung auffliegt.  Und dann ? Für die betrogenen Partner ist es sehr gemein.  Ich möchte nicht über eine längeren Zeitraum betrogen werden.  

Gefällt mir
14. August um 13:20
In Antwort auf sonnenwind4

Mit deinem Mann reden kommt nicht infrage? Sag ihm, daß du mit ihm eine Paartherapie angehen möchtest, wenn er das ablehnt,  kann er sich auch eine andere Frau für den Sex suchen, so wie du.

Du schreibst du liebst deinen Mann, dann gewähre ihm die gleichen Rechte. ...wenn ihr über eine Paartherapie nicht zueinander finden wollt/könnt.

Habe ich alles schon versucht. Er sieht das Problem nicht. Für ihn ist aller perfekt 

Gefällt mir
14. August um 13:24
In Antwort auf beautifulmind89

Ich frage mich, warum Frauen alles überinterpretieren müssen.

Ich kenne Affären, da gibt der Mann haufenweise Geld aus, finanziert teure Urlaube, Geschenke, kommt Weihnachten kurz vorbei und letztendlich werden auch die Frauen fallengelassen wie heiße Kartoffeln. Ersetzt oder die Ehe läuft wieder besser und es wird keine Zweitfrau mehr benötigt.

Dass er sich so anstrengt ist nur sein eigenes Ego. Er fühlt sich damit toll und romantisch.

Vielleicht will er damit sein schlechtes Gewissen ausbessern, sich beweisen dass er trotzdem ein guter Mensch ist, auch wenn er andere belügt und betrügt.

Aber mehr wird da definitiv nicht sein und ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie man sagen kann, dass man seine Familie liebt aber dann eine Affäre mit Gefühlen weiter laufen lässt.

Das wäre deine Zeit, den Kontakt abzubrechen und um dich entweder um deine Ehe zu berühren, sie zu beenden oder wenigstens nicht noch zuzüglich emotional fremdzugehen, sondern dir einen Kerl suchen, den du für seine Dienste bezahlst.

Ich würde niemals jemanden, den ich liebe, derartig erniedrigen. Wenn es nicht mehr gut läuft, gibt es Eheberatungen und in der Größten Not auch die Scheidung.

 

Ich interpretiere eben nicht. Möchte verstehen warum er nicht konstant ist in seiner Verhaltensweise... 

Ja ich liebe meine Familie. Kann ich nicht auch jemand anderes gern haben? Ich habe auch etliche Freunde/Freundinnen die mir sehr wertvoll sind. Ein Mensch kann doch unterschiedliche Gefühle haben für unterschiedliche Personen?
Und ja ich weiss es ist nicht korrekt eine Affäre zu haben. Ich rede es ja auch nicht schön.

Gefällt mir
14. August um 13:26
In Antwort auf lostindarness

Du Gefühle kommen meist beidseitig auf das Problem ist eher immer dann wenn sie einer unterdrückt. Weil dann quälen sich 2 Menschen gegenseitig. 

Oder einer bekommt moralische Bedenken. 

Dann bleiben beide auf ihren Gefühlen sitzen Sehnsucht ensteht und letztendlich verliert eh einer die Kontrolle und dann kommt der große knall. Der unnötig wäre wenn man seine Gefühle Äussert und zeigt. 
Ich zieh mich auch zurück wenn ich merke das jemand Angst vor der Liebe hatt. Und dann heisst es Ängste verarbeiten. Langsam annähern Ängste Befürchtungen und Zweifel durch direkte oder subtile Fragen und Anspielungen zerstreuen. 

Ein Nein hast du sicher ein Ja kannst bekommen. Aber wenn du Angst hast offen zu reden und zu fragen steigt die Wahrscheinlichkeit vom nein... 

Ja im Moment kann ich nicht offen mit ihm sein. Bin zu sehr auf der Defensive mit seiner Achterbahn-Verhalten... 

Gefällt mir
14. August um 13:29
In Antwort auf amala_20725061

Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir durch eure Erlebnisberichte helfen eine Situation zu verstehen, die sowohl wohltuend als auch zerstörerisch ist.

Ich verheiratet seit 13 Jahren, 2 Kinder hätte nie gedacht jemals eine Affäre zu beginnen. Aber die mangelnde Zuneigung meines Mannes trotz vieler Gespräche haben mich in die Arme eines verheirateten Mannes mit 1 Kind getrieben. Es war überhaupt nicht geplant, aber die Anziehung zu diesem Mann war so gross, dass ich ihm und seiner Flirterei nicht widerstehen konnte. Noch heute (5-6 Monate später) bin ich unfähig ihn von mir fern zu halten. 

Nun aber zu meinem Problem: wir haben uns einige Male zum Sex getroffen in März-Ende Mai). In der Zwischenzeit schrieben wir uns viele Sms. Hatten geplant nach dem Corona-Virus ein Wochenende zusammen zu verbringen. Mir war klar, dass diese Situation nie ewig dauern wird. 
Nun machte er plötzlich Anfang Juni Schluss (er realisiere, dass es nicht ok sei seine Frau zu betrügen). Ich akzeptierte dies und löschte ihn aus meinem Leben. Für mich war die Sache gegessen.
Nach nicht einmal 2 Wochen kamen wieder schüchterne Kontaktaufnahmen von seiner Seite. Zuerst Freundschaftlich, dann fingen wir wieder an zu flirten. Aber die SMS waren viel weniger als bevor er Schluss gemacht hat. Für mich hat seine Frau etwas bemerkt und er versuchte mich warm
zu halten...
Er ging dann 2 Wochen in die Ferien und es war klar, dass wir uns danach zum Sex treffen werden. Dieses Treffen hat stattgefunden und es war wunderbar. Er hat sogar vorgeschlagen ins Restaurant zu gehen, wusste mein Lieblingsessen und wollte sogar zahlen (dies habe ich aber nicht gewollt). Er sprach viel, war an mir Interessiert....sehr freundschaftlich und angenehm. Wie vorher, dieses sehr vertaute Gefühl zwischen uns und natürlich eine sexuelle Anziehung. Wir sprachen zusammen wie wenn wir uns seite jeher kennen.
Nach diesem Treffen war sein letztes SMS dann: bis ein anderes Mal (???!!!!). Seither 2 Tage Funktstille.
Warum dieser Vorschlag mit dem Restaurant und ich weiss, dass er mich mag (keine Liebe, so naiv bin ich nicht). Hat er Angst dass alles auffliegt bei zu viel Kontakt? Hat er Angst, dass die Vertrautheit zu gross wird? Oder will er mich nur verarschen und warm halten? Aber wenn es so wäre warum hat er mich nachdem es Schluss war wieder kontaktiert und es kann doch nicht sein, dass er sich bei unserem Treffen so sehr verstellt? Denn für mich wäre ein reines Sextreffen auch ok gewesen, nie hätte ich gedacht er wolle essen gehen. Er hat fast Stunden damit verbracht das richtige Restaurant zu finden und versucht zu reservieren obwohl es noch zu war!
Ich verstehe das nicht. Hattet ihr schon mit so einem Mann zu tun? Ich habe keine Erwartungen ihm Gegenüber, aber seine Art verunsichert mich immer mehr...

Sorry für den langen Text. Das musste mal raus. Und ja ich weiss eigentlich sollte ich Schluss machen...aber ich kann die Finger nicht von diesem Mann lassen.

Euer beidseitiges Problem ist, dass ihr beide sexsüchtig seid.
Und dabei eure Beziehungen gefährdet.
Du musst wissen, was dir wichtiger ist.
Das große Heulen und Zähneklappern kommt irgendwann, wenn es rauskommt. Dann möchte ich nicht in deiner Haut stecken.

Gefällt mir
14. August um 13:31
In Antwort auf zimtschnecke

Ich kann mich nur bedingt in die Situation hineinversetzen,  verliebt hatte ich mich während meiner Ehe ( die zu dieser Zeit überhaupt nicht gut lief ) auch, davon kann sich auch keiner freisprechen das es trotz Ehering nicht passiert.  Aber eine Affäre/ONS hatte ich nie. Ich habe mit meinem Mann die Vereinbarung,  wenn sich von uns einer verliebt und es stecken ernsthafte Absichten dahinter dann reden wir als Ehepaar darüber.  Aber mal ehrlich, die wenigsten Ehemänner trennen sich für eine Affäre von ihrer Frau.  Wenn du unter der Situation leidest dann beende den Kontakt.  Und wenn die Ehefrau von der Affäre schon was merkt ist es nur eine Frage der Zeit wann eure Beziehung auffliegt.  Und dann ? Für die betrogenen Partner ist es sehr gemein.  Ich möchte nicht über eine längeren Zeitraum betrogen werden.  

Das Ziel wäre es, dass es nicht auffliegt und dass niemand verletzt wird... Traumdenken?

Gefällt mir
14. August um 13:37
In Antwort auf sonnenwind4

Meist lässt es aber doch die Frau den Affärenmann fallen, aus Vernunftsgründen. Da gibt es Statistiken dazu und ich kenne das von anderen auch so. Die heiße Kartoffel ist der Mann meist. 

Ich glaube, dass wenn Menschen hormonverstrahlt sind, nicht ernstzunehmende Aussagen treffen bezüglich Liebe, Sex usw. Der Wahrheitsgehalt erschließt sich meist zu einem viel späteren Zeitpunkt oder nie, je nachdem. 

Erfahrene Fremdgänger können sicher den Unterschied gut definieren, weniger Erfahrene Menschen sind zu verstrahlt um Zusammenhänge zu erkennen. 

Aber von meiner Seite hat es ja nur eine Erwartungshaltung: er soll einfach ein klares Verhalten haben. Und nicht einmal ja und dann wieder nein.

Wir sind beide erwachsen und er kann doch zu seiner Lust stehen. Er ist nach der Trennung sogar zurückgekommen, also kann man mir nicht von Gewissensbissen sprechen. Und beim letzten Treffen sah er nicht so aus als ob er sich unwohl fühlen würde mit seiner Affäre.

Gefällt mir
14. August um 13:40
In Antwort auf amala_20725061

Das Ziel wäre es, dass es nicht auffliegt und dass niemand verletzt wird... Traumdenken?

Nein wir sind nicht Sexsüchtig...! Sonst wäre ich schon lange mit anderen ins Bett gestiegen.

Der Sex mit ihm ist fabelhaft und wild. Aber es wäre doch traurig eine Affäre zu haben und der Sex ist nicht gut...

Gefällt mir
14. August um 13:41
In Antwort auf amala_20725061

Habe ich alles schon versucht. Er sieht das Problem nicht. Für ihn ist aller perfekt 

Hast du ihm gesagt, dass er sich eine andere Frau suchen kann und du dir einen anderen Menschen suchst, weil er mit dir die Beziehung nicht vertiefen möchte bzw. auf dich eingehen möchte? 

Weise ihn direkt darauf hin was deine Unzufriedenheit bei dir auslöst, vielleicht beginnt er zu begreifen? Ansonsten bestimmt er meiner Meinung nach auch mit seinem Unwillen, wie es bei euch weitergeht, nämlich destruktiv. 

3 LikesGefällt mir
14. August um 13:52
In Antwort auf sonnenwind4

Hast du ihm gesagt, dass er sich eine andere Frau suchen kann und du dir einen anderen Menschen suchst, weil er mit dir die Beziehung nicht vertiefen möchte bzw. auf dich eingehen möchte? 

Weise ihn direkt darauf hin was deine Unzufriedenheit bei dir auslöst, vielleicht beginnt er zu begreifen? Ansonsten bestimmt er meiner Meinung nach auch mit seinem Unwillen, wie es bei euch weitergeht, nämlich destruktiv. 

Ich habe ihm schon gesagt das ich es nicht mag wenn er ewigs die Meinung ändert. Darauf hin meinte er: sei mir nicht böse, ich bin wie ich bin.
 

Gefällt mir
14. August um 14:18
In Antwort auf amala_20725061

Ich habe ihm schon gesagt das ich es nicht mag wenn er ewigs die Meinung ändert. Darauf hin meinte er: sei mir nicht böse, ich bin wie ich bin.
 

Den Beitrag verstehe ich nicht? Welche Meinung ändert er "ewigs"? 

1 LikesGefällt mir
14. August um 14:26
In Antwort auf sonnenwind4

Den Beitrag verstehe ich nicht? Welche Meinung ändert er "ewigs"? 

Habe das Wort vielleicht falsch gewählt. Ich meinte damit, dass er mal Kontakt und Affäre will. Und dann schreibt er plötzlich nicht mehr. 
Oder ein Tag Feuer und Flamme und dann distanziert.

Gefällt mir
14. August um 14:30
In Antwort auf amala_20725061

Habe das Wort vielleicht falsch gewählt. Ich meinte damit, dass er mal Kontakt und Affäre will. Und dann schreibt er plötzlich nicht mehr. 
Oder ein Tag Feuer und Flamme und dann distanziert.

Ich schreibe von deinem Ehemann. Vielleicht magst du auf die Beiträge eingehen. 

1 LikesGefällt mir
14. August um 14:39

Deine Affäre ist wohl hin und hergerissen, einerseits zwischen seiner "sicheren" Beziehung und zwischen Dir der Affäre, was er vlt. Spannend findet.
Wenn es ja nur eine Affäre ist, warum hängst bzw. machst du dir denn so Gedanken? Kann es sein, dass du insgeheim schon mehr Gefühle entwickelt hast?
 
Ich würde Dir raten, dass Gespräch mit deinem Mann nochmals zu suchen.
Sag ihm klip und klar was dich stört und dass es für dich nicht so weiter geht!
Entweder er geht darauf ein und versucht daran zu arbeiten.
Oder aber du trennst dich, ganz egal was euch da so verbindet.
Oder dementsprechend offene Beziehung?
Glücklich wirst du ja so nicht?

1 LikesGefällt mir
14. August um 15:41
In Antwort auf sonnenwind4

Ich schreibe von deinem Ehemann. Vielleicht magst du auf die Beiträge eingehen. 

Ah entschuldige. Das alles habe ich schon hin und her besprochen mit ihm. Er sieht das Problem nicht. Er ist wohl in der Rolle wo er sich nicht mehr wirklich um seine Frau als Frau interessieren muss....

Gefällt mir
14. August um 15:45
In Antwort auf kittycatt92

Deine Affäre ist wohl hin und hergerissen, einerseits zwischen seiner "sicheren" Beziehung und zwischen Dir der Affäre, was er vlt. Spannend findet.
Wenn es ja nur eine Affäre ist, warum hängst bzw. machst du dir denn so Gedanken? Kann es sein, dass du insgeheim schon mehr Gefühle entwickelt hast?
 
Ich würde Dir raten, dass Gespräch mit deinem Mann nochmals zu suchen.
Sag ihm klip und klar was dich stört und dass es für dich nicht so weiter geht!
Entweder er geht darauf ein und versucht daran zu arbeiten.
Oder aber du trennst dich, ganz egal was euch da so verbindet.
Oder dementsprechend offene Beziehung?
Glücklich wirst du ja so nicht?

Ich hänge an ihm weil mir dieser Mann eine Leere meiner Ehe füllt und ich mit ihm auflebe.

Mit meinem Mann habe ich den Dialog zu diesem Thema aufgegeben. Aber ich werde doch nicht meine Ehe aufgeben wegen der fehlenden Leidenschaft oder Aufmerksamkeit meines Mannes? Das ist ja nur ein Bruchteil unseres 13 Jahre Ehe. Aber im Moment brauche ich diese Leidenschaft...

Gefällt mir
14. August um 15:54
In Antwort auf amala_20725061

Ich hänge an ihm weil mir dieser Mann eine Leere meiner Ehe füllt und ich mit ihm auflebe.

Mit meinem Mann habe ich den Dialog zu diesem Thema aufgegeben. Aber ich werde doch nicht meine Ehe aufgeben wegen der fehlenden Leidenschaft oder Aufmerksamkeit meines Mannes? Das ist ja nur ein Bruchteil unseres 13 Jahre Ehe. Aber im Moment brauche ich diese Leidenschaft...

Hast du ihm denn auch mal gesagt, wenn er nicht will, dass du dir das bei einem anderen suchst? Vlt. gibt es da ja Verständnis von seiner Seite und dann kann man einfach eine offene Beziehung zum Beispiel vorschlagen.

Wenn du ihn ja so wert schätzt, dann betrügt man den Partner nicht wiederholt, das ist einfach nicht fair. 

Was macht denn eure Ehe so aus? Oder ist es eine Zweckehe, Gewohnheit?  Aus meiner Sicht ist Leidenschaft ein grosser Punkt in der Liebe und für mich benötigt es das auch.

3 LikesGefällt mir
14. August um 15:57
In Antwort auf amala_20725061

Ah entschuldige. Das alles habe ich schon hin und her besprochen mit ihm. Er sieht das Problem nicht. Er ist wohl in der Rolle wo er sich nicht mehr wirklich um seine Frau als Frau interessieren muss....

Du weichst mir aus. Kannst du deinen Mann offen die gleichen Rechte wir dir selbst zugestehen?
Ihn darauf hinweisen, er möge sich einer anderen Frau widmen, weil er sich dir nicht widmen kann/will ...und ihm sagen, dass du das gleiche tun wirst?

4 LikesGefällt mir
14. August um 22:14
In Antwort auf kittycatt92

Hast du ihm denn auch mal gesagt, wenn er nicht will, dass du dir das bei einem anderen suchst? Vlt. gibt es da ja Verständnis von seiner Seite und dann kann man einfach eine offene Beziehung zum Beispiel vorschlagen.

Wenn du ihn ja so wert schätzt, dann betrügt man den Partner nicht wiederholt, das ist einfach nicht fair. 

Was macht denn eure Ehe so aus? Oder ist es eine Zweckehe, Gewohnheit?  Aus meiner Sicht ist Leidenschaft ein grosser Punkt in der Liebe und für mich benötigt es das auch.

Ja habe ich schon gesagt. Für ihn sind das leere Drohungen.

Unsere Ehe macht mehr aus als nur die Leidenschaft... wir haben ein ganzes Leben aufgebaut zusammen und mein Mann hat sehr viele Qualitäten die andere nicht haben. Er setzt unsere Mann/Frau-Beziehung auf Pause seit wir Eltern sind. Ich habe auch schon vorgeschlagen zu Zweit ein Wochenende zu verbringen...er trauert dann aber gleich den Kindern nach, die er ja dann 2 Tage nicht sieht.... ich könnte noch lange darüber schreiben, aber eigentlich geht es mir hier nicht darum. Wenn ich in diese Affäre geraten bin ist dies nicht Grundlos passiert

Gefällt mir
14. August um 22:16
In Antwort auf sonnenwind4

Du weichst mir aus. Kannst du deinen Mann offen die gleichen Rechte wir dir selbst zugestehen?
Ihn darauf hinweisen, er möge sich einer anderen Frau widmen, weil er sich dir nicht widmen kann/will ...und ihm sagen, dass du das gleiche tun wirst?

Nein ich weiche nicht aus. Verstehe die Frage einfach nicht.
Warum sollte er einer anderen Frau geben können, was er mir nicht gibt? Obwohl er sich dessen bewusst ist. 

Gefällt mir
15. August um 2:19
In Antwort auf amala_20725061

Aber warum dieses ganze Theater um unbedingt DAS perfekte Restaurant zu finden? Noch vor der Öffnung mehrmals versuchen zu reservieren.

Er muss mich nicht bei Laune halten. Ich nehme das was er mir bringen kann und habe da keine Erwartungshaltung. Mir ist bewusst, dass ich nur eine Affäre bin.

Das Einzige, das ich nicht möchte ist diese Achterbahn fahren, wo er einmal Feuer und Flamme ist und am nächsten Tag auf Distanz geht.
Dieses Verhalten verstehe ich nicht.  

"Aber warum dieses ganze Theater um unbedingt DAS perfekte Restaurant zu finden? Noch vor der Öffnung mehrmals versuchen zu reservieren."


Er darf stumpf gesagt einen weg stecken - Also ist er nett. Wenn er riesen Interesse an dir hätte, würde er seiner Frau reinen Wein einschenken.

Ich denke ohnehin, statt dir über ihn den Kopf zu zerbrechen solltest du deine Ehe kitten oder den Schlusstrich ziehen, wo denkt er denn verbringst du so ein ganzes Wochenende?

1 LikesGefällt mir
15. August um 8:50
In Antwort auf amala_20725061

Nein ich weiche nicht aus. Verstehe die Frage einfach nicht.
Warum sollte er einer anderen Frau geben können, was er mir nicht gibt? Obwohl er sich dessen bewusst ist. 

"Warum sollte er einer anderen Frau das geben können,was er mir nicht gibt?" 

Die Frage meinst du nicht ernst. Meinst du ernsthaft es gibt nur eine Frau, also ausschließlich dich, die ihm (deinem Mann) gefällt? Er könnte/würde niemals für eine andere Frau mehr als für dich empfinden und entsprechend "mehr geben" können?! 

Auch völlig unabhängig von Gefühlen ist er genauso wie du menschlich veranlagt und daher in der Lage Sex Leidenschaft für eine andere Frau zu empfinden und dich als sichere Basis zu Hause im Alltag zu wissen/halten.

Es sei denn dein Mann ist asexuell oder er hat eine körperliche Einschränkung.

2 LikesGefällt mir
15. August um 8:59

Ich glaube Sonnenwind denkt schon in die richtige Richtung.

Für deinen Mann bist du nur noch Mama und keine Frau mehr, die er sexuell begehrt.

Das hat nichts mit euren Kindern zu tun, er wird definitiv noch Lust empfinden aber eben nicht mehr auf dich.

Wie so viele Männer, will er nur keine Trennung, weil er dann die Kinder weniger sieht und ihm das das Herz brechen würde.

Da sitzt ihr also beide und führt nur eine Zweckehe.

Eine offene Ehe würde doch für jeden ein gut sein. Du kannst dir weiterhin Gedanken um deinen Liebhaber machen und auch dein Mann kann wieder Sex haben, mit einer Frau die er begehrt.

Ob es nun das Modell ist, dass ihr beiden durchziehen wollt, bis die Kinder aus dem Haus sind, ist natürlich fraglich.

Aber mal vernünftig mit deinem Mann zu reden und ehrlich zu sein, wird schon helfen.

2 LikesGefällt mir
15. August um 9:28
In Antwort auf sonnenwind4

"Warum sollte er einer anderen Frau das geben können,was er mir nicht gibt?" 

Die Frage meinst du nicht ernst. Meinst du ernsthaft es gibt nur eine Frau, also ausschließlich dich, die ihm (deinem Mann) gefällt? Er könnte/würde niemals für eine andere Frau mehr als für dich empfinden und entsprechend "mehr geben" können?! 

Auch völlig unabhängig von Gefühlen ist er genauso wie du menschlich veranlagt und daher in der Lage Sex Leidenschaft für eine andere Frau zu empfinden und dich als sichere Basis zu Hause im Alltag zu wissen/halten.

Es sei denn dein Mann ist asexuell oder er hat eine körperliche Einschränkung.

Ja klar. Aber wenn er mir diese Zuneigung verweigert und sie einer anderen gibt...dann müsste er sich die Frage stellen warum er mit mir zusammenbleibt.

Ich denke aber nicht, dass er mir fremdgeht. Er mag seine kleine Routine.

Gefällt mir
15. August um 9:37
In Antwort auf amala_20725061

Nein ich weiche nicht aus. Verstehe die Frage einfach nicht.
Warum sollte er einer anderen Frau geben können, was er mir nicht gibt? Obwohl er sich dessen bewusst ist. 

Wie würdest du denn reagieren, wenn er sich bei einer anderen Frau das holen würde, bei dem er auf dich offensichtlich keine Lust mehr hat?

Er ist wohl kaum ein geschlechtsloses Wesen nur dadurch geworden, dass er Vater geworden ist.

Würdest du ihm das zugestehen, was du dir so hinter seinem Rücken heimlich und ziemlich arglistig nimmst?

Man sollte doch meinen, wenn du ihm so egal bist auf Geschlechterebene, wie du es hier hinstellst, dass ihm das egal wäre, wenn du dir Sex woanders holst.

Warum also sagst du ihm das nicht?

 

1 LikesGefällt mir
15. August um 9:42
In Antwort auf amala_20725061

Ja klar. Aber wenn er mir diese Zuneigung verweigert und sie einer anderen gibt...dann müsste er sich die Frage stellen warum er mit mir zusammenbleibt.

Ich denke aber nicht, dass er mir fremdgeht. Er mag seine kleine Routine.

Die einen gehen emotional fremd, die anderen körperlich und manchmal geschieht dies mit einer Mischung aus beidem. 

Die Routine mögen und halten, das liebt dein Mann, wie so oft: Mann. Du bist ein Teil der geliebten Routine. Für mich ist das Nicht-Eingehen auf den Partner mit Fremdgehen gleichzusetzen, denn er wendet sich von dir ab mit seinem Verhalten. Dein emotionales Befinden nimmt er nicht wahr. Du hast versucht mit ihm zu reden, erhört zu werden. Er aber scheint nur für seine Belange interessiert zu sein.  

Verärgert dich sein "stures" Verhalten nicht oder wandelst du sein Unvermögen auf seine Frau eingehen zu wollen in Liebe um, weil es sich besser anfühlt? 

Gefällt mir
15. August um 10:38

Vielleicht bist du diejenige, die sich für eine glückliche Liebes-Beziehung versperrt,

weil du das offene Gespräch nicht suchst, weil du keine Paartherapie in Erwägung ziehst, weil es für dich so wie es jetzt ist "perfekt" ist. Projiziert du vielleicht deine eigenen Gefühle auf deinen Mann? 

Vielleicht kannst du keine Beziehung auf Augenhöhe führen und meidest daher die direkte Konfrontation mit deinem Mann? 

Die Leere, die du in eurer Ehe empfindest spiegelt vielleicht etwas Unverarbeitetes in dir wieder. Auch hier, ein offenes Gespräch hilft zumindest einen Schritt weiter.

Gefällt mir
15. August um 11:54
In Antwort auf sonnenwind4

Vielleicht bist du diejenige, die sich für eine glückliche Liebes-Beziehung versperrt,

weil du das offene Gespräch nicht suchst, weil du keine Paartherapie in Erwägung ziehst, weil es für dich so wie es jetzt ist "perfekt" ist. Projiziert du vielleicht deine eigenen Gefühle auf deinen Mann? 

Vielleicht kannst du keine Beziehung auf Augenhöhe führen und meidest daher die direkte Konfrontation mit deinem Mann? 

Die Leere, die du in eurer Ehe empfindest spiegelt vielleicht etwas Unverarbeitetes in dir wieder. Auch hier, ein offenes Gespräch hilft zumindest einen Schritt weiter.

Das stimmt nicht. Ich habe ihm schon von Paartherapie gesprochen. Aber (ich wiederhole mich) er sieht mein Problem nicht. Dass ich Zuneigung von ihm brauche, dass ich mich als begehrenswerte Frau fühlen will. Aber von ihm! Komplimente von anderen Männern habe ich, aber das ist mir Schnuppe. Ich will dass mein Mann realisiert, dass er trotz Kindern noch Energie in die Beziehung Mann und Frau investieren muss. Oder was wird er tun wenn die Kinder mal gross sind und ich mich so sehr von ihm entfremdet habe, dass es kein zurück gibt?
Ich will dieses Leben nicht aufgeben, denn ich weiss was ich an meinem Mann habe abgesehen von der Leidenschaft. 

Und jetzt hat es sich ergeben, dass mich ein anderer Mann wie ein Magnet anzieht. Ist nicht gut, ich weiss es... aber ich kann die Finger nicht von ihm lassen. Aber seine instabile Art macht das alles schwierig.
 

Gefällt mir
15. August um 13:32

Ganz ehrlich, die Schwierigkeit für dich hier Verständnis auf zubringen, beginnen schon bei der Wahl deines Titels. 

Nach dem ersten Posting wird es nicht besser.

Ich habe eine Frage an dich, ganz unabhängig von der Affäre und deinem Mann: 
Was hälst du von einem Menschen,  der ,sobald es nicht nach seinem Willen geht oder etwas nicht versteht, jemand anderem als Kacknuss bezeichnet? Super Charakter,  oder? *Ironie off*

Es ergibt ein ganz schräges Bild als Außenstehende. Du willst eine Bettgeschichte oder doch mehr und kommunizierst es weder deinem Mann noch deinem Lover deutlich, sondern lässt vorallem deinen Mann als gutmütigen Deppen dastehen und deinem Lover als Kacknuss.

So ein Mensch, der gleich beleidigt,hat keine Kommunikationskultur und braucht sich nicht zu beschweren, wenn ihm mit der Zeit keiner mehr zu hört. An der Stelle deines Mannes hätten  wahrscheinlich schon viele auf gehört deine Bedürfnisse wahrzunehmen. 

 

1 LikesGefällt mir
15. August um 13:46
In Antwort auf amala_20725061

Das stimmt nicht. Ich habe ihm schon von Paartherapie gesprochen. Aber (ich wiederhole mich) er sieht mein Problem nicht. Dass ich Zuneigung von ihm brauche, dass ich mich als begehrenswerte Frau fühlen will. Aber von ihm! Komplimente von anderen Männern habe ich, aber das ist mir Schnuppe. Ich will dass mein Mann realisiert, dass er trotz Kindern noch Energie in die Beziehung Mann und Frau investieren muss. Oder was wird er tun wenn die Kinder mal gross sind und ich mich so sehr von ihm entfremdet habe, dass es kein zurück gibt?
Ich will dieses Leben nicht aufgeben, denn ich weiss was ich an meinem Mann habe abgesehen von der Leidenschaft. 

Und jetzt hat es sich ergeben, dass mich ein anderer Mann wie ein Magnet anzieht. Ist nicht gut, ich weiss es... aber ich kann die Finger nicht von ihm lassen. Aber seine instabile Art macht das alles schwierig.
 

Dein Mann kann es anscheinend aber erst realisieren wenn du ihn darauf hinweist, und zwar direkt. Du hast Angst vor seiner Reaktion, vor den Konsequenzen, deshalb nimmst du eher in Kauf unbefriedigt weiter zu leben, dich abzulenken.

Auch vermute ich, daß du den Glauben daran, das dein noch auf dich eingehen wird verloren hast. Du gibst die Chance auf eine Besserung auf, lebst im Zwiespalt weiter. Nun bist du einem notorischen Fremdgänger begegnet, der deine Konflikte zu Hause emotional betäubt, dich viel tiefer in eine Tragödie hineinziehen kann als du heute erahnen kannst. Wahrscheinlich lebst du in emotionaler Abhängigkeit mit deinem Mann und bist daher anfällig für eine weitere Abhängigkeit mit einem anderen Mann. 

Vielleicht findet dich dein Mann aber erotisch, bloß dir reicht das was er dir gibt nicht aus? Oder er will dich nicht als begehrenswerte Frau sehen, weil du ihm in der Rolle zu bedrohlich wärst? Das wäre eine Art dich kleinhalten zu wollen. 

Es kann sein, dass dein Mann längst eine Zweckehe mit dir führt, wie beautifulmind schon schrieb, dann wäre dein Fluchtverhalten  u.a. auch darin begründet. 

Welches Verhalten im Detail enttäuscht dich bei deinem Mann? Will er mit dir ohne die Kinder nichts unternehmen? Hat er kein Interesse mit dir regelmäßig eine Paarzeit alleine oder mit Freunden zu organisieren? 

Gefällt mir