Home / Forum / Liebe & Beziehung / "Klinisch rein" oder "mit Vergangenheit"?

"Klinisch rein" oder "mit Vergangenheit"?

7. August 2007 um 14:26

Mit Erstaunen lese ich hier im Moment in einigen Threads, das es Frauen gibt, die enorme Probleme mit dem Vorleben ihres Partners haben.
Da werden Kinder aus erster Ehe/Beziehung gehasst.
Da würden am liebsten Fotos von Exfrauen/freundinnen vernichtet werden.
Da kommen Vorwürfe an die Männer, wenn die nicht dauernd bestätigen wie viel besser, hübscher usw die jetzigen Partnerinnen im Vergleich mit der Verflossenen sind.
Und und und.
Ich frage mich was erwarten solche Frauen eigentlich von Männern, die eine Vergangenheit haben?
Sollen diese Männer alles was vorher war aus ihrem Gedächtnis, aus ihren Wohnungen aus ihrem Leben löschen?
Kinder aufgeben und sich nicht mehr darum kümmern, weil sie nicht von der neuen Liebe sind?
Denken solche Frauen auch mal daran, dass Männer auch gewisse Rechte haben oder soll der Mann nur noch eine Spielfigur sein über die sie bestimmen können?
Wollen solche Frauen nur klinisch reine Männer und wollen auch nichts anderes akzeptieren?
Warum haben Frauen überhaupt diese Probleme mit der Vergangenheit ihrer Partner?

Mehr lesen

7. August 2007 um 14:27

Hi molinari5,
genau DAS frage ich mich allerdings manchmal auch.

wahrscheinlich würden sie ihren partnern am liebsten die vergangenheit ausprügeln - so kommt es zumindest manchmal rüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:29

Mh,
interessanter Beitrag.
Ich habe diese Probleme nicht und selbst
wie jede andere Frau und auch Mann eine Vergangenheit sowie Gegenwart.
Vielleicht sind diese Frauen nicht selbstbewußt genug, oder zu jung, um das zu verstehen?
LG
Jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:31
In Antwort auf giada_12575924

Mh,
interessanter Beitrag.
Ich habe diese Probleme nicht und selbst
wie jede andere Frau und auch Mann eine Vergangenheit sowie Gegenwart.
Vielleicht sind diese Frauen nicht selbstbewußt genug, oder zu jung, um das zu verstehen?
LG
Jasmin

Ich denke beides.
das ist teilweise schon ganz schön infantil, was da von denen als argument angebracht wird.

ein echtes armutszeugnis für jemanden, der ja soooo erwachsen sein und eine beziehung führen will - und natürlich ÜBER ALLES LIEBT.

mir sind solche probleme auch fremd. glücklicherweise. man kann sich auch sonst das leben schwer machen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:37
In Antwort auf skywalker1965

Hi molinari5,
genau DAS frage ich mich allerdings manchmal auch.

wahrscheinlich würden sie ihren partnern am liebsten die vergangenheit ausprügeln - so kommt es zumindest manchmal rüber.

Nachdedacht..
ich denke diese Frauen sind einfach unsicher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:37

Scham
Kenne solche Probleme auch nicht!! Jeder sollte doch seine Vergangenheit haben, interessiert mich auch nicht!!

Schäme mich wirklich für manche Aussagen die Frauen hier machen (Bsp.: Ich hasse die Kinder meines Freundes, also über die könnt ich ja platzen)

Einfach arm und traurig!!

Aber wir sind ja nicht alle so!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:39

Das Verhalten
einer Frau die sagt ich hasse die Kinder meines Freundes hat mich wirklich schockiert.
Ich habe nicht alles gelesen aber immer wieder kommt die Argumentation das die Kinder in "asozialen" Verhältnissen aufwachsen.
Nur was können denn diese Kinder dafür. Die haben sich doch bei der Geburt nicht für solche Verhältnisse entschieden.
Ist nicht grade dann der Vater in der Pflicht dagegen etwas zu tun?
Muß nicht die neue Freundin diesen Mann, den sie ja angeblich liebt, diese Bürde dann mit ihm zusammen tragen, weil es ein Teil von diesem Mann ist?
Ich bin ehrlich gesagt ziemlich fassungslos über das Verhalten solcher Frauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:39

Ich möchte garkeinen mann...
...ohne vorleben. ich habe eine vergangenheit und habe dabei meine erfahrungen gemacht und viiiiel gelernt und genauso sollte auch mein partner sein: mit erfahrung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:39
In Antwort auf jaana_11887320

Ich möchte garkeinen mann...
...ohne vorleben. ich habe eine vergangenheit und habe dabei meine erfahrungen gemacht und viiiiel gelernt und genauso sollte auch mein partner sein: mit erfahrung.

Wenn ein mann KEIN
vorleben hätte, würde ich mir ernsthaft gedanken um seinen charakter machen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:42
In Antwort auf skywalker1965

Wenn ein mann KEIN
vorleben hätte, würde ich mir ernsthaft gedanken um seinen charakter machen....

Ja....
...ich hatte vor jahren mal einen jüngeren mann. ich kam mir durch seine unerfahrenheit in vielen bereichen, eher wie seine mutter vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:44
In Antwort auf jaana_11887320

Ja....
...ich hatte vor jahren mal einen jüngeren mann. ich kam mir durch seine unerfahrenheit in vielen bereichen, eher wie seine mutter vor.

eben...
und mutti von einem "großen kind" wollen wir doch alle lieber nicht sein, dafür hat er schon seine leibliche mutter...


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:48
In Antwort auf molinari5

Das Verhalten
einer Frau die sagt ich hasse die Kinder meines Freundes hat mich wirklich schockiert.
Ich habe nicht alles gelesen aber immer wieder kommt die Argumentation das die Kinder in "asozialen" Verhältnissen aufwachsen.
Nur was können denn diese Kinder dafür. Die haben sich doch bei der Geburt nicht für solche Verhältnisse entschieden.
Ist nicht grade dann der Vater in der Pflicht dagegen etwas zu tun?
Muß nicht die neue Freundin diesen Mann, den sie ja angeblich liebt, diese Bürde dann mit ihm zusammen tragen, weil es ein Teil von diesem Mann ist?
Ich bin ehrlich gesagt ziemlich fassungslos über das Verhalten solcher Frauen.

....
glaub mir ich bin mehr als fassungslos. Das Schlimme daran ist das die Dame hier wirklich noch Unterstützung bekommt!!

Ich würde aber auch nicht mit einem mann zusammen sein wollen der seine Kinder in "assozialen Verhältnissen" (nach ihrer Aussage, obwohl sie meiner Meinung nach nicht sehr glaubwürdig ist) einfach so weiterleben lässt!!

Also, der schlimmste Beitrag den ich bis jetzt hier gelesen habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 14:59

Gescheitert den Partner zu ändern?
Ich habe den Eindruck, dass es tatsächlich so ist, wie Männer es den Frauen oft vorwerfen: Manche Frauen versuchen ihre Männer zu ändern. Sie lernen einen Mann kennen, akzeptieren ihn aber nie mit all seinen Eigenschaften. Und dann versuchen sie, den Mann an ihre Vorstellungen anzupassen ("er ist toll, aber ich will keinen Mann mit Kindern"). Da das bei der Vergangenheit aber nicht geht, sind sie irgendwann frustriert darüber und gelangen zu solche hasserfüllten Aussagen.

Ich glaube schon, dass es schwierig ist, wenn der Ex-Partner seine Vergangenheit mit in die Beziehung bringt (den Kinder sind ja im Grunde keine Vergangenheit). Aber es gehört eben zu dem Menschen und da kann man ihn nur unterstützen oder rechtzeitig gehen.

Klar wünsche ich mir auch, wenn ich einen Mann liebe, dass ich für ihn etwas besonderes bin und er mich ein bisschen mehr liebt als alle anderen vorher, aber durch solch zickiges Gehabe, wird frau wohl genau das Gegenteil erreichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 15:02

Ich bin...
...auch mehr als fassungslos über diesen einen speziellen Bericht.
Und noch fassungsloser bin ich über einige Userinnen, die die Threadschreiberin auch noch in ihrer Auffassung unterstützen.

Ich verstehe auch den Mann nicht, der so etwas mit sich und seinen Kindern machen läßt. Der eine Frau lieben kann, die so einen Hass gegen kleine Kinder ausstrahlt.
Seine Kinder können doch für die ganze Situation gar nichts und werden überschüttet mit Hass und Verachtung.

Was wird später aus solchen Kindern werden? Es stimmt mich sogar traurig, das anstatt da zu helfen, die Situation nur noch schlimmer gemacht wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 16:20
In Antwort auf giada_12575924

Nachdedacht..
ich denke diese Frauen sind einfach unsicher.

Ganz ehrlich,
egal ob mann oder frau, beide haben ein vorleben u das wichtige ist das beide partner dieses respektieren u als normal ansehen, sicher gibt es auch männer, die am liebsten das frühere leben ihrer herzdame auslöschen wollen, aber egal was man tut, oder welche "leiche" in der vergangenheit begraben liegt, sie holt dich immer wieder ein, egal was du machst, also akzeptiert sie, den sie ist ein tiel von euch, ein teil von eurem leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 17:29
In Antwort auf engel455

Ganz ehrlich,
egal ob mann oder frau, beide haben ein vorleben u das wichtige ist das beide partner dieses respektieren u als normal ansehen, sicher gibt es auch männer, die am liebsten das frühere leben ihrer herzdame auslöschen wollen, aber egal was man tut, oder welche "leiche" in der vergangenheit begraben liegt, sie holt dich immer wieder ein, egal was du machst, also akzeptiert sie, den sie ist ein tiel von euch, ein teil von eurem leben

Recht hast du...
...und wenn es so ist, sollte man lieber die neue Liebe genießen, wachsen lassen und darin investieren, anstatt sich das Leben und somit die Beziehung schwer zu machen, in dem man immer wieder auf der Vergangenheit herumreitet.
Denn nur so und nicht anders wird man mit dem "Neuen" und sich selber glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest