Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kleine Tochter Halbbrüder

Kleine Tochter Halbbrüder

19. November um 23:04

Nun ja wie fange ich an ich bin nun seit nun fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit über einem Jahr verlobt dann wurde ich schwanger und die Hochzeit verschob sich unsere Tochter ist ein absolutes Wunschkind und ihr Papa der Beste Papa den ich mir für sie vorstellen kann an sich läuft alles super wäre da nicht seine Vergangenheit die Kleine von uns ist drei Monate alt und hat Halbbrüder da mein Partner im jugendlichen Leichtsinn zwei Kinder mit zwei verschiedenen Frauen zeugte mit zwei er zahlt Unterhalt und hat keinen Kontakt die Kinder wohnen auch über 1 Stunde jeweils entfernt aber soll ich es meiner Tochter verschweigen eigentlich möchte ich selbst nicht das das Thema aufkommt ich mich damit auseinander setzen muss denn es tut mir selbst weh das ich nicht die erste bin mit der er das hat und erlebt... 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

19. November um 23:20
In Antwort auf antomaus

Nun ja wie fange ich an ich bin nun seit nun fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit über einem Jahr verlobt dann wurde ich schwanger und die Hochzeit verschob sich unsere Tochter ist ein absolutes Wunschkind und ihr Papa der Beste Papa den ich mir für sie vorstellen kann an sich läuft alles super wäre da nicht seine Vergangenheit die Kleine von uns ist drei Monate alt und hat Halbbrüder da mein Partner im jugendlichen Leichtsinn zwei Kinder mit zwei verschiedenen Frauen zeugte mit zwei er zahlt Unterhalt und hat keinen Kontakt die Kinder wohnen auch über 1 Stunde jeweils entfernt aber soll ich es meiner Tochter verschweigen eigentlich möchte ich selbst nicht das das Thema aufkommt ich mich damit auseinander setzen muss denn es tut mir selbst weh das ich nicht die erste bin mit der er das hat und erlebt... 

Ich hab zwei Fragen an dich. Erstens, hast du schon mal was von Satzzeichen gehört? Dein Text liest sich schrecklich. Zweitens, warum hat dein Freund keinen Kontakt zu seinen eigenen Kindern? 

Du solltest ganz dringend weggkommen von deiner Eifersucht nicht die erste Mutter eines seiner Kinder zu sein. Das wusstest du sicherlich schon vor eurem Wunschkind. Diese beiden Junge haben gensuso das Recht auf ihren Vater, wie eure Tochter, denn es war SEIN Leichtsinn. Die Kinder können da nichts dafür und wenn er sie dafür leiden lässt, dann hat er einen ganz miesen Charakter.

6 LikesGefällt mir 14 - Hiflreiche Antwort !

19. November um 23:20
In Antwort auf antomaus

Nun ja wie fange ich an ich bin nun seit nun fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit über einem Jahr verlobt dann wurde ich schwanger und die Hochzeit verschob sich unsere Tochter ist ein absolutes Wunschkind und ihr Papa der Beste Papa den ich mir für sie vorstellen kann an sich läuft alles super wäre da nicht seine Vergangenheit die Kleine von uns ist drei Monate alt und hat Halbbrüder da mein Partner im jugendlichen Leichtsinn zwei Kinder mit zwei verschiedenen Frauen zeugte mit zwei er zahlt Unterhalt und hat keinen Kontakt die Kinder wohnen auch über 1 Stunde jeweils entfernt aber soll ich es meiner Tochter verschweigen eigentlich möchte ich selbst nicht das das Thema aufkommt ich mich damit auseinander setzen muss denn es tut mir selbst weh das ich nicht die erste bin mit der er das hat und erlebt... 

Ich hab zwei Fragen an dich. Erstens, hast du schon mal was von Satzzeichen gehört? Dein Text liest sich schrecklich. Zweitens, warum hat dein Freund keinen Kontakt zu seinen eigenen Kindern? 

Du solltest ganz dringend weggkommen von deiner Eifersucht nicht die erste Mutter eines seiner Kinder zu sein. Das wusstest du sicherlich schon vor eurem Wunschkind. Diese beiden Junge haben gensuso das Recht auf ihren Vater, wie eure Tochter, denn es war SEIN Leichtsinn. Die Kinder können da nichts dafür und wenn er sie dafür leiden lässt, dann hat er einen ganz miesen Charakter.

6 LikesGefällt mir 14 - Hiflreiche Antwort !

19. November um 23:26
Beste Antwort
In Antwort auf antomaus

Nun ja wie fange ich an ich bin nun seit nun fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit über einem Jahr verlobt dann wurde ich schwanger und die Hochzeit verschob sich unsere Tochter ist ein absolutes Wunschkind und ihr Papa der Beste Papa den ich mir für sie vorstellen kann an sich läuft alles super wäre da nicht seine Vergangenheit die Kleine von uns ist drei Monate alt und hat Halbbrüder da mein Partner im jugendlichen Leichtsinn zwei Kinder mit zwei verschiedenen Frauen zeugte mit zwei er zahlt Unterhalt und hat keinen Kontakt die Kinder wohnen auch über 1 Stunde jeweils entfernt aber soll ich es meiner Tochter verschweigen eigentlich möchte ich selbst nicht das das Thema aufkommt ich mich damit auseinander setzen muss denn es tut mir selbst weh das ich nicht die erste bin mit der er das hat und erlebt... 

"soll ich es meiner Tochter verschweigen"

naja, wenn sie jetzt drei monate ist, dürfte sie das die nächsten jahre ja noch nicht groß interessieren...

du hast also noch genug zeit, das weitere vorgehen mit deinem freund zu besprechen!

p.s. warum kann man nicht heiraten, wenn man schwanger ist? früher war das eher andersrum... da konnte man in dem fall nicht schnell genug heiraten!? 

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

19. November um 23:28

Ja habe ich , danke der Nachfrage. Die Kinder sind nun 4 und 8 Jahre und die Mutter von seinem 8 jährigen hat den Kontakt zum Ende hin selbst unterbunden und die andere Mutter soll wohl eine echte Schreckschraube sein die auch gewalttätig wurde ihm gegenüber mit viel Polizei etc, er hat zu beiden Kindern keinerlei Bindung und die vom 4 Jährigen hat ein neues Kind gezeugt und lebt auch mit Partner...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 23:29
In Antwort auf batweazel

"soll ich es meiner Tochter verschweigen"

naja, wenn sie jetzt drei monate ist, dürfte sie das die nächsten jahre ja noch nicht groß interessieren...

du hast also noch genug zeit, das weitere vorgehen mit deinem freund zu besprechen!

p.s. warum kann man nicht heiraten, wenn man schwanger ist? früher war das eher andersrum... da konnte man in dem fall nicht schnell genug heiraten!? 

Ja ich weiß das ich mir Recht früh Gedanken mache , wir hatten eine Große Hochzeit geplant und das im Monat in dem sie jeden Moment hätte kommen können .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November um 23:31
In Antwort auf antomaus

Ja habe ich , danke der Nachfrage. Die Kinder sind nun 4 und 8 Jahre und die Mutter von seinem 8 jährigen hat den Kontakt zum Ende hin selbst unterbunden und die andere Mutter soll wohl eine echte Schreckschraube sein die auch gewalttätig wurde ihm gegenüber mit viel Polizei etc, er hat zu beiden Kindern keinerlei Bindung und die vom 4 Jährigen hat ein neues Kind gezeugt und lebt auch mit Partner...

"Ja habe ich , danke der Nachfrage."

so nach dem motto: rücksicht? ja, schon mal gehört - und?

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

19. November um 23:35
In Antwort auf batweazel

"Ja habe ich , danke der Nachfrage."

so nach dem motto: rücksicht? ja, schon mal gehört - und?

? Muss ich dich verstehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 9:14

Sorry für meine direkte Art, aber ich hätte mir eher überlegt, mit diesem Mann noch ein drittes Kind zu zeugen.

Ich finde es immer sehr bedenklich und es sagt auch eigentlich viel über den Charakter eines Menschen aus, wenn man sich nicht um seine eigenen Kinder (ich rede hier nicht von den Unterhaltszahlungen) bemüht bzw. keinerlei emotionales Interesse an seinen Kindern zeigt.

Es spielt auch überhaupt keine Rolle, ob diese Kinder geplant waren oder nicht. Aber diese Art deines Mannes, seine beiden anderen Kinder so gar nicht sehen zu wollen, finde ich charakterlich echt schwach und würde bei mir die Frage aufkommen lassen, ob er, solltet ihr euch irgendwann mal trennen, euer gemeinsames Kind nicht auch so behandelt bzw. sich dann nicht mehr um den Kontakt mit eurem Kind bemüht.

Das ist echt schwach von deinem Mann...

 

Gefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 9:35
In Antwort auf antomaus

Nun ja wie fange ich an ich bin nun seit nun fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit über einem Jahr verlobt dann wurde ich schwanger und die Hochzeit verschob sich unsere Tochter ist ein absolutes Wunschkind und ihr Papa der Beste Papa den ich mir für sie vorstellen kann an sich läuft alles super wäre da nicht seine Vergangenheit die Kleine von uns ist drei Monate alt und hat Halbbrüder da mein Partner im jugendlichen Leichtsinn zwei Kinder mit zwei verschiedenen Frauen zeugte mit zwei er zahlt Unterhalt und hat keinen Kontakt die Kinder wohnen auch über 1 Stunde jeweils entfernt aber soll ich es meiner Tochter verschweigen eigentlich möchte ich selbst nicht das das Thema aufkommt ich mich damit auseinander setzen muss denn es tut mir selbst weh das ich nicht die erste bin mit der er das hat und erlebt... 

nicht böse gemeint.... aber wie kommt man darauf mit diesem mann ein 3. kind in die welt zu setzen?

1. werden ihn die alimente wohl auffressen (vermultich bist du der Fiancier in der beziehung)

2. mit einem mann der keinen kontakt zu seinen kinder hat   sowas finde ich ganz schlimm !!!

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 9:55
In Antwort auf carina2019

nicht böse gemeint.... aber wie kommt man darauf mit diesem mann ein 3. kind in die welt zu setzen?

1. werden ihn die alimente wohl auffressen (vermultich bist du der Fiancier in der beziehung)

2. mit einem mann der keinen kontakt zu seinen kinder hat   sowas finde ich ganz schlimm !!!

Carina,

hier hast du nicht ganz Unrecht. 
Aber deswegen kann sie doch trotzdem ein Kind von ihm bekommen. Jeder hat ein Recht auf Glück. 

@antomaus:

Ich finde, du als die 3. Mama
solltest dich mit deinem Partner zusammensetzen und ein offenes Wort reden!

1. Er hat gefälligst zu all seinen Kindern zu stehen! Jedes Kind braucht einen Vater. 

2.  Du musst bewirken, dass er für die Kinder zahlt. Das darf nicht dem Staat überlassen werden. Wer Kinder zeugt, muss dazu stehen!
Der Kontakt muss hergestellt werden. Werdet eine Patchworkfamilie!

3. Notfalls wirst du eben mitverdienen, wie Carina oben schon andeutete. 

Denke immer daran, die andern beiden Kinder sollen genauso behandelt werden wie deines. 

Bei Unsicherheiten wendest du dich an das Jugendamt. 

Holt euch Hilfe. 

Viel Glück!

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 9:57
In Antwort auf antomaus

Ja ich weiß das ich mir Recht früh Gedanken mache , wir hatten eine Große Hochzeit geplant und das im Monat in dem sie jeden Moment hätte kommen können .

Spart lieber das Geld von der „großen Hochzeit“ 
für die 3 kleinen Kinder!

 

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 10:34
In Antwort auf antomaus

Ja habe ich , danke der Nachfrage. Die Kinder sind nun 4 und 8 Jahre und die Mutter von seinem 8 jährigen hat den Kontakt zum Ende hin selbst unterbunden und die andere Mutter soll wohl eine echte Schreckschraube sein die auch gewalttätig wurde ihm gegenüber mit viel Polizei etc, er hat zu beiden Kindern keinerlei Bindung und die vom 4 Jährigen hat ein neues Kind gezeugt und lebt auch mit Partner...

Dann benutze sie bitte auch sinnvoll. Du möchtest doch auch, das man dir respektvoll antwortet, also nimm dir ein bisschen Zeit dafür, dass sich dein Text auch ordentlich liest und ordentlich aussieht! Das hat auch was mit Respektbuns gegenüber zu tun!

Für mich sind das eigentlich alles nur Ausreden. Hätte er gewollt, hätte er sich um Kontakt bemüht, darauf hat er ein Recht. Das er das nicht macht zeigt, dass er keine Verantwortung übernimmt. Du willst ja am liebsten, dass die Situation so bleibt, was ich auch nicht verstehen kann, da du selbst Mutter bist. Würdest du dir das für dein Kind wünschen?

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 10:36
In Antwort auf umminti

Carina,

hier hast du nicht ganz Unrecht. 
Aber deswegen kann sie doch trotzdem ein Kind von ihm bekommen. Jeder hat ein Recht auf Glück. 

@antomaus:

Ich finde, du als die 3. Mama
solltest dich mit deinem Partner zusammensetzen und ein offenes Wort reden!

1. Er hat gefälligst zu all seinen Kindern zu stehen! Jedes Kind braucht einen Vater. 

2.  Du musst bewirken, dass er für die Kinder zahlt. Das darf nicht dem Staat überlassen werden. Wer Kinder zeugt, muss dazu stehen!
Der Kontakt muss hergestellt werden. Werdet eine Patchworkfamilie!

3. Notfalls wirst du eben mitverdienen, wie Carina oben schon andeutete. 

Denke immer daran, die andern beiden Kinder sollen genauso behandelt werden wie deines. 

Bei Unsicherheiten wendest du dich an das Jugendamt. 

Holt euch Hilfe. 

Viel Glück!

Sie will doch gar nicht, dass die Kinder mit eingebunden werden, sonst würde sie hier gar nicht fragen, ob sie ihrem Kind die Halbgeschwister verheimlichen soll! Die armen beiden Kinder.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 10:38
In Antwort auf traventure

Sie will doch gar nicht, dass die Kinder mit eingebunden werden, sonst würde sie hier gar nicht fragen, ob sie ihrem Kind die Halbgeschwister verheimlichen soll! Die armen beiden Kinder.

Deswegen schrieb ich meinen Beitrag. 

Ein Kind zeugen erfordert erwachsene Eltern. 

Die brauchen auch mal ne Ansage. 

Über die fehlende Interpunktion sehe ich hierbei hinweg. 
Das ist aber symptomatisch. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 11:46
In Antwort auf antomaus

Nun ja wie fange ich an ich bin nun seit nun fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit über einem Jahr verlobt dann wurde ich schwanger und die Hochzeit verschob sich unsere Tochter ist ein absolutes Wunschkind und ihr Papa der Beste Papa den ich mir für sie vorstellen kann an sich läuft alles super wäre da nicht seine Vergangenheit die Kleine von uns ist drei Monate alt und hat Halbbrüder da mein Partner im jugendlichen Leichtsinn zwei Kinder mit zwei verschiedenen Frauen zeugte mit zwei er zahlt Unterhalt und hat keinen Kontakt die Kinder wohnen auch über 1 Stunde jeweils entfernt aber soll ich es meiner Tochter verschweigen eigentlich möchte ich selbst nicht das das Thema aufkommt ich mich damit auseinander setzen muss denn es tut mir selbst weh das ich nicht die erste bin mit der er das hat und erlebt... 

Satzzeichen können Leben retten komm wir essen Oma

Ich würde die Halbbrüder nicht verheimlichen. Aber an deiner Eifersucht würde ich arbeiten.

PS.: Mein Erzeuger hat 6 Kinder von 5 Frauen, ich war sein zweites, aufgewachsen ohne ihn. Irgendwann hab ich erfahren das ich Halbgeschwister habe, aber mal im Ernst: Who cares? Habe die nie kennengelernt, weil ich auch keinen Kontakt zum Erzeuger habe.

Und so könnte es bei euch auch werden. Denn der Vater hat ja keinen Kontakt zu den Kindern, wie soll dann also eure Tochter da Kontakt haben oder ne Bindung aufbauen?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 13:04
In Antwort auf carina2019

nicht böse gemeint.... aber wie kommt man darauf mit diesem mann ein 3. kind in die welt zu setzen?

1. werden ihn die alimente wohl auffressen (vermultich bist du der Fiancier in der beziehung)

2. mit einem mann der keinen kontakt zu seinen kinder hat   sowas finde ich ganz schlimm !!!

DAS habe ich mich auch gefragt! Wieso nehme ich mir einen der schon zwei Altlasten hat und abbezahlen muss??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 16:19
In Antwort auf sara88

DAS habe ich mich auch gefragt! Wieso nehme ich mir einen der schon zwei Altlasten hat und abbezahlen muss??

Er hat es mir anfangs verschwiegen das es die Kinder gibt weil er mich unbedingt haben wollte und es ja eh keinen Kontakt gibt... kam dann unwissentlich der Fakten mit ihm zusammen und war dann so verknallt das ich es hätte nicht beenden können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 16:21
In Antwort auf eru92

Satzzeichen können Leben retten komm wir essen Oma

Ich würde die Halbbrüder nicht verheimlichen. Aber an deiner Eifersucht würde ich arbeiten.

PS.: Mein Erzeuger hat 6 Kinder von 5 Frauen, ich war sein zweites, aufgewachsen ohne ihn. Irgendwann hab ich erfahren das ich Halbgeschwister habe, aber mal im Ernst: Who cares? Habe die nie kennengelernt, weil ich auch keinen Kontakt zum Erzeuger habe.

Und so könnte es bei euch auch werden. Denn der Vater hat ja keinen Kontakt zu den Kindern, wie soll dann also eure Tochter da Kontakt haben oder ne Bindung aufbauen?

 

Naja find verheimlichen auch hart ausgedrückt nur die Frage ist ob man das so schafft seine Eltern meine Eltern ob dann doch mal etwas rausrutscht 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 16:27
In Antwort auf umminti

Carina,

hier hast du nicht ganz Unrecht. 
Aber deswegen kann sie doch trotzdem ein Kind von ihm bekommen. Jeder hat ein Recht auf Glück. 

@antomaus:

Ich finde, du als die 3. Mama
solltest dich mit deinem Partner zusammensetzen und ein offenes Wort reden!

1. Er hat gefälligst zu all seinen Kindern zu stehen! Jedes Kind braucht einen Vater. 

2.  Du musst bewirken, dass er für die Kinder zahlt. Das darf nicht dem Staat überlassen werden. Wer Kinder zeugt, muss dazu stehen!
Der Kontakt muss hergestellt werden. Werdet eine Patchworkfamilie!

3. Notfalls wirst du eben mitverdienen, wie Carina oben schon andeutete. 

Denke immer daran, die andern beiden Kinder sollen genauso behandelt werden wie deines. 

Bei Unsicherheiten wendest du dich an das Jugendamt. 

Holt euch Hilfe. 

Viel Glück!

Er bezahlt wie oben geschrieben Unterhalt, bin nicht der Meinung er müsse sich mit den Kindern beschäftigen, beides waren sozusagen Unfälle er war 17 bei dem ersten da sucht man sich nicht aus Vater zu werden. Bei dem zweiten war bis dieses Jahr unklar das er wirklich der Erzeuger ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 16:51
In Antwort auf antomaus

Er bezahlt wie oben geschrieben Unterhalt, bin nicht der Meinung er müsse sich mit den Kindern beschäftigen, beides waren sozusagen Unfälle er war 17 bei dem ersten da sucht man sich nicht aus Vater zu werden. Bei dem zweiten war bis dieses Jahr unklar das er wirklich der Erzeuger ist.

Das ist nicht meine Auffassung. 

Vater werden heißt Vetsntwortung zu übernehmen. 

Und ein Kind ist kein „Unfall“.

Welch harte Sichtweise. 

Auch ein 17-Jähriger kann verhüten. 

Bei eurem gemeinsamen Kind solltet  ihr ehrlich sein. 

Oder möchtest du, dass sie von ihren Geschwistern mal so wie bei „Vermisst“ erfährt?

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 17:13
In Antwort auf umminti

Das ist nicht meine Auffassung. 

Vater werden heißt Vetsntwortung zu übernehmen. 

Und ein Kind ist kein „Unfall“.

Welch harte Sichtweise. 

Auch ein 17-Jähriger kann verhüten. 

Bei eurem gemeinsamen Kind solltet  ihr ehrlich sein. 

Oder möchtest du, dass sie von ihren Geschwistern mal so wie bei „Vermisst“ erfährt?

Wenn man nicht mit Herz bei der Sache ist unser Kind ist wie er sagt das einzig Wahre für ihn sein Wunschkind und wir das er möchte eine Fam

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. November um 17:18
In Antwort auf antomaus

Ja habe ich , danke der Nachfrage. Die Kinder sind nun 4 und 8 Jahre und die Mutter von seinem 8 jährigen hat den Kontakt zum Ende hin selbst unterbunden und die andere Mutter soll wohl eine echte Schreckschraube sein die auch gewalttätig wurde ihm gegenüber mit viel Polizei etc, er hat zu beiden Kindern keinerlei Bindung und die vom 4 Jährigen hat ein neues Kind gezeugt und lebt auch mit Partner...

Und? Das enthebt ihn doch nicht seiner Verantwortung als Vater? Er hätte Recht auf Umgang etc. gehabt und besonders wenn die Mutter so komisch ist die Pflicht sich zu kümmern. Mir völlig unverständlich. Er hat seine eigenen Kinder völlig ausgeblendet, du tust das auch und hast das jetzt sogar für eure Tochter in Überlegung? 
Natürlich weißt du, das sie Recht auf ihre Familiengeschichte hat, genau wie seine Söhne. Da gibt es keinen moralischen Ausweg.

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 17:40
In Antwort auf herbstblume6

Und? Das enthebt ihn doch nicht seiner Verantwortung als Vater? Er hätte Recht auf Umgang etc. gehabt und besonders wenn die Mutter so komisch ist die Pflicht sich zu kümmern. Mir völlig unverständlich. Er hat seine eigenen Kinder völlig ausgeblendet, du tust das auch und hast das jetzt sogar für eure Tochter in Überlegung? 
Natürlich weißt du, das sie Recht auf ihre Familiengeschichte hat, genau wie seine Söhne. Da gibt es keinen moralischen Ausweg.

Natürlich nicht. 
Und die Wahrheit kommt immer ans Licht. 

Kinder spüren auch das Unausgesprochene. 

Ich kann die TE und ihren LG nicht verstehen. 

Im übrigen würde ich ihm zutrauen, dann mit seiner Tochter das Gleiche zu machen, sollte die Bez. auseinander gehen. 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 17:41
In Antwort auf antomaus

Er bezahlt wie oben geschrieben Unterhalt, bin nicht der Meinung er müsse sich mit den Kindern beschäftigen, beides waren sozusagen Unfälle er war 17 bei dem ersten da sucht man sich nicht aus Vater zu werden. Bei dem zweiten war bis dieses Jahr unklar das er wirklich der Erzeuger ist.

okay wenn das für dich so ist ist es ja gut.   

ich persönlich könnte mit einem Mann der seine Verantwortung so abschiebt nicht zusammenleben

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. November um 17:42
In Antwort auf antomaus

Wenn man nicht mit Herz bei der Sache ist unser Kind ist wie er sagt das einzig Wahre für ihn sein Wunschkind und wir das er möchte eine Fam

na ich hoffe dass das mal so stimmt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 7:49
In Antwort auf antomaus

Er hat es mir anfangs verschwiegen das es die Kinder gibt weil er mich unbedingt haben wollte und es ja eh keinen Kontakt gibt... kam dann unwissentlich der Fakten mit ihm zusammen und war dann so verknallt das ich es hätte nicht beenden können...

Wow, er hat quasi seine Unfaehigkeit vorsaetzlich verschleiert und gerade deshalb haette ich das sofort beendet. Egal wie toll er sonst ist.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 7:56
In Antwort auf antomaus

Wenn man nicht mit Herz bei der Sache ist unser Kind ist wie er sagt das einzig Wahre für ihn sein Wunschkind und wir das er möchte eine Fam

Ihr seid beide sowas von unverantwortlich! Das liest sich ja schon aus deinen beiden anderen Threads, die du mal im Februar erstellt hast. Dein Freund ist charakterlich selbst noch ein Kind. Und du findest das auch noch gut, dass er sich nicht um seine anderen Kinder kümmert.

Ich hoffe nur für dich, dass er mit deinem Kind, solltet ihr euch mal trennen, nicht auch so umgeht!

Und für die beiden anderen Kindern tut es mir von Herzen leid, dass ihr Erzeuger nix von ihnen wissen möchte.

Wer f****** kann, kann auch Verantwortung übernehmen!!!

2 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:26
In Antwort auf sara88

Wow, er hat quasi seine Unfaehigkeit vorsaetzlich verschleiert und gerade deshalb haette ich das sofort beendet. Egal wie toll er sonst ist.

schon krass ein mann der bewusst seine kinder verheimlicht...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:38
In Antwort auf antomaus

Ja habe ich , danke der Nachfrage. Die Kinder sind nun 4 und 8 Jahre und die Mutter von seinem 8 jährigen hat den Kontakt zum Ende hin selbst unterbunden und die andere Mutter soll wohl eine echte Schreckschraube sein die auch gewalttätig wurde ihm gegenüber mit viel Polizei etc, er hat zu beiden Kindern keinerlei Bindung und die vom 4 Jährigen hat ein neues Kind gezeugt und lebt auch mit Partner...

Ja, natürlich, die beiden letzten Frauen sind natürlich absolute Schreckschrauben und du bist so ganz anders. Der Klassiker...
Sei mir bitte nicht böse, aber wer ungewollt Kinder zeugt "im jugendlichen Alter" und das gleich zweimal, der kann nicht ganz normal sein. Kann passieren, aber wenn es einmal passiert, dann sehe ich wohl zu, dass es nicht nochmal dazu kommt. Zumal das zweite Kind ja vier Jahre jünger ist, so jung wird er da wohl nicht mehr gewesen sein. Dazu noch keinen Kontakt, weil die beiden Frauen ja so so böse waren und er ist selbstverständlich das arme, unschuldige Lämmchen. Ich fass es nicht, wie naiv manche Frauen sind, und dass sie mit so jemanden dann noch freiwillig ein Kind in die Welt setzen. Drei Kinder von drei verschiedenen Frauen, das sagt schon einiges aus. Verantwortungsbewusstsein scheint er nicht gelernt zu haben, dabei ist das eines der wichtigesten Voraussetzungen für ein Kind.
Dir tut es weh, dass du nicht die Nr 1 warst? Schade, diese Denkweise, als Mutter sollte es dir weh tun, dass er keinen Kontakt zu seinen Kindern pflegt und diesen auch nie gesucht hat.
Aber den meisten Frauen gehts nur darum die absolute Nr 1 zu sein, wurst, was mit den anderen Kindern ist.
 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:41
In Antwort auf antomaus

Er bezahlt wie oben geschrieben Unterhalt, bin nicht der Meinung er müsse sich mit den Kindern beschäftigen, beides waren sozusagen Unfälle er war 17 bei dem ersten da sucht man sich nicht aus Vater zu werden. Bei dem zweiten war bis dieses Jahr unklar das er wirklich der Erzeuger ist.

Na toll, wenn die Mütter auch so denken würde, wer würde sich dann um diese "Unfälle" kümmern?

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:46
In Antwort auf nico86

Ihr seid beide sowas von unverantwortlich! Das liest sich ja schon aus deinen beiden anderen Threads, die du mal im Februar erstellt hast. Dein Freund ist charakterlich selbst noch ein Kind. Und du findest das auch noch gut, dass er sich nicht um seine anderen Kinder kümmert.

Ich hoffe nur für dich, dass er mit deinem Kind, solltet ihr euch mal trennen, nicht auch so umgeht!

Und für die beiden anderen Kindern tut es mir von Herzen leid, dass ihr Erzeuger nix von ihnen wissen möchte.

Wer f****** kann, kann auch Verantwortung übernehmen!!!

Ich finds auch unfassbar, dass es solche Leute gibt.

Ich meine, da geht es um kleine Menschen die für nichts etwas können, und sich ihr Leben nicht aussuchen. Wer weiß, wie viele Kinder dieser Typ noch hat, und wie viele er noch zeugen wird. Erschreckend eigentlich.
Wie man sich da noch im Spiegel ansehen kann ist mir unbegreiflich. So würde ich nicht mal mit einem Haustier umgehen. Als ob diese zwei Kinder unwichtige Gegenstände wären.
 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 9:57
In Antwort auf julia013

Ich finds auch unfassbar, dass es solche Leute gibt.

Ich meine, da geht es um kleine Menschen die für nichts etwas können, und sich ihr Leben nicht aussuchen. Wer weiß, wie viele Kinder dieser Typ noch hat, und wie viele er noch zeugen wird. Erschreckend eigentlich.
Wie man sich da noch im Spiegel ansehen kann ist mir unbegreiflich. So würde ich nicht mal mit einem Haustier umgehen. Als ob diese zwei Kinder unwichtige Gegenstände wären.
 

Ja, recht hast du. Mir tuts um die Kinder unendlich leid. Die nächsten zwei armen Seelen, die sich ihr Leben lang fragen werden, warum Papa nix von ihnen wissen will. Und das prägt natürlich auch deren späteres Leben. Was eine unverantworliche Person alles anrichten kann, da schmerzt mir das Herz!

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 13:05
In Antwort auf nico86

Ja, recht hast du. Mir tuts um die Kinder unendlich leid. Die nächsten zwei armen Seelen, die sich ihr Leben lang fragen werden, warum Papa nix von ihnen wissen will. Und das prägt natürlich auch deren späteres Leben. Was eine unverantworliche Person alles anrichten kann, da schmerzt mir das Herz!

man kann nur hoffen dass es der TE nicht gleich ergeht wie seinen beiden exen...

dass er irgendwann weg ist und keinen kontakt zum kind will ...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 13:57
In Antwort auf nico86

Ja, recht hast du. Mir tuts um die Kinder unendlich leid. Die nächsten zwei armen Seelen, die sich ihr Leben lang fragen werden, warum Papa nix von ihnen wissen will. Und das prägt natürlich auch deren späteres Leben. Was eine unverantworliche Person alles anrichten kann, da schmerzt mir das Herz!

Es ist kein Drama, ohne Vater aufzuwachsen. Viel wichtiger ist, das es trotzdem ne männliche Bezugsperson gibt und das Kind Liebe bekommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 14:04
In Antwort auf antomaus

Ja habe ich , danke der Nachfrage. Die Kinder sind nun 4 und 8 Jahre und die Mutter von seinem 8 jährigen hat den Kontakt zum Ende hin selbst unterbunden und die andere Mutter soll wohl eine echte Schreckschraube sein die auch gewalttätig wurde ihm gegenüber mit viel Polizei etc, er hat zu beiden Kindern keinerlei Bindung und die vom 4 Jährigen hat ein neues Kind gezeugt und lebt auch mit Partner...

Frauen können grausam sein wenn die Beziehung zerbricht und gemeinsame Kinder da sind, ja.

Wo bei mir aber 100 Alarmglocken angehen, wenn mir mein Partner erzählt, dass er bereits 2 Kinder gezeugt hat und mit beiden keinen Kontakt hat, weil beide Mütter so schrecklich sind. Sorry aber da sagt mir mein Verstand schon, dass das wahrscheinlich nicht ganz der Wahrheit entsprechen wird.

Wenn dein Partner zu dem Zeitpunkt einfach nicht die geistige Reife hatte, sich auch anständig um seine Kinder zu kümmern, dann soll er das doch einfach zugeben. Was soll dieses rumgeeiere mit den Exen, schrecklich.

Gefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 17:19
In Antwort auf smitee2

Frauen können grausam sein wenn die Beziehung zerbricht und gemeinsame Kinder da sind, ja.

Wo bei mir aber 100 Alarmglocken angehen, wenn mir mein Partner erzählt, dass er bereits 2 Kinder gezeugt hat und mit beiden keinen Kontakt hat, weil beide Mütter so schrecklich sind. Sorry aber da sagt mir mein Verstand schon, dass das wahrscheinlich nicht ganz der Wahrheit entsprechen wird.

Wenn dein Partner zu dem Zeitpunkt einfach nicht die geistige Reife hatte, sich auch anständig um seine Kinder zu kümmern, dann soll er das doch einfach zugeben. Was soll dieses rumgeeiere mit den Exen, schrecklich.

volle Zustimmung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 18:55

Nun ja, wenn beide Exen so Schreckschrauben sind, würde ich bei ihm die Fähigkeit der richtigen Partnerwahl hinterfragen. Anscheinend hat er ein Händchen für merkwürdige Frauen. 

Denen hat er sicher auch erzählt, sie wären die Liebe seines Lebens.

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 19:27
In Antwort auf anghle_18766060

Nun ja, wenn beide Exen so Schreckschrauben sind, würde ich bei ihm die Fähigkeit der richtigen Partnerwahl hinterfragen. Anscheinend hat er ein Händchen für merkwürdige Frauen. 

Denen hat er sicher auch erzählt, sie wären die Liebe seines Lebens.

Hat er nicht denn  ich kenne seine Eltern und seine Geschichte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 19:32
In Antwort auf antomaus

Hat er nicht denn  ich kenne seine Eltern und seine Geschichte

Ach sooo... er kann gar nix dafür. Dann ist das natürlich was komplett anderes. Bitte entschuldige meine Einschätzung des holden Göttergatten.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 20:34
In Antwort auf antomaus

Hat er nicht denn  ich kenne seine Eltern und seine Geschichte

Vielleicht wäre es da mal nicht schlecht, seine Geschichte von der anderen Seite zu beleuchten. Dass er seinen Eltern erzählt er wäre ein armes Bauernopfer und die natürlich zum Sohnemann halten ist ja wohl auch absolut sonnenklar, das würden ziemlich alle Eltern so machen.

Ich kenne diesen Typ Mann nur zu gut, alle sind immer nur böse zu ihm, er kann nie für irgendwas und wenn er keinen Kontakt zu seinen Kindern hat ist das natürlich die Schuld der Ex. Davon mal abgesehen könnte er sein Besuchsrecht jederzeit einfordern, wenn er denn ehrliches Interesse daran hätte. Mich beschleicht aber so die Vermutung, dass ihm das angebliche Besuchsverbot gerade Recht kommt.

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 20:41
In Antwort auf antomaus

Er bezahlt wie oben geschrieben Unterhalt, bin nicht der Meinung er müsse sich mit den Kindern beschäftigen, beides waren sozusagen Unfälle er war 17 bei dem ersten da sucht man sich nicht aus Vater zu werden. Bei dem zweiten war bis dieses Jahr unklar das er wirklich der Erzeuger ist.

Er ist der Vater dieser Kinder...egal ob sie Unfälle waren oder nicht.  Ich hätte sehr große Probleme damit, dass er es einfach so akzeptiert keine Rolle im Leben seiner Kinder zu spielen. 

Er hat als Vater Rechte. Diese sollte er im Sinne seiner Kinder wahrnehmen, völlig unabhängig davon was er von den Müttern dieser Kinder hält. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 20:43
In Antwort auf umminti

Natürlich nicht. 
Und die Wahrheit kommt immer ans Licht. 

Kinder spüren auch das Unausgesprochene. 

Ich kann die TE und ihren LG nicht verstehen. 

Im übrigen würde ich ihm zutrauen, dann mit seiner Tochter das Gleiche zu machen, sollte die Bez. auseinander gehen. 

Ich finde das Verhalten des Vaters dieser Kinder nicht in Ordnung. Das sind alles seine Kinder. Sie haben ein Recht auf einen Vater der sie liebt und das optimale fuer sie macht. 

Kann ich nicht verstehen die eigenen Kinder einfach so hinter sich zu lassen. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 21:21

Also wenn man keine Vatergefühle hat dann muss man sich mies fühlen wenn man nur Unterhalt zahlt? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 21:35
In Antwort auf antomaus

Also wenn man keine Vatergefühle hat dann muss man sich mies fühlen wenn man nur Unterhalt zahlt? 

Dann hättest Du also kein Problem damit, wenn er deinem Kind gegenüber auch keine Vatergefühle entwickelt? Shit happens?

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

21. November um 21:52
In Antwort auf anghle_18766060

Dann hättest Du also kein Problem damit, wenn er deinem Kind gegenüber auch keine Vatergefühle entwickelt? Shit happens?

Ist ja ein Wunschkind was komplett anderes so wie es eben sein sollte die große Liebe etc 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 22:24
In Antwort auf antomaus

Nun ja wie fange ich an ich bin nun seit nun fast 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und seit über einem Jahr verlobt dann wurde ich schwanger und die Hochzeit verschob sich unsere Tochter ist ein absolutes Wunschkind und ihr Papa der Beste Papa den ich mir für sie vorstellen kann an sich läuft alles super wäre da nicht seine Vergangenheit die Kleine von uns ist drei Monate alt und hat Halbbrüder da mein Partner im jugendlichen Leichtsinn zwei Kinder mit zwei verschiedenen Frauen zeugte mit zwei er zahlt Unterhalt und hat keinen Kontakt die Kinder wohnen auch über 1 Stunde jeweils entfernt aber soll ich es meiner Tochter verschweigen eigentlich möchte ich selbst nicht das das Thema aufkommt ich mich damit auseinander setzen muss denn es tut mir selbst weh das ich nicht die erste bin mit der er das hat und erlebt... 

Hey das hat doch mit verschweigen nichts zu tun ist doch unsinnig deiner Tochter etwas von fremden Menschen zu erzählen wenn das geschwisterthema mal aufkommt u sie Fragen hat kann Papa doch erklären das er jung u dumm war u dannach kannst du deiner Tochter erklären das sie ein Das ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 22:26
In Antwort auf winterlove

Hey das hat doch mit verschweigen nichts zu tun ist doch unsinnig deiner Tochter etwas von fremden Menschen zu erzählen wenn das geschwisterthema mal aufkommt u sie Fragen hat kann Papa doch erklären das er jung u dumm war u dannach kannst du deiner Tochter erklären das sie ein Das ist.

Eine sinnvolle Antwort danke du hast Recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 22:27
In Antwort auf antomaus

Also wenn man keine Vatergefühle hat dann muss man sich mies fühlen wenn man nur Unterhalt zahlt? 

Nein wie kommst du darauf ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 22:30
In Antwort auf winterlove

Nein wie kommst du darauf ?

Finde ehrlich gesagt viel schlimmer wenn man Interesse heuchelt welches nicht besteht und ohne Gefühle bei der Sache ist frag ich mich was das Kind dann von hat 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. November um 22:41
In Antwort auf antomaus

Finde ehrlich gesagt viel schlimmer wenn man Interesse heuchelt welches nicht besteht und ohne Gefühle bei der Sache ist frag ich mich was das Kind dann von hat 

Kann sein aber wie kommst du darauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook