Forum / Liebe & Beziehung

Kleine Gemeinde, Männerbesuch.

Letzte Nachricht: 8. August 2014 um 21:42
A
an0N_1291698699z
07.08.14 um 11:45

Ich wohne in einem Außenbezirk einer Kleinstadt, allein. Alles ist recht konservativ.
Nun bin ich jemand, der gerne Männerfreundschaften pflegt.

In Urlauben, Freizeit bilden sich oft innige Freundschaften, rein platonisch.

Nun pflege ich diese Freundschaften gerne und wenn jemand aus der Ferne kommt ist ja auch eine Übernachtung meist geplant. Bisher habe ich das noch nie so gemacht, weil ich eben denke: Die Nachbarn.

Aber ich würde mich gerne freier fühlen und meinen Besuch bei mir haben. Wie ist da so die Meinung, wenn ich fragen darf?

Mehr lesen

F
fusselbine
07.08.14 um 12:13

Sch**** was auf die Nachbarn!
Es ist dein Leben - nicht das irgendwelcher tratschenden Nachbarn!

Mir wären die egal, so lang es mir gut tut.

Frei nach dem Lied von den Ärzten "Lass die Leute reden"

Wenn du immer und überall Rücksicht auf deine dir sicher fremden Nachbarn nehmen müsstest, nur damit die nicht falsch denken, dann hättest du bis zu deinem Tod ein armes Leben. Und die, die du tatsächlich kennst, werden nicht schlecht von dir denken. Und die, die es tun, sind deine Sorgen und Aufmerksamkeit nicht wert!

Also, ran an den Spaß!

Gefällt mir

V
vesta_12503867
07.08.14 um 13:29

Ging mir auch so!
Kann das gleiche Lied singen. Hatte als Single allerdings nicht nur Übernachtungsbesuch von platonischen Männerfreunden , aber auch.

Die Leute werden tratschen. Sie werden noch einen Teil dazu dichten. Gerüchte werden kursieren.

Im Endeffekt geht es niemand was an. Und wenn Du jede Nacht einen anderen ! Wenn nie einer kommt, denken oder reden sie irgendwann auch etwas. Die meisten sind einfach neidisch, weil Du eben tust, was sie sich nicht trauen würden. Und irgendwann hören sie auf, finden was besseres oder Du wirst langweilig, weil Du z.B. eine festen Partner hast und kein anderer mehr zu Besuch kommt.

Gefällt mir

B
beata_13025978
07.08.14 um 15:40

drecks dorf
also ich bin auch aus einem dorf und ich kann nur sagen: Pass auf wen du mit heim nimmst wenn du keinen schlampen ruf willst!
Ob tatsächlich was lief mit dem typ interessiert hier keinen! jeder lacht sich gegenseitig ins gesicht und kaum hat die person einem den rücken zugekehrt, schon wird losgelästert!

ok das ist vielleicht eine extreme form aber genauso läuft das hier bei uns
ich persönlich bin auch jmd der sagt "scheiß drauf was andere denken" aber man muss sich drüber im klaren sein dass es einem trotzdem nah gehn kann wenn man was mitkriegt was besonders fies ist oder so.

ich kann natürlich nicht für alle dörfer sprechen aber hier ist es nunmal so.

jetzt bist du gewarnt

Gefällt mir

M
menes_12948186
08.08.14 um 7:31

"würde mich gerne freier fühlen und meinen Besuch bei mir haben"
Nicht drüber nachdenken, einfach so machen!
Viel Vergnügen mit dem Besuch!
Was gibt es Schöneres?

Die Ruhe im Haus danach?
Die schönen Erinnerungen daran?
Regelmäßig wieder Besuch zu empfangen?
Dass man's von Mal zu Mal immer entspannter genießt und immer weniger darüber nachdenkt, was die Nachbarn denken.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
almira_12037532
08.08.14 um 9:42

In erster Linie
bin ich natürlich auch der Meinung, dass es die Menschen nichts angeht und du dein Leben nach deiner Fasson leben solltest.

ABER - wer möchte schon zum Gespött der Leute werden? Wer möchte Nachbarn, die einen ignorieren oder für Dinge verurteilen/kritisieren, die gar nicht wahr sind? Im Grunde möchte doch jeder in Ruhe und Frieden "wohnen" und leben können. Die Lebensqualität sinkt, da man sich ja Zuhause wohl fühlen möchte und auch sollte.

Ich weiß nicht, ob du mit deinen Nachbarn ein wenig Kontakt pflegst?! Ob evtl. schon ein paar Freundschaften bestehen? In diesem Fall, würde ich den einen oder den anderen einfach mal "miteinladen" wenn deine Bekanntschaften kommen - auch wenn es nur für ein paar Stunden ist ( z.B. zum Essen oder einem Glas Wein ). In diesem Fall - würde dir eben dieser Nachbar den Rücken "freihalten" und die Situation aufklären

Solltest du keinen Kontakt zu deinen Nachbarn pflegen - ist es natürlich schwierig.

Gefällt mir

V
vesta_12503867
08.08.14 um 12:55
In Antwort auf almira_12037532

In erster Linie
bin ich natürlich auch der Meinung, dass es die Menschen nichts angeht und du dein Leben nach deiner Fasson leben solltest.

ABER - wer möchte schon zum Gespött der Leute werden? Wer möchte Nachbarn, die einen ignorieren oder für Dinge verurteilen/kritisieren, die gar nicht wahr sind? Im Grunde möchte doch jeder in Ruhe und Frieden "wohnen" und leben können. Die Lebensqualität sinkt, da man sich ja Zuhause wohl fühlen möchte und auch sollte.

Ich weiß nicht, ob du mit deinen Nachbarn ein wenig Kontakt pflegst?! Ob evtl. schon ein paar Freundschaften bestehen? In diesem Fall, würde ich den einen oder den anderen einfach mal "miteinladen" wenn deine Bekanntschaften kommen - auch wenn es nur für ein paar Stunden ist ( z.B. zum Essen oder einem Glas Wein ). In diesem Fall - würde dir eben dieser Nachbar den Rücken "freihalten" und die Situation aufklären

Solltest du keinen Kontakt zu deinen Nachbarn pflegen - ist es natürlich schwierig.

Nachbarn
In einem Dorf geht es nicht nur um die Nachbarn. Da ist das ganze Dorf Deine gefühlte Nachbarschaft!

Wer mich zum Gespött machen würde, mich ignorieren würde und mir Dinge unterstellen, von denen sie nicht wissen, ob sie überhaupt wahr sind,...was sollte ich mit denen im Umkehrschluss zu tun haben wollen? Die geht es dreimal nix an und erklären, einladen oder sonst was, würde ich auch keinen. Außerdem sind das genau die Leute, die nur sehen oder hören was sie auch wollen. Sie sind sensationsgeil und nicht darauf bedacht zu erfahren, was wirklich los ist.

Gefällt mir

A
almira_12037532
08.08.14 um 21:42
In Antwort auf vesta_12503867

Nachbarn
In einem Dorf geht es nicht nur um die Nachbarn. Da ist das ganze Dorf Deine gefühlte Nachbarschaft!

Wer mich zum Gespött machen würde, mich ignorieren würde und mir Dinge unterstellen, von denen sie nicht wissen, ob sie überhaupt wahr sind,...was sollte ich mit denen im Umkehrschluss zu tun haben wollen? Die geht es dreimal nix an und erklären, einladen oder sonst was, würde ich auch keinen. Außerdem sind das genau die Leute, die nur sehen oder hören was sie auch wollen. Sie sind sensationsgeil und nicht darauf bedacht zu erfahren, was wirklich los ist.

Na dann ...
also ich hatte noch nie mit meinen Nachbarn Streit. Es sind auch schöne Freundschaften entstanden, die ich nicht missen möchte.

Was soll denn bitte daran so schlecht sein?

Aber ok ... mir ist mein reales Leben eben wichtig

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers