Home / Forum / Liebe & Beziehung / Klassische Siatuation. Affäre oder doch Beziehung ?

Klassische Siatuation. Affäre oder doch Beziehung ?

8. Januar 2018 um 8:53

Ich (23) bin tatsächlich gerade so verzweifelt, dass ich mich hier angemeldet habe um mal Objektive Meinungen einzuholen.

Folgende Situation: Ich(23) muss zugeben, dass ich die letzten Jahre sehr drauf fixiert war meinen Spaß zu haben und dementsprechend auch schon 3 Jahre Single bin. Doch irgendwann, wenn man es überhaupt nicht erwartet soll es dann doch anders kommen. Mich hatte ein Mann (26) angeschrieben, den ich zuvor noch nie gesehen hatte. Am Anfang hatte ich überhaupt kein Interesse, vor allem als ich gesehen hatte, dass dieser Mann eine Freundin hat. Auf meine Frage warum er mir schreiben würde, wenn er eine Freundin hat antwortete er sehr mir sehr bedeckt. Jedoch kamen wir irgendwie ins Gespräch und zum ersten Mal seit langem habe ich mich mit einem Mann richtig gut, auf einer Humorvollen weise verstanden, die mir bei andern Männern zuvor immer gefehlt hatte.

Nach 2 Wochen später haben wir uns dann letztendlich getroffen. Es war wirklich super schön. Wir haben uns natürlich auf Anhieb verstanden und ich habe mich zum ersten Mal nach Jahren nochmal richtig geborgen gefühlt. Zum Glück sah er es genauso und wir trafen uns seitdem an zwei Mal die Woche. So schön es auch ist, natürlich kam nach dem ersten Monat die Gedanken, ob das alles so richtig ist und dies zu stoppen bevor mehr Gefühle ins Spiel kommen. Dies habe ich dann auch getan und ihm gesagt, dass es besser sei, wenn wir uns nicht mehr treffen würden.
Nach einer Woche Funkstille schrieb er mir immer und immer wieder, sodass wir uns wieder getroffen haben. Es war alles genauso wie vorher ich hatte eingesehen, dass ich mich nicht länger von diesem Mann fernhalten kann. Er sagte mir oft, dass er nun verwirrt sei und nicht weiß was er machen soll. Aber ich sah mich noch nicht in der Position etwas gegen seine Beziehung zu sagen, obwohl er schon oft zu mir gesagt hatte, dass er mit seiner Freundin nicht so wie mit mir reden kann und er bei mir endlich mal zur Ruhe kommt, da seine Freundin sehr Besitzt ergreifend sei. Natürlich freute es mich zu hören, dass er sich bei mir Wohlfühlt und er das genauso sieht wie ich.
In diesen 3 Monate habe ich so gut wie all seine Freunde kennen gelernt. Wir sind oft zusammen in der Öffentlichkeit und verhalten uns wie ein Paar. Nun geht das schon ganze 3 Monate. Ich müsste Lügen, wenn ich sagen, dass ich mich nicht in ihn verliebt habe (so ungerne ich es mir auch eingestehe).
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich finde er macht es sich zu einfach, weil er sieht, dass ich nichts dazu sage und er eine Freundin zuhause hat und mich dann so nebenher. Wir schreiben jede Sekunde in denen wir schreiben können und telefonieren auch sehr oft, aber halt nur solange er Arbeiten ist und nicht bei seiner Freundin. Natürlich stört mich das sehr. Aber ich mache es auch mit und irgendwie bin ich es selber schuld, dass ich dieser Situation bin, aber ich fühle mich jedes Mal so verletzt, sobald er bei seiner Freundin ist und halte es nicht länger aus. Klassische Situation.

Soll ich ihn vor die Wahl stellen? sogar Gedanken, dass das alles irgendwie auffliegen zu lassen kommen hoch. Ist das normal? Oder soll ich es “einfach“ lassen?

Ich weiß, dass das moralisch verwerflich ist und hätte man mich vor Paar Monaten gefragt, hätte ich niemals gedacht, dass ich jemals in diese Situation komme. Nun ist es leider so.

Über ein Paar nettgemeinte Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

Mehr lesen

8. Januar 2018 um 9:33

Also, dass eine keine Zärtlichkeiten in seiner Beziehung gibt, hatte er mir noch nie gesagt und will ich auch nicht wissen.
Aber schon mal danke für die ersten Antworten (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2018 um 9:34

Wird ja direkt Niveauvoll hier ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2018 um 9:45
In Antwort auf meinelieder

Ich (23) bin tatsächlich gerade so verzweifelt, dass ich mich hier angemeldet habe um mal Objektive Meinungen einzuholen.

Folgende Situation: Ich(23) muss zugeben, dass ich die letzten Jahre sehr drauf fixiert war meinen Spaß zu haben und dementsprechend auch schon 3 Jahre Single bin. Doch irgendwann, wenn man es überhaupt nicht erwartet soll es dann doch anders kommen. Mich hatte ein  Mann (26) angeschrieben, den ich zuvor noch nie gesehen hatte. Am Anfang hatte ich überhaupt kein Interesse, vor allem als ich gesehen hatte, dass dieser Mann eine Freundin hat. Auf meine Frage warum er mir schreiben würde, wenn er eine Freundin hat antwortete er sehr mir sehr bedeckt. Jedoch kamen wir irgendwie ins Gespräch und zum ersten Mal seit langem habe ich mich mit einem Mann richtig gut, auf einer Humorvollen weise verstanden, die mir bei andern Männern zuvor immer gefehlt hatte.

Nach 2 Wochen später haben wir uns dann letztendlich getroffen. Es war wirklich super schön. Wir haben uns natürlich auf Anhieb verstanden und ich habe mich zum ersten Mal nach Jahren nochmal richtig geborgen gefühlt. Zum Glück sah er es genauso und wir trafen uns seitdem an zwei Mal die Woche. So schön es auch ist, natürlich kam nach dem ersten Monat die Gedanken, ob das alles so richtig ist und dies zu stoppen bevor mehr Gefühle ins Spiel kommen. Dies habe ich dann auch getan und ihm gesagt, dass es besser sei, wenn wir uns nicht mehr treffen würden.
Nach einer Woche Funkstille schrieb er mir immer und immer wieder, sodass wir uns wieder getroffen haben. Es war alles genauso wie vorher ich hatte eingesehen, dass ich mich nicht länger von diesem Mann fernhalten kann. Er sagte mir oft, dass er nun verwirrt sei und nicht weiß was er machen soll. Aber ich sah mich noch nicht in der Position etwas gegen seine Beziehung zu sagen, obwohl er schon oft zu mir gesagt hatte, dass er mit seiner Freundin nicht so wie mit mir reden kann und er bei mir endlich mal zur Ruhe kommt, da seine Freundin sehr Besitzt ergreifend sei. Natürlich freute es mich zu hören, dass er sich bei mir Wohlfühlt und er das genauso sieht wie ich.
In diesen 3 Monate habe ich so gut wie all seine Freunde kennen gelernt. Wir sind oft zusammen in der Öffentlichkeit und verhalten uns wie ein Paar. Nun geht das schon ganze 3 Monate. Ich müsste Lügen, wenn ich sagen, dass ich mich nicht in ihn verliebt habe (so ungerne ich es mir auch eingestehe).
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich finde er macht es sich zu einfach, weil er sieht, dass ich nichts dazu sage und er eine Freundin zuhause hat und mich dann so nebenher. Wir schreiben jede Sekunde in denen wir schreiben können und telefonieren auch sehr oft, aber halt nur solange er Arbeiten ist und nicht bei seiner Freundin. Natürlich stört mich das sehr.  Aber ich mache es auch mit und irgendwie bin ich es selber schuld, dass ich dieser Situation bin, aber ich fühle mich jedes Mal so verletzt, sobald er bei seiner Freundin ist und halte es nicht länger aus. Klassische Situation.

Soll ich ihn vor die Wahl stellen? sogar Gedanken, dass das alles irgendwie auffliegen zu lassen kommen hoch. Ist das normal? Oder soll ich es “einfach“ lassen?

Ich weiß, dass das moralisch verwerflich ist und hätte man mich vor Paar Monaten gefragt, hätte ich niemals gedacht, dass ich jemals in diese Situation komme. Nun ist es leider so.

Über ein Paar nettgemeinte Vorschläge würde ich mich sehr freuen.

 

Ich persönlich würde so einem Mann nie vertrauen können.
Falls ihr jetzt zusammen kommen würdet, nur hypothetisch gesehen, wer sagt dir denn, dass er das Gleiche nicht nochmals tu würde? Und dich betrügen würde?
Auch denke ich, dass es nicht soweit kommen wird, da er wenn er dich wirklich wollen würde und es mit seiner Freundin nicht klappen würde schon längst mit der Freundin schluss gemacht hätte.


 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2018 um 9:53

Ein Mann der dich aktiv aufgesucht, es drauf angelegt hat dich zu bekommen ist „verwirrt“ wenns dann soweit ist... so ein verlogenes Schandmaul...
Und du- „siehst ein, dass du dich nicht länger von ihm fernhalten kannst „? Du lügst dir genauso in die Tasche...
Natürlich bist du eine Affäre. Und er hat einen Charakterfehler wenn er so mit Frauen umgeht mit denen er eine Beziehung hat (damit meine ich jetzt seine Freundin). Aber das passt wohl gut, wenn du und sogar seine auch so guten Freunde das unterstützen. Wer solche Freunde hat käme nicht in mein Leben. Das ist für mich Bodensatz.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2018 um 10:13

Du bist seine Affäre.Klar wie zweimalzwei vier ist.Lass ihn links liegen.Oder wilst du dich selber quelen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Mein Freund behandelt mich nicht mehr wie seine Freundin..
Von: lairetlopez
neu
8. Januar 2018 um 9:57
Nach 7 Jahren
Von: mie9312
neu
7. Januar 2018 um 23:57
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen