Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kirmes im Kopf

Kirmes im Kopf

30. März um 22:08 Letzte Antwort: 1. April um 8:58

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Und zwar bin ich seit 2 Monaten in einer neuen Beziehung und sehr glücklich. Ich bin definitiv treu in einer Beziehung und mache mir trotzdem Sorgen. Bei der Arbeit verstehe ich mich sehr gut mit meinen Kollegen und wir ärgern uns gegenseitig im Spaß. Bei Freundinnen passiert es mir manchmal, dass ich ihnen zum Spaß auf den Po haue. Jetzt kam mir bei meinen Arbeitskollegen öfter der Gedanke jenachdem wie sie da saßen oder mir im Weg standen das auch zu tun. Also nicht mit der Hand richtig zugreifen oder draufhauen, eher mit dem Handrücken einen kleinen Klaps geben.
Im Nachhinein hab ich dann immer ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber auch wenn ich es gar nicht gemacht habe und es nur ein Gedanke war. Ich denk in dem Moment gar nicht darüber nach ob das jetzt ein männlicher Kollege ist. Ich habe Angst, dass es irgendwann reflexartig passiert und dadurch meiner Beziehung schade. Was meint ihr dazu?

Mehr lesen

30. März um 22:26

Den Gedankengang kann ich verstehen , brauch da ein Kollege ggf. ne aufheiterung und du merkst das er sich selbst nicht besonders attraktiv empfindet?     

Mach ihm ein harmloses kompliment  nicht mehr und nicht weniger. 
Oder dann halt doch reflexartig auf den Popo  sorg nur dafür das es nicht mussverstanden wird.

Gefällt mir
30. März um 22:45
In Antwort auf lostindarness

Den Gedankengang kann ich verstehen , brauch da ein Kollege ggf. ne aufheiterung und du merkst das er sich selbst nicht besonders attraktiv empfindet?     

Mach ihm ein harmloses kompliment  nicht mehr und nicht weniger. 
Oder dann halt doch reflexartig auf den Popo  sorg nur dafür das es nicht mussverstanden wird.

Nein es geht gar nicht um den Kollegen persönlich. Heute zum Beispiel saß mein Arbeitskollege auf dem Stuhl und seine Unterhose hat rausgeschaut..in meinem Kopf hätte ich ihm gerne leicht in den Hintern getreten oder einen Klaps gegeben, dass er sich mal seine Hose anständig anziehen soll. Ich denke mein Arbeitskollege selbst hätte das gar nicht schlimm gefunden, er versteht Spaß und hat auch keine Freundin die eifersüchtig sein könnte. Aber ich persönlich habe ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber, obwohl es nur ein Gedanke war und keinen sexuellen Hintergrund hat.

Gefällt mir
31. März um 1:08

Du hast ein schlechtes Gewissen für etwas das du garnicht getan hast. Ich glaube das kennt die Psychologie als Zwangsstörung. Hier geht es nicht um eine Beziehungsfrage, denke ich. Denn du hast nichts getan - und du wirst es auch nicht tun, da bin ich mir ziemlich sicher. Nur der Gedanke, dass du es tun könntest/würdest macht dich fertig. Mach dich mal schlau über Zwangsstörungen, Zwangsgedanken oder so ähnlich. 

2 LikesGefällt mir
31. März um 1:24
In Antwort auf user498995051

Du hast ein schlechtes Gewissen für etwas das du garnicht getan hast. Ich glaube das kennt die Psychologie als Zwangsstörung. Hier geht es nicht um eine Beziehungsfrage, denke ich. Denn du hast nichts getan - und du wirst es auch nicht tun, da bin ich mir ziemlich sicher. Nur der Gedanke, dass du es tun könntest/würdest macht dich fertig. Mach dich mal schlau über Zwangsstörungen, Zwangsgedanken oder so ähnlich. 

Danke dir für deine Antwort. Ja manchmal zweifel ich schon an mir, ob ich es jetzt tatsächlich nur gedacht hab oder doch gemacht hab, wobei ich ja eigentlich definitiv weiß was ich tue und was nicht.
Ich informier mich mal darüber danke😊👍🏻

Gefällt mir
31. März um 1:52

Das gibt es wirklich. Menschen, die z.B. ständig daran denken müssen, dass sie ihren Kindern oder anderen lieben Menschen etwas böses anzutun könnten. Obwohl sie das das niemals tun würden und auch nicht tun. Ihnen konmt nur ständig der Gedanke auf. Zwanghaft. Sie können diese Gedanke nicht abschalten. Danach haben sie ein schlechtes Gewissen. Ähnlich wie du es hier beschreibst.

Du würdest das aus Überzugung nie machen. Da bin ich ganz sicher. Nur kommt dir ständig der Gedanke auf, dass du es tun könntest. Und dann hast du ein schlechtes Gewissen.
Ich würde dir raten diesem Gedanken nicht zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Denn dann wird er groß und größer. Wenn du den Gedanken vernachlässigst, verschwindet er vielleicht. Sei gut zu dir. Du hast nichts getan. Liebe Grüße.

2 LikesGefällt mir
31. März um 14:38
In Antwort auf user498995051

Das gibt es wirklich. Menschen, die z.B. ständig daran denken müssen, dass sie ihren Kindern oder anderen lieben Menschen etwas böses anzutun könnten. Obwohl sie das das niemals tun würden und auch nicht tun. Ihnen konmt nur ständig der Gedanke auf. Zwanghaft. Sie können diese Gedanke nicht abschalten. Danach haben sie ein schlechtes Gewissen. Ähnlich wie du es hier beschreibst.

Du würdest das aus Überzugung nie machen. Da bin ich ganz sicher. Nur kommt dir ständig der Gedanke auf, dass du es tun könntest. Und dann hast du ein schlechtes Gewissen.
Ich würde dir raten diesem Gedanken nicht zu viel Aufmerksamkeit zu schenken. Denn dann wird er groß und größer. Wenn du den Gedanken vernachlässigst, verschwindet er vielleicht. Sei gut zu dir. Du hast nichts getan. Liebe Grüße.

Danke für deine Antwort, die war für mich sehr hilfreich und macht am meisten Sinn. Habe ein paar private Nachrichten erhalten in denen spekuliert wird ob ich etwas in meinem Sexleben vermisse oder nicht ausleben kann, aber daran liegt es sehr wahrscheinlich nicht. Es ist eher der Gedanke allgemein etwas falsches zu tun und damit jemandem zu verletzen.

Gefällt mir
31. März um 15:29

Unterdrückte Gefühle prägen solche gedanken aus .

Gefällt mir
31. März um 15:31

Man erlaubt sich oft nicht frech und keck zu sein unterdrückt also charakterzüge die man aber hatt . Dadurch Gefühle  und dadurch dann Gedanken

1 LikesGefällt mir
31. März um 16:49
In Antwort auf blue95

Danke für deine Antwort, die war für mich sehr hilfreich und macht am meisten Sinn. Habe ein paar private Nachrichten erhalten in denen spekuliert wird ob ich etwas in meinem Sexleben vermisse oder nicht ausleben kann, aber daran liegt es sehr wahrscheinlich nicht. Es ist eher der Gedanke allgemein etwas falsches zu tun und damit jemandem zu verletzen.

Viele unterdrücken zu vieles ...

Gefällt mir
1. April um 8:58
In Antwort auf totalgerne

Viele unterdrücken zu vieles ...

Ich weiß und mich machen unterdrücke gefühle besonders kirre... bin hyper empatisch.

Gefällt mir