Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinderzimmer ohne "Kind"???

Kinderzimmer ohne "Kind"???

16. September 2008 um 23:01

Hallo zusammen!
Ich würde gerne mal eure Meinung zu meinem "Problem" wissen (ist ein langer Text,ich denk mit Überfliegen ists auch getan ;o) ):

Mein Freund und ich sind seit eineinhalb Jahren zusammen und es klappt alles ganz super.
Bis vor ca. 10-15 Jahren sammelte er (aktiv) Actionfiguren aus den 80er Jahren (beispielsweise He-Man, Ghostbusters usw...) und hat die Sammlung von Star-Wars-Figuren komplett. Mir war das eigentlich egal, weil er ja nicht damit spielt oder so.

Letzt aber meinte er auf einmal, er möchte ein paar Figuren verkaufen und dafür ein niegelnagelneues Raumschiff (auch von Star Wars) für seine Sammlung kaufen.
Dann zählte er total begeistert die ganzen Funktionen auf usw. Ich fragte, ob er nicht mittlerweile aus dem Alter raus sei.
Da war er gleich ein bisschen eingeschnappt und meinte, er spiele ja nicht damit...
Und dann sagte er etwas, worüber ich so lachen musste, er sagte: "Naja, wenn der Markus vorbei kommt und ich ihm meine Raumschiffe zeigen möchte..."
Als ich lachte, war er wieder eingeschnappt, erst recht als ich ihn darauf hin wies, dass dieser Satz besser zu einem 8-jährigem Kind gepasst hätte.
Als wir zwei Tage später irgendwie auf unsere erste eigene Wohnung (die noch lange nicht in Sicht ist) kamen, meinte er, dass er in "seinem Zimmer"(wir wollen so eine Art WG machen, jeder sein Zimmer mit TV und Computer, damit sich jeder mal zurückziehen kann) seine Star-Wars-Sammlungen in einer Glasvitrine aufbauen möchte.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage/Problem:
Also ich finde, dass das dann ein Kinderzimmer wird und damit habe ich irgendwie ein Problem. Ich finde, er sollte langsam mal erwachsen werden und nicht sein "Spielzeug" dann mit in die Wohnung nehmen, er ist immerhin fast 30!

Ich meine, ich liebte meine Barbies auch, aber die liegen gut auf dem Dachboden und ich drücke auch nicht irgendwo rum, um die tollen Effekte zu bewundern (beispielsweise bei meinem Barbiehund, der konnte laufen und bellen, wahnsinn!), aus dem Alter bin ich (22) einfach raus...
Also, was haltet ihr davon, findet ihr das ok, wie er sich das vorstellt - bin ich einfach nur intolerant oder wie oder was?
Oder hättet ihr damit auch ein Problem???

Würde mich total über Antworten freuen, interessiert mich wirklich brennend!!!

Mehr lesen

16. September 2008 um 23:14

Männer
sind Jäger. Sie erlegen Beute(in dem Fall ein Raumschiff von Starwars) und sie prahlen damit in ihrer Gruppe(in dem Fall der Markus) versuch nicht dich zwischen seine sammlung und ihn zu stellen das schwächt die beziehung. Lass ihm seinen Spleen und wenn er ein eigenes zimmer für seinen Kram hat um so besser, stell dir mal vor der will das zeug im wohnzimmer aufstellen!! Und vielleicht fängst du in 22 jahre an Puppen zu sammeln oder sowas

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 23:19

....
Für mich wäre es ok, wenn er eine kleine Sammlung hat. Aber wenn er die gesammte Wohnung vollstellen würde und es wäre chaotisch dadurch, dann hätte ich was dagegen.

Mein Bruder ist 38 und hat 8 Vitrinen mit Schleichtieren drin. Außerdem sammelt er alles von Playmobil und Schlümpfen. Mein Bruder hat dafür im Keller sein eigenen Raum. Vorher war sein Schlafzimemr damit vollgestellt.

Und ich selbst habe ne Vorliebe für die Puppen von der Muppet Show und manche stehen davon auch bei mir in der Wohnung.

Ich finde da hat wohl jeder seinen kleinen Spleen. Alles ok, solange es nicht zu sehr ausartet!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2008 um 23:36

Hallo freundin85,
ich find das vollkommen ok. Er ist erwachsen und kann in seinem Zimmer machen was er will. Für ihn sind die Sachen wichtig und schaden tut es keinem.

Hät ich genug Geld, Zeit und Raum würd ich mir noch heute eine Eisenbahn mit allen Schikanen hinbauen, und die braucht mehr Platz. Und wo wir gerade beim Platz den eine Hobby braucht sind,es gibt bestimmt auch Menschen die beim Anblick meiner Bücher die Hände über den Kopf schlagen würden.

Ein zu Hause, ist ein zu Hause und den Raum den der Einzelne dort hat ist eben sein ganz persönliches zu Hause. Ich finds gut wenn eine Wohnung den Bewohner als Individuum darstellt und nicht als angepassten Mitläufer.

Irgendwo muss man ja einfach man selbst sein dürfen und sein Hobby schadet dir doch nicht.
LG.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 0:02

Das gibst nicht wie bei meinen Ex..Star Wars süchtig
Das ganze Wohnzimmer ist vollgestellt, ich bekam bald eine Krise.
Alle Vitrinen voll, das sind regelrechte Staubfänger die kleinen Figürchen.

Mein ExFreund ist gar schon 35...wollte aus lauter Verzweiflung anfangen Barbies zu sammeln, damit ich seine Todesstern etc. verdräng.

Er rennt zu Auktionen, auf den Flohmarkt, ständig karrt er neue Figuren an. Ich flippte langsam aus.

Unser Wohnzimmer glich einer Kultstätte, sogar ein lebengrosser Darth Vader steht in der Ecke.

Ach, ich kann Dich verstehen, irgendwo hört sich die Toleranz gewaltätig auf.

Ich zog letztendlich aus
Nicht nur wegen des Sammlerwahns
Seitdem hat sich die Menge an SW-Objekten in seiner Wohnung verdoppelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 9:06

Beim zusammenziehen
mussen Kompromisse eingehalten werden, sonst geht das eben nicht.

Ich habe erst alleine gewohnt, in einer 2-Raumwohnung. Mein Freund zog dann später mit seinem Kram bei mir ein. Ich hatte eine blumige und frische Wohnung - Mädchen eben.

Dann kam er: Totenköpfe, Figuren aus Filmen wie SAW, Texas Chaisaw Massacre, Ted Bundy und irgendwelche blutigen Messerstecherfiguren und riesige alte Germanen-Odin-Götterbilder. Erst landeten diese oben auf dem Schrank, dann später habe ich aber erkannt, dass es nun mal nicht geht, ohne dass er auch sein Kram irgendwo unterstellt. Er war traurig, lies es aber mir zu liebe zu. So ist er eben.

Er war eine Zeit auf Montage und da hab ich es einfach getan: alle Figuren hab ich "dekorativ" in der Wohnung verteilt, die Bilder aufgehangen und als er wieder nach Hause kam, war er glücklich darüber.

Was ich damit sagen will - beide Charaktere müssen Platz im neuen Heim finden, sonst gibts Krach, weil die Persönlichkeit des Einzelnen sich nicht entfalten kann.

Und bei dir ist es ja so, dass ihr getrennte Zimmer wollt, also versteh ich dein problem nicht. Denn er kann die Tür zu machen und sein Reich ist verschlossen. Es sieht nur der das, der es sehen will...

Denk mal drüber nach, lieben Gruß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 9:23

....
.. ich kann eigentlich nicht sehr viel zu deinem Beitrag schreiben, nur soviel:

Ich finde es unerhört, wenn sich jemand über ein Hobby oder eine Vorliebe lustig macht. Egal wer es ist, am schlimmsten natürlich, wenn es der eigene Partner ist.

Ich sammle Einhörner - kindisch? Warum? Weil ich sie mag?

Es ist irgendwie anmassend, zu urteilen, was ein Mann für Interessen haben darf und welche nicht.

So wie es sich anhört, bist du eben noch NICHT aus dem Alter raus, wo man andere auslacht und die eigenen Werte über alle anderen stellt. Du musst wohl noch viel lernen.

Lass ihm doch einfach seine Freude.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 11:03

...
ja, wenn ihr das so schreibt, dann klingt das schon blöd von mir...
aber ich muss trotzdem noch etwas los werden, zu dem was gina gesagt hat:
er ist leider nicht nur in dieser lebenslage "kindisch", ich habe auch das gefühl, dass er sonst einfach nicht erwachsen werden will oder sich irgendwie weiter entwickeln will.

zum beispiels will er nicht von daheim ausziehen. er wohnt im haus seiner eltern (die sind zwar gestorben, aber das ist nebensächlich, wenn sie noch leben würden, da wäre er in 20 Jahren noch in dem Haus) und wird allerfrühestens dort ausziehen, wenn er es nicht mehr halten kann und das wird erst sein, wenn sein 24-jähriger Bruder auszieht.
Er war früher sehr unselbständig, konnte nicht kochen und wusste nichts über steuererklärungen, waschmaschienen, er wusste nicht mal, was brutto/netto ist!!!!
Vielleicht stört mich ja das Sammeln gar nicht so, sondern ist eben nur ein kleiner Teil vom "Gesamtpaket", was mich stört...

Was mich aber stört, ist, dass er es nicht nur sammelt, er spielt doch auch damit herum!
Er sagt zwar immer, er spielt nicht, aber wozu braucht er dann ein Raumschiff mit, was-weiß-ich wievielen Funktionen? DAS ist für mich definitiv spielen...so etwas ist nicht zum anschauen...

Ich habe ihn nicht ausgelacht,ich dachte, er meinte das als Witz, ich hab zuerst selbst nicht ganz verstanden, warum er eingeschnappt ist. Der Satz klang halt nun mal wie aus einem Kindermund.

naja...ihr müsst mich ja trotzdem nicht gleich so runtermachen, wenn ihr ihn kennen würdet, würdet ihr mich vielleicht besser verstehen... ich lach normal niemanden aus! und ich akzeptiert allen möglichen scheiß bei ihm, ich war sogar bei basketballspielen mit, obwohl mich das absolut nicht interessiert und ich bin mit ihm in kinofilme gegangen, die ich absolut nicht ansprechend fand, für mich geht er zwar mit zum karaoke -dafür ist er den ganzen abend schlecht gelaunt und miesepetrig und versaut mir den abend. in kinofilme, die ich gerne gesehen hätte, geht er auch nicht mit...
also soo intolertant bin ich ja dann wohl nicht.
sorry, dass ich so agressiv hier schreibe, aber irgendwie muss ich mich ja verteidigen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 11:12
In Antwort auf freundin85

...
ja, wenn ihr das so schreibt, dann klingt das schon blöd von mir...
aber ich muss trotzdem noch etwas los werden, zu dem was gina gesagt hat:
er ist leider nicht nur in dieser lebenslage "kindisch", ich habe auch das gefühl, dass er sonst einfach nicht erwachsen werden will oder sich irgendwie weiter entwickeln will.

zum beispiels will er nicht von daheim ausziehen. er wohnt im haus seiner eltern (die sind zwar gestorben, aber das ist nebensächlich, wenn sie noch leben würden, da wäre er in 20 Jahren noch in dem Haus) und wird allerfrühestens dort ausziehen, wenn er es nicht mehr halten kann und das wird erst sein, wenn sein 24-jähriger Bruder auszieht.
Er war früher sehr unselbständig, konnte nicht kochen und wusste nichts über steuererklärungen, waschmaschienen, er wusste nicht mal, was brutto/netto ist!!!!
Vielleicht stört mich ja das Sammeln gar nicht so, sondern ist eben nur ein kleiner Teil vom "Gesamtpaket", was mich stört...

Was mich aber stört, ist, dass er es nicht nur sammelt, er spielt doch auch damit herum!
Er sagt zwar immer, er spielt nicht, aber wozu braucht er dann ein Raumschiff mit, was-weiß-ich wievielen Funktionen? DAS ist für mich definitiv spielen...so etwas ist nicht zum anschauen...

Ich habe ihn nicht ausgelacht,ich dachte, er meinte das als Witz, ich hab zuerst selbst nicht ganz verstanden, warum er eingeschnappt ist. Der Satz klang halt nun mal wie aus einem Kindermund.

naja...ihr müsst mich ja trotzdem nicht gleich so runtermachen, wenn ihr ihn kennen würdet, würdet ihr mich vielleicht besser verstehen... ich lach normal niemanden aus! und ich akzeptiert allen möglichen scheiß bei ihm, ich war sogar bei basketballspielen mit, obwohl mich das absolut nicht interessiert und ich bin mit ihm in kinofilme gegangen, die ich absolut nicht ansprechend fand, für mich geht er zwar mit zum karaoke -dafür ist er den ganzen abend schlecht gelaunt und miesepetrig und versaut mir den abend. in kinofilme, die ich gerne gesehen hätte, geht er auch nicht mit...
also soo intolertant bin ich ja dann wohl nicht.
sorry, dass ich so agressiv hier schreibe, aber irgendwie muss ich mich ja verteidigen!

Haha...
.. sorry aber wenn du dein freund öffentlich so runtermachen musst, dann bist du wohl in der falschen beziehung... offenbar ist er nicht so wie du dir das wünscht.

du schreibst nirgends was gut an ihm ist, was du an ihm liebst, und welche kompromisse DU auch schon für ihn eingegangen bist..

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 14:02

Lass ihn doch!!!
Also ich kann deinen Freund verstehen...
Star Wars ist halt Kult und das Raumschiff auch.
Wenn er eh schon alles davon hat, dann ist es doch selbstverständlich seine Sammlung immer zu erweitern und sie in eine Vetrine zu stellen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 14:30

...
Ich "dulde" ein Original-Laserschwert von Star Wars im Wohnzimmer
Meiner ist noch älter als deiner.

Aber du wirst es nicht glauben, wie toll das Männer finden und wie sie das bewundern können, während Frauen mich eher bedauern... Ja, ich bedaure mich auch Andererseits muss er auch ganz viel Deko-Wut aushalten- ich persönlich finde ja, ich dekoriere geschmackvoll, aber da gehen die Geschmäcker ja auch auseinander.

Irgendwann fällts einem gar nicht mehr auf! Also abwarten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 14:50

Bekennendes Kind
Wenn deine Barbies auf dem Dachboden ein so trauriges Leben in der Mottenkiste fristen, scheinst du sie ja doch nicht so zu lieben, wie du schreibt
Wenn du mit 22 sooo "erwachsen" bist, dann hast du viel in dir verloren.
Ich sammle mit fast 30 Bionicles. Na und?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 15:34

Ich finde da nichts schlimm dran...
... klar, vielleicht siehts etwas witzig aus oder so aber solange es ihm Spass macht und niemandem schadet ( er hat ja nur vor es in seinem Zimmer aufzustellen ) finde ich das in Ordnung. Viele Männer sammeln oder basteln gerne. Mein Freund spielt gern Playstation oder ähnliches, finde da echt nichts schlimmes dran. Also drück ein Auge zu und gönn ihm seinen Spass!)
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 18:53

...
Erstmal danke, Gina, finde deine Beiträge sehr hilfreich!
Also am Anfang ist er noch gerne mit zum Karaoke gegangen, hat sogar selber gesungen (und er singt richtig gut), aber irgendwann hat es angefangen ihn zu langeweilen.
Als das das zweite Mal vorkam, meinte ich, das nächste Mal solle er lieber nicht mitkommen. Aber als es dann wieder so weit war, wollte er UNBEDINGT mit.
Mittlerweile weiß ich auch, wieso - er hat Angst gehabt, dass mich andere anbaggern...
Ich bin außerdem gerne mit zu den Basketballspielen gegangen, nicht nur seinetwegen, ich fands schon spannend.

Mein Freund ist 29 und sein Bruder ist 24. Der Vater ist im November letzten Jahres und die Mutter im April diesen Jahres gestorben.
Kein Thema, das ist furchtbar innerhalb von so einem kurzen Zeitraum beide Elternteile zu verlieren. Aber er hat schon vorher nichts von Ausziehen gehalten, es klang eher so, als wollte er dort so lange wohnen,wie es nur möglich ist - angeblich um Geld zu sparen, was aber nicht stimmt (hat er mir mittlerweile gesagt).
Die Eltern waren einfach zu alt, um ihm einige Dinge beizubringen, sie sind solche von der Sorte gewesen "Allen helfen" - aber im Prinzip waren sie damit total überfordert!

Zweifel an seinen Gefühlen hab ich absolut nicht, ich weiß, dass ich ihm mehr bedeute als alles andere, das lässt er mich schon jeden Tag spüren! Aber unverstanden fühle ich mich in letzter Zeit tatsächlich andauernd...
Er will immer über alles reden, was ja meistens auch wirklich super ist, aber manche Dinge kann man halt auch durch Reden nicht ganz aus der Welt schaffen...
Sag mal, bist du Psychologin? *g*

@unicorn: ich wollte ihn mit diesem beitrag nicht runtermachen, es tut mir leid, wenn das so rüberkommt.
ich liebe ihn,egal, was passiert! und ich denke, hier gibt es viele, die einen beitrag dazu schreiben, in dem es um ein oder mehrere Probleme(e) in ihrer Beziehung geht, das heißt aber nicht, dass der Partner nicht das ist, was man sich wünscht und ich fühle mich da von dir ein bisschen ungerecht behandelt. Kann ja sein, dass der Beitrag ein bisschen falsch rüberkam.
Ich könnte dir tausend Sachen nennen, die ich an ihm liebe, aber das war ja nicht das thema, hätte ja gar nicht zum Beitrag gepasst!!!
Und Beispiele für Kompromisse, die ich für ihn eingehe,hab ich ja bereits gegeben.
Ganz so eklig bin ich dann doch nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 18:53

Ein Bekannter von mir sammelt Überraschungseier
na jeder wie er will. Mein Ding ist das nicht, obwohl Vollfiguren nach geraumer Zeit eine Wertsteigerung erfahren dürfen.
Aber das ist auch nicht immer der Fall

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 21:05

...
naja, er hat mir nicht genau gesagt, warum er nicht ausziehen will...nur soviel:
ich meinte zu ihm, dass es gar nicht darum ging, dass er geld sparen will. sondern, dass er einfach nicht ausziehen will. da sagte er dann eben, dass das stimmt. aber ein genauer grund -weil er nicht will- ist das ja nun auch nicht...

Du hast schon recht, ich habe Angst, dass es irgendwann so abläuft, dass ich mit unseren drei Kindern alleine wohnen und Papi jeden 2. tag im Haus seiner Eltern besuchen, genau davor hab ich Angst.
Ich wünsche mir so sehr, mit ihm zusammen zu ziehen und er sträubt sich so sehr dagegen, dass ich mir manchmal denke, er will nie mit mir zusammen ziehen. ich weiß, dass es nicht an mir liegt, er verbringt gerne zeit mit mir, nur, womit er nicht zurecht kommt, sind veränderungen. das war von anfang an so, ich musste ihm für alles zeit lassen - bis wir zusammen waren, bis wir miteinander schliefen (und ich dachte immer, alle männer könnens nicht abwarten...)usw...
aber irgendwann muss man doch mal anfangen, zu akzeptieren, dass sich im leben vieles verändern kann und wird. er schiebt alles raus, so lange es nur möglich ist und genau darum, befürchte ich, dass wir - wenn ich es schaffen sollte, zu akzeptieren - in getrennten wohnungen leben die nächsten 10 Jahre oder so. Er sgat immer, das wäre quatsch, wenn ich mit so was komme, aber ich finde das nicht ganz so unrealistisch, ich kenne ihn immerhin seit fast 2 Jahren...
Eigentlich vertrauen wir uns, wir können weggehen, mit wem wir wollen, wir beide sind uns ganz sicher, dass keiner den anderen betrügt. ich weiß auch nicht, was das sollte, vielleicht hat er einfach nur zu viel und zu laut gedacht ;o)
naja ich denk, wir können das schon irgendwie lösen, bis jetzt haben wir alles geschafft...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2008 um 21:18
In Antwort auf moses_12100173

Bekennendes Kind
Wenn deine Barbies auf dem Dachboden ein so trauriges Leben in der Mottenkiste fristen, scheinst du sie ja doch nicht so zu lieben, wie du schreibt
Wenn du mit 22 sooo "erwachsen" bist, dann hast du viel in dir verloren.
Ich sammle mit fast 30 Bionicles. Na und?

??
Was sind "Bionicles"??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
"Nett" und "süß"
Von: freundin85
neu
23. Juli 2018 um 9:58
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen