Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinderwunsch, zwei Meinungen

Kinderwunsch, zwei Meinungen

4. April 2016 um 12:43

Hallo liebe Gemeinde
Ich habe ein kleines Problem, dass sich aber mittelfristig zu einem grossen Entwickeln könnte. Meine Partnerin hat mir gestern gesagt, dass sie sich unbedingt noch ein Kind wünscht. Für mich ist die Familienplanung aber abgeschlossen. Bin auch jetzt über 40 Jahre und ich bin ehrlich. Ich habe auch keine Lust mehr, mit einem Kind nächtelang in der Wohnung herumzulaufen oder Windeln zu wechseln. Dieses Kapitel habe ich hinter mir. Versteht mich nicht falsch, meine Kinder sind das grösste für mich, aber jetzt möchte ich auch wieder mal was von meiner Partnerin haben, mit ihr alleine was unternehmen oder mal ein Wochenende nur mit ihr wegfahren.

Muss ich jetzt jedes mal Angst haben, dass sie die Pille "vergisst". Ich weiss, sobald sie schwanger ist, kommt eine Abtreibung nicht in Frage. Kondome oder Unterbindung wäre sicher ein Vertrauensverlust ihrerseits.

Ich weiss echt nicht wo mir der Kopf steht.

Mehr lesen

4. April 2016 um 13:06

Ich denke,
du kennst deine Partnerin am besten um zu beurteilen, ob du ihr so ein Verhalten zutraust oder nicht.
Hast du ihr deine Ansicht geschildert? Wie hat sie darauf reagiert? Das ist ja mitunter auch ein Hinweis....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2016 um 13:23

An alle
Ich habe es ihr gesagt, dass für mich die Familienplanung mit unseren gemeinsamen Kindern abgeschlossen ist. Natürlich war sie wenig begeistert. Deshalb hoffe ich jetzt, dass sie sich nicht zu etwas hinreissen lässt. Den natürlich möchte ich meine Partnerin nicht verlieren. Im Gegenteil, ich möchte mehr Zeit zusammen mit ihr verbringen. Aber Kinder kommen für mich nicht mehr in Frage. Wie gesagt, das Problem könnte mittelfristig sehr gross werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2016 um 14:01

Das Beispiel ist blöd.
Den das geht in beide Richtungen. Es könnte auch zu einer unglücklichen Beziehung werden wen doch noch ein kind kommt. Dan ist der Vater unglücklich und die Beziehung kann so auch in die Hose gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2016 um 14:10

Danke an alle, die sich an der Diskussion beteiligen
Nehme auch gerne Kritik entgegen. Wie gesagt, das Thema ist für mich definitiv durch. Ich habe keine Lust mehr auf schlaflose Nächte. Dazu kommt ja auch, dass so ein Kind (zumindest bei uns in der Schweiz) eine sehr teure Angelegenheit ist. Eine Unterbindung wäre für mich das Beste und wäre auch sofort bereit dies zu machen. Aber ohne sie zu informieren, würde ich das natürlich auch nicht machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2016 um 19:38

Wenn man mal
Ins KiWu forum guckt verstehe ich die Angst eines Mannes da nur zu gut. Es wird erstaunlich oft toleriert einfach nachzuhelfen. Argumentiert wird so asoziales verhalten dann gerne mit "wenn er nicht wollte hätte er ja selber verhüten können".
Als Mann sollte man da unbedingt selber drauf achten, verheiratet oder nicht. Und das sage ich als Frau. .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. April 2016 um 8:24

Da wäre er nicht der erste gehörnte
Also warum es darauf ankommen lassen.

Aber du vertrittst ja allgemein den kinderwunsch der Frauen mit absoluter Aggression, da scheint alles außer deiner Meinung Wurst zu sein. Evtl bisr du ja sogar eine dieser damen denen plötzlixh ein fehler passiert.....
Nimm es also nicht persönlich wenn ich auf dich nicht weiter mit voller Ernsthaftigkeit eingehe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen