Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinderwunsch

Kinderwunsch

26. Juli 2007 um 23:06

Hola,
bin mit meinem Freund 2 1/2 jahren zusammen und glücklich.Über Kinder und Familie/Heirat haben wir nie gesprochen;ich kann mir aber durchaus vorstellen irgendwann Kinder zu haben und zu heiraten,,,, auch wenn erst in einigen Jahren.mein Problem ist, daß ich befürchte daß mein Freund nie Kinder haben möchte, geschweige denn Heiraten,da er Über Kinder eher genervt spricht( hat sich aber noch nie konkret dazu geäußert).was soll ich machen?Soll ich Ihn darauf direkt ansprechen?Möchte Ihn nicht vergraulen,Angst machen?Aber andererseits kann ich mir nicht vorstellen mit einem Mann zusammenzusein, der nie mit dem Gedanken spielt Kinder zu haben.
Wäre für jeden rat dankbar...

Gruß

Margarita

Mehr lesen

26. Juli 2007 um 23:22

Hallo Margarita
Es ist mir ein bisschen schwer nachvollziehbar, dass ihr in einer so langen Beziehung dieses zentrale Thema bisher ausgespart habt - aber nun denn. Ich rate schnellstmöglich mit deinem Freund das Gespräch zu suchen. Sage ihm, dass du dir mit ihm später Kinder wünschst (wenn dem so ist) und du dir auch vorstellen kannst, ihn zu heiraten (dito). Darauf muss er reagieren. Mach dich aber innerlich stark - auch eine Enttäuschung ist möglich.

Alles Liebe,
die Seelentaucherin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2007 um 23:31

Mmhmm...
also nach 2,5 Jahren dürften man jemanden durch so eine Frage nicht mehr vergraulen können. Ich weiß natürlich nicht, wie alt ihr seid und ob das Thema schon in näherer Zukunft relevant sein könnte. Auf jeden Fall solltest du das Gespräch mit ihm suchen. Das ist eigentlich der einzige Rat, den man dir geben kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 9:12
In Antwort auf ashley_12938824

Hallo Margarita
Es ist mir ein bisschen schwer nachvollziehbar, dass ihr in einer so langen Beziehung dieses zentrale Thema bisher ausgespart habt - aber nun denn. Ich rate schnellstmöglich mit deinem Freund das Gespräch zu suchen. Sage ihm, dass du dir mit ihm später Kinder wünschst (wenn dem so ist) und du dir auch vorstellen kannst, ihn zu heiraten (dito). Darauf muss er reagieren. Mach dich aber innerlich stark - auch eine Enttäuschung ist möglich.

Alles Liebe,
die Seelentaucherin

Thanx,
thanx für eure Antworten... ich denke auch ,das mich eine Entäuschung erwartet.Aber lieber so, als sich was vorzumachen.Womöglich wird er sagen, er könne sich zum jetzigen Zeitpunkt es sich noch nicht vorstellen... Auch dies, denke ich, klingt nach Ausrede?!
Grüßchen
Margarita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 10:31

Hi
Habt ihr noch nie darüber gesprochen???? Wirklich gar nicht???
Wenn nein dann solltest du das mal tun wenn dir das wichtig ist.
Aber überrumple ihn nicht.

Immer langsam angehen


Liebe Grüße

G-Se

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 13:41

Lies Dir mal den thread von Zweitfrau durch...
"Probleme mit den Kindern meines Mannes"...

Willst Du immer noch welche?

Belustigt,
zinderella

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 13:42

Hallo
darüber reden, denke ich, ist wohl das wichtigste, sollte er dem thema ausweichen würde ich ihn erstmal gar nicht direkt darauf ansprechen, sondern ihm sagen, dass du deinen körper mal eine ruhepause gönnen möchtest und ( sofern du mit der pille verhütest ), diese erstmal absetzt, darauf muss er jetzt auf jeden fall reagieren, vielleicht sagt er gar nichts, dann hat er auch einen verborgenen kinderwunsch, möglich ist auch, dass er zugibt im moment noch nicht bereit zu sein, dann besteht zumindest noch hoffnung, wenn er aber aus allen wolken fällt, dann möchte er wirklich keinen nachwuchs und du solltest dir dann reiflich überlegen, ob du dir eine zukunft ohne kinder wirklich vorstellen kannst!

Das mit dem absetzen der pille ist natürlich nur die schockvariante, wenn er nicht mit sich reden lässt!

Ich wünsche dir viel glück,

lg silke mit natascha, natalie und angelina


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2007 um 21:37
In Antwort auf zinderella30

Lies Dir mal den thread von Zweitfrau durch...
"Probleme mit den Kindern meines Mannes"...

Willst Du immer noch welche?

Belustigt,
zinderella

Thanx,
thanx für die Ratschläge..
Ich denke auch, daß ich mit Ihm reden werde... Aber wie führe ich ein Gespräch an ohne ihn zu überrumpeln...?
Wie mache es taktisch klug?Und was wenn er wirklich dagegen ist,soll ich ihn dann verlassen?
Margarita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 13:18

...in die Zukunft sehen
Männer reagieren manchmal komisch auf direkte Fragen nach Kindern oder heiraten. Wenn er nicht darüber spricht, muss es ja nicht heißen, dass er das nicht möchte. Vielleicht hat er die gleichen Fragen für sich gestellt und weiß nicht, wie du darauf reagierst. Frage ihn doch, wo er euch in 5 Jahren sieht, wie eurer Leben dann aussieht, wo ihr wohnt, wie ihr eure Zeit verbringt....Mit einer entsprechenden Gegenfrage musst du aber schon rechnen...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2007 um 13:30

Bloß nicht!
Ich würde mal aus heiterem Himmel Schluss machen! Und dann mal schauen, was er dann so von sich gibt......!


Frag ihn bloß nicht- das hassen Männer- es ist ein absolut rotes Tuch! Das wollen die nicht!

Die denken: Gefängnis und rennen weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2007 um 16:15
In Antwort auf 007bondgirl

Bloß nicht!
Ich würde mal aus heiterem Himmel Schluss machen! Und dann mal schauen, was er dann so von sich gibt......!


Frag ihn bloß nicht- das hassen Männer- es ist ein absolut rotes Tuch! Das wollen die nicht!

Die denken: Gefängnis und rennen weg!

Hmmmm
Das dachta ich mir eigentlivh auch schon.... aber wie dann? Er "meckert " immer über Kinder, über "schlecht " erzogene Kinder... anders gefragt, gibts denn nicht einen Weg ihn zu Überzeugen?
Liebe Grüße
Margarita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2007 um 16:17
In Antwort auf nighthawk65

...in die Zukunft sehen
Männer reagieren manchmal komisch auf direkte Fragen nach Kindern oder heiraten. Wenn er nicht darüber spricht, muss es ja nicht heißen, dass er das nicht möchte. Vielleicht hat er die gleichen Fragen für sich gestellt und weiß nicht, wie du darauf reagierst. Frage ihn doch, wo er euch in 5 Jahren sieht, wie eurer Leben dann aussieht, wo ihr wohnt, wie ihr eure Zeit verbringt....Mit einer entsprechenden Gegenfrage musst du aber schon rechnen...
LG

Mmmmh..
Ich glaube das er sich ganz gut das Leben so vorstellt ohne Kinder und ehe... aber das ist für mich unvorstellbar... Ich hab Angst das ich mit dem Fragen ihn nur noch total verschrecke..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2007 um 17:06

Aus der Sicht eines Mannes
Also, ich geb auch mal meinen Senf dazu:
Erstmal muss ich sagen, dass ich überrascht bin, dass ihr in den 2,5 Jahren noch nie über das Thema gesprochen habt. Naja, aber wenn es dir so wichtig ist, dann würde ich das Thema schon mal ansprechen: die Variante "Wo siehst du uns in 5 Jahren o.ä." gefällt mir ganz gut.
Schonmal dran gedacht, dass er absichtlich dauernd über Kinder meckert und sich aufregt, um mal die Lage bei dir zu checken? Vielleicht erhofft er sich, dass du darauf anspringst und wartet nur darauf, dass du deine Meinung sagst... wahrscheinlich kann er sich schon denken, dass du dir Kinder wünschst.

Trau dich und halt uns auf dem Laufenden

LG Tim

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2007 um 17:48

Noch ein Gedanke...
Dass er nicht gut mit fremden Kindern kann, heißt nicht zwangsläufig, dass er keine eigenen will. Das sind zwei Paar Schuhe. Fragen ist da besser als vermuten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 9:29
In Antwort auf munro_12900344

Aus der Sicht eines Mannes
Also, ich geb auch mal meinen Senf dazu:
Erstmal muss ich sagen, dass ich überrascht bin, dass ihr in den 2,5 Jahren noch nie über das Thema gesprochen habt. Naja, aber wenn es dir so wichtig ist, dann würde ich das Thema schon mal ansprechen: die Variante "Wo siehst du uns in 5 Jahren o.ä." gefällt mir ganz gut.
Schonmal dran gedacht, dass er absichtlich dauernd über Kinder meckert und sich aufregt, um mal die Lage bei dir zu checken? Vielleicht erhofft er sich, dass du darauf anspringst und wartet nur darauf, dass du deine Meinung sagst... wahrscheinlich kann er sich schon denken, dass du dir Kinder wünschst.

Trau dich und halt uns auf dem Laufenden

LG Tim

Hi,
ich befürchte,daß er indem er ab und zu über Kinder abzieht mir auch klar zu verstehen geben will, daß ich nichts von ihm zu erwarten habe. wie könnte man denn noch sensibel auf das Thema einsteigen?Will ihn nicht verlieren oder abschrecken?Denke nämlich, daß nach dem 'Thema' er sich zurückziehen wird bzw. sich entfremdet von mir...
Lieben gruß
Margarita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 14:59

Nicht alles kaputt machen!
Hallo,

ich frage mich schon die ganze Zeit wie alt ihr beiden eigentlich seid?

Wenn ihr beiden noch sehr jung seid, verstehe ich von Deiner Seite die Panik nicht! Männer haben mit Anfang 20 selten einen Kinderwunsch und 2 1/2 sind in dem Alter kein Grund gleich zu heiraten und an die Anzahl der Kinder zu denken.

Bist Du schon über 30 und hast Torschlußpanik?

Also, nur weil Dein Freund über fremde Kinder meckert, ist er noch lange nicht dagegen selber welche zu haben. Wahrscheinlich hat er im Moment keinen Kinderwunsch und mal ganz ehrlich....
jeder meckert über Kinder, Lärm und die Erziehung von fremden Kindern, wenn man noch keine eigenen Kinder hat. Jeder gehört einer anderen Gruppe an. Junges Pärchen, verheiratetes Paar oder Familie. Auch gute Väter erkennt man nicht vor der Geburt...

Hast Du schon mal herum gefragt, wie viele Leute geheiratet haben...nach Plan...und dann ungewollt kinderlos bleiben. Wie viele Frauen wollen keine Familie und werden ungewollt schwanger und heiraten nur wegen des Kindes!

Rede mit Deinem Freund. Natürlich keine extrem ernsthafte und gezwungene Diskussion. Kein "ich will" , "ich muss haben", "es soll".
Trotzdem solltest Du nicht schweigen, sein Verhalten beobachten und auswerten und damit vielleicht falsche Schlüsse ziehen.

Wie sagt man so schön:"es kommt Erstens anders und Zweitens, wie man denkt!" Plan nicht Deine Zukunft so engstirnig, wenn Du im Jetzt und Hier eine gute Beziehung hast!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 18:59

???
Es muß doch möglich sein in einer gesunden Beziehung über so ein Thema offen zu sprechen ohne daß einer gleich abhaut. Was wäre das denn für eine Partnerschaft? LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 19:03

Wenn
man wüßte, wie alt ihr beide seid könnte man auch etwas mehr dazu sagen. Ich denke es ist ein Riesenunterschied ob dein Freund 20 ist und diese Einstellung hat oder ob er 30 ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 19:10

Kinder sind doch was FURCHTBARES!!!
NEVER EVER!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 19:14
In Antwort auf claus_12764211

Kinder sind doch was FURCHTBARES!!!
NEVER EVER!!!!!

Hmmm
schade, dass deine Mutter vor vielen Jahren diese Einstellung leider nicht hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2007 um 19:26
In Antwort auf molinari5

Hmmm
schade, dass deine Mutter vor vielen Jahren diese Einstellung leider nicht hatte.

GENAU ERKANNT!
Wirst wohl langsam klüger, was? Naja, nen blindes Huhn findet auch mal nen Korn.

So und nun geh in Dich wegen Deiner Nutzlosigkeit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2007 um 15:36
In Antwort auf zaida_12165072

Hi
Habt ihr noch nie darüber gesprochen???? Wirklich gar nicht???
Wenn nein dann solltest du das mal tun wenn dir das wichtig ist.
Aber überrumple ihn nicht.

Immer langsam angehen


Liebe Grüße

G-Se

Aber wie???
Aber wie gehe ich das an? Vor allem wird er denken, daß ich in unmittelbarer Zukunft Kinder haben möchte und nicht einfach nur generell frage...

Grüßchen

Margarita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. August 2007 um 16:06
In Antwort auf claus_12764211

Kinder sind doch was FURCHTBARES!!!
NEVER EVER!!!!!

Wenn es so ist, trenn Dich...
Ich als Mann würde schnell und geräuschvoll die Tür hinter einer Frau schliessen, die mich mit einem "Kinderwunsch" oder neudeutsch KIWU belästigt.

Kinder sind eine nicht hinnehmbare Beeinträchtigung der persönlichen Freiheit, schlecht erzogene sind noch dazu widerwärtig. Ich würde die Frau verabscheuen, die mich zu solch einer Erniedrigung meines Lebensgefühls zwingen wollte - womöglich wegen ihrer Hormone...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club