Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinderwunsch da, aber noch nicht jetzt, Beziehung deswegen auf der Kippe

Kinderwunsch da, aber noch nicht jetzt, Beziehung deswegen auf der Kippe

25. Juni 2012 um 10:43

Ich verstehe meine Freundin einfach nicht mehr.
(3,5Jahre zusammen, Sie 28, ich 30)
Ich glaube, wir befinden uns in eine Zwickmühle, aus der wir uns nicht mehr selbst befreien können.
Meine Freundin hat mich gefragt, ob wir es mit dem Nachwuchs versuchen wollen.
Ich habe daraufhin gesagt, dass ich es zum jetzigen Zeitpunkt nicht möchte.

Grundsätzlich sei gesagt, dass ich einen Kinderwunsch habe, was ich Ihr auch ständig sage.

Sie fragte mich dann nach konkreten Gründen.
Ein konkreter Grund ist das immer wieder auftretende Problem, dass wir keine richtige Streitkultur haben.
Es kann doch nicht sein, dass man wegen kleinen Problemen des Alltags tagelang nicht redet.

Ehlichgesagt bin ich glücklich mit Ihr und Sie mit mir.
(Zumindest bis zum Zeitpunkt als sie mich gefragt hat)
Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, gibt es nicht DEN konkreten Grund, ich bin einfach der Meinung, dass wir beide noch etwas reifen müssen um uns der Verantwortung eines Babys zu stellen.
Es geht mir auch nicht um Jahre sondern um Monate, wobei es unsinnig währe einen Stichtag zu setzen, so nach dem Motto: "Am 25.09.2012 sind wir reif"

Wir haben uns Ende letzen Jahres ein Haus gekauft und sind jetzt gerade erst so halbswegs fertig mit den Umbauarbeiten. Mein Alltag bestand darin spät Abends von der Arbeit zu kommen um dann am Haus zu werkeln.
Das hat mir sicherlich auch spaß gemacht, aber ich möchte jetzt auch endlich "ankommen". Einfach mal die Tage genießen, spazieren gehen, Tagesausflüge machen und unserer Beziehung die Chance geben sich zu entwickeln, was ja auch die letzen Jahre positiv geschah.

Nach meiner Erklärung, dass wir noch nicht so weit währen für ein Baby gab es keinen Tag, an den wir uns nicht entweder anschwiegen oder gestritten haben.
Ich gebe zu, dass ich mich in die Enge gerängt fühlte und sicherlich einiges auf den Tisch kam, was sich so anhörte wie ausreden, warum ich jetzt kein Kind wolle.

Sie zieht sich zurück, geht mir aus dem Weg, möchte nicht einmal mehr neben mir sitzen und es herrscht eisige Kälte zwischen uns.
Und langsam komme ich mir blöd vor, sie immer wieder zu bitten sich neben mich zu setzen, sie zu versuchen zu umarmen, Ihr meine Sicht der Dinge zu erklären oder zu versuchen wieder Alltag herzustellen.

Ich habe keine Ahnung was ich tun soll und bin mittlerweile verzweifelt.
Kann mir irgendjemand erklären, was da zwischen uns passiert???

Mehr lesen

25. Juni 2012 um 11:27

Wir streiten bzw. schweigen jetzt überigends schon seit einem Monat, ohne Lösung!

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 11:48

Deinen...
...Beitrag finde ich sehr sympathisch.
Und deine Gründe sehr plausibel und reif. Sie hören sich -meiner Meinung nach - ganz und gar nicht nach Ausrede an.

Verständlich, dass du nach der ganzen Schufterei am Haus euer eigenes Reich erstmal genießen möchtest. Ebenso verständlich, dass dir euer Streitverhalten Sorgen bereitet. Mir scheint, deiner Partnerin ist nicht klar, dass ein Baby das Leben seiner Eltern gehörig auf den Kopf stellt...da werden häufig die Fetzen fliegen und dann tagelang nicht miteinander zu reden, ist da eher kontraproduktiv, wenn es einen kleinen Menschen gibt, der BEIDE Eltern braucht.

Fakt ist: Beide Wünsche sind absolut legitim. Sie wird dich aber nicht zwingen können, nun schon Nachwuchs zu zeugen. Das wäre auch gegenüber dem Kind mehr als unfair.

ABER: Frau bekommt ein Kind ja nicht schon einen Tag, nachdem es gezeugt wurde. Dazwischen liegen ja einige Monate, in denen man an sich selbst und an der Bezjehung arbeiten kann. Meinst du denn nicht, dass eine Schwangerschaft euch in die richtige Richtung "schubsen" könnte? Nach dem Motto:"Nun MÜSSEN wir im Streit aufeinander zugehen und uns reifer benehmen"...und in dieser Zeit hättest du auch noch genug Gelegenheit, um euer Eigenheim zu genießen - zumal ja nicht mal gesagt ist, dass "es" sofort klappt.

Setzt euch ruhig zusammen. Führe ihr deine Gründe an, wie du sie hier geschrieben hast. Nur REDEN hilft!

Alles Gute euch!

Sie wird deinen Standpunkt akzeptieren müssen. Wäre sie 35, könnte ich ihr Drängen eher verstehen, aber mit 28?!
Zumal du konkrete Gründe für

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 11:52
In Antwort auf chefinnichtboss

Deinen...
...Beitrag finde ich sehr sympathisch.
Und deine Gründe sehr plausibel und reif. Sie hören sich -meiner Meinung nach - ganz und gar nicht nach Ausrede an.

Verständlich, dass du nach der ganzen Schufterei am Haus euer eigenes Reich erstmal genießen möchtest. Ebenso verständlich, dass dir euer Streitverhalten Sorgen bereitet. Mir scheint, deiner Partnerin ist nicht klar, dass ein Baby das Leben seiner Eltern gehörig auf den Kopf stellt...da werden häufig die Fetzen fliegen und dann tagelang nicht miteinander zu reden, ist da eher kontraproduktiv, wenn es einen kleinen Menschen gibt, der BEIDE Eltern braucht.

Fakt ist: Beide Wünsche sind absolut legitim. Sie wird dich aber nicht zwingen können, nun schon Nachwuchs zu zeugen. Das wäre auch gegenüber dem Kind mehr als unfair.

ABER: Frau bekommt ein Kind ja nicht schon einen Tag, nachdem es gezeugt wurde. Dazwischen liegen ja einige Monate, in denen man an sich selbst und an der Bezjehung arbeiten kann. Meinst du denn nicht, dass eine Schwangerschaft euch in die richtige Richtung "schubsen" könnte? Nach dem Motto:"Nun MÜSSEN wir im Streit aufeinander zugehen und uns reifer benehmen"...und in dieser Zeit hättest du auch noch genug Gelegenheit, um euer Eigenheim zu genießen - zumal ja nicht mal gesagt ist, dass "es" sofort klappt.

Setzt euch ruhig zusammen. Führe ihr deine Gründe an, wie du sie hier geschrieben hast. Nur REDEN hilft!

Alles Gute euch!

Sie wird deinen Standpunkt akzeptieren müssen. Wäre sie 35, könnte ich ihr Drängen eher verstehen, aber mit 28?!
Zumal du konkrete Gründe für


Wieso fehlt da die Hälfte unten????

Wollte schreiben: "Ist sie uneinsichtig, wird sie deinen Standpunkt akzeptieren müssen" und "Zumal du konkrete Gründe für dein Zögern nennst."

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 12:58

Was ist so schlimm dran...
...wenn es
sich nur um monate handelt, ihr zu sagen: komm, lass uns in 6 monaten nicht mehr verhüten.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 13:03

DANKE
@chefinnichtboss
Klar ist das Kind nicht sofort da, hat sie ja auch gesagt.
Das es bis zu 4Jahre dauern kann, sagte Sie.
Aber es geht doch um die Entscheidung: Ja, wir sind so weit.
Wenn wir beide so weit sind und eindeutig JA zu einem Kind sagen sind das doch ganz andere Voraussetzungen und mann kann sich "richtig" darauf freuen, planen usw.
Eine Garantie, dass wir beide glücklich mit einem Kind werden gibst es sicherlich nicht, aber die Warscheinlichkeit glücklich zu sein, wenn beide wollen ist doch größer!

@taittinger1
Ich bin an meiner Grenze angekommen und weiß nicht mehr weiter, da möchte ich wirklich alles Hören.
Ich stehe gerade am Rand des Wahnsinns und der einzige Grund für meine Geduld ist, dass die harten Woche ich ich jetzt hatte und die die bestimmt noch kommen werden doch nichts im Vergleich zu einem evtl. glücklichem Altwerden (mit Nachwuchs) miteinander ist.
Ich liebe Sie und versuche Sie zu verstehen, dass ist der einzige Grund, warum ich mich nicht schon längst getrennt habe.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 13:34

Unreifes verhalten/ vertrauen
hm, es ist schon sehr unreifes verhalten von ihr !
wenn ihr jetzt schon keine normale kommunikation zustande bringt, wie soll es dann ein paar jahre weiter aussehen?

du hast ihr gesagt dein kinderwunsch wär schon da, nur jetzt gerade nicht. vielleicht vertraut sie dir in dem punkt nicht, und überlegt ob das alles überhaupt noch sinn macht.
aber dann sollte sie auch konsequenzen ziehen.

warum will sie denn gerade jetzt ein kind?
ist sie vielleicht im job unzufrieden und will sich durch das kind da rausziehen ? schlechtes argument !

rede nochmal mit ihr. ohne vorwürfe. und sag ihr in ruhe das es so nicht weiter geht. das ihr jetzt entweder eine normale beziehung wieder herstellen müsst, oder konsequenzen folgen.
bin gespannt wie es weiter geht.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 13:35

@alterfritze01
Wir haben auch unsere "Rituale".
Morgens z.B. einen Kuss auf die Stirn, während ich noch schlafe nach dem Motto "Gehe nicht ungeküsst aus dem Haus denn es könnte was passieren" Dabei ist z.B. ein Unfall gemeint.
Ich kriege das im Halbschlaf immer mit und der Tag kann beginnen.
Unser Streit hat sich nur so "verhärtet" dass diese Grenze überschritten ist. Es gibt keinen Kuss mehr auf die Stirn. Ich bin auch ähnlich harmoniesüchtig, ich wünschte Sie währe es auch.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 13:47

...

gibt sicherlich mehrere dinge zu dieser angelegenheit zu klären...

wenn eine frau den wunsch äußert ein baby zu bekommen und der mann dieses, nachdem ihr ja bildlich gesehehen ein nest gebaut habt, ablehnt - dann ist das so, als wenn sie deinen heiratsantrag ablehnen würde mit der begründung, wir sind noch nicht reif... jede erklärung ihrerseits würde dich nicht glücklich stimmen, weil du dir abgelehnt vorkommen würdest... nicht gut genug sozusagen... das zum ersten.

als nächste euer komminikationsproblem... wenn sie es nie anders gelernt hat, weil sie zu hause nach einem streit eventuell ignoriert wurde... dann hättest du in den letzten 3,5 jahren eigt. lernen müssen ihr daraus zu helfen... ist ja immer son geben und nehmen ding in der partnerschaft. die schwächen meines partners nicht zu belächeln oder genervt zu reagieren, sondern ihm helfen daraus eine stärke zu entwickeln... als beispiel: in meiner letzten partnerschaft eskalierte ein streit dermaßen, bis die fetzen flogen, weil wir überhaupt nicht auf einer wellenlänge waren... in meiner jetzigen partnerschaft gibt es keinen streit, weil beide dem anderen helfen können - ohne das man sich provoziert fühlt - den konflikt zu lösen, ohne das es ausartet.

nun zu deiner begründung. es hört sich in erster linie natürlich vernünftig an... in zweiter linie aber fadenscheinig und das wird auch der grund sein warum das dort gerade bei euch passiert... wie du selber schreibst, es gibt nicht DEN grund... und das ist genau das ding, vielleicht bist du nicht ehrlich zu dir selbst...

außerdem: woran willst du erkennen ob IHR bereit seid

wenn du das streitding meinst, was nach einer kauf- und bauphase sicherlich auch ins extreme gestiegen ist (man sagt die beste generalprobe ob man als partner den lebensweg meistert ist ein Haus bauen, akufen oder renovieren, wer das übersteht - der übersteht alles...) das ist ein reiner lernprozess für beide, aber das müssen auch beide wollen und nicht nur einer viel glück...





Gefällt mir

25. Juni 2012 um 15:02
In Antwort auf jolu8

...

gibt sicherlich mehrere dinge zu dieser angelegenheit zu klären...

wenn eine frau den wunsch äußert ein baby zu bekommen und der mann dieses, nachdem ihr ja bildlich gesehehen ein nest gebaut habt, ablehnt - dann ist das so, als wenn sie deinen heiratsantrag ablehnen würde mit der begründung, wir sind noch nicht reif... jede erklärung ihrerseits würde dich nicht glücklich stimmen, weil du dir abgelehnt vorkommen würdest... nicht gut genug sozusagen... das zum ersten.

als nächste euer komminikationsproblem... wenn sie es nie anders gelernt hat, weil sie zu hause nach einem streit eventuell ignoriert wurde... dann hättest du in den letzten 3,5 jahren eigt. lernen müssen ihr daraus zu helfen... ist ja immer son geben und nehmen ding in der partnerschaft. die schwächen meines partners nicht zu belächeln oder genervt zu reagieren, sondern ihm helfen daraus eine stärke zu entwickeln... als beispiel: in meiner letzten partnerschaft eskalierte ein streit dermaßen, bis die fetzen flogen, weil wir überhaupt nicht auf einer wellenlänge waren... in meiner jetzigen partnerschaft gibt es keinen streit, weil beide dem anderen helfen können - ohne das man sich provoziert fühlt - den konflikt zu lösen, ohne das es ausartet.

nun zu deiner begründung. es hört sich in erster linie natürlich vernünftig an... in zweiter linie aber fadenscheinig und das wird auch der grund sein warum das dort gerade bei euch passiert... wie du selber schreibst, es gibt nicht DEN grund... und das ist genau das ding, vielleicht bist du nicht ehrlich zu dir selbst...

außerdem: woran willst du erkennen ob IHR bereit seid

wenn du das streitding meinst, was nach einer kauf- und bauphase sicherlich auch ins extreme gestiegen ist (man sagt die beste generalprobe ob man als partner den lebensweg meistert ist ein Haus bauen, akufen oder renovieren, wer das übersteht - der übersteht alles...) das ist ein reiner lernprozess für beide, aber das müssen auch beide wollen und nicht nur einer viel glück...





Das mit dem "abgelehnt vorkommen"
kann ich nachvollziehen. Aber was soll ich machen? Ich kann Ihr doch nur erklären, dass ich der Meinung bin, dass wir noch nicht soweit sind, aber das möchte Sie nicht hören oder glaubt, es währe eine Ausrede.

Und das zweite Problem, dass Kommunikationsproblem ist eigentlich auch die Ursache für das ersten Problem, es war sogar mein ursprüngliches Hauptargument. Das Lösen des Kommunikationsproblems sehe ich als Teil der Reife in der Beziehung. Aber wie sollen wir das Lösen, wenn Sie dicht macht?

Bei deinem letzten Absatz frage ich mich gerade, ob du uns persönlich kennst?
Wir hatten auch in der Bauphase dieses "streitding", dass haben wir alerdings zusammen "gemeistert", was vor ein paar Jahren niemals geklappt hätte. Wir haben ein "Streitproblem" und daran haben wir gearbeitet und auch deutliche Erfolge gesehen. Für mich ein Anzeichen, dass wir mit ein wenig Zeit bald gar kein Problem mehr haben.
Die jetzige Eskalation ist da allerdings ein Schuss in den Ofen.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 15:22

Ohne richtige Streitkultur wird das nix....
die solltet ihr erstmal bekommen. Es ist ein Unding, dass man dann tagelang nicht miteinander redet. Die Frage ist nur, ob sich einer von euch beiden in dem Punkt ändern kann....

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 15:42

Verzwickte Lage
Hi Hermannr

ich versuche nun mal aus Frauensicht auf dieses Thema einzugehen, denn genau diese Diskussion hatte ich vor kurzem auch mit meinem Freund. Frauen sind oftTräumer und gedanklich dementprechend schon viel weiter in der Beziehung, es gibt nichts schöneres, als sich mit dem Menschen, den man liebt etwas gemeinsames aufzubauen...ihr seid ein paar Jahre zusammen, habt ein Haus gebaut...und nun sind die Grundlagen für alles weitere gelegt... (stehen Hochzeitspläne an? oder ist das kein Thema bei euch?) Deine Freundin fühlt sich durch deine 'schwammige Aussage' einfach abgelehnt, sicher ist ihr Verhalten auch nicht richtig, aber einen konkreten Grund kannst du ihr doch tatsächlich nicht nennen und die Aussage 'wir müssen noch reifen' ist doch sehr weit ausgeholt und zeigt, dass du noch nicht bereit bist, was sie mit Sicherheit verletzt... Den perfekten Zeitpunkt gibt es nie, aber hast du dich mal gefragt, warum du dich nicht bereit fühlst? Bist du dir sicher mit ihr, sicher mit euch?

Bei uns lief es genauso, sein Verhalten lies mich absolut blocken, so dass absolute Kälte herrschte, was die ganze Situation natürlich verschlimmert hat und noch viel mehr gezeigt hat, dass wir beide dazu nicht bereit sind. Bei uns gingen dem allerdings mehrere GEspräche voraus wo er -leider auch alkoholisiert- zu mir sagte, wie sehr er sich ein Kind mit mir wünscht und auch noch in diesem Jahr etc...als ich das Thema nüchtern ansprach, hat er das natürlich nie soooo konkret gesagt und wir hätten ja Zeit und glaub mir dieses wir 'hätten ja Zeit' bringt jede Frau an die Decke.

Es ist ein schwieriges Thema, du fühlst dich unter Druck gesetzt (obwohl es eig mal ein gemeinsamer Wunsch war) sie fühlt sich abgelehnt, evtl knackst dieser Disput auch an ihrem Selbstbewußtsein, vielleicht geht es soweit, dass sie sogar die Beziehung u deine Gefühle für sie infrage stellt, ich kann dir nur raten, sie in deiner Liebe zu ihr zu bestärken und ihr konkret zu sagen, warum du jetzt nicht willst und aber auch, wann du daran denkst, immerhin ist sowas eine gemeinschaftliche Entscheidung. Alles Gute für euch!!!

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 15:43

Sie raucht...
... und trinkt noch Alkohol. Das wird sie sicherlich Ihrem Kind nicht antun. Ich gebe zu, dass ich auch daran gedacht habe. Sie hat tatsächlich ihre Tage nicht bekommen, da hab ich gleich einen Schwangerschaftstest geholt, der nach Ihrer Aussage negativ ausfiel.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 15:57
In Antwort auf amidala2481

Verzwickte Lage
Hi Hermannr

ich versuche nun mal aus Frauensicht auf dieses Thema einzugehen, denn genau diese Diskussion hatte ich vor kurzem auch mit meinem Freund. Frauen sind oftTräumer und gedanklich dementprechend schon viel weiter in der Beziehung, es gibt nichts schöneres, als sich mit dem Menschen, den man liebt etwas gemeinsames aufzubauen...ihr seid ein paar Jahre zusammen, habt ein Haus gebaut...und nun sind die Grundlagen für alles weitere gelegt... (stehen Hochzeitspläne an? oder ist das kein Thema bei euch?) Deine Freundin fühlt sich durch deine 'schwammige Aussage' einfach abgelehnt, sicher ist ihr Verhalten auch nicht richtig, aber einen konkreten Grund kannst du ihr doch tatsächlich nicht nennen und die Aussage 'wir müssen noch reifen' ist doch sehr weit ausgeholt und zeigt, dass du noch nicht bereit bist, was sie mit Sicherheit verletzt... Den perfekten Zeitpunkt gibt es nie, aber hast du dich mal gefragt, warum du dich nicht bereit fühlst? Bist du dir sicher mit ihr, sicher mit euch?

Bei uns lief es genauso, sein Verhalten lies mich absolut blocken, so dass absolute Kälte herrschte, was die ganze Situation natürlich verschlimmert hat und noch viel mehr gezeigt hat, dass wir beide dazu nicht bereit sind. Bei uns gingen dem allerdings mehrere GEspräche voraus wo er -leider auch alkoholisiert- zu mir sagte, wie sehr er sich ein Kind mit mir wünscht und auch noch in diesem Jahr etc...als ich das Thema nüchtern ansprach, hat er das natürlich nie soooo konkret gesagt und wir hätten ja Zeit und glaub mir dieses wir 'hätten ja Zeit' bringt jede Frau an die Decke.

Es ist ein schwieriges Thema, du fühlst dich unter Druck gesetzt (obwohl es eig mal ein gemeinsamer Wunsch war) sie fühlt sich abgelehnt, evtl knackst dieser Disput auch an ihrem Selbstbewußtsein, vielleicht geht es soweit, dass sie sogar die Beziehung u deine Gefühle für sie infrage stellt, ich kann dir nur raten, sie in deiner Liebe zu ihr zu bestärken und ihr konkret zu sagen, warum du jetzt nicht willst und aber auch, wann du daran denkst, immerhin ist sowas eine gemeinschaftliche Entscheidung. Alles Gute für euch!!!

.
-->"vielleicht geht es soweit, dass sie sogar die Beziehung u deine Gefühle für sie infrage stellt"<---

Ja, genau das passiert ja gerade. Sie wollte schon ausziehen und stand mit gepackten Sachen vor der Tür!

Ich fange nach den ganzen Antworten hier im Forum an zu begreifen, was in Ihr vorgeht.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 18:50


also so ein bisschen verstand hat man auch noch wenn man schwanger ist!

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 19:52

SIE HAT IHRE KOFFER GEPACKT...
... und ist weg.

Sie sagt, wir lieben uns aber glaubt mir den Kinderwunsch nicht...

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 20:04
In Antwort auf hermannr

SIE HAT IHRE KOFFER GEPACKT...
... und ist weg.

Sie sagt, wir lieben uns aber glaubt mir den Kinderwunsch nicht...

Hmm...
...so sind frauen eben! sie ziehen halt ihre konsequenzen!

ist halt die frage, ob du diese paar monate zeit nicht doch als ausrede benutzt...selbst wenn sie jetzt schwanger werden würde, hättet ihr immer noch 9 monate zeit...und wenn es 3-4 monate dauert, dann hast du noch über 1 jahr zeit bis der zwerg da ist!

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 20:07

Was mache ich jetzt?
Genau das frag ich mich jetzt seit 10 Minuten.

Kämpfen? Ehrlich gesagt frag ich mich auch, ob mit so jemanden eine Beziehung führen will.

SCHEIßE !!!!

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 20:27

Ist schon drei Wochen her
..da hat SIe den Test still und heimlich gemacht.
Ich habe Ihn nicht gesehen.

Aber so dumm zu sein, traue ich Ihr nicht zu.
Sie raucht und trinkt, das würde Sie niemals tun.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 21:16

Das vertrauen ist / war noch da
Wenn man einen Menschen 3,5Jahre lang kennt, weiss man, ob er lügt oder nicht. Und gerade bei einem solch wichtigen Punkt. Ich hab es als nicht erforderlich gehalten.

Manchmal glaube ich, ich bin einfach zu naiv.
Aber ich liebe Sie doch und wünsche mir eine Zukunft mit Familie und Hund etc.

Ich versuche die ganze Zeit nur das Gute in Ihr zu sehen, dass es einen Grund, eine Ursache und eine Lösung gibt.

Wenn ich jetzt nur das Schlechte sehen möchte, würde ich glaube, sie hat keine Lust mehr zu Arbeiten, schön zuhause bleiben und wenn es schief läuft kann sich sich über eine Menge Unterhalt freuen (ich verdiene nicht gerade schlecht).
Das Kind würd ich ja eh nicht mehr sehen, weil wir ja nicht verheitratet sind.

Ich denke nicht so aber man macht sich ja schon so seine Gedanken.

Sie glaubt mir einfach meinen Kinderwunsch nicht.
Was soll ich machen?
Ihr ne SMS schreiben?
Ein Kinderbuch kaufen?
Sie beschimpfen?
Einen Heiratsantrag machen?
Nichts tun?


Ich habe das Gefühl, egal was ich tue, es wird langfristig das Falsche sein!

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 21:18

Sie ist zu Ihren Eltern gefahren...
.. nehme ich mal an, sie hat vor ein paar Tagen schon gesagt, dass Sie dort hin könnte.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 21:25

Tja,
ich muss fairerweise sagen, dass wir das Thema schonmal hatten.

Ende Februar, mitten im Umbau.

Als sie mich ähnlich wie jetzt "weichgeklopft" hat, sagte ich Ihr schonmal, dass ich noch Zeit brauche. Ich sprach davon, dass man es nicht auf ein Datum festsetzen kann, das währe unserioes. Als sie nicht loslies, habe ich von 6 Monaten gesprochen. Die hat Sie mir anscheinend nicht geben wollen.
Ende Mai waren die 6 Monate für Sie anscheinend schon rum.

Aber du hast recht: So sehr ich Sie auch liebe, eine Trennung ist unter den jetzigen Umständen vorprogrammiert.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 21:33

Ich komm da echt nicht drauf klar!
Je mehr ich nachdenke, desto unsinniger wird das Ganze.
Mag sein, dass ich gerade in der "Selbstmitleidsphase" bin aber das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

Ich arbeite min 60 Stunden die Woche, komme um 19Uhr nach Hause um dann am Haus zu arbeiten, dass ich für "UNS" schön machen möchte. MAn kann sagen, ICH BIN NOCH AM NESTBAUEN.
Ich hatte in den vergangenen Wochen Tage, an den ich um 4Uhr nach Kopenhagen geflogen bin und abend um 23Uhr wieder zurück. Da bin ich nicht stolz drauf, das ist eher "dumm". Aber ich hatte so viel Stress in den letzten Woche und es ist endlich ein Ende in Sicht und dann kommt das.

VERDAMMT!

Ich habe ab Mittwoch Urlaub, wir hätten so schöne Sachen Unternehmen können.
Ich wollte ein Flug nach Malle buchen, damit wir mal "abschalten" können.

Sorry für das Selbstmitleid, war nur eine Art "Anfall" von mir.

Gefällt mir

25. Juni 2012 um 22:43

Du kennst ihre seite nicht...
...vielleicht hat sie sich ihren mund schon fusselig geredet und er vertröstet sie vielleicht schon länger...wer weiß! manchmal muss man dann eben anders handeln...keine ahnung!

es gibt sicherlich schlimmere mütter...und wenn du das perfekte elternpaar suchst, dann darf NIEMAND ein kind bekommen!!!

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 10:04

...
So wie ich das verstanden habe, haben die der TE und seine Freundin eben nicht alles, was man für ein Kind braucht. Sie scheinen eine ziemlich dürftige Streitkultur zu haben.

Schmollen und weglaufen scheint mir keine adäquate Reaktion auf die aus meiner Sicht einleuchtenden Argumente des TE zu sein. SElbst wenn die Freundin sich hingehalten fühlt, wäre es sicher hilfreicher, die Kommunikation zu suchen, als emotionalen Druck aufzubauen.

Ich bin im neunten Monat schwanger und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine Schwangerschaft ein gewisses Konfliktpotential birgt (von der anschließenden Babyzeit mal ganz zu schweigen).

Ich fühle mich oft überfordert von all dem Neuen, den Veränderungen und dem Ungewissen, das auf mich zukommt.
Dazu verletzlich und unverstanden von meinem Mann ( wie soll er auch nachvollziehen können, was gerade IN MIR passiert?). Ich bin jetzt (denke ich zumindest) keine "schwangere Hormonbombe", aber ich reagiere auf viele Dinge anders, schneller oder heftiger als vor der Schwangerschaft und bin bestimmt auch oft ungerecht meinem Mann gegenüber.

Darum bin ich froh, dass wir eine solide kommunikative Basis haben und wir uns beide in auch Streitsituationen reflektiert und empathisch agieren können. Nicht immer, aber doch so, das wir tiefere Brüche vermeiden können.

Ein Kind ist nun mal auch eine Belastungsprobe für eine Beziehung und wenn man wie der TE schon im Vorfeld Zweifel an der Belastbarkeit hat, sollte man diese auch nicht einfach übergehen.

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 10:23

...
Dann fände ich ihr Verhalten aber richtig daneben. Weglaufen, schmollen, schweigen, rauchen, trinken - das ist ja nun nicht gerade das Verhalten einer Frau, die sich auf ihr Baby freut.

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 10:35

Klar...
...wissen wir das nicht...aber ich denke mir irgendwie, dass diese reaktion von ihr nicht so heftig wäre, wenn hier nicht schon mehrmals darüber gesprochen worden ist und er sie vielleicht schon seit längerem immer wieder "vertröstet".

weiter unten schreibt er auch, dass sie das thema schon im februar hatten und er meinte damals 6 monate...ok, die sind noch nicht um...aber mir würde dieses feilschen um monate auch auf den keks gehen als frau!

mein mann und ich haben beschlossen nicht mehr zu verhüten, da waren wir weder verheiratet, noch hatten wir ein haus, sondern nur ein kleine wohnung...dann war ich bis zu hochzeit immer noch nicht schwanger, sondern erst 6 monate später...umgezogen in unser haus sind wir, da war ich im 5. monat! die renovierungen machen wir hier zum teil nach und nach (wobe es mehr um so sachen wie garten, terrasse, usw geht...das hat selbst ist topp)...durch die beiden kids halt langsamer...aber na und?

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 11:15

Wir wollen uns heute Abend treffen...
...und reden nochmal in Ruhe über alles.

Gefällt mir

26. Juni 2012 um 11:19
In Antwort auf hermannr

Wir wollen uns heute Abend treffen...
...und reden nochmal in Ruhe über alles.

...
Reden ist auf jeden Fall dringend nötig!

Kam der Vorschlag von ihr?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen