Forum / Liebe & Beziehung

Kinder stören meine Freundin

19. Oktober um 13:51 Letzte Antwort: 23. Oktober um 22:33

Hallo,
iich lebe in einer Beziehung mit meiner Freundin, Sie hat einen Sohn 17, und eine Tochter 10 die bei Ihr wohnen. Wir haben zwei Wohnungen aneinander liegend. Ich verbringe die ohne meine Kinder bei Ihr und Ihren Kindern. Mit dem Sohn ist kein Kontakt so möglich und mit Ihrer Tochter ist er gut. Wir haben 7 Monate zusammen gewohnt mit der Problematik einer Patchwork Familie.
Ich habe drei Kinder einen Sohn 18, Tochter 16 und Tochter 10, diese leben bei Ihrer Mutter.
Die beiden großen sehe ich selten, die kleine Tochter alle 2 WE und die Montage und einen Mittwoch.
Wir waren 3 Monate getrennt und nun Leben wir halbwegs zusammen. 
Meine Kinder waren immer ein Störfaktor und Streitfaktor. In der Trennungszeit hat Sie gesagt wie gerne Sie mit mir und meinen Kindern zusammen alles erlebt hätte. Davon möchte Sie jetzt nichts mehr hören.

Jetzt war geplant das ich mit meiner Freundin und Ihrer Tochter in den Urlaub fahre in ein Ferienhaus.
Meiner Tochter hätte ich den Montag abgesagt deswegen. Nun durch Corona mussten wir dieses vor etwa einer Woche stornieren. Wir haben von Freitag zu Freitag 7 Tage geplant gehabt.
Nun habe ich den Montag nicht abgesagt und meiner Freundin heute Morgen, etwa 10, gesagt ich hole meine Tochter ym 16 Uhr ab( Montags immer von16-19 Uhr). 
Da hat mich meine Freundin rund gemacht, das ich hätte Sie fragen müssen war unsere Zeit, Ich möchte keine Zeit mit Ihr verbringen. Jetzt haben wir nur noch Di, Mi und Do gemeinsam. (Also meine Tochter hab ich vor einer Woche am Montag gesehen und ich habe mit meiner Freundin von Di bis heute Montag die Zeit verbracht, letzte Woche noch mit Arbeit.

Sie sagt Sie hätte sich darauf gefreut und nun ist alles futsch.

Irgendwelche Ideen? Bin etwas ratlos.

Mehr lesen

19. Oktober um 14:00

Also erstmal sind mir das zu viele Zeitangaben...wer wann wie wo.

Was viel wichtiger ist: Gehts noch? Es geht um Deine Tochter! Beziehung hin oder her. Natürlich ist es auch wichtig, wenn man sich sieht und mal Zeit füreinander habt.

Ehrlich gesagt klingt es aber eher so, dass Dir Deine Freundin das Leben mit Deinen Kindern schwer macht und Dein Leben versucht zu kontrollieren.

Ich würde sowas niemals mitmachen. Bei mir würden alle Alarmglocken läuten, wenn meine neue Freundin sowas sagen und versuchen würde.

Mein Rat: Stell die Beziehung in Frage. Und zwar solltest Du Dir erstmal ganz allein die Frage beantworten, was Du an ihr findest und ob es die Richtige für Dich ist.

3 LikesGefällt mir

20. Oktober um 9:56
In Antwort auf

Also erstmal sind mir das zu viele Zeitangaben...wer wann wie wo.

Was viel wichtiger ist: Gehts noch? Es geht um Deine Tochter! Beziehung hin oder her. Natürlich ist es auch wichtig, wenn man sich sieht und mal Zeit füreinander habt.

Ehrlich gesagt klingt es aber eher so, dass Dir Deine Freundin das Leben mit Deinen Kindern schwer macht und Dein Leben versucht zu kontrollieren.

Ich würde sowas niemals mitmachen. Bei mir würden alle Alarmglocken läuten, wenn meine neue Freundin sowas sagen und versuchen würde.

Mein Rat: Stell die Beziehung in Frage. Und zwar solltest Du Dir erstmal ganz allein die Frage beantworten, was Du an ihr findest und ob es die Richtige für Dich ist.

Danke, werde ich überdenken

Die Diskussion wegen des kurzfristigen Termin ohne Bescheid geben hat zu einer Stundenlangen Diskussion geführt was die ganze Beziehung betrifft und dür Sie in Frage stellt.

Gefällt mir

20. Oktober um 10:04
In Antwort auf

Danke, werde ich überdenken

Die Diskussion wegen des kurzfristigen Termin ohne Bescheid geben hat zu einer Stundenlangen Diskussion geführt was die ganze Beziehung betrifft und dür Sie in Frage stellt.

Bei sowas gibt es ja geanz generell gesprochen 2 Situationen (vereinfacht natürlich):

1. Man hat das Gefühl, mit der Partnerin in einem Boot zu sitzen und es geht lediglich darum, zu klären was wie funktionieren würde. Dabei wird ein beiderseits wohlwollendes Gespräch geführt.

oder

2. Man diskutiert auf Ebene seines eigenen Standpunktes ohne dass man den anderen sieht und ihm wirklich zuhört.

Wenn es um meine Kinder gehen würde, würde ich Verständnis grundsätzlich voraussetzen. Genauso wie ich es auch hätte.

Wir haben eine VErantwortung für unssere Kinder und je jünger sie sind, umso weniger verstehen sie logischer Weise von der Welt und den Problemen der Erwachsenen. Zum Glück.
Grundsätzlich heißt es also, dass man für seine Kinder da zu sein hat. Natürlich auch mal mit Einschränkungen und nicht bis zur vollständigen Selbstaufgabe.
Wie weit Du aber für Deine Kinder da sein willst, musst erstmal Du entscheiden und nicht Deine Freundin. Die darf mal anmerken, dass dies und das aber nicht so schön ist. Aber Dir (und Deinem Kind) dadurch das Leben madig machen. Nein.

Toi Toi!

Gefällt mir

20. Oktober um 10:54
In Antwort auf

Hallo,
iich lebe in einer Beziehung mit meiner Freundin, Sie hat einen Sohn 17, und eine Tochter 10 die bei Ihr wohnen. Wir haben zwei Wohnungen aneinander liegend. Ich verbringe die ohne meine Kinder bei Ihr und Ihren Kindern. Mit dem Sohn ist kein Kontakt so möglich und mit Ihrer Tochter ist er gut. Wir haben 7 Monate zusammen gewohnt mit der Problematik einer Patchwork Familie.
Ich habe drei Kinder einen Sohn 18, Tochter 16 und Tochter 10, diese leben bei Ihrer Mutter.
Die beiden großen sehe ich selten, die kleine Tochter alle 2 WE und die Montage und einen Mittwoch.
Wir waren 3 Monate getrennt und nun Leben wir halbwegs zusammen. 
Meine Kinder waren immer ein Störfaktor und Streitfaktor. In der Trennungszeit hat Sie gesagt wie gerne Sie mit mir und meinen Kindern zusammen alles erlebt hätte. Davon möchte Sie jetzt nichts mehr hören.

Jetzt war geplant das ich mit meiner Freundin und Ihrer Tochter in den Urlaub fahre in ein Ferienhaus.
Meiner Tochter hätte ich den Montag abgesagt deswegen. Nun durch Corona mussten wir dieses vor etwa einer Woche stornieren. Wir haben von Freitag zu Freitag 7 Tage geplant gehabt.
Nun habe ich den Montag nicht abgesagt und meiner Freundin heute Morgen, etwa 10, gesagt ich hole meine Tochter ym 16 Uhr ab( Montags immer von16-19 Uhr). 
Da hat mich meine Freundin rund gemacht, das ich hätte Sie fragen müssen war unsere Zeit, Ich möchte keine Zeit mit Ihr verbringen. Jetzt haben wir nur noch Di, Mi und Do gemeinsam. (Also meine Tochter hab ich vor einer Woche am Montag gesehen und ich habe mit meiner Freundin von Di bis heute Montag die Zeit verbracht, letzte Woche noch mit Arbeit.

Sie sagt Sie hätte sich darauf gefreut und nun ist alles futsch.

Irgendwelche Ideen? Bin etwas ratlos.

Die könnte mich mal! Ihre Kinder gehen aber deine nicht???! Nö, dazu hätte ich kein Bock, ich würde mich trennen, wenn sie sich da nicht in den Griff kriegt! Traurig ihr Verhalten.
Ich möchte sie mal sehen, wenn das alles genau umgekehrt wäre, du deine Kinder immer hättest und sie ihre von dir fernhalten müsste, weil du zum zickst. Das wäre (in ihren Augen) ja was ganz anderes. Ähm, nö, das wäre nichts anderes. Im Gegenteil, du freust dich wahrscheinlich noch mehr auf deine Kinder, weil sie nicht bei dir leben.
Setz dich da bitte glasklar bei der durch! Meine Liebe zu der würde bei so einem schäbigen Verhalten sehr schnell erlöschen! Mich gäbe es nur mit Kindern oder gar nicht! Und u bist ja oft genug ohne deine Kinder (bei ihr). 

3 LikesGefällt mir

20. Oktober um 17:42
In Antwort auf

Die könnte mich mal! Ihre Kinder gehen aber deine nicht???! Nö, dazu hätte ich kein Bock, ich würde mich trennen, wenn sie sich da nicht in den Griff kriegt! Traurig ihr Verhalten.
Ich möchte sie mal sehen, wenn das alles genau umgekehrt wäre, du deine Kinder immer hättest und sie ihre von dir fernhalten müsste, weil du zum zickst. Das wäre (in ihren Augen) ja was ganz anderes. Ähm, nö, das wäre nichts anderes. Im Gegenteil, du freust dich wahrscheinlich noch mehr auf deine Kinder, weil sie nicht bei dir leben.
Setz dich da bitte glasklar bei der durch! Meine Liebe zu der würde bei so einem schäbigen Verhalten sehr schnell erlöschen! Mich gäbe es nur mit Kindern oder gar nicht! Und u bist ja oft genug ohne deine Kinder (bei ihr). 

Danke für Deine Antwort.

IcIch werde da nicht abrücken und den Streit aushalten oder es geht auseinander.

3 LikesGefällt mir

23. Oktober um 22:09
In Antwort auf

Hallo,
iich lebe in einer Beziehung mit meiner Freundin, Sie hat einen Sohn 17, und eine Tochter 10 die bei Ihr wohnen. Wir haben zwei Wohnungen aneinander liegend. Ich verbringe die ohne meine Kinder bei Ihr und Ihren Kindern. Mit dem Sohn ist kein Kontakt so möglich und mit Ihrer Tochter ist er gut. Wir haben 7 Monate zusammen gewohnt mit der Problematik einer Patchwork Familie.
Ich habe drei Kinder einen Sohn 18, Tochter 16 und Tochter 10, diese leben bei Ihrer Mutter.
Die beiden großen sehe ich selten, die kleine Tochter alle 2 WE und die Montage und einen Mittwoch.
Wir waren 3 Monate getrennt und nun Leben wir halbwegs zusammen. 
Meine Kinder waren immer ein Störfaktor und Streitfaktor. In der Trennungszeit hat Sie gesagt wie gerne Sie mit mir und meinen Kindern zusammen alles erlebt hätte. Davon möchte Sie jetzt nichts mehr hören.

Jetzt war geplant das ich mit meiner Freundin und Ihrer Tochter in den Urlaub fahre in ein Ferienhaus.
Meiner Tochter hätte ich den Montag abgesagt deswegen. Nun durch Corona mussten wir dieses vor etwa einer Woche stornieren. Wir haben von Freitag zu Freitag 7 Tage geplant gehabt.
Nun habe ich den Montag nicht abgesagt und meiner Freundin heute Morgen, etwa 10, gesagt ich hole meine Tochter ym 16 Uhr ab( Montags immer von16-19 Uhr). 
Da hat mich meine Freundin rund gemacht, das ich hätte Sie fragen müssen war unsere Zeit, Ich möchte keine Zeit mit Ihr verbringen. Jetzt haben wir nur noch Di, Mi und Do gemeinsam. (Also meine Tochter hab ich vor einer Woche am Montag gesehen und ich habe mit meiner Freundin von Di bis heute Montag die Zeit verbracht, letzte Woche noch mit Arbeit.

Sie sagt Sie hätte sich darauf gefreut und nun ist alles futsch.

Irgendwelche Ideen? Bin etwas ratlos.

Hauptsache ihre kinder werden von dir akzeptiert.... fraglich wie sie reagieren würde, wenn du so ggü ihren kindern wärst

Gefällt mir

23. Oktober um 22:31

Das ist so traurig . Wieso darf ihre Tochter mit in den Urlaub, aber deine nicht? Du hast das Kind 3h wo ist da das Problem.. generell es sind deine Kinder.. die sollten genauso zu dir gehören wie ihre zu ihr, außer die KINDER möchten das nicht. Für mich wäre klar, wenn ich jmd mit Kindern als Partner habe, dass die Kinder dazugehören... auch dieses Termine mit dem Kind absagen.. schlimm . Mitnehmen wäre die richtige Devise.. macht man doch so auch wenn man Kinder hat und schiebt sie nicht ab um Urlaub oder Ausflüge zu machen...versrversrehe versre

1 LikesGefällt mir

23. Oktober um 22:33

Ich verstehe Menschen nicht die sich in jmd. mit Kindern verlieben, eine Beziehung eingehen und dann aber die Kinder weg haben wollen.. dann ist der Partner für sie der Falsche und wenn deine Freundin selber auch noch Kinder hat sollte sie eigtl wissen was Elternliebe ist... für mich stehen meine Kinder an erster Stelle, wer das nicht akzeptieren kann ist falsch an meiner Seite und genauso würde ich es auch umgekehrt erwarten.. wenn mein Partner mich mehr liebt als seine Kinder läuft eh schon was falsch

1 LikesGefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers