Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinder, Schwangerschaft und Mann hat eine Geliebte

Kinder, Schwangerschaft und Mann hat eine Geliebte

17. August 2007 um 15:13

Hallo,
Wir haben vier Kinder, sind seit über 10 Jahren verheiratet und ich bin schwanger, habe gerade mein Diplom gemacht und mein Mann hat mir gestanden, seit einem halben Jahr eine Geliebte zu haben. Er fühlte sich vernachlässigt, was sicher auch der Fall war, da ich vor lauter Aufgaben und Arbeit selbst nicht mehr wußte wo der Kopf stand und mich für alles allein verantwortlich gefühlt habe. Daraufhin hat er sich in eine andere Verliebt, mich lange im Unklaren gelassen und da ich ihn (immer noch) unheimlich liebe, habe ich natürlich seinen Ausreden geglaubt. Seitdem er mir nun die andere Liebe gestande hat, hält er mich in jeder Hinsicht auf Distanz und nimmt mir somit die Möglichkeit ihm zu zeigen, wie sehr ich ihn immer noch liebe und damit die Chance gegen die Geliebte "antreten" zu können. Er selbt weiß nicht, was er will- sagt, er sei überrascht, dass ich ihn noch liebe und seine Gefühle für mich seien noch nicht alle tot. Trotzdem fährt er immer wieder zu ihr, nimmt extra für sie Urlaub. Dennoch liebe ich ihn sehr und will ihn nicht aufgeben. Aber die Situation macht mich völlig fertig. An der Schwangerschaft zeigt er überhaupt kein Interesse, obwohl auch er das Kind gewollt hat.

hat jemand ähnliches erlebt? und den Mann zurückgewonnen?

Mehr lesen

17. August 2007 um 18:22

Er will dich nicht verlassen...
also musst du ihn nicht zurück gewinnen. Er hat nebenbei eine andere? Na und? Lebe in der gleichen Konstellation nur bin ich die andere. Was ist daran schlimm? Sei froh, du bist seine Frau. Du bekommst seine Kohle, sie nur den Sex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 21:27

Wenn das so einfach wäre
Wenn einer Freundin das passiert wäre, hätte ich auch gesagt, schieß ihn zum Mond. Aber so einfach ist das nicht. ZUm einen ist er trotzdem meine große Liebe, ich bin finaziell abhängig und habe keine Lust mit 5! Kindern Alleinerziehend zu sein. Denn er ist ein guter Vater. Den Unterschied zwischen alleinerziehend und gemeinsam habe ich bereits schon vor Jahren (erste Ehe)kennen gelernt. Und für ihn kochen und bügeln, Macht er auch oft selber, ist also keiner dieser Machotypen. Ehrlichgesagt ist er eine gute Partie nur leider vor rosaroten Wolken völlig vernebelt. Vermutlich warte ich darauf , dass sein rosarot in Alltagsgrau sich verwandelt und er einsichtig/realistisch wird. Vor die Wahl stellen trau ich mich nicht, weil ich Angst habe, dass er gehen könnte. Dass klingt ziemlich "krank" von mir, aber sollte eine Ehe nicht auch Tiefen durchleben können? Was ist das für ein Leben, wenn was nicht klappt, gleich aufzugeben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 21:35
In Antwort auf schnuckihase

Er will dich nicht verlassen...
also musst du ihn nicht zurück gewinnen. Er hat nebenbei eine andere? Na und? Lebe in der gleichen Konstellation nur bin ich die andere. Was ist daran schlimm? Sei froh, du bist seine Frau. Du bekommst seine Kohle, sie nur den Sex.

Was so schlimm an einer Geliebten ist?
was so schlimm dran ist, Hallo ! ich bin eifersüchtig und Sex ist in einer Beziehung ja wohl von Bedeutung. So gefühllos, dass ich nur mit Kohle und ohne Körperliche Liebe leben könnte, bin ich nicht, Ich bin schließlich ein Mensch.
Außerdem frag ich mich, was das für ein Charakter ist, der sich mit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 21:42

Vielleicht
DA ist wohl was dran. Leider weiß er nicht, ob er die Ehe retten will. Ich soll ihn nur in Ruhe lassen, weil ihm alles zu viel sei. Für mich sind das Ausreden, weil er sich nicht entscheiden will. ICh glaube, seine Poition ist ihm gar nicht wirklich bewußt, weil er die schöne männliche Gabe besiztz, nur das sehen zu wollen, was er will und sich vor Entscheidungen zu drücken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 21:46

HAllo Katie
Danke für die Antwort. Was soll ich noch sagen. Schau mal auf meine anderen Antworten. Ich glaube das ist echte Liebe und realismus /überlebenstrieb von mir.

Nette Grüße
mimie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 21:48

Du solltest ...
Stellung beziehen, für Dich und Deine Kinder. Mach ihm klar, das er DAS nicht mit Dir machen kann.
Auch wenn Du ihn noch so liebst, dreh ihm den Rücken zu.
Im Moment gibst Du ihm keinen Grund, sich um Dich zu bemühen. Denk ernsthaft über eine Trennung nach und bereite sie auch vor.
Räum Dir selbst diese Möglichkeit ein, nicht nur als letzte Option sondern als echte Alternative, die man auch ergreifen kann. Gewinne etwas Abstand und innere Freiheit, atme durch.

Und wenn Du dann diese echte Alternative siehst, dann stell ihn vor die Wahl. Er muß aber sehen, dass es Dir ernst ist und Du auch mit einem "Nein" weiterleben kannst.
Solltest Du wirtschaftlich von ihm abhängig sein, so informiere Dich im Internet über die Düsseldorfer Tabelle, was Dir im Falle einer Trennung zusteht.
Nimm die Fäuste hoch, für die Kinder und ganz besonders für Dich.

Löse Dich davon, ihn um jeden Preis halten zu wollen.
Ich weiß, dass das sehr weh tut, aber glaub mir, es so weiterlaufen zu lassen ist um Vieles grausamer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 22:10
In Antwort auf icarus_12272966

Du solltest ...
Stellung beziehen, für Dich und Deine Kinder. Mach ihm klar, das er DAS nicht mit Dir machen kann.
Auch wenn Du ihn noch so liebst, dreh ihm den Rücken zu.
Im Moment gibst Du ihm keinen Grund, sich um Dich zu bemühen. Denk ernsthaft über eine Trennung nach und bereite sie auch vor.
Räum Dir selbst diese Möglichkeit ein, nicht nur als letzte Option sondern als echte Alternative, die man auch ergreifen kann. Gewinne etwas Abstand und innere Freiheit, atme durch.

Und wenn Du dann diese echte Alternative siehst, dann stell ihn vor die Wahl. Er muß aber sehen, dass es Dir ernst ist und Du auch mit einem "Nein" weiterleben kannst.
Solltest Du wirtschaftlich von ihm abhängig sein, so informiere Dich im Internet über die Düsseldorfer Tabelle, was Dir im Falle einer Trennung zusteht.
Nimm die Fäuste hoch, für die Kinder und ganz besonders für Dich.

Löse Dich davon, ihn um jeden Preis halten zu wollen.
Ich weiß, dass das sehr weh tut, aber glaub mir, es so weiterlaufen zu lassen ist um Vieles grausamer.

Tjaa,
leider schwimme ich selber noch total im Gefühlschaos, wenn ich glaube jetz gehts wieder, dann fall ich kurz darauf wieder in ein total tiefes emotionales Heulloch. Das kenn ich von mir gar nicht, denn normalerweise bin ich sehr bodenständig und realitisch. Du hast völlig recht. Leider bin ich noch nicht in der Lage wieder klar zu denken. Danke für deinen Zuspruch.

Nette Grüße
Mimie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 22:11
In Antwort auf ailie_12673409

Wenn das so einfach wäre
Wenn einer Freundin das passiert wäre, hätte ich auch gesagt, schieß ihn zum Mond. Aber so einfach ist das nicht. ZUm einen ist er trotzdem meine große Liebe, ich bin finaziell abhängig und habe keine Lust mit 5! Kindern Alleinerziehend zu sein. Denn er ist ein guter Vater. Den Unterschied zwischen alleinerziehend und gemeinsam habe ich bereits schon vor Jahren (erste Ehe)kennen gelernt. Und für ihn kochen und bügeln, Macht er auch oft selber, ist also keiner dieser Machotypen. Ehrlichgesagt ist er eine gute Partie nur leider vor rosaroten Wolken völlig vernebelt. Vermutlich warte ich darauf , dass sein rosarot in Alltagsgrau sich verwandelt und er einsichtig/realistisch wird. Vor die Wahl stellen trau ich mich nicht, weil ich Angst habe, dass er gehen könnte. Dass klingt ziemlich "krank" von mir, aber sollte eine Ehe nicht auch Tiefen durchleben können? Was ist das für ein Leben, wenn was nicht klappt, gleich aufzugeben?

Wenn was nicht klappt...
gleich aufzugeben, nein, das sollst du auch nicht, aber den kampf einseitig zu führen ist aussichtslos und dessen solltest du dir bewusst sein.
schau, wenn du nie weißt woran du bist, wie wird dein leben dann verlaufen? er hat die grenze überschritten, ist sich nicht mal sicher was er will und du hälst ihm alle türen offen. besser kann es ihm nicht gehen, oder? er zieht sich ja schön aus der affäre indem er dir sagt - ich weiß nicht, mal schauen - und lässt dich am ausgestreckten arm verhungern.

rede mit ihm! sage ihm was du willst und wie du dir eure zukunft vorstellst. geht er mit dir konform, so macht es sinn für diese beziehung zu kämpfen, ohne garantie auf erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 23:04

Antwort
Die Kinder wissen Becheid und soweit es ihrem Alter entspricht, versuche ich es ihnen zu erklären, warum ich so traurig bin und das er ne Freundin hat, ohne den Vater schlecht zu machen, denn er bleibt ja ihr Vater.
Und ich geb mich nicht auf, ich will nur ihn nicht aufgeben.
Mimie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2007 um 23:44
In Antwort auf ailie_12673409

HAllo Katie
Danke für die Antwort. Was soll ich noch sagen. Schau mal auf meine anderen Antworten. Ich glaube das ist echte Liebe und realismus /überlebenstrieb von mir.

Nette Grüße
mimie

Nimm dir eine Auszeit
und lass ihn mit den Kindern mal 2 Wochen alleine.
Ich muß schon jetzt lachen, wenn ich an sein Gesicht denke, wenn du ihm das steckst.
Sag, der Arzt hats verordnet, lass dir was einfallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 3:13

Mein Tip:
Setz ihn vor die Tür, wechsel die Schlösser aus.
Dann zieht er zwar evtl. bei seiner Geliebten ein, vorausgesetzt die will das überhaupt. Doch dann schleicht sich allmählich dort der Alltag ein. Wenn die erstmal seine dreckige Unterwäsche waschen muß, ist es dort auch ganz schnell vorbei mit der anfänglichen Leidenschaft. Kann sein, muß nicht.

Oder, wenn das mit dem Rausschmeißen nicht geht, wegen gemeinsamen Haus, höre auf für ihn zu sorgen. Koche, wasche, bügle nicht mehr für ihn. Lass ihn seinen Scheiß selber machen. Manche Männer sind dazu ja gar nicht in der Lage. Welch Spaß wäre das, wenn er seine Dreckswäsche zur Geliebten oder zur Mama bringen würde. Bei Mama hätte er wohl Erklärungsnot. gehe schoppen mit seiner Kreditkarte. Gehe zum Friseur und zur Kosmetik. Gehe teuer essen und lasse ihn die Rechnung sehen, die er bezahlt hat. Gehe am Wochenende weg und sag ihm, er passt heute auf die Kinder auf.

Kümmere dich ausschließlich um Dich und Deine Kinder, gehe ihm aus dem Weg, ignoriere ihn, spreche nicht mehr mit ihm. Auch wenns schwer fällt.
Das wirkt Wunder. Kerle stehen drauf, wenn man sie mies behandelt. Das verunsichert sie dann nämlich und ihr Weltbild von "Ich bin ein Kerl, mir gehört die Welt" wird erschüttert.
Das merke ich immer wieder bei mir selbst. Bin ich lieb und nett, werde ich auch schon mal Abends abgewiesen bei Ihr-wißt-schon-was. Zeig ich ihm die kalte Schulter, bemüht er sich und ist wie ausgewechselt.

Probiere es aus und genieße erstmal Deine Überlegenheit. Denn überlegen bist Du. Du bist eine Frau, laß ihn leiden.

Lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2007 um 10:22
In Antwort auf schnuckihase

Er will dich nicht verlassen...
also musst du ihn nicht zurück gewinnen. Er hat nebenbei eine andere? Na und? Lebe in der gleichen Konstellation nur bin ich die andere. Was ist daran schlimm? Sei froh, du bist seine Frau. Du bekommst seine Kohle, sie nur den Sex.

Sie bekommt beides, Schnuckihasi
falls du es überlesen hast, sie ist WIEDER schwanger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August 2007 um 15:37

Ich würde das haus verlassen
in deinem fall gibt es nur diese eine lösung. schnapp dir dein bauch und geh, überlass ihm die arbeit und die kinder und natürlich auch seine geliebte. sag ihm, dass du nichts dagegen hast, wenn sie ihm bei den kindern unterstützt.

für eine mutter ist das hart, aber auch noch später erklärlich, denn in deinem zustand kann dir durchaus die kraft ausgehen. und deinem mann wird es bald klar sein was er an dir hat, während die geliebte sehr viel liebe benötigt um mit diesem alltag klar zu kommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2007 um 2:30

Ich glaube kaum, dass
man einen mann mit dem einsatz seiner kreditkarte soweit beeindrucken kann, dass sich der gewünschte erfolg einstellt. insofern gebe ich schorsch recht: das ist doch totaler blödsinn und absolut kindisch.
damit zeigt sie höchstens, dass sie keinen deut besser ist als dieser typ, wenn sie sich mit ihm aufs gleiche niveau begibt - und das wird sie mit diesen vorschlägen sicherlich tun - und garantiert in seiner achtung mehr als sinken.

schorsch hat recht: auch wenn sein verhalten absolut inakzeptabe ist (sehe ich auch so), so sollte man dennoch den verstand einschalten und gewisse "rachepläne" in die schublade für "kleines-mädchen-gezicke" versenken. man erreicht sicherlich mehr, wenn man sich NICHT in den gleichen sumpf begibt.

das sind keine signale: das ist eine klare kampfansage, und so wie es aussieht, würde sie DEN in er jetzigen situation garantiert verlieren, wenn sie jetzt ein solches niveauloses theater an den tag legt. ausziehen: ok, nicht mehr putzen, kochen etc - auch ok. aber so sachen wie mann aussperren etc ? nun - wer's braucht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2007 um 2:31
In Antwort auf alya_12708452

Ich würde das haus verlassen
in deinem fall gibt es nur diese eine lösung. schnapp dir dein bauch und geh, überlass ihm die arbeit und die kinder und natürlich auch seine geliebte. sag ihm, dass du nichts dagegen hast, wenn sie ihm bei den kindern unterstützt.

für eine mutter ist das hart, aber auch noch später erklärlich, denn in deinem zustand kann dir durchaus die kraft ausgehen. und deinem mann wird es bald klar sein was er an dir hat, während die geliebte sehr viel liebe benötigt um mit diesem alltag klar zu kommen.

halte ich für einen
klugen schachzug. die geliebte wird sehr schnell die lust an vier kindern und deren pflege verlieren....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper