Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinder meines Partners..wann kennenlernen?

Kinder meines Partners..wann kennenlernen?

6. September um 12:31

Mein Partner und ich sind jetzt ca 1/2 jahr zusammen. Er hat 3 kinder (12  17 und 19) und ich hab 2 (15 und 17.

Er durfte meine beiden schon jennenlernen, da wir lfters bei mir übernachten und das ja anders nicht möglich wäre.

Das Problem..ich durfte seine noch nicht kennenlernen. Und schön langsam stört bzw verunsichert mich das.
ich mein.. sind ja 1) keine kleinen Kinder  due verstehen das alles ja. Und 2) finde ich 1/2 ist dchon ne Zeit wo man das machen kann, seine Kinder zu involvieren, oder?

Wielange habt ihr euch dabei zeit gelassen?
Wir diskutieren öfters darüber..weil mich das eben verunsichert.. Aber er meint das hat noch Zeit 🤔
 

Mehr lesen

6. September um 14:12

also ich würde jemanden, der mich (noch) nicht in sein leben lässt, auch (noch) nicht "partner" nennen... aber da sind die meinungen vermutlich geteilt!

nennt er denn einen grund, warum er dich vor seinen kindern verheimlicht?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 15:21

Als wir uns kennenlernten bzw "zusammen kamen", war er 1 1/2 Jahre getrennt und hatte eine damals gerade 7-jährige Tochter, die super papaklammernd war, ganz schreckliche Verlustängste hatte und auch eigentlich immer wieder damit anfing, dass Mama und Papa doch wieder zusammen kommen sollen!
....wir haben uns auch auf den Schlag ein halbes Jahr gegeben um zu gucken, wohin unsere Reise so geht und vermutlich hätte das auch noch länger gedauert, wenn ich dann nicht mal auf den Tisch gehauen hätte! Natürlich war die Zeit irgendwo angemessen und rückblickend war das schon richtig so, aber ich verstehe da echt beide Seiten:
Ich dachte, er meint es nicht wirklich ernst mit mir, wenn er mich "verheimlicht" und von seinem Kind fernhält und er hatte schlicht Schiss, dass die Kurze damit nicht klar kommt und den Supergong schlägt...DANN wäre die Nummer auch für beide durch gewesen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 15:30

Ja es ist schwuerig. E r ist seit nem Jahr offizuel getrennt..und die jüngste leidet schon drunter..lt seinen erzählungen.
Aber ich leide auch... 
soll ich ihm ein uultimaum stellen..oder laufen lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 15:38

Schwierig...hat seine Ex denn nen neuen Partner?
Für mich war damals so ne Deadline als Muttern den Kids ihren Neuen vorgestellt hat und kein Gegenwind kam, damit war ich nicht diejenige, die sie zuerst verdauen mussten und dann kamen die Ferie, wo er 3 Wochen am Stück die Kinder hatte und ich somit fast nen Monat abgeschrieben gewesen wäre.. da hab ich damals gesagt, er solle sich überlegen, ob es denn nicht an der Zeit wäre, ansonsten würde ich damit nämlich nicht mehr leben wollen und hätte den Schlussstrich für mich gezogen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 15:46

Ich glaub sie hat noch niemanden.
die 2 älteren wissen das er jemanden hat..mehr nicht. Die kleine nicht. Kennen tu ich noch keinen dde drei.

Irgedwie will ich ihn nicht unter druck setzen..weils ja seine kinder sind und er es entscheiden muss wann was gemacht wird 
andererseits komm ich mir nicht ganz zu ihm zugehörig vor weil er das zz noch nicht will. Irgendwas muss ihn ja abhalten. ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 15:50

Ich verstehe dich sehr gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 16:48
In Antwort auf user107263

Mein Partner und ich sind jetzt ca 1/2 jahr zusammen. Er hat 3 kinder (12  17 und 19) und ich hab 2 (15 und 17.

Er durfte meine beiden schon jennenlernen, da wir lfters bei mir übernachten und das ja anders nicht möglich wäre.

Das Problem..ich durfte seine noch nicht kennenlernen. Und schön langsam stört bzw verunsichert mich das.
ich mein.. sind ja 1) keine kleinen Kinder  due verstehen das alles ja. Und 2) finde ich 1/2 ist dchon ne Zeit wo man das machen kann, seine Kinder zu involvieren, oder?

Wielange habt ihr euch dabei zeit gelassen?
Wir diskutieren öfters darüber..weil mich das eben verunsichert.. Aber er meint das hat noch Zeit 🤔
 

Tja da ist sich jemand nicht sicher mit dir!   Das sind ja jetzt keine Kleinkinder die man so in Schutz nehmen muss. 

wie oft ist er bei dir?  bzw bist du auch bei ihm?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September um 18:27

Mal so. Mal so..
Das Problem ist seine ältere Tochter, die hat gröbere psych. Probleme..und darum will er vorsichtig sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September um 9:22
In Antwort auf user107263

Mal so. Mal so..
Das Problem ist seine ältere Tochter, die hat gröbere psych. Probleme..und darum will er vorsichtig sein

kann man glauben oder nicht...   aber sorry sie ist erwachsen.  dann wird er es wohl nie sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen