Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinder Kinder Kinder

Kinder Kinder Kinder

26. Juni 2011 um 19:49

Eigentlich bin ich ja der Meinung: Erst Schule, Ausbildung und und und, und dann ein Kind.
Warum muss ich dann immer heulen, wenn ich höre, dass andere ein Kind bekommen oder schwanger sind? Gerade seinerseits aus bekommen viele nun ihre Kinder.
Nur bei mir ist nichts gekommen. Wir haben es dem Zufall überlassen, was kommt wird kommen. Trotzdem zerreist es mich innerlich, wenn ich Schwangere sehe und mir einfach nur denke "Warum kannst du nicht diejenige sein?!"
Ich hasse diese Schwäche, nicht einfach zu dieser Meinung stehen können. Engel und Teufelchen sollen sich mal sonst wohin verpieseln.
Ich versuche schon soweit es geht mich auf wirklich wichtigere Dinge zu konzentrieren, aber ohne Erfolg seit über einem Jahr. Mensch, bin ich gut!

Ja, man könnte sagen, dass ich naiv bin und mich wirklich mehr auf Dinge konzentriere die mehr besser tun würden, als ein Kind in die Welt zu setzen. Gesagt ist in diesem Falle einfacher als getan!
Nur was sollte man nun tun, damit diese "tollen" Gedanken endlich mal ein Ende habe und ich wirklich mal alles dem Zufall überlasse...

Mehr lesen

26. Juni 2011 um 20:36

Sagen wir mal zu 50% :P
Das doofe ist, dass ich meist einen unregelmäßigen Zyklus habe und das schon mit Möchspfeffer versucht habe.. Aber irgendwie hat es nichts gebracht und ich will auch nichts für weiß ich wie viele Monate nehmen und am Ende geht es trotzdem nicht.

Es ist einfach verflixt, habe erfahren, dass es bei meiner Mutter wohl auch gedauert und ohne Medikamente nicht möglich war. Sie weiß aber nichts vom KiWu... Ich will ja keine Beerdigung organisieren.
Und meine Frauenärztin will auch nicht was mit Medikamenten machen, da ich ja auch noch so jung bin. Hat sie ja auch recht! Aber momentan bin ich echt mal wieder an einem Tiefpunkt angelangt, aus dem ich nicht wirklich rauskomme. Er kehrt öfters zu mir zurück.

Und mit meinem Freund kann ich darüber auch nicht reden. Wenn ich mich selber die ganze Zeit mit sowas zulabern würde, würde ich auch verrückt werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2011 um 20:51

Gerade
Glücklich bin ich auch nicht damit.
Und könnte mir auch nur zu gut ausmalen, wie es aussehen würde, wenn ich keine Schulabschluss und so habe.

Genau wie sunshine kann ich mich sehr darüber aufregen, über mein Denken. Also sunshine, du bist nicht die Einzige die so denkt.

Ja, möglicherweise meint es da wohl. Kann ja auch nicht von Nachteil sein.
Man wird sehen, was die Zeit bringt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2011 um 21:26

18
Bist du Mausl?
Wow und da hast Du schon so einen dollen Kinderwunsch?woher kommtn das?
Mit 18 hab ich an sowas noch garnich gedacht...
Aber alles hat seine Zeit..und die wird kommen..wennu Dir jetzt son Stress machst wirste no Panne!
Und das du mit Deinem Freund nich drüber reden kannst is doch auch doof...soll er nich dann mal der Papa werden?oder seh ich da jetz net durch?
Gott und wenn ich das Wort "Duldung" hör könnt ich immernoch im Strahl kotzen!
Auch jetzt noch nach 13 Jahren
...warte ab...Mausl!das WIRD!!
Du bist 18 net 38
Alles Liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2011 um 21:46

Danke
für die Antworten

Nicht unter Druck setzen ist gut. Wenn ein Löwe jeden Tag Fleisch vorgesetzt bekommt und es nicht essen darf, bringt es ihm auch nichts wenn seine Freunde ihm raten sich nicht unter Druck zu setzen :P Doofes Beispiel, aber ich finde gerade kein anderes.

Naja, das mit der Duldung ist ja so eine Sache. Ich denke eigentlich nicht daran, ob er jetzt nun abgeschoben wird oder nicht. Einfach der Wunsch mit ihm zusammenzuleben als Familie, das reizt mich glaube ich mehr.
Und das mit dem Geld für die Hochzeit wäre nicht das Problem, da wäre genug für da.
Meine Eltern sind ja aber auch noch da, und so einfach nach Nigeria wollen die mich sicher nicht schicken. Ich meine Nigeria ist ja nicht unbedingt das Land, aus dem die besten Neuigkeiten kommen. Hohe Gewaltenrate, Kinderprostitution, Kurroption. Spricht alles nicht unbedingt daür, dass man da so einfach hingehen sollte.

Doch, doch Katrina, er soll der Vater werden, aber es ist ja auch der Ansicht, alles hat seine eigene Zeit und weinen wird da auch nicht weiterhelfen. Womit er ja gar nicht mal Unrecht hat. Leider :P

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2011 um 15:20

Huiii,
da hatte ich ja heute mal eine Menge zu lesen. Gestern abend noch relativ wenig und jetzt schon so viel
Erstmal dann Danke für die Anteilnahme

So, versuche ich jetzt mal auf alles einzugehen.

Zuerst, ich bin der Meinung, das dieser Kinderwunsch nicht wegen seines unsicheren Aufenthaltes kommt. Auch in deutschen Bezeihungen wüschen sich 18-jährige, machmal auch jünger ein Baby.
Natürlich habe ich nicht nur an die Jahre 0-5 des Kindes gedacht, sondern auch später. Ich will, das mein Kind, genau wie ich die Chance hat, eine gute Schule zu besuchen,damit es auch mal das machen kann was es möchte. Und habe mir auch darüber Gedanken gemacht, wenn das Kind mal in mein Alter kommt, ich möchte keine Tochter haben, die selbst auch so früh ein Kind bekommt und am besten noch mit der Begründung, da ich das auch so gemacht habe. Eltern haben ja eigentlich eine Vorbildfunktion.
Schwer wird es allemal werden, ob mit oder ohne Kind. Aber die Last für das Kind wäre wohl die Schwerste.
Kann mir nicht vorstellen, dass ich es bereuen würde, aber mir wünschte einen besseren Zeitpunkt gewählt zu haben.

Das Kind soll nicht ein Mittel zum Zweck sein und es geht bei uns auch nicht immer nur darum, wie er nun hierbleiben kann.
Es ist mehr, einfach zusammen in einer gemeinsamen Wohnung wohnen. Aber defür verdiene ich noch nicht genug und ich denke nicht, dass er sich eine mieten könnte.

Eine "weiße" Frau hat mal zu mir gesagt, wenn ich meinen Freund wirklich lieben würde, dann würde ich ein Kind für ihn kriegen. Ernstgenommen habe ich es nicht, da sie ihren nigerianischen Mann (der schon eine Familie da unten hat!!!) in Nigeria geheiratet hat und ein guter Freund hat mir mal erzählt das sie die "schwarze Matratze" ist. Und sie baklagt sich immer "My husband beat me!" So viel zum Thema Liebe.

Ich glaube auch nicht daran, dass man wenn man Mutter ist stirbt oder ähnliches :P Aber ich könnte nicht ein lebenlang nur Hausfrau sein. Ich meine, wenn ich 25-30 oder so wäre, könnte man da eher drüber nachdenken, aber jetzt ist wirklich nicht die Zeit über Familiennachwuchs zu denken.
Wie es ausgehen könnte, sieht man ja bei RTL2 "Teeniemütter- Wenn Kinder Kinder kriegen" Ich meine das sind zwar eher die Problemfälle, aber man weiß nie, wie es bei einem selber ausgehen könnte.

Hochzeit ist für mich momentan die nettere Variante, ein Leben mit ihm zu verbringen. :P Wollte auch eigentlich keine unehelichen Kinder haben. Und vielleicht wenn wir noch ein Funken mehr Glück haben, kann er ein Studium oder eine Ausbildung beginnen, da müssten wir uns aber noch mehr informieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2011 um 15:46

Was kommt das kommt :P
Ich werde nicht nun speziell ein Kind planen, wenn es kommen möchte, wird es willkomen sein.
Versuche mir aber um diese Dinge keinen Kopf mehr zu machen. Auch wenn es wieder Momente geben wird in denen ich alles hinschmeißen will, weil jemand anders ein Kind bekommen hat...
Aber ich sollte nun erstmal mehr die Konzentration auf die Beziehung legen und eine mögliche Hochzeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2011 um 16:03

Frauen
sollten eigentlich nicht als Brutmaschiene dienen.

Also ich habe schon gesagt 3 ist die Ober-Obergrenze Aber lieber 2 :P Ein Mädchen und einen Jungen. Aber mal schauen wie der Zufall es entscheidet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper