Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinder beim Vater lassen

Kinder beim Vater lassen

27. März um 22:49 Letzte Antwort: 28. März um 18:47

Ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin bin unentschlossen 
seit uber 20 jahren eine gewalttatige on off beziehung bezuglich der kinder gab es nie probleme die letzten jahre ob schwanger waren so ein Horror koperlich und pyschisch habe ich sehr viel gelitten auch viel angste wegen der kinder dem jugendamt ich war bestimmt nicht immer gut oder nett aber treu obwohl ich ganz ift sehr schlimm beleidigt und gesclagen wurde. Auch selbst viel geschrien und wussze mir nihniht zu helfen. Die letztletzten jahre seit dem tot somit auch den letzten mensvhen den ich hatte die mich geschutzt hat waten das extreme habe auch gemerkt das er sich beeinflussen lasst was meine person angeht auch was die kinder angeht ein notorischer lugner. Es ist gottseidank seit einigen monaten schluss die kindekinder dieser standige kontakt nicht mit mir personlich er ruft sie an ich kann das nicht mehr ich will ihn nicht in meiner nahe oder von den kindern was horen uber ihn. Habe auch keine nerven geduld mehr ich hatte soviele nervenzusammenbruche soviel gewalt soviel polizei frauenhaus. Ich kann es selbst nicht glaubenuberhaupt daruber nachzudenken ich uberlegedie kinder beim vater zu lassen und sie an regelmassigregelmassigen tagen zu sehen. Seine prasens standige versuchefreundschaft oder oder oder ich kann das nicht und will auch nicht.

Mehr lesen

28. März um 1:14

Such dir ärztliche Hilfe.

Ein gewalttätiger Mensch schreckt oft auch irgendwann nicht mehr vor den Kindern zurück, zudem es doch genau so ist wenn du sie dann dort besuchst + sie über ihn reden?! Das macht überhaupt keinen Sinn.

Sorry aber 20 Jahre dort den Hintern nicht weg bekommen, Kinder dem Umfeld aussetzen und nach der Trennung dann zurück stopfen ... da hält sich das Mitleid in Grenzen.
 

4 LikesGefällt mir
28. März um 9:07
In Antwort auf user1042513678

Ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin bin unentschlossen 
seit uber 20 jahren eine gewalttatige on off beziehung bezuglich der kinder gab es nie probleme die letzten jahre ob schwanger waren so ein Horror koperlich und pyschisch habe ich sehr viel gelitten auch viel angste wegen der kinder dem jugendamt ich war bestimmt nicht immer gut oder nett aber treu obwohl ich ganz ift sehr schlimm beleidigt und gesclagen wurde. Auch selbst viel geschrien und wussze mir nihniht zu helfen. Die letztletzten jahre seit dem tot somit auch den letzten mensvhen den ich hatte die mich geschutzt hat waten das extreme habe auch gemerkt das er sich beeinflussen lasst was meine person angeht auch was die kinder angeht ein notorischer lugner. Es ist gottseidank seit einigen monaten schluss die kindekinder dieser standige kontakt nicht mit mir personlich er ruft sie an ich kann das nicht mehr ich will ihn nicht in meiner nahe oder von den kindern was horen uber ihn. Habe auch keine nerven geduld mehr ich hatte soviele nervenzusammenbruche soviel gewalt soviel polizei frauenhaus. Ich kann es selbst nicht glaubenuberhaupt daruber nachzudenken ich uberlegedie kinder beim vater zu lassen und sie an regelmassigregelmassigen tagen zu sehen. Seine prasens standige versuchefreundschaft oder oder oder ich kann das nicht und will auch nicht.

was sagen die kinder dazu?
wollen sie bei so einem gewalttätigen menschen bleiben?


du hast dein leben ziemlich in den sand gesetzt, indem du so lange bei einem schläger geblieben bist. bei all deinem leid und dem ganzen überdruss darfst du aber nicht vergessen, dass du eine verpflichtung deinen kindern gegenüber hast.
sie mussten ein gewalttätiges leben ertragen, sie kennen nichts anderes. jetzt zu sagen, ich will nicht mehr, dass der vater durch die kinder kontakt zu mir sucht, geht nicht.
ich bin mir sicher, die kinder empfinden das als verrat.

wie alt sind deine kinder? kannst du nicht mit dem jugendamt zusammen nach einer anderen lösung suchen, pflegeeltern z.b.?

1 LikesGefällt mir
28. März um 11:38
In Antwort auf user1042513678

Ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin bin unentschlossen 
seit uber 20 jahren eine gewalttatige on off beziehung bezuglich der kinder gab es nie probleme die letzten jahre ob schwanger waren so ein Horror koperlich und pyschisch habe ich sehr viel gelitten auch viel angste wegen der kinder dem jugendamt ich war bestimmt nicht immer gut oder nett aber treu obwohl ich ganz ift sehr schlimm beleidigt und gesclagen wurde. Auch selbst viel geschrien und wussze mir nihniht zu helfen. Die letztletzten jahre seit dem tot somit auch den letzten mensvhen den ich hatte die mich geschutzt hat waten das extreme habe auch gemerkt das er sich beeinflussen lasst was meine person angeht auch was die kinder angeht ein notorischer lugner. Es ist gottseidank seit einigen monaten schluss die kindekinder dieser standige kontakt nicht mit mir personlich er ruft sie an ich kann das nicht mehr ich will ihn nicht in meiner nahe oder von den kindern was horen uber ihn. Habe auch keine nerven geduld mehr ich hatte soviele nervenzusammenbruche soviel gewalt soviel polizei frauenhaus. Ich kann es selbst nicht glaubenuberhaupt daruber nachzudenken ich uberlegedie kinder beim vater zu lassen und sie an regelmassigregelmassigen tagen zu sehen. Seine prasens standige versuchefreundschaft oder oder oder ich kann das nicht und will auch nicht.

Vielleicht solltest du erst einmal 14 Tage ohne Kinder leben. Dann könntest du sehen, ob das eine gute Idee ist. Gibt es jemanden, bei dem sie solange wohnen können oder der oder die sie betreut? 
Corona wäre wohl auch noch zu bedenken ...
Eine (andere) Arbeit, bei der du auch nette Leute kennenlernen kannst?
Ortswechsel? Ist das gesetzlich noch erlaubt? Oder wird das Müttern inzwischen auch schon verboten? Solche Informationen brauchst du, erhältst du aber z.B. bei der Jugendhilfe.

Natürlich müsstest du dich dann auch um die Betreuung der Kinder kümmern. 
Aber für eine gute Idee halte ich es nicht, die Kinder einem solchen Vorbild anzuvertrauen. 

Gefällt mir
28. März um 18:47
In Antwort auf user1042513678

Ich weiß gar nicht ob ich hier richtig bin bin unentschlossen 
seit uber 20 jahren eine gewalttatige on off beziehung bezuglich der kinder gab es nie probleme die letzten jahre ob schwanger waren so ein Horror koperlich und pyschisch habe ich sehr viel gelitten auch viel angste wegen der kinder dem jugendamt ich war bestimmt nicht immer gut oder nett aber treu obwohl ich ganz ift sehr schlimm beleidigt und gesclagen wurde. Auch selbst viel geschrien und wussze mir nihniht zu helfen. Die letztletzten jahre seit dem tot somit auch den letzten mensvhen den ich hatte die mich geschutzt hat waten das extreme habe auch gemerkt das er sich beeinflussen lasst was meine person angeht auch was die kinder angeht ein notorischer lugner. Es ist gottseidank seit einigen monaten schluss die kindekinder dieser standige kontakt nicht mit mir personlich er ruft sie an ich kann das nicht mehr ich will ihn nicht in meiner nahe oder von den kindern was horen uber ihn. Habe auch keine nerven geduld mehr ich hatte soviele nervenzusammenbruche soviel gewalt soviel polizei frauenhaus. Ich kann es selbst nicht glaubenuberhaupt daruber nachzudenken ich uberlegedie kinder beim vater zu lassen und sie an regelmassigregelmassigen tagen zu sehen. Seine prasens standige versuchefreundschaft oder oder oder ich kann das nicht und will auch nicht.

Du musst keinen Kontakt mit dem Vater haben. Frage beim Jugendamt um Hilfe nach. Dann kann die Übergabe entweder dort stattfinden oder es gibt eine Person welche die Übergaben macht. 

Ändere deine Telefonnummer. Schaffe fuer die Kinder (wenn sie alt genug sind) billige Mobiltelefone an. Dann kann er die Kinder direkt anrufen und du hast nichts damit zu tun. 

Gefällt mir