Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kinder aus Mischbeziehungen!

Kinder aus Mischbeziehungen!

12. Januar 2007 um 16:12 Letzte Antwort: 3. Oktober 2011 um 23:18

Wer hat mit einem Mann/Frau mit einer anderen Nationalität ein kind?In meinem Forum sind nur mamas und ein papa von mischkids!wer interesse hat kann sich bei mir melden!

Mehr lesen

12. Januar 2007 um 16:54

Hallöchen mamacita,
das hört sich aber nach "mehr" an.Mein Kindesvater kommt aus Nordafrika (Tunesien).....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Januar 2007 um 19:28

Hallo und guten abend
Hallo mamacita62,

meine Tochter ist halb Deutsche / halb Tunesierin
sie wird im Mai 2 Jahre alt...
wo finde ich denn Dein Forum?
Bin noch nicht so lange hier bei gofeminin registriert

Hast Du denn ein "Mischlings-kind"??

Lg Heyla3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2007 um 17:23
In Antwort auf myrtie_12720483

Hallöchen mamacita,
das hört sich aber nach "mehr" an.Mein Kindesvater kommt aus Nordafrika (Tunesien).....

Hallo
sei bitte nicht zu sehr enttäuscht, wir haben noch nicht so viele mischeltern gefunden!deswegen ist es noch was leer bei uns
aber wir würden uns sehr freuen öfter was von dir zu hören!vllt kennst du ja noch welche für die das was wäre!bis dann und viel spass bei uns!

http://milchkaffeekids.plusboard.de/portal.php

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Januar 2007 um 18:52
In Antwort auf nesrin_12722477

Hallo
sei bitte nicht zu sehr enttäuscht, wir haben noch nicht so viele mischeltern gefunden!deswegen ist es noch was leer bei uns
aber wir würden uns sehr freuen öfter was von dir zu hören!vllt kennst du ja noch welche für die das was wäre!bis dann und viel spass bei uns!

http://milchkaffeekids.plusboard.de/portal.php

...Help...
hi,mamacita-das Funktioniert nicht bei mir auch nicht über Google...keine Seite!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2007 um 10:33
In Antwort auf myrtie_12720483

...Help...
hi,mamacita-das Funktioniert nicht bei mir auch nicht über Google...keine Seite!!

Hi
gib einfach milchkaffeekids.plusboard.de ein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Januar 2007 um 17:03
In Antwort auf nesrin_12722477

Hi
gib einfach milchkaffeekids.plusboard.de ein

Mamacita
auch das funk. nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2007 um 13:18
In Antwort auf myrtie_12720483

Mamacita
auch das funk. nicht

Hmmmm
komisch![url]milchkaffeekids.plusboard.de[/url]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2007 um 13:22
In Antwort auf nesrin_12722477

Hmmmm
komisch![url]milchkaffeekids.plusboard.de[/url]

Blöd
man kann hier auch kein link einfügen!bei der anderen hats glaub ich geklappt!aber doof ist über google kommt man da auch nicht hin!schade da fällt mir leider nix ein was man machen kann!
http://milchkaffeekids.plusboard.de/portal.php
http://milchkaffee.mainchat.de/ das ist der chat vielleicht klappt das da kann ich dir den link senden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2007 um 15:04
In Antwort auf nesrin_12722477

Blöd
man kann hier auch kein link einfügen!bei der anderen hats glaub ich geklappt!aber doof ist über google kommt man da auch nicht hin!schade da fällt mir leider nix ein was man machen kann!
http://milchkaffeekids.plusboard.de/portal.php
http://milchkaffee.mainchat.de/ das ist der chat vielleicht klappt das da kann ich dir den link senden

Lieb von Dir
ich versuchs eunfach mal-Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2007 um 15:23
In Antwort auf myrtie_12720483

Lieb von Dir
ich versuchs eunfach mal-Danke!

Schade,echt!
ALLES funktioniert nicht!!!Hab mich soooo gefreut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Januar 2007 um 9:09

Ich habe eine Tochter mit einem Afrikaner
Das zusammen leben ist nicht ganz einfach.Würde gerne wissen wie es andren Frauen geht.Habe mich voher nicht damit befasst und kenne auch persönlich niemand mit einem Mann aus Afrika.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Februar 2007 um 18:46

Ich habe 2 Mischlingskinder!
Hallo,

ich bin alleinerziehende Mami von 2 Mischlingskindern!

Meine Tochter ist 11 & mein Sohn ist fast 20 Monate.

Ich bin deutsch & die Väter meiner Kinder sind afro-amerikanisch.

Sind hier eventuell auch noch Mamis mit denen ich mich mal über verschiedene Themen unterhalten kann?

Würde mich sehr freuen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2007 um 15:37
In Antwort auf chun_614434

Ich habe 2 Mischlingskinder!
Hallo,

ich bin alleinerziehende Mami von 2 Mischlingskindern!

Meine Tochter ist 11 & mein Sohn ist fast 20 Monate.

Ich bin deutsch & die Väter meiner Kinder sind afro-amerikanisch.

Sind hier eventuell auch noch Mamis mit denen ich mich mal über verschiedene Themen unterhalten kann?

Würde mich sehr freuen!

Mischlingskinder
Hi Mommyd,

hab 2 Mädchen im Alter von 5 und 6 Jahren. Der Papa der Kids ist auch Afro-Amerikaner.

Wenn du lust hast meld dich doch mal....

LG Isabel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Februar 2007 um 19:27

Mischbeziehungen
Hey,
also ich komme aus Mazedonien lebe aber schon seit 30 J.in Deutschland und der Vater von meine Kinder ist Deutscher.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2007 um 9:43
In Antwort auf myrtie_12720483

Schade,echt!
ALLES funktioniert nicht!!!Hab mich soooo gefreut

Milchkaffeekids
wir sind jetzt auch über google zu finden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2007 um 12:29
In Antwort auf nesrin_12722477

Milchkaffeekids
wir sind jetzt auch über google zu finden


Danke,danke,danke....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2007 um 18:23
In Antwort auf myrtie_12720483


Danke,danke,danke....

Auch Mischlingskind in Arbeit!!
Fänd es auch supi toll überhaupt auch leute kennen zu lernen die sich in einer Multikultibeziehung befinden...

Bin knapp 24 und auch mit einem Afrikaner verheiratet, seit 2 Jahren.

Sind grad eifrig am üben, damit bald ein kleines milchkaffebaby rauskommt.... bin ja sooooooooo gespannt. Meine kl. schwester erwartet übrigends auch grad eins. und - das steckt soooooooowas von an!!!

lg ruth

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2007 um 19:00
In Antwort auf chun_614434

Ich habe 2 Mischlingskinder!
Hallo,

ich bin alleinerziehende Mami von 2 Mischlingskindern!

Meine Tochter ist 11 & mein Sohn ist fast 20 Monate.

Ich bin deutsch & die Väter meiner Kinder sind afro-amerikanisch.

Sind hier eventuell auch noch Mamis mit denen ich mich mal über verschiedene Themen unterhalten kann?

Würde mich sehr freuen!

Hi
ich bin mit einem afrikaner zusammen. seit drei jahren..unsere tochter ist fast ein jahr alt. wir sind sehr glücklich miteinander..trotz aller vorurteile!!

über was für themen möchtest du dich denn unterhalten? dann leg mal los, freu mich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. März 2007 um 19:02
In Antwort auf chun_614434

Ich habe 2 Mischlingskinder!
Hallo,

ich bin alleinerziehende Mami von 2 Mischlingskindern!

Meine Tochter ist 11 & mein Sohn ist fast 20 Monate.

Ich bin deutsch & die Väter meiner Kinder sind afro-amerikanisch.

Sind hier eventuell auch noch Mamis mit denen ich mich mal über verschiedene Themen unterhalten kann?

Würde mich sehr freuen!

Hi
hi, bin seit drei jahre mit einem afrikaner (senegal) zusammen und wir sind sehr glücklich!
unsere tochter wird jetzt ein jahr alt.

über was für themen möchtest du dich denn unterhalten? dann leg mal los

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 10:31
In Antwort auf retha_12720854

Auch Mischlingskind in Arbeit!!
Fänd es auch supi toll überhaupt auch leute kennen zu lernen die sich in einer Multikultibeziehung befinden...

Bin knapp 24 und auch mit einem Afrikaner verheiratet, seit 2 Jahren.

Sind grad eifrig am üben, damit bald ein kleines milchkaffebaby rauskommt.... bin ja sooooooooo gespannt. Meine kl. schwester erwartet übrigends auch grad eins. und - das steckt soooooooowas von an!!!

lg ruth

@ hubbi11
und hobbi 11 haste uns gefunden??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. März 2007 um 23:06
In Antwort auf nesrin_12722477

@ hubbi11
und hobbi 11 haste uns gefunden??


Jip,hab ich!

Sehr nett gemacht,echt!

Werde mich noch anmelden...

Bis die Tage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2007 um 1:56
In Antwort auf retha_12720854

Auch Mischlingskind in Arbeit!!
Fänd es auch supi toll überhaupt auch leute kennen zu lernen die sich in einer Multikultibeziehung befinden...

Bin knapp 24 und auch mit einem Afrikaner verheiratet, seit 2 Jahren.

Sind grad eifrig am üben, damit bald ein kleines milchkaffebaby rauskommt.... bin ja sooooooooo gespannt. Meine kl. schwester erwartet übrigends auch grad eins. und - das steckt soooooooowas von an!!!

lg ruth

Hi
Hi ,

Du schadest unserem Volk. Kann Dich da nicht dazu beglückwünschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2007 um 2:12

Pah,
du hast wohl was gegen Ausländer?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2007 um 3:02
In Antwort auf charis_12772788

Pah,
du hast wohl was gegen Ausländer?

Hi
Hi ,

ich hab was gegen Schmelztiegel. Ich bin immer auf der Seite der jeweiligen Ureinwohner. In Deutschland bin ich für die Deutschen , in Amerika unterstütze ich die Indianer , in Australien bin ich für die Aboriginas , und dort wo die Türken Ureinwohner sind für die Türken. Ich hab nichts gegen die Existenz anderer Kulturen. Ich möchte die Kulturen erhalten und bin daher gegen Überfremdung. Wenns nur sehr wenige wären könnte ich ein Auge zudrücken wäre dann sogar vielleicht interessant , aber soviele wie in Deutschland leben ist es viel zuviel. Wie gesagt als Tourist das Land anschauen OK , hierbleiben in Massen oder uns am Ende gar Erobern ist nicht OK , totales Unrecht. Ich habe viel übrig für andere Kulturen. Spende auch regelmäßig Geld an Ureinwohner auf der ganzen Welt , aber ich hab was gegen Überfremdung . Das zerwtört die Kulturen und lässt sie nicht frei leben und nimmt Ihnen den angestammten Lebensraum.
Unrecht eben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2007 um 6:58
In Antwort auf sarika_12350831

Hi
Hi ,

ich hab was gegen Schmelztiegel. Ich bin immer auf der Seite der jeweiligen Ureinwohner. In Deutschland bin ich für die Deutschen , in Amerika unterstütze ich die Indianer , in Australien bin ich für die Aboriginas , und dort wo die Türken Ureinwohner sind für die Türken. Ich hab nichts gegen die Existenz anderer Kulturen. Ich möchte die Kulturen erhalten und bin daher gegen Überfremdung. Wenns nur sehr wenige wären könnte ich ein Auge zudrücken wäre dann sogar vielleicht interessant , aber soviele wie in Deutschland leben ist es viel zuviel. Wie gesagt als Tourist das Land anschauen OK , hierbleiben in Massen oder uns am Ende gar Erobern ist nicht OK , totales Unrecht. Ich habe viel übrig für andere Kulturen. Spende auch regelmäßig Geld an Ureinwohner auf der ganzen Welt , aber ich hab was gegen Überfremdung . Das zerwtört die Kulturen und lässt sie nicht frei leben und nimmt Ihnen den angestammten Lebensraum.
Unrecht eben.

Zwei paar Stiefel
Erstmal finde ich es sehr schön, dass Du Dich für die Kulturen der amerikanischen und australschen Ureinwohner interessierst (dass das Wort Indianer nicht gern gehört wird weißt Du ja sicherlich). Insbesondere die Geschichte der amerik. Ureinwohner und den "Einmarsch" der Europäer dort interessiert mich auch sehr und bringt mich auch regelmäßig auf die Palme (nicht zuletzt weil ein Teil meiner Wurzeln dort zu Hause sind). Solche gewaltsamen Eroberungen sind - da stimme ich Dir eindeutig zu - ganz großes Unrecht.
Wenn man nun allerdings in der Geschichte zurückblickt, dann muss man erkennen, dass es DIE Kultur und DAS Volk eigentlich gar nicht gibt. Globalisierung und kulturelle Vermischungen gab es schon seit Anbeginn der Zeit (auch wenn die Ausmaße natürlich erst mit den Möglichkeiten zugenommen hat). Nehmen wir jetzt mal als Beispiel die amerik. Ureinwohner. Ganz genau weiß es die Wissenschaft noch nicht, aber Stand der Dinge ist, dass dieses Volk ursprünglich im asiatischen Raum gelebt hat. Die Volkswanderung bis zum amerikan. Kontinent hat mit sich gebracht, dass eine Vermischung mit den jeweiligen Kulturen entstand. Über viele Jahrhunderte bildete sich so das Volk, wie wir es heute kennen.
So ähnlich ist ja auch die Geschichte der Inuit (Eskimos). Und auch das deutsche Volk ist doch auch nur eine Mischung aus verschiedenen Kulturen. Sei es nun der röm. Einfluss in Süddeutschland, im 9. JH n. Chr. Vordringen verschiedener germanischer Stämme...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2007 um 7:27
In Antwort auf mae_12838832

Zwei paar Stiefel
Erstmal finde ich es sehr schön, dass Du Dich für die Kulturen der amerikanischen und australschen Ureinwohner interessierst (dass das Wort Indianer nicht gern gehört wird weißt Du ja sicherlich). Insbesondere die Geschichte der amerik. Ureinwohner und den "Einmarsch" der Europäer dort interessiert mich auch sehr und bringt mich auch regelmäßig auf die Palme (nicht zuletzt weil ein Teil meiner Wurzeln dort zu Hause sind). Solche gewaltsamen Eroberungen sind - da stimme ich Dir eindeutig zu - ganz großes Unrecht.
Wenn man nun allerdings in der Geschichte zurückblickt, dann muss man erkennen, dass es DIE Kultur und DAS Volk eigentlich gar nicht gibt. Globalisierung und kulturelle Vermischungen gab es schon seit Anbeginn der Zeit (auch wenn die Ausmaße natürlich erst mit den Möglichkeiten zugenommen hat). Nehmen wir jetzt mal als Beispiel die amerik. Ureinwohner. Ganz genau weiß es die Wissenschaft noch nicht, aber Stand der Dinge ist, dass dieses Volk ursprünglich im asiatischen Raum gelebt hat. Die Volkswanderung bis zum amerikan. Kontinent hat mit sich gebracht, dass eine Vermischung mit den jeweiligen Kulturen entstand. Über viele Jahrhunderte bildete sich so das Volk, wie wir es heute kennen.
So ähnlich ist ja auch die Geschichte der Inuit (Eskimos). Und auch das deutsche Volk ist doch auch nur eine Mischung aus verschiedenen Kulturen. Sei es nun der röm. Einfluss in Süddeutschland, im 9. JH n. Chr. Vordringen verschiedener germanischer Stämme...

Veränderte Anforderungen
Zu Zeiten der ersten Menschen wäre eine solche Mischung natürlich äußerst schädlich gewesen. Zu der Zeit war man ja noch eindeutig Teil der Natur bzw. musste sich der Natur anpassen. So ja auch die Entstehung der verschiedenen Rassen - optimiert für den jeweiligen Lebensraum. Sei es nun die helle Haut der nordischen Rassen (um so viel Licht und Sonne wie möglich aufzunehmen) oder eben gegenteilig die dunklere Haut der Menschen die in wärmeren Gebieten leben (eben um nicht so viel Sonnenstrahlen in sich aufzunehmen) oder sei es auch nur vom Körperbau und und und - eben der optimierte Mensch für die jeweilige Region.
Aber längst haben sich die Anforderungen an uns gewandelt. Heutzutage müssen wir uns nicht mehr (in dem Maße) an die Natur anpassen, sondern wir passen mehr und mehr die Natur an uns an (ob dies nun gut ist, ist ein anderes Thema). Die Anforderungen in der jetzigen Zeit betreffen meist geistige Fähigkeiten. Und Erweiterung der Fähigkeiten hat für mich nicht zuletzt etwas mit Austausch mit anderen Kulturen zu tun. Jetzt könnte man natürlich denken, da kann man sich ja auch einfach durch Kommunkation austauschen! - Kurzfristig gesehen vielleicht schon.
Aber die Fülle der Datenmengen, der geistigen Anforderungen wächst stetig. - Auf lange Sicht für den Menschen ein Ding der Unmöglichkeit.
Ene kulturelle Vermischung ist da meiner Meinung nach keinesfalls hinderlich - eher im Gegenteil. Versuche es jetzt mal einfach zu erklären (meine Gedanken würden für eine stundenlange Diskussion ausreichen ): Jedes Volk hat auch geistig bestimmte Fähigkeiten, die besonders ausgeprägt sind. Hat das Volk soundso genetisch besonders die Fähigkeit X und ein anderes Volk die besondere Fähigkeit Y... so finde ich es eigentlich eher positiv wenn bei den Nachkommen XY besonders ausgeprägt sind. Zumal wir ja in einer Zeit leben, an denen am besten A-Z besonders ausgeprägt sein sollte.

Mache jetzt an dem Punkt einen Cut - als Monolog ist das Thema zu interessant.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. April 2007 um 11:41
In Antwort auf sarika_12350831

Hi
Hi ,

ich hab was gegen Schmelztiegel. Ich bin immer auf der Seite der jeweiligen Ureinwohner. In Deutschland bin ich für die Deutschen , in Amerika unterstütze ich die Indianer , in Australien bin ich für die Aboriginas , und dort wo die Türken Ureinwohner sind für die Türken. Ich hab nichts gegen die Existenz anderer Kulturen. Ich möchte die Kulturen erhalten und bin daher gegen Überfremdung. Wenns nur sehr wenige wären könnte ich ein Auge zudrücken wäre dann sogar vielleicht interessant , aber soviele wie in Deutschland leben ist es viel zuviel. Wie gesagt als Tourist das Land anschauen OK , hierbleiben in Massen oder uns am Ende gar Erobern ist nicht OK , totales Unrecht. Ich habe viel übrig für andere Kulturen. Spende auch regelmäßig Geld an Ureinwohner auf der ganzen Welt , aber ich hab was gegen Überfremdung . Das zerwtört die Kulturen und lässt sie nicht frei leben und nimmt Ihnen den angestammten Lebensraum.
Unrecht eben.

Und
du bist ja auch kein bißchen faschistisch....
Es gibt keine Nation auf der Erde,die "rein" ist,
so'n Schwachsinn.
Mit ein wenig Glück gibt es ein paar indigene Völker,die durch Abschottung noch keinerlei Mischung erfahren haben.Allerdings dezimieren sich solche Välker oft erheblich-nicht nur durch Ausrottung,sondern auch durch die Fortpflanzung in den eigenen Reihen.Damit verkleinert sich der Genpool und die Variationsmöglichkeiten.

Gerade Europa und der Nahe Osten waren ein Schmelztigel der Völker und es wird auch immer so sein.

Suche dir doch bitte ein Forum,in dem du deinen
braunen Müll von dir geben kannst und auch noch Applaus erhälst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2007 um 0:52

Mischlingskinder

Hallo!!!

Ich habe eine Tochter (wird nächste Woche 10 Jahre) aus der Beziehung mit einem Türken.

Wenn Du magst meld Dich doch mal bei mir.

Viele liebe Grüße

Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2007 um 8:44

Mischlingskinder
Wollte dir nur mal sagen,daß meine 4 albanisch-deutschen Kinder überhaupt nicht von deutschen Kindern abweichen.sie sind alle blond,blauäugig und hellhäutig.Alle sind nach mir gekommen,haben gar nichts südländisches an sich.Sie haben nirgendwo Probleme,werden überall akzeptiert.Hätten sie keine albanischen Namen,würde keiner auf eine andere Nationalität kommen.Meine Bekannte hat auch 2 Töchter mit einem Albaner(15,12 Jahre),die so wunderschön geworden sind,dass jeder sich nach ihnen umdreht.Warum also sollen diese Kinder es schwer haben und warum können sie den Müttern nicht ähnlich sehen?Selbst ein afrikanisch-deutsches Mädchen,im Kindergarten meiner Tochter,hat die ganzen Gesichtszüge seiner Mutter,nicht zu verkennen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2007 um 8:51

Mischlingskinder
Ich will dir mal sagen,dass meine 4 albanisch-deutschen Kinder alle nach mir gekommen sind.Sie sind alle blond,blauäugig,hellhäutig und von deutschen Kindern nicht zu unterscheiden.Hätten sie keine alb.Namen,würde keiner auf eine andere Nationalität schließen.Sie haben nirgendwo Probleme,werden überall akzeptiert.Die 2 Töchter(15,13 Jahre) meiner Bekannten sind auch albanisch-deutsch und so wunderschön geworden,dass jeder sich nach ihnen umdreht.Ein afrikanisch-deutsches Mädchen,im Kindergarten meiner Tochter,hat die gleichen Gesichtszüge seiner Mutter und ist nicht zu verkennen!Warum also sollen Mischlingskinder ihren Müttern nicht ähneln können und warum sollen sie es schwer im Leben haben?Verstehe ich nicht,sorry.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. April 2007 um 8:55
In Antwort auf tai_11934687

Mischlingskinder
Ich will dir mal sagen,dass meine 4 albanisch-deutschen Kinder alle nach mir gekommen sind.Sie sind alle blond,blauäugig,hellhäutig und von deutschen Kindern nicht zu unterscheiden.Hätten sie keine alb.Namen,würde keiner auf eine andere Nationalität schließen.Sie haben nirgendwo Probleme,werden überall akzeptiert.Die 2 Töchter(15,13 Jahre) meiner Bekannten sind auch albanisch-deutsch und so wunderschön geworden,dass jeder sich nach ihnen umdreht.Ein afrikanisch-deutsches Mädchen,im Kindergarten meiner Tochter,hat die gleichen Gesichtszüge seiner Mutter und ist nicht zu verkennen!Warum also sollen Mischlingskinder ihren Müttern nicht ähneln können und warum sollen sie es schwer im Leben haben?Verstehe ich nicht,sorry.

Sorry
Habe den Text zweimal geschrieben,da bei mir angezeigt wiurde,dass der Link nicht funktioniert.Sorry,sollte nur einmal erscheinen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2007 um 22:33
In Antwort auf mae_12838832

Veränderte Anforderungen
Zu Zeiten der ersten Menschen wäre eine solche Mischung natürlich äußerst schädlich gewesen. Zu der Zeit war man ja noch eindeutig Teil der Natur bzw. musste sich der Natur anpassen. So ja auch die Entstehung der verschiedenen Rassen - optimiert für den jeweiligen Lebensraum. Sei es nun die helle Haut der nordischen Rassen (um so viel Licht und Sonne wie möglich aufzunehmen) oder eben gegenteilig die dunklere Haut der Menschen die in wärmeren Gebieten leben (eben um nicht so viel Sonnenstrahlen in sich aufzunehmen) oder sei es auch nur vom Körperbau und und und - eben der optimierte Mensch für die jeweilige Region.
Aber längst haben sich die Anforderungen an uns gewandelt. Heutzutage müssen wir uns nicht mehr (in dem Maße) an die Natur anpassen, sondern wir passen mehr und mehr die Natur an uns an (ob dies nun gut ist, ist ein anderes Thema). Die Anforderungen in der jetzigen Zeit betreffen meist geistige Fähigkeiten. Und Erweiterung der Fähigkeiten hat für mich nicht zuletzt etwas mit Austausch mit anderen Kulturen zu tun. Jetzt könnte man natürlich denken, da kann man sich ja auch einfach durch Kommunkation austauschen! - Kurzfristig gesehen vielleicht schon.
Aber die Fülle der Datenmengen, der geistigen Anforderungen wächst stetig. - Auf lange Sicht für den Menschen ein Ding der Unmöglichkeit.
Ene kulturelle Vermischung ist da meiner Meinung nach keinesfalls hinderlich - eher im Gegenteil. Versuche es jetzt mal einfach zu erklären (meine Gedanken würden für eine stundenlange Diskussion ausreichen ): Jedes Volk hat auch geistig bestimmte Fähigkeiten, die besonders ausgeprägt sind. Hat das Volk soundso genetisch besonders die Fähigkeit X und ein anderes Volk die besondere Fähigkeit Y... so finde ich es eigentlich eher positiv wenn bei den Nachkommen XY besonders ausgeprägt sind. Zumal wir ja in einer Zeit leben, an denen am besten A-Z besonders ausgeprägt sein sollte.

Mache jetzt an dem Punkt einen Cut - als Monolog ist das Thema zu interessant.

Hallo
Hallo ,

ich finds trotzdem schade wenn Völker oder Menschentypen aussterben. Ich find da alle Variationen erhaltenswert. Und ich finds auch schade , dass die Menschen sich von der Natur entfernt haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. April 2007 um 22:46

Hi,
ich komme aus Armenien und mit einem Deu. Verheiratet Wir haben 2 Töchter (die sind sehr hübsch.)mein Mann ist sehr, sehr stolz auf seine Kinder. Ich glaube nicht, dass für sie hier sehr schwierig wird weil sie Mischkinder sind.
Es ist wunderlich welche Gedanken manche Leute haben. In welchem Jahrhundert leben wir????


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2007 um 23:14

Ich.......
ich habe mit einem sri lankaner ein kind

auch wenn ich keinen kontakt mehr zu ihm habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2007 um 20:50

Mein Sohn
ist halber Kenianer !

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Mai 2007 um 14:32

...
meine tochter kommt im juli zur welt und ist dann halb deutsch und halb marokkanisch..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Mai 2007 um 13:04
In Antwort auf myrtie_12720483


Jip,hab ich!

Sehr nett gemacht,echt!

Werde mich noch anmelden...

Bis die Tage

Jamaikaner
Habe eine 11Monate Tochter mit einen Jamaikaner...würde mich über Kontakte mit anderen Müttern freuen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2007 um 18:01

Kind mit Türkischem mann
Ich habe eine Tochter mit einem Türkischen Mann! Haben uns aber vor ca. 3 Monaten getrennt! Wir haben das gemeinsame sorgerecht! Suche evtl. antworten auf meine fragen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. Juni 2007 um 18:05
In Antwort auf trace_12892511

Mischlingskinder

Hallo!!!

Ich habe eine Tochter (wird nächste Woche 10 Jahre) aus der Beziehung mit einem Türken.

Wenn Du magst meld Dich doch mal bei mir.

Viele liebe Grüße

Marie

Mischlingskinder
Hab gelesen das du eine Tochter mit einem Türken hast! Bei mir ist es der selbe fall! Nur habe ich das gemeinsame sorgerecht! Nun vielleicht kannst du mir helfen wie es aussieht wenn mein Ex- Partner mit unserer 3 Jährigen Tochter in die Türkei fliegt! Hab etwas angst davor! Klingt vielleicht doof aber ich mache mir meine gedanken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2007 um 22:00
In Antwort auf greet_11900882

Ich.......
ich habe mit einem sri lankaner ein kind

auch wenn ich keinen kontakt mehr zu ihm habe

Hey toll
mein mann ist auch sri lankaner und wir haben 2kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Juli 2007 um 22:03

Super
mein mann kommt auch aus srilanka und wir haben 2 kinder
schautdoch mal in meinem forum vorbei, da gibts schon einige mit gleichen verbindungen
http://milchkaffeekids.plusboard.de/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. August 2007 um 13:03
In Antwort auf retha_12720854

Auch Mischlingskind in Arbeit!!
Fänd es auch supi toll überhaupt auch leute kennen zu lernen die sich in einer Multikultibeziehung befinden...

Bin knapp 24 und auch mit einem Afrikaner verheiratet, seit 2 Jahren.

Sind grad eifrig am üben, damit bald ein kleines milchkaffebaby rauskommt.... bin ja sooooooooo gespannt. Meine kl. schwester erwartet übrigends auch grad eins. und - das steckt soooooooowas von an!!!

lg ruth

Ich auch
ich habe eine elf jahre alte tochter

von einem sri lankaner,

wünsche euch alles gute, viel glück beim üben oder hat es schon geklappt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Juni 2008 um 22:44

China girl
hallo,
bin erst heute mal endlich dazugekommen, mich bei gofeminin anzumelden.

mein freund ist aus china und wir haben eine 7monatige tochter,die ihrem papa sehr aehnlich sieht. bisher kann ich mich nicht beklagen, dass andere aufgrund ihres etwas exotischen aussehens irgendwie negativ reagieren. im gegenteil, viele finden sie suess und mir ist es schon vorgekommen, dass sich leute auf der strasse nach ihr umdrehten.

es war eher fuer mich am anfang komisch, da sie vor allem nach der geburt wie ein reinrassiges chinesisches kind aussah, also etwas ueberrascht war ich da schon, ich als durchschnittsdeutsche mit dunkelblondem haar und blauen augen.

wollte mal fragen, ob sich in deinem forum auch solche paare befinden, mann asiate, frau deutsche und wie sie ihre kinder sprachlich erziehen...

l.g. an alle
eure s.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Juni 2008 um 18:44

Hallo
Ich habe drei Kinder.Sie sind halb deutsch und halb albanisch.

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Juni 2008 um 11:28

Hey,
habe zwei kinder im alter von 6 und 2 jahren von meinen mann.er kommt aus pakistan.
lg bhabi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. Juni 2008 um 14:58

Hallo.....
ich bin selber türkisch/deutsch und mein mann ist nigerianer unsere tochter ist neun jahre alt..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Oktober 2011 um 23:18

Probleme als christin wegen der moslemischen Erziehung
hi, kann mir jemand vielleicht helfen, bin seit 12 Jahren mit einem moslemischen Mann verheiratet, bevor wir kinder hatten wurde abgemacht, die werden moslemisch erzogen. Ich dachte dass wäre nicht so schwierig, da ich sehr jung noch war ihn auch nicht verlieren wollte, dachte wird sich regeln im Laufe der Zeit, Gott gibst nur einen. sobald meine erstes Kind meine tochter zur Welt kam ging es noch, aber mit 1-2 Jahren, wollte ich ihr auch meine Werte, die mir in meiner Familie geprägt haben mitgeben, kulturell sowie religiös. Ich habe festgestellt ich komme damit nicht so richtig klar, weil ich etwas was ich fühle meinen Kindern zu vermitteln, unterdrücken, nicht frei zulassen kann. Daraufhin kam es zwischen mir und ihn erstmals zur Trennung, weil ich ihn das gesagt habe, dass ich es versuchte, es aber mit mir nicht vereinbaren kann, un die sollen beide religionen, von beiden Elternteilen Kultur etc. vorgelebt bekommen. Damit ist er nicht einverstanden und meint ich hätte sein Vertrauen missbraucht ihn betrogen, er will dann die endgültige Trennung, Scheidung oder ich stehe dazu was ich vereinbart habe mit ihm, was geregelt war dann können wir wieder zusammen sein!

Es hat mich total enttäuscht sein Verhalten, denn das ist keine Sache, Geschäft, es geht hier um Liebe, Glauben was man glaubt, Verständnis . . .! Ich denke das ist es doch nicht wert, ist das wirklich Liebe????Ist dass das Entscheidende jemanden nach so vielen Jahren, Familie,Kinder zu verlassen, zu gehen, weil etwas anderes vorher besprochen worden war?!Ich habe Angst ihn zu verlieren, aber eine Familie zu haben und ständig etwas beweisen zu müssen, zu kämpfen vor Kindern hält langfristig auch nicht aus,oder!?Könnt ihr mir dazu was schreiben, wie sieht ihr das, was sollte man in meinen Fall am Besten tun, alleine weitergehen? Sich daraufeinlassen, später unglücklich sein!?Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

LG Sofia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club