Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kind von einer anderen Frau-wie geht ihr damit um?

Kind von einer anderen Frau-wie geht ihr damit um?

19. Juni um 0:06

Hallo ihr Lieben,

ich weiß gerade nicht weiter und bin einfach nur verzweifelt.
Mein Partner ist einige Jahre älter als ich (26) und hat ein Kind in unsere Beziehung mitgebracht. Anfangs dachte ich, dass das kein Problem für mich ist, mittlerweile aber frisst es mich auf. 
Wir sind sehr schnell zusammengezogen und das Kind kommt alle 2 Wochen am Wochenende. 
Das Kind war damals nicht geplant und kam auch aus keiner liebenden Beziehung. Der Kleine wurde lange enthalten und so konnte sich keine Beziehung zwischen Vater und Sohn (6) aufbauen. Die Beziehung zwischen den beiden ist nicht wirklich intensiv und ich weiß, dass meinen Partner das ganze mehr frustriert als freut.
Ich bin eigentlich kein Kinder-Mensch. Ich kann zu ihnen einfach keine emotionale Bindung aufbauen und doch gebe ich mir die größte Mühe. Ich kuschel mit dem Kind, Spiele und kümmer mich. Dennoch zerfrisst es mich. Ich kann die beiden nicht kuscheln sehen, distanziere mich an diesen Wochenenden immer und fühle mich gekränkt. Langsam zweifel ich an mir selber. Woher kommen die Gefühle? Man kann einen Menschen nie besitzen und dennoch verletzt es mich so ungemein, dass da noch ein weiterer Mensch ist und nie gehen wird. Seine EX ist eine Katastrophe und wird uns immer begleiten. Er hat etwas was er mit mir nicht hat... Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich kann das alles so nicht führen und doch liebe ich ihn zu sehr um ihn loszulassen. Was soll ich nur machen? 

Mehr lesen

19. Juni um 0:08

Du hattest doch schon mal den gleichen Beitrag gepostet.  Wieso jetzt wieder? 

Gefällt mir

19. Juni um 0:13

Täglich grüßt das Murmeltier...

Gefällt mir

19. Juni um 0:15
In Antwort auf fresh0089

Du hattest doch schon mal den gleichen Beitrag gepostet.  Wieso jetzt wieder? 

Irgendwie finde ich mich in diesem Forum nicht wirklich zurecht.... wie kann ich diesen Beitrag dann wieder löschen?

Gefällt mir

19. Juni um 0:19
In Antwort auf rosalie_12

Hallo ihr Lieben,

ich weiß gerade nicht weiter und bin einfach nur verzweifelt.
Mein Partner ist einige Jahre älter als ich (26) und hat ein Kind in unsere Beziehung mitgebracht. Anfangs dachte ich, dass das kein Problem für mich ist, mittlerweile aber frisst es mich auf. 
Wir sind sehr schnell zusammengezogen und das Kind kommt alle 2 Wochen am Wochenende. 
Das Kind war damals nicht geplant und kam auch aus keiner liebenden Beziehung. Der Kleine wurde lange enthalten und so konnte sich keine Beziehung zwischen Vater und Sohn (6) aufbauen. Die Beziehung zwischen den beiden ist nicht wirklich intensiv und ich weiß, dass meinen Partner das ganze mehr frustriert als freut.
Ich bin eigentlich kein Kinder-Mensch. Ich kann zu ihnen einfach keine emotionale Bindung aufbauen und doch gebe ich mir die größte Mühe. Ich kuschel mit dem Kind, Spiele und kümmer mich. Dennoch zerfrisst es mich. Ich kann die beiden nicht kuscheln sehen, distanziere mich an diesen Wochenenden immer und fühle mich gekränkt. Langsam zweifel ich an mir selber. Woher kommen die Gefühle? Man kann einen Menschen nie besitzen und dennoch verletzt es mich so ungemein, dass da noch ein weiterer Mensch ist und nie gehen wird. Seine EX ist eine Katastrophe und wird uns immer begleiten. Er hat etwas was er mit mir nicht hat... Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich kann das alles so nicht führen und doch liebe ich ihn zu sehr um ihn loszulassen. Was soll ich nur machen? 

du wirst dich trennen, simple wahrheit des lebens. 

manche können so was und andere nicht, und die einstellung ist okay, nur sollte man so ehrlich zu sich selbst sein und es sich eingestehen. 

ich halte persönlich eh nix von beziehungen wo man sehr schnell zusammenzieht, denn jetzt plötzlich stören dich die macken und die macke ist ein 6 jähriges kind das alle 2 wochen zu euch kommt, wow der klaut dir so viel zeit, es ist ja nicht so als hättest du es nicht gewusst, da du ja auch die einstellung hast, ich bin kein kinder mensch. 

warum dann die beziehung , wenn du wusstest dort gibt es ne ex beziehung mit nem kind, und die ex und kind wird immer teil seines lebens zeit, da man eben ein gemeinsames kind hat. 

mich nerven solche typen, reinstecken ja, aber verantwortung über ein kind zu übernehmen das man alle 2 wochen sieht , wow anstrengend, absolut lächerlich, gibt nicht umsonst kondome oder ? 

3 LikesGefällt mir

19. Juni um 6:10
In Antwort auf rosalie_12

Hallo ihr Lieben,

ich weiß gerade nicht weiter und bin einfach nur verzweifelt.
Mein Partner ist einige Jahre älter als ich (26) und hat ein Kind in unsere Beziehung mitgebracht. Anfangs dachte ich, dass das kein Problem für mich ist, mittlerweile aber frisst es mich auf. 
Wir sind sehr schnell zusammengezogen und das Kind kommt alle 2 Wochen am Wochenende. 
Das Kind war damals nicht geplant und kam auch aus keiner liebenden Beziehung. Der Kleine wurde lange enthalten und so konnte sich keine Beziehung zwischen Vater und Sohn (6) aufbauen. Die Beziehung zwischen den beiden ist nicht wirklich intensiv und ich weiß, dass meinen Partner das ganze mehr frustriert als freut.
Ich bin eigentlich kein Kinder-Mensch. Ich kann zu ihnen einfach keine emotionale Bindung aufbauen und doch gebe ich mir die größte Mühe. Ich kuschel mit dem Kind, Spiele und kümmer mich. Dennoch zerfrisst es mich. Ich kann die beiden nicht kuscheln sehen, distanziere mich an diesen Wochenenden immer und fühle mich gekränkt. Langsam zweifel ich an mir selber. Woher kommen die Gefühle? Man kann einen Menschen nie besitzen und dennoch verletzt es mich so ungemein, dass da noch ein weiterer Mensch ist und nie gehen wird. Seine EX ist eine Katastrophe und wird uns immer begleiten. Er hat etwas was er mit mir nicht hat... Ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich kann das alles so nicht führen und doch liebe ich ihn zu sehr um ihn loszulassen. Was soll ich nur machen? 

@Wie geht ihr damit um?

Gar nicht, ich bin dieser Konstellation immer aus dem Weg gegangen, weil ich selbst keinen Kinderwunsch hatte. Da wäre ein Partner mit Kind ebenfalls nicht infrage gekommen, auch dem Kind zuliebe.

4 LikesGefällt mir

19. Juni um 7:52

Uff. Wie gut, dass es da offensichtlich andere genetische Zusammensetzungen gibt und sich manche Menschen doch weiter entwickelt haben. Davon kenne ich nnämlich viele. Unter anderem meinen Mann, der meine Kinder über alles liebt und sich fürsorglich um sie kümmert.

Sie mag nunmal keine Kinder. Da ist der Haken und sie sollte sich dem Kind zu liebe wirklich einen kinderlosen Partner ohne Kinderwunsch suchen. 

1 LikesGefällt mir

19. Juni um 8:01

"Ich bin eigentlich kein Kinder-Mensch"
Das ist der Grund und nicht, dass es das Kind einer anderen Frau ist.

 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen