Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kind unterjubeln- bleibt der Mann?

Kind unterjubeln- bleibt der Mann?

23. April 2007 um 10:32

Ihr Lieben,

mich beschäftigt gerade eine Sache: eine Bekannte hat ihrem Freund ein Kind untergejubelt, dass heisst, heimlich die Pille abgesetzt! Die Beziehung soll allerdings schon länger schlecht laufen und auch die Liebe ist nicht mehr so bei ihm da! Jetzt bleibt er wegen dem Kind!!
Was macht Mann da?? Bleiben, obwohl die Liebe weg ist? Obwohl die Beziehung kaputt ist? Was soll ich ihm denn raten, ist ein sehr guter Freund...

Was machen die anderen Männer da?
Das ist doch das Letzte!

Liebe Grüsse
bp77

Mehr lesen

23. April 2007 um 11:27

Misch dich
bloß nicht ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 11:32
In Antwort auf frau2007

Misch dich
bloß nicht ein.

Gehts noch?
hä? was willst du denn von mir?
wenn du dich angesprochen fühlst: dein problem! bist du etwa auch so fies und machst sowas?
TRAURIG!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 11:33

Muss er selbst wissen,
ist ja eine Entscheidung, die sein ganzes Leben verändern wird!
Kann man als Aussenstehender auch schlecht was zu sagen. Natürlich ist es ätzend, was die gute Frau da gemacht hat, aber nur er und sie kennen den kompletten Hintergrund! Trotzdem:
Kann solche Frauen einfach nicht verstehen: Was tun die einem Kind damit an?! Und wofür? Nur damit der Mann bleibt?! Zum Kotzen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 11:35
In Antwort auf frau2007

Misch dich
bloß nicht ein.

Ups, ich glaub hab dich falsch verstanden
du meintest ich soll mich bei den beiden nicht einmischen?
Aber er ist ein guter Freund und ich will ihm helfen! und mich würde eben interessieren was männer da machen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 13:00
In Antwort auf skadi_11876319

Gehts noch?
hä? was willst du denn von mir?
wenn du dich angesprochen fühlst: dein problem! bist du etwa auch so fies und machst sowas?
TRAURIG!

Was
hast du denn am Kopf?

Wenn du dich einmischst, kannst du damit rechnen, der Buhmann zu sein.
Wer sagt dir, ob er es nicht weiß? Wer sagt dir, dass es wirklich so ist?
Alles Gerüchte oder stehst du neben ihr, wenn sie die Pille nicht nimmt?

Du hattest nicht gefragt, wie andere das finden, nur was du machen sollst.
Ich geb dir eine Antwort und du kommst so dämlich an...

Ist doch wohl völlig klar, dass es obermies ist, wenn es so ist. Aber genau DAS weißt DU jedenfalls nicht

Traurig ist nur eins: DU, denn du scheinst kein eigenes Leben zu haben, wenn dich anderer Leben so interessiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 13:06

Hallo
Ich glaub es ist sehr schwer zu sagen ob man sich da einmischen soll oder nicht...den im endefekt müssen die Menschen ja selber wissen was sie mit ihrem Leben lassen. nur dein Freund sollte egal ob das Kind jetzt untergejubelt war oder nicht überlegen was er will...den es gibt nichts schlimmeres als ein Kind in einer kaputen Beziehung groß zu ziehen.Und man kann auch ohne das man noch zusammen ist ein gutes elternpaar sein...manchmal sogar besser....

Aber das alles kann nur dein Freund selber rausfinden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 13:10

Ich glaub
da muß ich mich frau2007 anschließen.
Weißt Du überhaupt, ob das stimmt, was Du da gehört hast?

Ich würde an Deiner Stelle schon aufpassen, ob Du da nicht ein Gerücht streust, weil Du Dich einmischst, wo Du nichts zu suchen hast.
Außerdem ist das Leben der anderen nicht Deine Sache, wenn Du nicht ausdrücklich angesprochen worden bist, um zu helfen.

Also aufpassen, was Du tust und vor allem WEITERSAGST ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 16:01
In Antwort auf frau2007

Was
hast du denn am Kopf?

Wenn du dich einmischst, kannst du damit rechnen, der Buhmann zu sein.
Wer sagt dir, ob er es nicht weiß? Wer sagt dir, dass es wirklich so ist?
Alles Gerüchte oder stehst du neben ihr, wenn sie die Pille nicht nimmt?

Du hattest nicht gefragt, wie andere das finden, nur was du machen sollst.
Ich geb dir eine Antwort und du kommst so dämlich an...

Ist doch wohl völlig klar, dass es obermies ist, wenn es so ist. Aber genau DAS weißt DU jedenfalls nicht

Traurig ist nur eins: DU, denn du scheinst kein eigenes Leben zu haben, wenn dich anderer Leben so interessiert

@alle
Danke für eure Antworten!
@Frau2007 : sorry, hatte dich falsch verstanden.

Ich möchte mich auch nicht einmischen sondern wollte einfach nur eure Meinung zu dem Thema! Ausserdem ist es ein guter Freund, der unter der Situation sehr leidet und sie hat es ihm selbst gesagt als sie schwanger war, dass sie die Pille abgesetzt hatte! Deutlicher gehts ja wohl nimmer!?

Ich finde sowas halt einfach unter aller sau, aber was macht denn da ein Mann bestenfalls? Diese Frage hab ich mir halt eben gestellt!

Liebe Grüsse
bp77

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 16:06

Ein Kind
sollte in die welt gesetzt werden, weil BEIDE es möchten. ich finde es ehrlich gesagt eine frechheit, ihm ein kind unterzujubeln. "nur" wegen dem kind, wird die beziehung nicht besser laufen, vielleicht sogar schlechter. es wird nichts daran ändern, dass er sie vielleicht gar nicht mehr liebt. man tut dem kind und sich selber keinen gefallen, wenn man bei der frau bleibt, obwohl man sie nicht mehr liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 16:53

Ich glaube

wenn die Beziehung vorher oder auch momentan nicht gut läuft, dann wird es mit dem Kind auch nicht besser.

Meine Mum hat mich auch alleine groß gezogen. Einen Vater habe ich nie wirklich vermisst. Aber viele zerbrechen daran.

Er sollte bloß wegen dem Kind nicht bei ihr bleiben. Aber er sollte Manns genug sein sich um sein Kind zu kümmern, ein Teil von dessen Leben sein zu wollen. Ich glaub das ist die beste Alternative.

lg Áine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 17:23
In Antwort auf skadi_11876319

@alle
Danke für eure Antworten!
@Frau2007 : sorry, hatte dich falsch verstanden.

Ich möchte mich auch nicht einmischen sondern wollte einfach nur eure Meinung zu dem Thema! Ausserdem ist es ein guter Freund, der unter der Situation sehr leidet und sie hat es ihm selbst gesagt als sie schwanger war, dass sie die Pille abgesetzt hatte! Deutlicher gehts ja wohl nimmer!?

Ich finde sowas halt einfach unter aller sau, aber was macht denn da ein Mann bestenfalls? Diese Frage hab ich mir halt eben gestellt!

Liebe Grüsse
bp77

Oh
vielen dank für dein sorry

Wie gesagt, du hast REcht, es ist unter aller s***

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 17:28

Ich...
...würd mich auch raushalten - aber wenn der Sachverhalt wirklich so ist, wie Du ihn schilderst, bleibt Dein Freund garantiert nicht. Meinem Freund ist vor mehreren Jahren so etwas passiert, und als er es rausgefunden hat, war er weg. Ein Glück!
Wie können Frauen nur so etwas machen.

Grüße G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 17:30

Sie
kann nicht für ihr Kind auf Unterhalt verzichten.
Grüße G.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 17:42

@alle
Danke für eure Meinungen!
Werde mich nicht einmischen, er hat mich halt gefragt was er machen soll und ist ziemlich verzweifelt.. ich hätte ihm einfach gerne einen guten Rat gegeben,was aber leider garnicht so einfach ist
Da sein werde ich auf jeden Fall für ihn,egal was er tut!
Dass sie die Pille abgesetzt hat, hat sie ihm selber gesagt! Das hat er mir zumindest erzählt.

Ich kann nur hoffen dass er nur aus Pflichtbewusstsein bleibt, denn so ein Mensch ist er, und dann aber todunglücklich im Herzen.. ich mag ihn halt sehr gerne!

Euch alles Liebe!
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 17:51

Halt dich raus ...
hi, würde mich nicht einmischen.
Es ist nicht dein Ding.
Ne ehem. Schulfreundin von mir hat dasselbe mit ihrem Freund abgezogen weil sie genau wusste, dass er trotz der schlechtlaufenden Bez. bei ihr bleiben würde, wäre ein Kind da. Letztlich hat sie das Kind auf natürlichem Wege verloren.
Selbst wenn die Bez. falsch läuft sollte MANN sich doch verlassen können, dass seine Noch-Freundin auf die Verhütung achtet ( wenn sie sich dafür entschieden haben, dass die Frau die Pille nimmt, weil es ja nicht nur Frauensache ist ).
Ich finde, einem Mann ein Baby unterjubeln zu wollen, auhc charakterschwach.
Was will man dem Kind später erzählen? Irgendwann erfährt es die Wahrheit dass es nur Mittel zum Zweck war, und dann????
Schrecklich egoistisch und dumm, solche Frauen *kopfschüttel*
Man bräuchte einen Führerschein zum kinderkriegen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 18:07
In Antwort auf skadi_11876319

@alle
Danke für eure Antworten!
@Frau2007 : sorry, hatte dich falsch verstanden.

Ich möchte mich auch nicht einmischen sondern wollte einfach nur eure Meinung zu dem Thema! Ausserdem ist es ein guter Freund, der unter der Situation sehr leidet und sie hat es ihm selbst gesagt als sie schwanger war, dass sie die Pille abgesetzt hatte! Deutlicher gehts ja wohl nimmer!?

Ich finde sowas halt einfach unter aller sau, aber was macht denn da ein Mann bestenfalls? Diese Frage hab ich mir halt eben gestellt!

Liebe Grüsse
bp77

Viel machen...
kann er da nicht mehr. Seine Möglichkeit wäre eine Verhütung seinerseits gewesen. Hat er vertrauensseeligerweise nicht gemacht. Hatte mal einen Freund, dessen damalige Freundin auch die Pille abgesetzt hatte, obwohl er kein Kind wollte. Naja, er ist mit dem Kind später mal in den Zoo gegangen und das wars, er hat keinen Bezug zu dem Kind.

Wenn er vorher schon wusste, mit der Frau will ich nicht mehr, wieso hat er denn überhaupt noch mit ihr geschlafen. Bin zwar keiner, aber so als Mann hat mans heute auch nicht wirklich leicht. Wenn er wegen des Kindes da bleibt, wird das nicht gut. Die Frau hat da ein ständiges Druckmittel.

Wenn er ein echtes Interesse an dem Kind hat, ist es zweckmäßig, dass auch er für sich das Sorgerecht für das Kind beantragt (beim Jugendamt oder Vormundschaftsgericht). Wenn er es so einfach laufen lässt, hat nur sie das Sagen.

Die Seele solcher Frauen durchblick ich nicht. Mit Liebe hat das nix zu tun, eher mit Macht bzw. Machtspielen. Finde ich einfach krank.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2007 um 18:23

Sehr armselig so was
solche Frauen müssten Zwangssterilisiert werden.
Die Beziehung wird ohnehin irgendwann beendet sein auch MIT Kind und dann kann ich nur hoffen, dass diese dumme naive Frau das nicht an ihrem Kind auslässt das derjenige den es eigentlich durch ihm zu halten galt nun doch weg ist.
Wenn du das mitkriegen solltest dann schalte bitte sofort das Jugendamt ein.

Boah da schwillt mir der Kamm ohne Ende wenn ich so was höre.

Ich bin Mutter und das mit LEIB UND SEELE. Es ist schwer und anstrengend aber dennoch WUNDERSCHÖN. Kinder sind etwas wunderbares und ich würde ausrasten wenn ich mitkriegen würde das jemand sein Kind nicht gut behandelt.

Es ist jetzt schon verantwortungslos von dieser Frau ein Kind in die Welt zu setzen das irgendwann ein Scheidungs/Trennungskind sein wird.
Hoffentlich kümmert sich dein guter Freund dann auch vernünftig um sein Kind auch nach der Trennung denn das Kind kann nicht dafür und es braucht Mutter und Vater auch wenn sie nicht mehr zusammen leben. Das ist sehr wichtig für ein Kind und sag ihm er soll dafür sorgen das bei der Trennung die Streitereien darüber NICHT auf dem Rücken des Kindes ausgetragen werden und das soll er auch seiner tollen Freundin (der Mutter seines Kindes) sagen.
Frauen sowie Männer (in dem Fall denke ich aber eher die Mutter wird es sein) neigen dazu das Kind zum Spielball zu machen um dem anderen eins auszuwischen aus Verletztheit und um den anderen damit zu erpressen um die eigenen Wünsche durchzusetzen.
Diesen Leuten sollten die Kinder wirklich weg genommen werden. Das ist so schädlich für ein Kind immer zwischen Vater und Mutter in deren Krieg hin und hergerissen zu werden.

Aber DIR gebe ich einen guten Rat.
Halt dich daraus was seine Entscheidung bezüglich der Trennung angeht. Er muss das selbst entscheiden. Ist doch ein Mann und kein Kind. Du bist nachher nur die Dumme wenn du dich einmischst.

Ich kann nur hoffen das dieses Kind glücklich sein und es ihm gut gehen wird aber bei so einer Mutter die zu solchen Mitteln greift bezweifel ich das.

LG
Sydney

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2007 um 9:50

Das ist auch so eine fiese Frau...
und genau deswegen wurmt es mich so, sie ist echt kein angenehmes Wesen und jetzt hat sie ihn auch noch an sich gebunden und er ist echt ein Lieber Kerl, ich finds echt unter aller sau und das Kind, das tut mir erst richtig leid...
Ich denke auch, dass sie es nur untergeschoben hat um ihre Macht auszuüben, pfui deibel! unterste Schublade...

Liebe Grüsse
Andrea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. April 2007 um 23:31

Kommt darauf an
... unter unterjubeln hätte ich jetzt eher verstanden, sich von einem anderen mann schwängern lassen und das kind als "sein" kind zu bezeichnen. dies wäre echt schlimm.

wenn das kind aber von ihm ist, wird er natürlich liebe zum kind entwickeln können. dass es mit der beziehung nicht so gut läuft, ist eine andere sache. natürlich ist es falsch, auf diese weise ein kind zu machen. man muss ja auch an die zukunft des kindes denken.

wenn möglich sollte er im trennungsfall das alleinige sorgerecht anstreben. dies wäre nur gerecht. ich gehe in solchen situationen davon aus, dass er geld hat, sie des geldes wegen mit ihm zusammen war und als sie spürte, dass es mit der beziehung nicht mehr so rosig aussah, musste ein kind her, um ihn weiter zu verpflichten.


dem sollte ein riegel vorgeschoben werden. es wäre nur zu schön, dieser dame einen fetten strich durch die rechnung zu ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest