Forum / Liebe & Beziehung

Kind und Wohnung

Letzte Nachricht: 9. April 2009 um 9:18
Z
zvonko_12360487
08.04.09 um 7:50

Hallo,

ich würde gerne einige, von den Freunden, unabhängige Meinungen zu der folgenden Situation hören.

Der Mann (ich) ist 28, die Frau bald 37. Wir sind seit knapp 3 Jahren zusammen und können uns gut ein gemeinsames Kind vorstellen. Als wir uns kennengelernt haben, stellten wir fest, daß wir nur etwa 100m voneinander entfernt wohnen. Sie in einer schönen 2 Zimmerwohnung, ich in einer normalen 1 Zimmerwohnung. Berufsanfänger, keine großen Ansprüche - wie das eben so ist. Es hat sich eingebürgert, daß wir in ihrer Wohnung "leben". In meine Wohnung komme ich früh zum duschen und wegen der Post. Abends halte ich gleich bei ihr. Nach etwa anderthalb Jahren begannen wir eine gemeinsame Wohnung zu suchen. Gefühlte 80% scheitern aber an "Ihren" Vorbehalten. Wir müssen ja auch nicht umziehen - deswegen für mich verständlich, weil man sich ja nicht verschlechtern möchte. Mir geht dieses "Nomadendasein" aber auf den Sack. Habe ich ihr auch gesagt.

Nun bekommt sie langsam Angst überhaupt kein Kind mehr bekommen zu können. Zusammengefaßt "wünscht" sie nun eine Schwangerschaft um unter diesem "Druck" dann eine Wohnung zu finden. Ich sehe es eher so, daß eine nicht unerhebliche Wahrscheinlichkeit besteht, daß die getrennten Wohnungen bestehen bleiben, weil sie "wieder" nicht ihre Ansprüche anpassen kann und das habe ich auch gesagt. Ich möchte erst eine Wohnung und dann das Kind. Sie sieht es so, daß ich "immer wieder" Gründe finde gegen ein Kind, weil ich noch nicht bereit bin. Sie zieht mit mir nicht zusammen um dann "die Gearschte" zu sein. Ich soll mir das überlegen, sonst würde Sie über eine Trennung nachdenken.

Hört sich etwas nach Erpressung an, aber das ist ihre Art (nicht negativ gemeint). Sie ist sehr direkt und von "Ihrer" Wahrnehmung überzeugt. Ich habe ihr in manchen Gesprächen deswegen auch Arroganz vorgeworfen. Umgedreht versteht sie meine Gedanken (erst gemeinsame Wohnung, dann Kind) überhaupt nicht, sondern sieht es als Verzögerungstaktik.

Insgesamt hat sie mit Männern eher schlechte Erfahrungen gemacht. Vom Typ her ist sie, trotz ihres überzeugten Auftretens, privat eher ein bissel ängstlich (im Sinne von Veränderungen eher abgeneigt) und liebt die Gewohnheit und Regelmäßigkeit. Schon deswegen ist es für sie schwierig den Schritt zu wagen mit mir eine Wohnung zu beziehen. In den eher seltenen Streitgesprächen gebe ich auch meistens nach. Wir sind schnell auf der Ebene, daß sie "in dem Diskussionsthema" eben so "fühlt" und daran kann man ja nichts wegdiskutieren...

Ich sehe mich hier eigentlich "im Recht", möchte deswegen aber nicht die Beziehung auf's Spiel setzen. Andererseits ist es auf Dauer auch keine Lösung immer ihren Weg zu gehen, wenn andere Wege auch zum Ziel führen.

Die Möglichkeit, daß sie mich nur als "Zeuger" benötigt, schließe ich aus. Ihre Meinung (Kind -> Wohnung) ist auch so gemeint, jedoch maße ich mich an sie teilweise ein wenig besser zu kennen in manchen Dingen als sie sich selbst (Wahrscheinlichkeit der getrennten Wohnungen - siehe oben).



Schreibt einfach irgendwas dazu. Danke!

Mehr lesen

Z
zvonko_12360487
08.04.09 um 13:02

*push*
*push*

Gefällt mir

M
mai_11959300
08.04.09 um 13:18

Hmmmm
also für mich hört sich das nach torschusspanik ihrerseits an.
warum ziehst du nicht erstmal in ihre wohnung und ihr probiert wie es ist echt zusammen zu leben. fühlt es sich für dich an als wenn sie echt in dich verliebt wär? du sagst sie wär eine frau die viel fühlt.....wenn eine frau verliebt ist macht sie normalerweise viele zugeständnisse. ich weiss nicht warum sie dann mit keiner wohnung einverstanden ist??
überhaupt ist das kind ja auch noch nicht da. da reicht ja auch erstmal eine schöne 2 zi-wohnung. irgendwie hört sich das alles nach lauwarm an.......

Gefällt mir

C
cayley_12060381
08.04.09 um 14:05

Kinderwunsch
Sorry aber du bist nun mal keine frau, ich habe auch einen bislang unerüllten kinderwunsch und du hast keine ahnung wie einen das zermürbt.
Deine freundin ist 37 klar bekomt sie langsam panik weiß ja nicht inwiefern du dich in biologie auskennst aber nicht jede frau kann mal so einfach jenseits der 40 Schwanger werden teilweise nur mit künstlicher befruchtung.
Schon ab dem 25 Lj nimmt die fruchtbarkeit langsam aber stetig ab und ab dem 35 rapide.

Du bist doch auch in einem guten alter vater zu werden was spricht denn dagegen ich find ewie sie du suchst nach ausreden.
Ein baby braucht doch nicht 4 Zimmer küche bad, sondern eltern die füreinander da sind sich lieben und helfen sich gegenseitig zu verwirklichen.

Und gewohnheiten ändern sich auch mit kind da muss man sein leben neu defninieren.
Geht doch einen kompromiss ein ihr fangt als mal an zu üben mit dem baby, bei den meisten bei den bestern vorrausetzungen dauert das eh meist schon 6 monate bis es mal klappt oder länger.

Also nur mut, hinterfrage dich wie sehr du diese frau liebst und was sie dir bedeutet,
Zieh los kauf dir eine zeitung und schau dir einfach alle wohnungen in eurer preiskategorie an gucken kostet nix oder schaut mal in einem kleineren vorort wen ihr euch das vorstellen könnt das sind die wohungen oft größer und günstiger.

Die frau die dich liebt will ein kind von dir und mit dir zusammen leben mein gott du solltest der glücklichste mann der welt sein.

Alles gute

Gefällt mir

A
an0N_1273392399z
08.04.09 um 14:23

Inwiefern
hat befürchtet sie denn, die "Gearschte" zu sein, wenn ihr zusammenzieht?

Mein Eindruck von aussen ist eher, dass sie Angst hat, ihre Unabhängigkeit zu verlieren, sprich eigene Wohnung, Rückzugmöglichkeit usw.

Da stellt sich mir die Frage, ob sie reif ist für eine Beziehung solcher Art.

Ich finde deinen Einwand, erst Wohnung und dann Kind, vernünftig, denn früher oder später wird eine Wohnung nunmal zu klein und dann auf die Schnelle was zu finden, das passt, und zwar rundum, ist schwer.

Viele Vermieter möchten keine Kinder, der Preis muss passen, groß genug soll sie sein, die Gegend soll auch passen usw.

Torschlusspanik bezüglich Kinderwunsch kenne ich nun nicht, da ich eins habe. Wüsste allerdings nicht, ob ich sie ohne Kind hätte.

Ich versteh ihre Angst da nicht wirklich, wenn sie unter dem Schwangerschaftsdruck sich eine Wohnung mit dir nehmen will. Wo ist da der Unterschied von Zusammenleben her, ausser dass dein Vorschlag in meinen Augen der Vernünftigere ist, weil man sich dann vor der Geburt alles schon einrichten kann wie man will?

Ich kann verstehen, wenn man grundsätzlich nicht gleich zusammenziehen mag, aber nach drei Jahren und wenn man es ohnehin bei Schwangerschaft will...

Glaube, du liegst mit deinen Bedenken, dass es bei getrennten Wohnungen auch mit Kind bleibt, gar nicht so daneben, so Leid es mir tut. Sie ist meines Erachtens noch nicht bereit, dich komplett in ihr Leben zu lassen. So kann sie dich immer "rauswerfen", denn es ist ja ihre Wohnung.Das heisst nicht, dass sie dich nur als Zeuger braucht, aber es fehlt halt noch das letzte bisschen Einlassen auf dich von ihrer Seite.

Klingt sicher hart, aber ich versteh es so.

Gefällt mir

Z
zvonko_12360487
08.04.09 um 14:40
In Antwort auf cayley_12060381

Kinderwunsch
Sorry aber du bist nun mal keine frau, ich habe auch einen bislang unerüllten kinderwunsch und du hast keine ahnung wie einen das zermürbt.
Deine freundin ist 37 klar bekomt sie langsam panik weiß ja nicht inwiefern du dich in biologie auskennst aber nicht jede frau kann mal so einfach jenseits der 40 Schwanger werden teilweise nur mit künstlicher befruchtung.
Schon ab dem 25 Lj nimmt die fruchtbarkeit langsam aber stetig ab und ab dem 35 rapide.

Du bist doch auch in einem guten alter vater zu werden was spricht denn dagegen ich find ewie sie du suchst nach ausreden.
Ein baby braucht doch nicht 4 Zimmer küche bad, sondern eltern die füreinander da sind sich lieben und helfen sich gegenseitig zu verwirklichen.

Und gewohnheiten ändern sich auch mit kind da muss man sein leben neu defninieren.
Geht doch einen kompromiss ein ihr fangt als mal an zu üben mit dem baby, bei den meisten bei den bestern vorrausetzungen dauert das eh meist schon 6 monate bis es mal klappt oder länger.

Also nur mut, hinterfrage dich wie sehr du diese frau liebst und was sie dir bedeutet,
Zieh los kauf dir eine zeitung und schau dir einfach alle wohnungen in eurer preiskategorie an gucken kostet nix oder schaut mal in einem kleineren vorort wen ihr euch das vorstellen könnt das sind die wohungen oft größer und günstiger.

Die frau die dich liebt will ein kind von dir und mit dir zusammen leben mein gott du solltest der glücklichste mann der welt sein.

Alles gute

@lila2715
>> "Zieh los kauf dir eine zeitung und schau dir einfach alle wohnungen in eurer Preiskategorie an" ... die mein Schatz alle wieder ablehnen wird. Das geht so seit gut einem Jahr. Deswegen auch die Bedenken. Alles bleibt so wie es ist und ich hechte von Wohnung zu Wohnung

>> "unerüllten kinderwunsch und du hast keine ahnung wie einen das zermürbt" Aber warum "sträubt "sie sich dann gegen eine gemeinsame Wohnung und will ZUERST schwanger werden? Ich habe wirklich keine großen Ansprüche. Du kannst mir die Frage auch nicht beantworten, das ist klar. Aber mein Problem ist das Bestehen auf dieser "Reihenfolge".

>> "Geht doch einen kompromiss ein ihr fangt als mal an zu üben mit dem baby, bei den meisten bei den bestern vorrausetzungen dauert das eh meist schon 6 monate bis es mal klappt oder länger." Mal sehen.

Danke für die Antwort!

Gefällt mir

Z
zvonko_12360487
08.04.09 um 14:46
In Antwort auf mai_11959300

Hmmmm
also für mich hört sich das nach torschusspanik ihrerseits an.
warum ziehst du nicht erstmal in ihre wohnung und ihr probiert wie es ist echt zusammen zu leben. fühlt es sich für dich an als wenn sie echt in dich verliebt wär? du sagst sie wär eine frau die viel fühlt.....wenn eine frau verliebt ist macht sie normalerweise viele zugeständnisse. ich weiss nicht warum sie dann mit keiner wohnung einverstanden ist??
überhaupt ist das kind ja auch noch nicht da. da reicht ja auch erstmal eine schöne 2 zi-wohnung. irgendwie hört sich das alles nach lauwarm an.......

@darling611
> "warum ziehst du nicht erstmal in ihre wohnung und ihr probiert wie es ist echt zusammen zu leben" Wir leben ja praktisch seit 2 von den knapp 3 Jahren zusammen. Die Stunde, die ich morgens alleine in meiner Wohnung bin zählt ja kaum.

> "fühlt es sich für dich an als wenn sie echt in dich verliebt wär?" Ja! Eher auf pragmatische Art als auf romantische Art - aber Ja!

Ich dachte ja auch "Mach aus 2+1 erstmal gemeinsame 3 Zimmer und dann "übt" man einfach ein bissel" - aber jetzt ist es immernoch 2+1 und sie will schwanger werden und dann die 3 oder 4 Zimmer zu schaffen...

Danke für die Antworten!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Z
zvonko_12360487
08.04.09 um 16:06
In Antwort auf an0N_1273392399z

Inwiefern
hat befürchtet sie denn, die "Gearschte" zu sein, wenn ihr zusammenzieht?

Mein Eindruck von aussen ist eher, dass sie Angst hat, ihre Unabhängigkeit zu verlieren, sprich eigene Wohnung, Rückzugmöglichkeit usw.

Da stellt sich mir die Frage, ob sie reif ist für eine Beziehung solcher Art.

Ich finde deinen Einwand, erst Wohnung und dann Kind, vernünftig, denn früher oder später wird eine Wohnung nunmal zu klein und dann auf die Schnelle was zu finden, das passt, und zwar rundum, ist schwer.

Viele Vermieter möchten keine Kinder, der Preis muss passen, groß genug soll sie sein, die Gegend soll auch passen usw.

Torschlusspanik bezüglich Kinderwunsch kenne ich nun nicht, da ich eins habe. Wüsste allerdings nicht, ob ich sie ohne Kind hätte.

Ich versteh ihre Angst da nicht wirklich, wenn sie unter dem Schwangerschaftsdruck sich eine Wohnung mit dir nehmen will. Wo ist da der Unterschied von Zusammenleben her, ausser dass dein Vorschlag in meinen Augen der Vernünftigere ist, weil man sich dann vor der Geburt alles schon einrichten kann wie man will?

Ich kann verstehen, wenn man grundsätzlich nicht gleich zusammenziehen mag, aber nach drei Jahren und wenn man es ohnehin bei Schwangerschaft will...

Glaube, du liegst mit deinen Bedenken, dass es bei getrennten Wohnungen auch mit Kind bleibt, gar nicht so daneben, so Leid es mir tut. Sie ist meines Erachtens noch nicht bereit, dich komplett in ihr Leben zu lassen. So kann sie dich immer "rauswerfen", denn es ist ja ihre Wohnung.Das heisst nicht, dass sie dich nur als Zeuger braucht, aber es fehlt halt noch das letzte bisschen Einlassen auf dich von ihrer Seite.

Klingt sicher hart, aber ich versteh es so.

@nickvergeben
> "befürchtet sie denn, die "Gearschte" zu sein, wenn ihr zusammenzieht?" Weitere Verzögerungsmanöver. Dann ist sie in gewisser Abhängigkeit von mir, weil sie ihre Wohnung aufgegeben hat.

> "Da stellt sich mir die Frage, ob sie reif ist für eine Beziehung solcher Art." Dein Beitrag entspricht meinem Denken am meisten. Darf ich fragen ob du ein Mann bist?

Reif nicht vom Alter, aber reif im Sinne ob sie sich ganz auf mich einlassen möchte. In diese Richtung denke ich auch.

> "Das heisst nicht, dass sie dich nur als Zeuger braucht, aber es fehlt halt noch das letzte bisschen Einlassen auf dich von ihrer Seite." Ok - und nun eine (rhetorische) Frage: Was tun? Heute Abend darüber reden - mal gucken was rauskommt...

Danke für die Antwort!

Gefällt mir

Z
zvonko_12360487
08.04.09 um 16:19

@sibyllesibylle
> "vielleicht auch Befürchtungen, wenn ihr erst mal eine gemeinsame Wohnung habt, willst Du vielleicht doch noch mit dem Kind warten und darauf will sie sich nicht einlassen" Das ist DER Knackpunkt. Aber warum soll ich in Vorleistung treten? Blöde Frage, gebe ich zu, aber wenn es bei getrennten Wohnungen mit Kind bleibt habe ich den Zonk...

> "Ein Spielplatz, Kindergartennäh und Einkaufsmöglichkeiten usw. sollten auch vorhanden sein. Das sind bestimmt Dinge, an die Du nicht denkst" Stimmt.

Danke für die Antwort!

Gefällt mir

C
cayley_12060381
08.04.09 um 16:24

Die dame weiter unten hat recht
Was die Wohnugssuche betrifft, wir schaun uns auch seit geraumer zeit häuser an, mein mann ist interessiert ob es ein keller gerage und ein wenig garten hat.
Meine intressen sind dann wie ist die wohnumgebung wie sind die nachbarn wo ist der nächste kindergarten schule und ärzte. Wie ist der lärm tag und nacht.
Wie ist dir raumaufteilung, vor allem wie sieht das bad aus.

Mein tipp ist geh auf sie ein, lass mal dein wohnungsgedanke links liegen, und sag ihr du liebst sie und hättest wirklich gern mit ihr ein baby falls es dein wunsch ist.
Und dann sagst du eben auch das du dir immer vorgestellt hast, das wenn sie mit dem baby aus dem krankenhaus kommt du wunderschön das babyzimmer gestrichen und aufgebaut hast etc..
Und du das dir einfach wünscht ein schönes Kinderzimmer für dein Wunschkind.
Das du gern einen kleinen garten hättest wo du den sandkasten aufbauen kannst wie auch immer.

Vielleicht stimmt sie das etwas milde wenn sie weiß ok er will ja ein baby und er hat auch träume dazu, und sie gibt ein wenig nach.

Du kannst dich noch glücklich schätzen es gibt bestimmt viele frauen die in dem alter nicht einfach auf das ok vom partner warten, sondern einfach Schwanger werden, ich kann mich selbst nicht mal von dem gedanken ausschließen.

Ihr wollt ja kein haus kaufen für die ewigkeit, sondern nur eine wohnung mieten wo ihr 2 (3) auch platz und jeder ein wenig seinen privaten bereich hat.

Wie sieht es denn mit dem thema heiraten eigentlich aus? Vielleicht gäbe das ihr noch mehr sicherheit und vertrauen zu dir.
lg

Gefällt mir

A
an0N_1273392399z
08.04.09 um 16:53
In Antwort auf zvonko_12360487

@nickvergeben
> "befürchtet sie denn, die "Gearschte" zu sein, wenn ihr zusammenzieht?" Weitere Verzögerungsmanöver. Dann ist sie in gewisser Abhängigkeit von mir, weil sie ihre Wohnung aufgegeben hat.

> "Da stellt sich mir die Frage, ob sie reif ist für eine Beziehung solcher Art." Dein Beitrag entspricht meinem Denken am meisten. Darf ich fragen ob du ein Mann bist?

Reif nicht vom Alter, aber reif im Sinne ob sie sich ganz auf mich einlassen möchte. In diese Richtung denke ich auch.

> "Das heisst nicht, dass sie dich nur als Zeuger braucht, aber es fehlt halt noch das letzte bisschen Einlassen auf dich von ihrer Seite." Ok - und nun eine (rhetorische) Frage: Was tun? Heute Abend darüber reden - mal gucken was rauskommt...

Danke für die Antwort!

Nein...
bin kein Mann..wahrscheinlich versteh ich Männer deshalb nicht...*hmpf*

Darüber reden solltet ihr auf alle Fälle, aber du solltest nicht wieder nachgeben, sondern ihr deutlich machen, dass du keine Lust hast, nachher nur alimentezahlender Vater zu sein sondern gern aktiv mit ihr eine Familie gründen möchtest mit allem was dazu gehört..udn dementsprechend auch vorausschauend handeln und VORHER die passende Wohnung haben.

Sag ihr, dass du genausowenig "gearscht" sein möchtest.

Gefällt mir

Z
zvonko_12360487
09.04.09 um 9:12
In Antwort auf cayley_12060381

Die dame weiter unten hat recht
Was die Wohnugssuche betrifft, wir schaun uns auch seit geraumer zeit häuser an, mein mann ist interessiert ob es ein keller gerage und ein wenig garten hat.
Meine intressen sind dann wie ist die wohnumgebung wie sind die nachbarn wo ist der nächste kindergarten schule und ärzte. Wie ist der lärm tag und nacht.
Wie ist dir raumaufteilung, vor allem wie sieht das bad aus.

Mein tipp ist geh auf sie ein, lass mal dein wohnungsgedanke links liegen, und sag ihr du liebst sie und hättest wirklich gern mit ihr ein baby falls es dein wunsch ist.
Und dann sagst du eben auch das du dir immer vorgestellt hast, das wenn sie mit dem baby aus dem krankenhaus kommt du wunderschön das babyzimmer gestrichen und aufgebaut hast etc..
Und du das dir einfach wünscht ein schönes Kinderzimmer für dein Wunschkind.
Das du gern einen kleinen garten hättest wo du den sandkasten aufbauen kannst wie auch immer.

Vielleicht stimmt sie das etwas milde wenn sie weiß ok er will ja ein baby und er hat auch träume dazu, und sie gibt ein wenig nach.

Du kannst dich noch glücklich schätzen es gibt bestimmt viele frauen die in dem alter nicht einfach auf das ok vom partner warten, sondern einfach Schwanger werden, ich kann mich selbst nicht mal von dem gedanken ausschließen.

Ihr wollt ja kein haus kaufen für die ewigkeit, sondern nur eine wohnung mieten wo ihr 2 (3) auch platz und jeder ein wenig seinen privaten bereich hat.

Wie sieht es denn mit dem thema heiraten eigentlich aus? Vielleicht gäbe das ihr noch mehr sicherheit und vertrauen zu dir.
lg

@lila27 15
> "Vielleicht stimmt sie das etwas milde wenn sie weiß ok er will ja ein baby und er hat auch träume dazu, und sie gibt ein wenig nach." Das werde ich machen! Ist zwar nicht so, daß ich das nicht gesagt hätte, aber evtl. hilft es das "Ich möchte auch ein Kind" etwas anders auszudrücken (Sandkasten, streichen, kümmern). Gestern Abend gab es auf "laß uns reden" ein "keine Zeit". Na ja - den beruflichen Grund kenne ich. Blöd nur, daß der heute auch noch aktuell ist. Mal gucken was Freitag ist...

> "Wie sieht es denn mit dem thema heiraten eigentlich aus? Vielleicht gäbe das ihr noch mehr sicherheit und vertrauen zu dir." Generell sind die Rollen bei uns vertauscht. Ich bin so Richtung heiraten, Kerze auf den Tisch, Weihnachten unterm Baum. Sie ist "sehr" pragmatisch veranlagt. Dadurch achte ich auf die Dinge, daß nicht zuviel Druck entsteht. Heiraten ist also eher Ballast und in ein paar Jahren überrumpel ich sie damit (denke ich mir jetzt). Auf jeden Fall momentan keine Option.

Danke für die Rückmeldung! Ich hoffe auf Freitag.

Gefällt mir

Z
zvonko_12360487
09.04.09 um 9:18
In Antwort auf an0N_1273392399z

Nein...
bin kein Mann..wahrscheinlich versteh ich Männer deshalb nicht...*hmpf*

Darüber reden solltet ihr auf alle Fälle, aber du solltest nicht wieder nachgeben, sondern ihr deutlich machen, dass du keine Lust hast, nachher nur alimentezahlender Vater zu sein sondern gern aktiv mit ihr eine Familie gründen möchtest mit allem was dazu gehört..udn dementsprechend auch vorausschauend handeln und VORHER die passende Wohnung haben.

Sag ihr, dass du genausowenig "gearscht" sein möchtest.

@nickvergeben #2
> "Darüber reden solltet ihr auf alle Fälle, aber du solltest nicht wieder nachgeben, sondern ihr deutlich machen, dass du keine Lust hast, nachher nur alimentezahlender Vater zu sein sondern gern aktiv mit ihr eine Familie gründen möchtest mit allem was dazu gehört..udn dementsprechend auch vorausschauend handeln und VORHER die passende Wohnung haben."

Jetzt kommt wieder der jammernde Mann. Das "nicht nachgeben" fällt mir schwer in Hinblick auf das, was auf dem Spiel steht.

Reden gestern Abend hatte sie "keine Zeit" (Mischung aus kalter Krieg und wirklich viel zu tun auf Arbeit). Ich kenne den Grund - wird heute nochmal das selbe sein. Gucken wir mal auf Freitag.

Danke für die Rückmeldung!

Gefällt mir