Home / Forum / Liebe & Beziehung / Kind kommt morgens um 5 ins Bett

Kind kommt morgens um 5 ins Bett

2. Mai 2008 um 9:56

Hallo,
ich hab da ein Problem mit meinem Partner und möchte gerne Eure Meinung dazu hören.
Wir sind ca. ein halbes Jahr zusammen, meine Kleine ist 3 Jahre und "er" ist der erste Partner für mich seit ich Mutter bin. Mit meiner Kleinen hab ich keinerlei Probleme. Abends geht sie gern ins Bett, nur morgens um 5 kommt sie nach dem pinkeln zu uns ins Bett. Ich genieße das sehr, mein Partner schimpft als ob sie sonst was verbrochen hätte. So langsam bin ich echt entnervt, da sie echt ein sehr sehr liebes Kind ist. Außerdem arbeite ich sehr viel, daher ist sie den ganzen Tag im Kindergarten.
Dazu muss ich noch sagen, dass mein Partner extrem schnarcht und ich da auch noch keinen Ton drüber verloren habe- ich steck mir Ohrstöpsel in die Ohren, hör es aber trotzdem, aber egal...
Ich weiß, es gehört in ein anderes Forum, aber da wart ich ja ewig auf ne Antwort!
Mir liegt das echt am Herzen, wie ihr das seht.Ist das wirklich so schlimm?!
Danke!
Nala

Mehr lesen

2. Mai 2008 um 12:06

...
"nur weil er die Testikeln unten dranzubammeln hat!"

lol.



Ich glaube, vielleicht muss er erstmal mit der Situation klarkommen, sich klarwerden, dass Du Mutti bist und nicht nur Freundin. Also nicht zu hart mit ihm ins Gericht gehen. Um 5 geweckt werden ist natürlich auch nicht unbedingt einfach, für einige ist dass ein bisschen stressvoll, das muss man auch bedenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 12:08

...
Bist Du sicher es hängt mit Deiner Tochter zusammen und nicht weil der Schlaf gestört wird ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 12:56
In Antwort auf lolaloe

...
"nur weil er die Testikeln unten dranzubammeln hat!"

lol.



Ich glaube, vielleicht muss er erstmal mit der Situation klarkommen, sich klarwerden, dass Du Mutti bist und nicht nur Freundin. Also nicht zu hart mit ihm ins Gericht gehen. Um 5 geweckt werden ist natürlich auch nicht unbedingt einfach, für einige ist dass ein bisschen stressvoll, das muss man auch bedenken.

Die mausi wird oft von ihm gerügt,
deshalb ist sie so gut wie lautlos wenn sie ins bett kommt. Ich merke es selbst erst oft morgens wenn sie neben mir liegt, dass sie überhaupt ins bett gekommen ist. Er wacht so gut wie nie davon auf.

"nur weil er die Testikeln unten dranzubammeln hat!"
- übersetzt mir das bitte, versteh ich nicht...

Ach, mich macht das Ganze nur echt traurig. Danke für Eure Antworten jedenfalls. Ich werde mich nach der letzten Nacht auf jeden Fall von ihm zurückziehen.
Ich liebe mein Kind über alles und die letzten Jahre haben gezeigt, dass es mir mit meiner Kleinen allein sehr gut geht. Was heißt allein- allein sind wir ja nicht- Freunde sind klasse.
Ständig die Diskussion wegen der Kleinen nervt mich nach den Monaten nun wirklich. Ich seh das auch so- die Mausi war zuerst da und ist das tollste Geschenk, das es gibt.
Nala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 13:09
In Antwort auf tessie_12953310

Die mausi wird oft von ihm gerügt,
deshalb ist sie so gut wie lautlos wenn sie ins bett kommt. Ich merke es selbst erst oft morgens wenn sie neben mir liegt, dass sie überhaupt ins bett gekommen ist. Er wacht so gut wie nie davon auf.

"nur weil er die Testikeln unten dranzubammeln hat!"
- übersetzt mir das bitte, versteh ich nicht...

Ach, mich macht das Ganze nur echt traurig. Danke für Eure Antworten jedenfalls. Ich werde mich nach der letzten Nacht auf jeden Fall von ihm zurückziehen.
Ich liebe mein Kind über alles und die letzten Jahre haben gezeigt, dass es mir mit meiner Kleinen allein sehr gut geht. Was heißt allein- allein sind wir ja nicht- Freunde sind klasse.
Ständig die Diskussion wegen der Kleinen nervt mich nach den Monaten nun wirklich. Ich seh das auch so- die Mausi war zuerst da und ist das tollste Geschenk, das es gibt.
Nala

Dein...
..Freund scheint eifersüchtig auf deine Kleine zu sein bzw. sie als Konkurrentin bei dir zu betrachten.
Das die Kleine morgens zu dir ins Bett kommt halte ich als Mutter für absolut normal. Meine Kinder haben das als sie klein waren auch so gemacht.
Zumal sie wie du schreibst tagsüber wenig von dir hat, bedeutet ihr diese Nähe morgens zu dir sehr viel.

Versuch noch einmal mit ihm zu reden und ihm klar zu machen, das die Liebe zu deinem Kind eine andere ist, als die, die du zu ihm empfindest und das die Kleine ihm nichts wegnimmt, sondern im Gegenteil, wenn er sich mit ihr arangiert auch eure Beziehung davon provitieren kann. So bist du immer hin jund hergerissen zwischen den beiden und wenn das nicht aufhört, wirst du dich irgendwann für eine Seite entscheiden müssen, denn immer im Streit liegen mag niemand.
Vielleicht begreift er das dann ja, wenn er kein Verständnis dafür aufbringen kann, ist er wahrscheinlich der falsche Partner für dich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 13:17
In Antwort auf lolaloe

...
Bist Du sicher es hängt mit Deiner Tochter zusammen und nicht weil der Schlaf gestört wird ?

Ja, es hängt mit meiner Kleinen zusammen
das sagt er deutlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 13:39
In Antwort auf ofi21

Dein...
..Freund scheint eifersüchtig auf deine Kleine zu sein bzw. sie als Konkurrentin bei dir zu betrachten.
Das die Kleine morgens zu dir ins Bett kommt halte ich als Mutter für absolut normal. Meine Kinder haben das als sie klein waren auch so gemacht.
Zumal sie wie du schreibst tagsüber wenig von dir hat, bedeutet ihr diese Nähe morgens zu dir sehr viel.

Versuch noch einmal mit ihm zu reden und ihm klar zu machen, das die Liebe zu deinem Kind eine andere ist, als die, die du zu ihm empfindest und das die Kleine ihm nichts wegnimmt, sondern im Gegenteil, wenn er sich mit ihr arangiert auch eure Beziehung davon provitieren kann. So bist du immer hin jund hergerissen zwischen den beiden und wenn das nicht aufhört, wirst du dich irgendwann für eine Seite entscheiden müssen, denn immer im Streit liegen mag niemand.
Vielleicht begreift er das dann ja, wenn er kein Verständnis dafür aufbringen kann, ist er wahrscheinlich der falsche Partner für dich.

Hi Ofi
ich sehe das genau wie Du. einem kind die nähe zu verbieten ist echt grausam. außerdem genießen wir ja beide die nähe. heute morgen hat sich eine der beiden decken versteckt, deshalb hatte ich Angst, dass die Kleine friert. Deshalb hab ich sie in die Mitte genommen. Mein Partner stand heute morgen mit den worten auf, dass sein ganzer rücken blau sei- von der Kleinen! Komisch, aber mir ist nichts von Unruhe im Bett aufgefallen.
Für mich gebt es nichts blöderes, als mit so unfreundlichen Worten aufzustehen. Kein guten Morgen, NUR Mauligkeit. So sind wir nicht und das wollen wir auch nicht. Meine Kleine und ich sind sehr herzliche Menschen, das wollen wir uns nicht nehmen lassen. Ich denke jeder Mensch hat Fehler, aber ich sehe auch nichts unrechtes in unserem Tun.
Zur Zeit ist auch noch seine Mutter zu Besuch. Auch sie ist der Meinung, das ein Kind ins eigene Bett muss und bei der Mutter nichts verloren hat. Bei einem Gespräch deshalb haben sie mich versucht zu überzeugen, haben gemeint ich wäre ne Glucke...
Ich glaube ich bin eine gute Mutter, aber keine Glucke- sonst hätte ich manchmal keine 70 Stunden Arbeitswoche.
Ich glaub ich bleib einfach single. Wenn man als Frau weiß, dass man es auch allein gut schafft, dann braucht man einfach keinen Mann mehr an der Seite, der einem sagt was zu tun ist, das weiß man dann selbst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 13:47
In Antwort auf tessie_12953310

Hi Ofi
ich sehe das genau wie Du. einem kind die nähe zu verbieten ist echt grausam. außerdem genießen wir ja beide die nähe. heute morgen hat sich eine der beiden decken versteckt, deshalb hatte ich Angst, dass die Kleine friert. Deshalb hab ich sie in die Mitte genommen. Mein Partner stand heute morgen mit den worten auf, dass sein ganzer rücken blau sei- von der Kleinen! Komisch, aber mir ist nichts von Unruhe im Bett aufgefallen.
Für mich gebt es nichts blöderes, als mit so unfreundlichen Worten aufzustehen. Kein guten Morgen, NUR Mauligkeit. So sind wir nicht und das wollen wir auch nicht. Meine Kleine und ich sind sehr herzliche Menschen, das wollen wir uns nicht nehmen lassen. Ich denke jeder Mensch hat Fehler, aber ich sehe auch nichts unrechtes in unserem Tun.
Zur Zeit ist auch noch seine Mutter zu Besuch. Auch sie ist der Meinung, das ein Kind ins eigene Bett muss und bei der Mutter nichts verloren hat. Bei einem Gespräch deshalb haben sie mich versucht zu überzeugen, haben gemeint ich wäre ne Glucke...
Ich glaube ich bin eine gute Mutter, aber keine Glucke- sonst hätte ich manchmal keine 70 Stunden Arbeitswoche.
Ich glaub ich bleib einfach single. Wenn man als Frau weiß, dass man es auch allein gut schafft, dann braucht man einfach keinen Mann mehr an der Seite, der einem sagt was zu tun ist, das weiß man dann selbst.


Einerseits kann ich verstehen wenn man seine Ruhe noch möchte um die Zeit, andererseits gehört das Kind nunmal zu dir... und es kommt mir so vor als ginge es ihm einfach nur darum das Kind abzulehnen ?

Das der Rücken schon blau sei also
Und sie so an zu motzen geht gar nicht.

Ich hab auch einen 3jährigen Zuhause und der kommt auch desöfteren ins Bett, und bin auch keine Glucke Er kommt auch nur manchmal morgens ins Bett um noch ein bisschn zu kuscheln zu dösen eben bevor es losgeht mit dem ganzen täglichen Stress^^

Also ich kann das Verhalten auch nicht ganz nachvollziehen von ihm und würde auch so Bedenken haben wie das in der Zukunft weitergehen soll....

( Eine andere Frage, es interessiert mich als ebenfalls arbeitende Mutti , wie schaffst du eine 70 Stunden Arbeitswoche mit Kind???? )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 13:55
In Antwort auf tessie_12953310

Hi Ofi
ich sehe das genau wie Du. einem kind die nähe zu verbieten ist echt grausam. außerdem genießen wir ja beide die nähe. heute morgen hat sich eine der beiden decken versteckt, deshalb hatte ich Angst, dass die Kleine friert. Deshalb hab ich sie in die Mitte genommen. Mein Partner stand heute morgen mit den worten auf, dass sein ganzer rücken blau sei- von der Kleinen! Komisch, aber mir ist nichts von Unruhe im Bett aufgefallen.
Für mich gebt es nichts blöderes, als mit so unfreundlichen Worten aufzustehen. Kein guten Morgen, NUR Mauligkeit. So sind wir nicht und das wollen wir auch nicht. Meine Kleine und ich sind sehr herzliche Menschen, das wollen wir uns nicht nehmen lassen. Ich denke jeder Mensch hat Fehler, aber ich sehe auch nichts unrechtes in unserem Tun.
Zur Zeit ist auch noch seine Mutter zu Besuch. Auch sie ist der Meinung, das ein Kind ins eigene Bett muss und bei der Mutter nichts verloren hat. Bei einem Gespräch deshalb haben sie mich versucht zu überzeugen, haben gemeint ich wäre ne Glucke...
Ich glaube ich bin eine gute Mutter, aber keine Glucke- sonst hätte ich manchmal keine 70 Stunden Arbeitswoche.
Ich glaub ich bleib einfach single. Wenn man als Frau weiß, dass man es auch allein gut schafft, dann braucht man einfach keinen Mann mehr an der Seite, der einem sagt was zu tun ist, das weiß man dann selbst.

Selbst...
...wenn du ein bißchen Glucke bist, na und das hat jedes Kind allemal mehr verdient als das Gegenteil. Und lass dir bloß nicht auch noch von der Mutter deines Freundes hineinreden. Wenn du dich mit dem was du als Mutter gut fühlst, bist du auch eine gute Mutter.
Meine Kinder sind sowas von lange zu mir ins Bett gekrabbel und irgendwann hören sie damit eh auf, spätstens wenn sie anfangen Teenies zu werden .
Anders sieht es da meiner Meinung nach aus, wenn Eltern bewußt ihren Kindern kein eigenes Bett bieten und diese Ich-still-mein-Kind-bis-es-in-die-Schule-kommt, wir-sind-alle-so-pädagogisch-wertvoll-Getue. Das ist bei dir aber so wie du es beschreibst absoluit nicht der Fall.

Außerdem ist es doch absolut lächerlich, was dein Freund da von einem "blauen" Rücken erzählt. Das kann gar nicht sein und dient wohl nur dem Zweck,dir ein schlechtes Gewissen und Schuldgefühle einreden zu wollen und auch noch um eifersüchtig auf der Kleinen herum zu hacken.

Ich denke nicht, das sich deine Beziehung zu diesem Mann noch zum Guten wenden kann und die Trennung wahrscheinlicher ist. Das du allerdings Single bleiben muß bezweifel ich . Es gibt durchaus Männer, die da ganz anders sind und Verständnis für deine Liebe zu deinem Kind haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 14:00
In Antwort auf estela_12159749


Einerseits kann ich verstehen wenn man seine Ruhe noch möchte um die Zeit, andererseits gehört das Kind nunmal zu dir... und es kommt mir so vor als ginge es ihm einfach nur darum das Kind abzulehnen ?

Das der Rücken schon blau sei also
Und sie so an zu motzen geht gar nicht.

Ich hab auch einen 3jährigen Zuhause und der kommt auch desöfteren ins Bett, und bin auch keine Glucke Er kommt auch nur manchmal morgens ins Bett um noch ein bisschn zu kuscheln zu dösen eben bevor es losgeht mit dem ganzen täglichen Stress^^

Also ich kann das Verhalten auch nicht ganz nachvollziehen von ihm und würde auch so Bedenken haben wie das in der Zukunft weitergehen soll....

( Eine andere Frage, es interessiert mich als ebenfalls arbeitende Mutti , wie schaffst du eine 70 Stunden Arbeitswoche mit Kind???? )


-( Eine andere Frage, es interessiert mich als ebenfalls arbeitende Mutti , wie schaffst du eine 70 Stunden Arbeitswoche mit Kind???? )
das frag ich mich manchmal auch...
Ich arbeite 35 Stunden fest als Hauptjob und mach nebenbei noch 3-4 Mal die Woche Kinderbetreuung in nem Fitnessstudio- 16 Stunden. Abends helf ich ner Freundin bei Ihren Kochkursen bzw. Catering. Beim Kochen nehm ich sie mit, da meine Freundin auch nen 3- jährigen Sohn hat und mein Partner holt sie dann in der jeweiligen Lokation ab um sie ins Bett zu bringen. Zur Kinderbetreuung nehm ich sie natürlich mit, obwohl acht Uhr abends schon spät ist für sie, zumal sie am nächsten Tag um 6 aufstehen muss.
Weils noch nicht reicht, hab ich jetzt auch noch 2 Berittpferde- zum Reitstall nehm ich sie auch mit- da sind massig Kinder und ein toller Spielplatz. Außerdem hat sie ein superliebes Pony von einem Mädchen geerbt, das keine Lust mehr zum reiten hat- da ist sie immer gut beschäftigt.
Aber für die Kinderbetreuung hab ich endlich jemanden gefunden, der mich ablöst. Ich bin mittlerweile total durch und hab keine Lust mehr so viel zu arbeiten- manchmal rutscht man da so rein!!
Liebe Grüße,
Nala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 14:24
In Antwort auf tessie_12953310


-( Eine andere Frage, es interessiert mich als ebenfalls arbeitende Mutti , wie schaffst du eine 70 Stunden Arbeitswoche mit Kind???? )
das frag ich mich manchmal auch...
Ich arbeite 35 Stunden fest als Hauptjob und mach nebenbei noch 3-4 Mal die Woche Kinderbetreuung in nem Fitnessstudio- 16 Stunden. Abends helf ich ner Freundin bei Ihren Kochkursen bzw. Catering. Beim Kochen nehm ich sie mit, da meine Freundin auch nen 3- jährigen Sohn hat und mein Partner holt sie dann in der jeweiligen Lokation ab um sie ins Bett zu bringen. Zur Kinderbetreuung nehm ich sie natürlich mit, obwohl acht Uhr abends schon spät ist für sie, zumal sie am nächsten Tag um 6 aufstehen muss.
Weils noch nicht reicht, hab ich jetzt auch noch 2 Berittpferde- zum Reitstall nehm ich sie auch mit- da sind massig Kinder und ein toller Spielplatz. Außerdem hat sie ein superliebes Pony von einem Mädchen geerbt, das keine Lust mehr zum reiten hat- da ist sie immer gut beschäftigt.
Aber für die Kinderbetreuung hab ich endlich jemanden gefunden, der mich ablöst. Ich bin mittlerweile total durch und hab keine Lust mehr so viel zu arbeiten- manchmal rutscht man da so rein!!
Liebe Grüße,
Nala

Wow!
DAS nenn ich mal fleissig

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 14:37
In Antwort auf estela_12159749


Einerseits kann ich verstehen wenn man seine Ruhe noch möchte um die Zeit, andererseits gehört das Kind nunmal zu dir... und es kommt mir so vor als ginge es ihm einfach nur darum das Kind abzulehnen ?

Das der Rücken schon blau sei also
Und sie so an zu motzen geht gar nicht.

Ich hab auch einen 3jährigen Zuhause und der kommt auch desöfteren ins Bett, und bin auch keine Glucke Er kommt auch nur manchmal morgens ins Bett um noch ein bisschn zu kuscheln zu dösen eben bevor es losgeht mit dem ganzen täglichen Stress^^

Also ich kann das Verhalten auch nicht ganz nachvollziehen von ihm und würde auch so Bedenken haben wie das in der Zukunft weitergehen soll....

( Eine andere Frage, es interessiert mich als ebenfalls arbeitende Mutti , wie schaffst du eine 70 Stunden Arbeitswoche mit Kind???? )

Also
als ich jahrelang mit meinem sohn alleine war,hatte er auch eine zeitlang in meinem bett geschlafen.war schwer ihn dort wieder raus zu bekommen.

mit 4 oder 5 jahren hat er dann ein neues zimmer bekommen und so habe ich es dann geschafft das er nicht mehr tag täglich bei mir übernachtete.soll aber auch nicht so gut sein für die spätere entwicklung.

dann durfte er nur noch am wochenende bei mir schlafen,ich fand ,das es ein schönes ritual war,denn bevor wir einschliefen haben wir uns dann immer alles erzählt was so die ganze woche über passiert ist.

dann kam ein partner ins spiel und ich musste schauen das ich das auch abschaffte.ich mein,es war auch der richtige zeitpunkt.

aber es ist heute noch so,wenn mein partner am wochenende mal nicht da ist,sage ich zu meinem sohn:heute darfst du wieder in mamas bettchen,ist dann unser geheimnis,weil mein partner hält auch nichts davon und manchmal meine ich, er ist nur eifersüchtig.

aber im teenyalter wird mein sohn das auch nicht mehr von sich aus wollen.



aber verkehrt wäre es nicht deiner tochter dieses abzugewöhnen.kannst dich ja abends noch zu ihr legen sie kann sich an dir kuscheln und du liest ihr noch eine geschichte vor.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 14:45
In Antwort auf tessie_12953310

Hi Ofi
ich sehe das genau wie Du. einem kind die nähe zu verbieten ist echt grausam. außerdem genießen wir ja beide die nähe. heute morgen hat sich eine der beiden decken versteckt, deshalb hatte ich Angst, dass die Kleine friert. Deshalb hab ich sie in die Mitte genommen. Mein Partner stand heute morgen mit den worten auf, dass sein ganzer rücken blau sei- von der Kleinen! Komisch, aber mir ist nichts von Unruhe im Bett aufgefallen.
Für mich gebt es nichts blöderes, als mit so unfreundlichen Worten aufzustehen. Kein guten Morgen, NUR Mauligkeit. So sind wir nicht und das wollen wir auch nicht. Meine Kleine und ich sind sehr herzliche Menschen, das wollen wir uns nicht nehmen lassen. Ich denke jeder Mensch hat Fehler, aber ich sehe auch nichts unrechtes in unserem Tun.
Zur Zeit ist auch noch seine Mutter zu Besuch. Auch sie ist der Meinung, das ein Kind ins eigene Bett muss und bei der Mutter nichts verloren hat. Bei einem Gespräch deshalb haben sie mich versucht zu überzeugen, haben gemeint ich wäre ne Glucke...
Ich glaube ich bin eine gute Mutter, aber keine Glucke- sonst hätte ich manchmal keine 70 Stunden Arbeitswoche.
Ich glaub ich bleib einfach single. Wenn man als Frau weiß, dass man es auch allein gut schafft, dann braucht man einfach keinen Mann mehr an der Seite, der einem sagt was zu tun ist, das weiß man dann selbst.

Eine Glucke ?
Ich habe auch als Kind mit meiner Mama geschmust und es war etwas ganz Besonderes. Lass Dir das nicht nehmen (was Du bestimmt sowieso nicht tust).

Mutterliebe ist schön für das Kind und man zehrt davon sein ganzes Leben, zu wissen was Nähe ist. Dein Freund kann einiges lernen. Vielleicht solltest Du es von dem Gesichtspunkt aus betrachten und das auch so behandeln, aber geschickt. Ihm das vielleicht irgendwie hier und da vermitteln, ich weiss jeder kann von so einem Umgang zehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2008 um 19:44

Ich finde das garnicht schlimm.
Dein Partner hat dich mit deiner kleinen Schnecke genommen und nicht nur dich. Deine Kleine muss sich auch an ihn und seine Macken gewöhnen. Da ist es nur legitim, dass er ihre Macke um 5Uhr kuscheln zu kommen auch akzeptiert. Der Mann meiner besten Freundin hat sie auch mit Kind genommen und der Hosenmatz ist auch ständig in der Mitte des Bettes gelegen. Mitlerweile ist das Kind 14 und das Problem hat sich in einem bestimmten Alter allein erledigt. Jetzt hat der Mann meiner Besten ein anderes Problem, nämlich seinen leiblichen Sohn'lach' rate mal wo der schläft.

Wasch deinem Freund mal den Kopf, sich so aufzukrücken geht garnicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2008 um 20:18

Ich hab schon zurück geschraubt,
was arbeiten angeht. Ihm zu Liebe, aber dann hab ich mir letzte Woche anhören dürfen, dass er eben Zeit für sich braucht. Ich weiß, dass ich kein aufdringlicher Mensch bin und auch bestimmt nicht bestimmend oder anhänglich. Ich dachte nur, dass wenn er sich beschwert, dass ich nie Zeit hab, froh ist, wenn ich mal Zeit für ihn habe. Ach, wie mans macht ist nicht recht...
Ich hab mit meiner Kleinen ne harte, aber schöne Zeit hinter mir. Für solches hin ung her hab ich kein Verständnis. Wenn er weggehen will, dann wünsch ich ihm viel Spaß und freu mich, dass ich einfach mal nur schlafen gehen kann. er beschwert sich aber, dass er schon so lange nicht mehr weg war. Hoffentlich geht er heut weg, das macht den Kopf bestimmt gleich freier...
Schönen Abend,
Nala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2008 um 20:58

Das ist eben das Problem.
Wenn er - wie ich finde oft grundlos- mit ihr schimpft, weise ich ihn in seine Schranken. Rein auf sachlicher Ebene. Er behauptet, ich will mit ihm zu streiten anfangen. Ich erklär ihm dann immer, warum ein 3-jähriges Kind wie handelt. Was ich an meiner Kleinen so cool finde, ist, dass sie zu der Sache meint: "ja Mama, er ist Dein Freund, aber wenn Du zu ihm fährst, dann bring mich bitte zur Tante S."
Ich finde meine Kleine zeigt mehr Verständnis als mein Partner. Es ist wohl für jeden eine schwierige Situation, aber manchmal kann ich zwischen den Zeilen mehr lesen, als direkt ausgesprochen wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2008 um 21:56

Kurze Frage?Kurze Antwort!
Ist dein freund zu dir (zu euch) gezogen oder wohnt er ab und zu bei euch?Wenn ja,dann hat er sich an die Spielregeln zu halten, die vorher da waren und wenn deine Kleine vorher auch zu dir ins Bett kam, dann hat er dies zu akzeptieren!! Fertig!
Wo kämen wir denn hin ,wenn der Gast uns sagt wo es lang geht und Beschimpfungen der Kleinen gegenüber geht gar nicht.
Mein Vorschlag:Lege du dich mit deiner Kleinen in ihr Bett um 5 Uhr und lass ihn schnarchen.Vielleicht fühlt er sich dann ein wenig in die Situation deiner Tochter ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2008 um 8:54

Lieber agilulf,
ich stehe voll und ganz hinter meiner Tochter und hinter dem morgentlichen Kuscheln. Nur manchmal ist es einfach beruhigend, von anderen Menschen eine Meinung zu einem Thema zu hören. Ich denke dazu ist ein Forum doch auch da, oder? Von Unsicherheit hab ich nichts geschrieben, aber es ist wohl Deine Art Dich mitzuteilen. Wenn Du mich kennen würdest, dann wäre Dir klar, dass Du es mit einem erwachsenen Menschen zu tun hast, der voll im Leben steht.
Danke aber für Deine Meinung.
Nala

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2008 um 9:19
In Antwort auf tessie_12953310

Ja, es hängt mit meiner Kleinen zusammen
das sagt er deutlich.

Ist er vielleicht...
eifersüchtig und will dich für sich alleine haben? Ich meinen er wusste zwar der er dich teilen muss aber vielleicht sieht er dein Kind als Konkurrenz?

Gruß
Ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich glaub, ich bin verliebt
Von: ananda_12382961
neu
3. Mai 2008 um 22:21
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club